Hallo zusammen,

im Februar/März kommenden Jahres fällt die Vorentscheidung in der Champions League.   Der FC Schalke 04 erwartet zunächst den Titelverteidiger Real Madrid in der Arena, um dann, ich weiß nicht ob die Regularien der Uefa noch ein paar mal umgeschmissen werden, vorraussichtlich noch in diesem Jahrtausend zum Rückspiel in die spanische Hauptstadt zu reisen.     Besser hätte es doch garnicht kommen können.   Wie Ronaldo und Co. ticken, wissen wir ja aus dem letzten Aufeinandertreffen.     Da konnten sich die Iberer, sagen wir mal, nicht so ganz hauchdünn durchsetzen.        Aber das ist Geschichte, und der Weg nach Berlin, wird in Gelsenkirchen geebnet.                 Der Sieger aus den beiden Partien ist auch der kommende Champions Leaguesieger.     Die anderen Möchte-gern-Favoriten kegeln sich in den Achtel-, Viertel-, und Halbfinals alle gegenseitig weg, und was dann noch übrig bleibt, dürfte, wenn man die Begegnung in Charlottenburg nicht allzu leicht nimmt, ja fast schon ein Selbstläufer werden.        Jetzt denken 99,8 Prozent der Leser mit Sicherheit das ich einen an der Waffel habe, obwohl es noch garnicht so kalt draussen war, und das von nur noch spärlichem Kopfhaar geschützte Groß- und Kleinhirn größeren Schaden hätte nehmen können.       Nein, nein, hören Sie sich doch mal um, wer da am meisten genannt wird, wenn es um den Titelfavoriten geht.        An erster Stelle Real Madrid.  So, das erledigt sich jetzt mal.     Und dann?   Barca, die spielen gegen ManCity.   Die erwischen zwei geniale Tage, und tschüß Katalonien.         Dann kommt die zweite Reihe ins Spiel.   Bayern setzt sich gegen Donezk durch, und fliegt dann gegen Paris raus, das zuvor ja schon Chelsea erledigt hat.     Arsenal und Monaco treiben einem auch keinen Angstschweiß auf die Stirn, und dann dann wir es langsam eng.   Bleiben nur noch die von der B1 und Basel.    Aber dann ist es ja nur ein Spiel, und da kann im Prinzip kommen wer will.   Es geht also.     Ja Freunde, natürlich weiß selbst ich, das es gegen Real kein Spaziergang wird.   Aber 0-0 in der Arena, und 0-0 nach Verlängerung im Vicente Calderon,  oh, jetzt regen die von Real sich aber auf.     Und dann vom Punkt, und zack, adios!           So , jetzt ist aber gut.     Eins steht aber fest, die sogenannten Topfavoriten werden nicht so leicht da durchmaschieren.        Viel, viel wichtiger ist die Partie der Königsblauen in der Liga am Mittwoch in Paderborn.     Das muß den Spielern jetzt wieder in den Schädel gehämmert werden, den Fans aber auch.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: