Hallo zusammen,

morgen geht es endlich wieder mit „richtigen“ Fußball los.   Bundesligastart mit amtierenden und kommenden Meister gegen den aktuellen Tabellenzweiten.   Hoffentlich ist da mehr los als bei der Übergangslösung „Africacup of Nations“.    Wenn nach Aussagen der RTL-Gucker das riesige Fernsehstudio in Australien, genannt „Dschungelcamp“, langweilig sei, dann sollten die mal auf Eurosport den Wettbewerb auf dem „Schwarzen Kontinent“ verfolgen.    Gefühlte tausendmal 1-1-Spiele, ein Co-Kommentator, der besser als Reiseführer bei einer anderen Sendung augehoben wäre.   Ganz von seiner Stimme, für die er nichts kann, mal abgesehen, aber einfach nur nervig.              Spannender war es da bis gestern mit dem etwas kleineren Ball.    Leider haben die Handballer den Einzug in das Halbfinale verpasst.    Das Auslassen klarster Möglichkeiten, und wiedereinmal seltsame Schiedsrichterentscheidungen bedeuteten das „Aus“ für unsere Handballer.     Im Hinblick auf die Fußballweltmeisterschaft im Jahre 2022 da in der Wüste können wir von der Handball-WM einiges lernen, und brauchen wir uns ab sofort keine Gedanken mehr über den Austragungszeitraum machen.   Es wird völlig uninteressant sein, ob da im Winter oder Sommer gespielt wird, der Weltmeister wird am Ende Katar sein.     Zur Pokalübergabe an den katarischen Kapitän Sigmar Sörensen wird dann Alpenarsch Blatter auf einer goldenen Sänfte ins Stadion getragen.           Zum besten Spieler des Turniers wird das katarische Urgestein Antonov Buljarakinoff gekürt, und sein Teamkollege Määtä  Lathileinen zum besten Torwart.     Anschließend wir der Furzknoten Ehrenemir und Oberscheich von Puselmukeltanien mit einem 500 Jungfrauen starken Harem, und erhält den goldenen katarischen Diplamatenpass mit 12 Sternen.     Ich habe jetzt schon keinen Bock auf diese Wüstenfarce.        Es ist ja noch eine zeitlang hin, und die DFB-Elf muss sich dafür noch qualifizieren, aber ein in allen Belangen merkwürdiges Turnier wird es auf jeden Fall.                Besser zurück zur Liga.   Wieder baggert der S04 angeblich an einem Leih-Neu- ???Zugang.    War mal bei den Bayern.   Die Argumente für eine Verpflichtung, das Farfans Rückkehr ungewiss ist, Chupo-Moting noch in Afrika weilt, Sam gerade erst wieder fit ist, und ansonsten Klaas-Jan Huntelaar allein auf weiter Flur steht, sind nachvollziehbar, aber ist der auch richtig beobachtet worden, und würde er sofort einschlagen?    Denn er soll ja wohl sofort helfen können, und nicht nach einer 8jährigen Eingewöhnungszeit, denn da sind die anderen längst wieder dabei.          Bis zum Transferende sind es noch ein paar Tage.    Die werden genauso spannend wie die morgen beginnende Rückrunde.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: