Hallo zusammen,

ganz ruhig, Sie haben nichts verpasst.         Der S04 war nicht im Einsatz, sondern drei Akteure, von denen gestern zwei beim Testspiel der Nationalmannschaft gegen Italien in der Startelf standen.                 Benedikt Höwedes, der nach Müllers Auswechselung sogar die Kapitänsbinde tragen durfte, und Leon Goretzka, der im ersten Durchgang sogar den Führungstreffer für den amtierenden Weltmeister auf dem Fuß hatte, aber an Gigi Buffon scheiterte, machten ihre Sache gut.                Max Meyer saß im geschichtsträchtigen Guiseppe-Meazza-Stadion im Mailänder Stadtteil San Siro auf der Bank, war aber beim Papst.                   Vor knapp 20 Jahren gelang den Schalkern an dieser Stätte der bislang größte internationale Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn des Uefa-Cups im Elfmeterschießen gegen Inter Mailand.               Tore fielen im letzten Länderspiel des Jahres keine.          Zwei unterschiedliche Halbzeiten waren zu sehen.         In der ersten war Jogi’s Truppe besser, im zweiten Spielabschnitt der Gastgeber.                Unschön das die italienischen Zuschauer bei der deutschen Nationalhymne gepfiffen haben.              Diese Unsitte sieht, bzw. hört man immer öfter in den Stadien.              Auch in der Bundesliga.                Auch da sollte man aus Respekt beim Abspielen des Vereinsliedes oder „Hymne“ für einen Augenblick ruhig sein, um dann seine Farben, bzw. sein Land wieder anzufeuern.                 Aber das ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken, es sei denn, Fifa, Uefa, DFB, DFL usw. drohen mit Sanktionen, dann könnte es anders werden.               Blos nicht, die kommen noch auf den Trichter, und machen das irgendwann wenn die Einnahmen mal weit unter die Milliardengrenze sinkt.                      Zurück zum wesentlichen.         Es ist grau, es regnet.           Wird Zeit das es wieder aufhellt, sprich, der Ball in der Liga wieder rollt.                       Dauert ja nicht mehr lange, und der S04 spielt sensationell an einem Samstag.         Auswärts allerdings in der Autostadt, aber immerhin.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: