Hallo zusammen,

abruptes Ende, oder der Beginn einer erneuten Zockerei um Julian Draxler auf einer anderen Ebene?      Es schien fast alles klar mit Juventus Turin, und dann am Rande des Testspiel der Königsblauen, die Trikots werden immer seltsamer, in Gütersloh gegen den FC Porto, gab Managersportvorstandsvorsitzender Horst Heldt bekannt, das es sich mit Juve ausverhandelt hat. Basta,  und Ende.      Neuauflage nicht mehr möglich.                 Wie zu erfahren war, boten die Italiener wohl zuwenig für Schalkes Weltmeister.             Ist da etwa eine höhere Offerte von der Insel zu erwarten?                      Angeblich soll ja vielleicht, eventuell, könnte Arsenal London Interesse haben.     Mesut Özil und Per Mertesacker sind ja da bereits tätig.         Aber alles wie immer nur reine Spekulation, natürlich.                        Mich hat es schon gewundert, das Julian Draxler gestern solange auf dem Platz gestanden hatte, denn wenn eine Einigung mit Turin erziehlt worden wäre, hätten die doch bestimmt größtes Interesse daran gehabt, das ihr Neuzugang nicht solange auf dem Platz steht.        Verletzungsrisiko usw.                 Es war zwar nur ein Test, aber der S04 war besser als der Champions Leaguesieger von 2004.                    In der ersten Halbzeit verhinderte der ehemalige Schlussmann von Real Madrid, Iker Cassila, mit einer Glanzparade den Schalker Führungstreffer durch Klaas-Jan Huntelaar.             Neuzugang di Santo hatte ebenfalls eine gute Einschussmöglichkeit, und durfte nach der Pause in der Kabine bleiben.        Wenn das alles so richtig aufeinander abgestimmt wird, könnte der Schalker Angriff endlich mal wieder für richtig Wirbel im gegnerischen Strafraum sorgen.                Positiv aufgefallen sind mir noch zwei weitere Neuverpflichtungen.    Sascha Riether maschierte bei seinem Debüt im Schalker Dress viel auf der rechten Aussenbahn, und Johannes Geis übernahm im Mittelfeld Verantwortung.  Trat auch als Freistoßschütze in Aktion, an der Genauigkeit mauss allerdings noch gearbeitet werden.                  Elf Tage und der Rest von Heute bleiben noch Zeit bevor es zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal nach Duisburg geht.    Die braucht es auch noch.                 Kurze Frage noch zum Schluss:  was ist jetzt eigentlich mit Shakiri?

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: