Alle Beiträge dieses Autors

Hallo liebe Leser,
heute ist unser letzter Tag der Azubi-Aktion und das bedeutet Endspurt!
Zum letzten Mal legen wir alle zusammen Hand an, damit auch dieser Tag ein voller Erfolg für uns sein wird.
Auch heute stehen viele Kundentermine an, die eine große Herausforderung für das dritte Lehrjahr sind. Doch durch das eigenständige Arbeiten lernen wir intensiver und werden routinierter.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gehen wir gestärkt in die letzte Etappe unserer Aktion. Wir bereiteten uns ausgiebig auf unsere letzten Kundentermine vor, damit auch diese erfolgreich durchgeführt werden können.
Am Ende dieser ereignisreichen und spannenden Woche hat jeder von uns viele neue Erfahrungen gesammelt, von denen er bestimmt in seinem weiteren Berufsleben profitieren kann.

Hallo liebe Leser,

heute ist schon unser vierter Tag. Zum Glück haben wir heute länger geöffnet, da wir ganz viele Kundentermine für heute vereinbart haben. Gerade heute Nachmittag wollen viele Kunden zu einem Gespräch kommen. Bevor wir die Kunden beraten, besprechen wir uns vorher immer gemeinsam, damit wir auch gut vorbereitet sind.
Da wir bis jetzt schon einige Verträge abschließen konnten, sind wir immer sicherer. Aber selbst wenn wir noch etwas nervös sind, verzeihen uns das die Kunden sofort.
Viele Kunden interessieren sich auch sehr für unsere Ausbildung. Dann wird gerne auch zum Anfang des Gesprächs nach unserer Prüfung gefragt und wie uns die Arbeit gefällt. Gerade die Kunden, die selber noch in der Ausbildung sind, finden es toll, dass wir eine Woche lang alles alleine machen dürfen.

Jetzt, wo die Woche schon fast vorbei ist, merken wir , wie viel Verantwortung jeder Mitarbeiter hier trägt. Bis wir das so routiniert machen können wie die eigentliche Stammbesetzung, brauchen wir sicherlich noch etwas Übung. Aber wie sich bis jetzt alles entwickelt hat, hoffen wir, uns stetig verbessern zu können.

Hallo liebe Leser,

unser dritter Tag war voller Ereignisse. Zunächst hatten wir einen kleinen Schreckmoment. Unser Geldautomat stimmte nicht mit dem vorgegebenen Bestand überein. Das sorgte für zittrige Kassierer. Als dann das Geld mehrmals gezählt wurde und der Fehler noch nicht gefunden war, wurde die Verzweiflung immer größer. Erst nach einer halben Stunde stellten wir fest, dass zwei Scheine zusammen klebten. Alle waren sehr erleichtert, als dann endlich wieder alles stimmte.
Dann war die Presse zu Besuch. Nach einigen Gesprächen am Vormittag folgte dann nachmittags das Fotoshooting vor unserem selbst gestalteten Plakat. Vielleicht finden Sie uns ja in den nächsten Tagen in der Zeitung.

Die Hälfte der Zeit haben wir jetzt schon um und freuen uns auf die noch kommenden Tage.
Bis morgen.

Hallo liebe Leser.

Vor einigen Monaten haben wir uns auf die Azubi-Aktion vorbereitet und uns für einen Beratungsschwerpunkt entschieden. Durch Schulungen und Hausaufgaben haben wir uns vorbereitet. Plakate wurden angefertigt, Kunden angeschrieben und zwecks Terminvereinbarung angerufen, die Geschäftsstelle wurde umdekoriert und heute morgen hieß es dann endlich „Show Time“.

Die Stammbesetzung wurde umquartiert, und wir acht Auszubildenden stehen nun statt der gewohnten Crew am Schalter. Das fiel direkt vielen Kunden auf. Und wie schon in den Vorjahren der Aktion kam ein positives Feedback von den Kunden. Das hat uns grade heute Morgen an unserem ersten Tag noch mal richtig motiviert.

Nach einer Pause ging es in die zweite Hälfte des Tages. Alles klappte soweit super. Hoffentlich läuft auch der Rest der Woche so.