Hallo zusammen,

Pflicht erfüllt.     Mehr aber auch nicht.       Der S04 steht in der nächsten Runde des DFB-Pokal.         4-1 Auswärtssieg, bei einem Verbandsligisten.             Der Ehrentreffer für die aufopferungsvoll kämpfenden Villinger war verdient, aber sowas von vermeidbar.                    Vier Tore, das war ein schöner Distanzschuss, ein Standart, auch schön,  ein Abstauber nach Torwartfehler, und dann noch der Hunter.       Großartig herausgespielte Tore waren jetzt nicht dabei, aber immerhin es fielen Tore.                   Das „Experiment“ Hunter und di Santo zusammen in der Spitze spielen zu lassen war aus meiner Sicht ein Flop, Gegner war ein Verbandsligist, da hätte auch selbst der zweite Gang für ein klareres Resultat reichen müssen.         Ist aber nichts neues, hatten wir schon.                      Die Woche ist rum, und noch kein angekündigter Neuzugang in Sicht.            Nicht weiter schlimm, Manager Heidel meinte ja, das es eventuell auch Montag werden könnte.                  Das ist morgen, und die Antennen sind auf Empfang.                  Ohne den gestrigen Auftritt der Königsblauen jetzt schlecht reden zu wollen, aber „Das Wirtshaus im Spessart“, das gestern Abend von der Waldbühne Hessen geboten wurde, war bedeutend spannender und lustiger.                 Der Auftritt passte, der der Schalker war noch ein wenig zu dürftig, und die 20.000 Gulden Lösegeld (hat mit dem Stück zu tun) hätte dafür keiner bezahlt ;-).                        Eine Woche noch bis zum Saisonstart in Frankfurt.                      Wie vor jeder Saison, es ist noch viel zu tun, quatschen wir es nicht weg.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: