Hallo zusammen,

es ist reiner Zufall, das das heutige Datum als Überschrift über dem Beitrag steht, denn es hat nichts damit zu tun.          Wir befinden uns auch nicht in der 27. Spielminute des EL-Qualirückspiel zwischen Borussia Dortmund und Odds.               Da diese Zahl durch drei und neun teilbar ist,  kommt sie auch als Primzahl nicht in die Verlosung.            Nein, es waren gestern knapp siebenundzwanzig Minuten zwischen „Himmel und Hölle“.           Genauer gesagt: praktische Fahrprüfung für die Klaase B.       Die älteren unter uns kennen das noch als Klasse 3.            Nach einer langen Abstinenz darf ich nun wieder motorisiert am Straßenverkehr teilnehmen.               Das aber wiederum kommt ja nicht von ungefähr.           Wie im richtigen Leben, kommt nach der Theorie die Praxis.       Und da hatte ich einen guten „Lehrmeister“, sprich Fahrschullehrer, der mir auch mal die Grenzen aufzeigte, was ich total klasse fand, mir zeigte wie man es richtig macht.                 Es war ein angenehmes Fahren mit Wolfgang von der Fahrschule Hoffmann, und wieder einmal ein Beispiel  dafür, das es zwischen Blauweiss und Schwarzgelb funktionieren kann, denn Wolfgang ist Anhänger des aktuellen Tabellenführers der Fußballbundesliga, Borussia Dortmund, und biß fast in das Armaturenbrett, als er während einer Fahrstunde erfuhr, das ich mit dem geilsten Klub der Welt, dem FC Schalke 04 sympathisiere.            Es  wäre schon „Strafe“ genug gewesen, das sein Chef ihm ein blauweisses Auto für die Ausbildung zur Verfügung stellte.           Außerdem  wären seine Kollegen  auch dem S04 zugetan.           Ja, Wolfgang, jetzt haben wir es beide geschafft.     Ich habe den „Schein“, und Du bist mich wieder los ;-).           Allerdings noch nicht ganz, denn am kommenden Mittwoch bringe ich den obligatorischen Kuchen.          Viel Spass heute Abend beim Spiel, ich glaube nach 27 Minuten ist schon alles entschieden, wie gestern.     Noch einmal danke an das Team, und viel Vergnügen in Berlin.                Nur der Chef „muss“ zuhause bleiben.

Blauweisse Grüße, und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: