Alle Beiträge dieses Autors

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser.

Der gestrige Samstag stand ganz im Zeichen der Familie. Am Nachmittag Wanderung von Himmelpforten zur Möhnetalsperre organisiert vom "Familienzentrum". Viele Papas und noch mehr Kinder machen sich auf zu einem recht strammen 1,5 stündigen Marsch zur Möhne. Nur ein Papa samt Sohn erreicht das Ziel nicht. Wir vermuten er hat unterwegs von der erneuten (!) Schalker Niederlage erfahren und sich sofort wieder auf den Heimweg gemacht um entsprechenden Kommentaren zu entgehen. Ist Schalke wirklich immer noch auf dem letzten Platz?  Gerade rechtzeitig erreichen wir den Möhnedampfer zur Rundfahrt auf dem "westfälischen Meer". Ich denke allen Beteiligten hat der Nachmittag gefallen und nachdem wir dann auch noch zu Fuß wieder zurück nach Niederense sind (danke nochmal an einen gewissen Thorsten S. für die "Unterstützung") ist unser "Großer" auch wirklich ziemlich erledigt.Abends dann "holländische Party" bei meinem Bruder und Schwägerin (mit neuem Neffen Leo) in Hemer. Diese haben aus dem Campingurlaub im Nachbarland diverse "Köstlichkeiten (?)" mitgebracht. Es gibt Frikandel (übrigens outet man sich sofort als Nicht-Niederländer wenn man das Wort Frikandel nicht auf der letzten, sondern auf der zweiten Silbe betont). Die Frikandeln können wir uns selber zusammenbauen, ist ganz lustig. Dazu werden als Beilage frittierte Bällchen gereicht, dessen komisch anzusehende braun-grau matschige Pampe-Füllung mich irgendwie an das erinnert, was die Holländer nach einem 6-Wöchigen Campingurlaub aus den Ritzen ihres Wohnwagens kratzen. Schmeckt auf jeden Fall "interessant". Mit leckererem, kalten "Heineken" runtergespült gehts aber ganz gut. So, genugt gebloggt für heute. Nun gehts mit meinen Jungs durch den Kuhweg zum Anglerheim. Ich hab 4 geräucherte Forellen bei "Dohlen Meinolf" bestellt. Ich wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen 3. Oktober. Herzlichst Ihr Thomas Lenze    

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

tja, jetzt bin ich also an der Reihe mit dem "bloggen". Ich habe mir schon den ganzen Morgen Gedanken darüber gemacht, was ich hier Literaturnobelpreis-verdächtiges schreiben könnte, leider ohne Ergebnis. Insofern schreib ich dann wohl einfach mal ein bisschen was aus meinem Alltag und hoffe dass es nicht allzu langweilig wird.

Gestern hat ein Teil der Feuerwehr Ense auf Einladung der Enser Kreistagsabgeordneten Ulrich Häken und Silvia Klein (Entschuldigung, natürlich muss die Frau zuerst genannt werden!) die Baustelle des neuen Rettungszentrums an der B1 in Soest besichtigt. Ein gigantisches Projekt für 18 Mio Euro. Ein Novum in NRW ist, dass Rettungs-und Polizeileitstelle ab September 2011 (geplante Fertigstellung) unter einem Dach untergebracht sind.Auch das Veterinäramt, die Rettungswache und der Krisenstab des Kreises Soest sind künftig dort untegebracht. Man will "Synergieeffekte" nutzen, wie man uns erklärte….nun denn, wollen wir mal abwarten.

Bei dem genialen Wetter sollte die Wanderung der "Väter mit ihren Kindergartenkindern" am morgigen Samstag zur Möhne wohl ein voller Erfolg werden. Ich werde Montag berichten ob ich Recht hatte. Nun ruft die Pflicht und ich habe das Vergnügen meinem Jüngsten eine "neue Hose" machen zu dürfen…es bzw er müffelt nämlich. Ihnen ein schönes und erholsames Oktober-Wochenende, bis die Tage. Ihr Thomas Lenze