Hallo zusammen,

Auch wenn heute Mainz 05 zu Gast ist, eine Karnevalsveranstaltung sollte es nicht werden, denn mit Blick auf die Tabelle, und der Tatsache das der S04 jetzt zwei Heimspiele in Folge hat, müssen die drei Punkte in Gelsenkirchen  bleiben.         Das diese Konstellation schon ungezählte Male da war, brauche ich nicht mehr gesondert erwähnen.             Gespannt  darf man sein wie Max Meyer seine neue Position auf dem Platz vor heimischer Kulisse ausüben wird.         Nach nur neunzig Minuten in Berlin scheint sich plötzlich alles bei ihm zu wandeln.        Fast alles.      Zumindest die Haare ein kürzer geworden, und plötzlich ist die Rede davon, das er eventuell doch bei den Königsblauen bleiben könnte.              Jetzt muss er auch auf dieser Position ersteinmal kontinuierlich Leistung bringen, und sich von einem weniger guten Spiel und den darauffolgenden entsprechenden Kritiken nicht von von dem neuen Weg abbringen lassen.            Vielleicht hilft es ja auch, das sein Kumpel Leon Goretzka auf dem Platz auf seiner Position in seiner Nähe ist.           Da hilft schon mal das gegenseitigen anspornen.               Man kann es nur hoffen.       Einen unzufriedenen, nörgelnden Meyer kannst du nur für die Transferliste gebrauchen.          Wir dürfen uns aber auch von neunzig Minuten nicht blenden lassen.        Ein Hoffnungsschimmer ist es alle mal.

Tschüß bis die Tage

R. A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: