Alle Beiträge dieses Autors

jetzt bin ich nur noch eine woche hier in valdivia…:(
die 2 monate sind einfach so super schnell vergangen und die zeit war einfach viel zu kurz! natuerlich freue ich mich auf meine familie und meine freunde in deutschland, aber wenn ich daran denke, dass ich mich in einer woche von meiner gastfamilie und allen leuten hier verabschieden muss, kommen mir die traenen!
ich haette bevor ich gefahren bin nie gedacht, dass es mir so gut gefaellt und dass ich gerne noch laenger bleiben wuerde. wenn man mir sagen wuerde, ich kann verlaengern, wuerde ich nicht lange ueberlegen!
ich bin mir aber sicher, dass ich nochmal nach chile kommen werde,wenn ich mehr spanisch gelernt habe. vielleicht nach dem abi, dann auch fuer eine laengere zeit. aber bis dahin ist ja noch etwas zeit und es kann sich einiges veraendern…

gestern waren wir zu 6. , nur deutsche in puerto varas und puerto montt. es war ein sehr schoener tag 🙂
am vergangenen wochenende waren wir mit 25 leuten, alles freunde und leute aus der stufe meiner gastschwester in futrono, da war es wirklich sehr sehr schoen und wir hatten alle sehr viel spass, vorallem auf den partys am abend in einer huette, die fuer 7 leute zugelassen ist.

ich hoffe, ich werde dieses wochenende auch noch etwas schoenes unternehmen, aber da bin ich mir eigentlich sicher:)

es ist ein echt komisches gefuehl seine tage jetzt genau planen zu muessen. am angang hatte ich so viel zeit vor mir und jetzt muss ich naechste woche schon meine koffer packen 🙁

ich fahre zwar nicht sofort nach hause, sondern mache erst noch eine rundfahrt durch den norden von chile, der sicherlich wunderschoen sein wird, da bin ich mir sicher! aber der abschied hier in valdivia wird mir schon sehr sehr schwer fallen !

aber jetzt versuche ich erstmal meine letzte woche nochmal voll und ganz zu geniessen und nicht an naechsten donnerstag zu denken !
ich werde noch alle sachen einkaufen die ich brauche und vielleicht zum abschied fuer meine familie etwas typisch deutsches backen oder kochen 🙂

nunja, ich werde hoffentlich aus dem norden nochmal berichten koennen 🙂

jetzt ist gerade pause und gleich geht der unterricht weiter….
eine stunde biologie, aber danach 2 stunden deutsch 🙂
ist irgendwie echt lustig, aber da ich an einer deutschen schule bin, lernen die schueler schon von klein an deutsch…
der deutsch-unterricht ist aber wie ich finde trotzdem sehr anspruchsvoll. momentamn ist die berliner geschichte das thema.

ich finde allerdings, dass einige schueler besser deutsch sprechen sollten, wenn man bedenkt dass sie es seit 10 jahren lernen…
aber es gibt auch einige, die echt super in deutsch sind und mit denen man sich ohne schwierigkeiten unterhalten kann.

fuer heute war es dann dann mal…
bis bald!

jetzt bin ich schon ganze 4 wochen hier uns die zeit ist einfach viel zu schnell vergangen 🙁
ich freue mich zwar auf zu hause, auf meine familie und meine freunde, aber ich möchte trotz allem noch nicht nach deutschland !
hier ist alles so super. ich liebe diese mentalität, die kultur, die leute, das essen und einfach alles:)
ich habe bis jetzt noch niemanden kennengelernt, der in irgendeiner weise unfreundlich ist. alle kommen auf einen zu und wollen sich unterhalten.
seit einer woche haben wir wieder schule, aber das macht mir überhaupt nichts aus! in den meisten fächern ist der unterricht viel lockerer als in deutschland. was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, ist das sehr persönliche verhältnis zu den lehrern. es ist völlig normal, einen lehrer mit handschlag zu begrüssen oder auch mal den arm um ihn zu legen. hier in chile sagt man beispielsweise zu der mutter einer freundin oder eines freunden ‚tia‘ , auf deutsch ‚tante‘ . ich finde, dass zeigt, dass alle ein gutes verältnis zueinander haben. ausserdem ist mir sehr sehr positiv aufgefallen, dass es hier keine, oder nicht so eine extreme gruppenbildung gibt wie in deutschland. jeder mag jeden und hat mit jedem etwas zu tun, das ist wirklich viel viel schöner,
das wetter wird mit der zeit auch immer etwas besser und es wird einfach immer schöner hier, ich möchte auf jeden fall wieder nach chile kommen, und das möglichts bald, das steht für mich fest,
nunja, das war es erstmal für heute… adios!

Nach Problemen mit dem einloggen kann ich nun endlich etwas schreiben…:)
bin jetzt schon seit 2 wochen hier und es ist immer noch alles sehr neu.
aber es wird tag für tag besser hab ich das gefühl. ich lerne immer mehr leute kennen, die alle super nett und wie ich finde viel offener als in deutschland sind. so wird das mit dem ‚einleben‘ auch immer besser. meine famile ist auch super nett 🙂 sie können alle deutsch. so gibt es also keine probleme mit der verständigug. es besteht allerdings auch die gefahr, dass ich nur deutsch spreche. aber ich muss mich zwingen, mehr spanisch zu sprechen, auch wenn es manchmal schwierig ist.
die umgebung ist sehr schön, sind auch shcon zum strand gefahren. nur schwimmen kann man leider nicht, dafür ist es viel zu kalt! aber es ist trotzdem sehr schön da:) ich denke ich werde noch sehr viel sehen, besonders wenn ich die reise in den norden mache, darauf bin ich sehr sehr gespannt:)
valdivia ist auch sehr schön, allerdings v¨llig anders als man die städte in deutschland gewohnt ist. einkaufen kann man hier bei weitem nicht so gut , aber dafür gibt es viele schöne märkte, so wie wir sie nicht kennen.
ich finde es sehr spannend, mal eine komplett andere kultur kennen zu lernen und bin sehr gespannt und freue mich auf das , was mich noch erwarten wird….:)