Hallo zusammen,

Ein bislang torreicher Spieltag.      Besonders verdient hat sich da der HSV bei den Bayern gemacht, und kann am Ende noch froh sein, das der Schiri einigermaßen pünktlich abgepfiffen hat.        Bei einer ansonsten Bayern üblichen Nachspielzeit hätte es durchaus auch Mal zweistellig werden können.          Das bedeutet aktuell, das der S04 sechs Zähler plus einen für das Torverhältnis Vorsprung auf die Hanseaten hat, die auf Relegationsplatz 16 „thronen“.            Jetzt werden einige wieder aufschreien, und nörgeln, was schreibt der denn da für einen Kappes, aber die untere Tabellenregion ist vor dem heutigen Anpfiff näher als die obige.                 Das sind es knackige neun Punkte bis zum sechsten Platz.              Das kann, und sollte besser um 19.25 Uhr andersherum aussehen.             Also wiedermal positiv denken, und das positive Torverhältnis verbessern.              Ganz wichtig wäre auch, keine weiteren Verletzungen.             Es reicht für diese Saison!           Was das künftige Personal betrifft, dürfte es an Neuverpflichtungen nicht allzu viel geben im Sommer.                Konoplyanka soll fester Angestellter werden, genau wie Bentaleb.            Da ist die Kohle auch schon weg.          Welche Kohle?        Weiß ich auch nicht, Fragen sind diesbezüglich an Herrn Christian Heidel persönlich zu richten.            Der Monat März wird uns da vielleicht ein wenig schlauer machen.                 Warum?          Es geht da um die Dienstfahrten im Mai.         Berlin, Stockholm.               Genauer erkläre ich das vielleicht Mal später.            Es ist noch Februar und heute ist erstmal der SAP Hopp von 1899 zu Gast.

Schönen Sonntag und tschüss, bis die Tage

R.A.

 

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: