Alle Beiträge dieses Autors

leica 037k

Das ist Leica – eine Bernhardiner Hündin. Sie wurde vom Veterinäramt wegen Vernachlässung beschlagnahmt und landete so auf bei uns im Tierschutz. Das zuständige Tierheim war sehr dankbar, dass unsere Pfegestelle einspringen konnte, denn Leica war in einem sehr schlechten Allgemeinzustand und intensive Pflege. Sie liet an einer schweren Kopfverletzung, wodruch ihre Ohren und der ganze Kopf total geschwollen war. Mandeln und Schilddrüse waren ebenfallls geschwollen und entzündet.Der Rücken war entzündet und kahlgefressen. In den letzten Tagen hat sich Leica schon sehr gut erholt. Frißt wieder und die eitrigen Stellen am Rücken und die Entzündungen gehen gut zurück. 
Leica ist noch etwas unsicher allem Neuem gegenüber, aber wer mag es ihr verübeln? Leica ist nicht mehr die Jüngste. Sie ist geboren im September 2000 und ist für einen Bernardiner Hündin eher klein. Mehr über Leica erfahren Sie auf unserer Homepage.

Wir hoffen sehr, dass sie noch eine Chance auf ein richtiges Zuhause bekommt, wo sie noch eine schöne Zeit verbringen darf 

 

labbi 005

 

Wir haben eine nette Anfrage für einen unserer Schützlinge. Die Interessenten waren gestern bei uns und haben den Hund kennengelernt und sich sofort in ihn verliebt. Bevor er allerdings in das neue Zuhause umziehen darf führen wir eine sogenannte Vorkontrolle bei den Interessenten zuhause durch. Da geht es uns nciht um eine aufgeräumte Wohnung – nein – wir wollen einfach sehen, wie die evtl. neuen Besitzer leben ob die Gegebenheiten vor Ort genauso sind wie sie uns beschireben wurden und ob es für den Hund, für welchen sie sich interessieren, paßt. Schließlich wollen auch wir sicher sein, dass es für unseren Schützling paßt. Interessenten kommen zu uns und informieren sich über unsere Tiere, im gegenzug möchten wir aber auch genaustens wissen, wo unsere Tiere, für die wir uns täglich einsetzten und die manchmal für eine lange Zeit bei uns eng in unseren Familien sind, hinkommen. Dafür ist uns kein Weg zuweit und wir helfen uns mit den Kontrollen aus. Wir sind nun gespannt, was die Vorkontrolle ergeben wird und hoffen, dass es paßt und schon bald einer unserer Schützlinge ein schönes Zuhause gefunden hat.

 

PC270691

 

Gestern konnte durch unsere finanzielle Unterstützung in Portugal wieder ein Kastrationsprogramm durchgeführt werden. Eine angerierte Tierärztin hat wieder 3 Tage lang Tierheimhunde und Tiere aus den naheliegenden Dörfern kastriert. Erreichen konnten wir hier tolle Erfolge. Da wir der Befölkerung die Möglichkeit geboten haben ihre eigenen Hunde ebenfall, gegen eine geringe Gebühr, mitkastrieren zu lassen. Seitdem wir dieses Projekt unterstützen, haben sich z.B. die Aufmnahmemenge der Hund die in das Tierheim kommen verringert. Mehr kastrierte Hunde im Dorf bedeuten weniger Welpen die vor die Tore des Tierheims abgeladen werden. Das Tierheim platzt nicht mehr aus allen Nähten und kann dadurch auc auf die bei Überfüllung angedrohten Tötungen der Tiere verziechten. Ein toller Erfolg.

 


 

 

lola 003

 

Heute Morgen stand ein Tierarztbesuch für unsere Pflegehündin LOLA an. Da sie eine Fehlstellung am linken Vorderlauf hat, wollten wir uns tierärztlich eine Diagnose einholen, damit wir sie guten Gewissens in die Vermittlung nehmen können. Zum Glück handelt es sich entweder um einen alten Bruch, der aber gut zusammengewachsen ist oder sogar um eine angeborene Fehlstellung. Da Lola sehr leicht ist und dazu auch dieses Beinchen bei großen Belastungen entlastet, kann sie damit ohne Probleme alt werden. Eine Operation o.Ä. ist nicht erforderlich und auch mit Folgeerkrankungen ist nicht zu rechnen. Wir freuen uns und hoffen, dass Lola bald ein neues Zuhause findet – auch mit Schönheitsfehler.

 

Den schönen Tag werden auch wir im Garten verbringen, den Platz für das Hundetraining auf Vordermann bringen.

Hallo,
ich freue mich auf diesen wege etwas Transparenz in unsere Tierschutzarbeit bringen zu können. 2004 wurde Viva la Hund e.V. gegründet und sich seitdem um viele Tiere aus In-und Ausland gekümmert. Sehr am Herzen liegt uns auch auf Missstände im Ausland aufmerksam zu machen und zu mildern. Die Hauptinitiative besteht in unserer Arbeit, Kastrationsprogramme und Aufklärungsarbeit vor Ort durchzuführen. Daher finden sich natürlich in unserer Vermittlungs viele Auslandstiere, die durch ihre Vermittlung aber erst die Arbeit vor Ort realisieren lassen. Aber auch deutsche Abgabe/Fundtiere leider auch beschlagnahmte und verwarrloste Tiere finden in unseren Pflegestellen ein Plätzchen bis sie ein endgültiges Zuhause gefunden haben.
Nun freue ich mich auf diesen Blog und hoffe auf einen guten Einblick und Verständnis unserer Arbeit zu vermitteln.

 

P3180132

Das ist Lola, unsere derzeitige Pflegehündin. Mehr über Lola finden Sie ausführlich auf unsere Homepage unter www.vivalahund.de