Hallo zusammen,

man bekommt es ja schon in jungen Jahren gesagt, das man etwas für die Altersversorgung tun soll, und da diverse Versicherungen etc. angeboten bekommt.    Soetwas ähnliches läuft jetzt auch bei Klaas-Jan Huntelaar.  Zur Zeit noch in Diensten des FC Schalke 04, und ab Sommer 2015 ablösefrei zu haben.     Natürlich möchte Horst Heldt, besonders nach Hunters Dreierpack am vergangenen Samstag, den auslaufenden Vertrag langfristig verlängern.            Rentenvertrag nennt man das in der Fußballersprache.   Dagegen ist grundsätzlich erstmal nichts gegen einzuwenden.       Aber, Schalkes Torjäger ist 31 Jahre jung, und sein nächster Vertrag wird wohl als Profifußballer sein letzter, zumindest in der Bundesliga sein.              Was hat also der S04 zu bieten?      Ein volles Stadion, super Fans auch auswärts, ein für Schalker Verhältnisse astronomisches Gehalt, kuze Anfahrt zum Training.           Sportlich?   Jede Saison der Druck sich für die internationalen Fleischtöpfe  qualifizieren zu müssen,   primär den mit den Filets, also Champions League.     Dazu fehlt noch die Konstanz.               Und Wolfsburg?    Kohle satt durch den Autohersteller im Rücken.       Die nicht anfallende Ablöse wandert schon mal in Huntelaars und dessen Beraters Tasche.    Gehalt garantiert um vieles höher als in Gelsenkirchen.    Ein Rentenvertrag in Wolfsburg könnte auch so aussehen, das der Holländer nach Ende seiner Karriere lebenslang  kostenlos eine VW Karosserie der gehobenen Klasse inklusive goldener Tankkarte fahren darf.   Ein Zweitfahrzeug für seine Frau selbstverständlich eingeschlossen.         Sehr gute Chancen bis zu seinem Karriereende jede Saison in der Königsklasse zu kicken.     Mehr brauchst du schon nicht mehr an Argumenten.       Das in Wolfsburg nichts los ist, und das Zuschaueraufkommen bei den Niedersachsen zu keinem Vergleich bei dem der Schalker steht, ist dann für einen Vollprofi zweitrangig.    Auch das ihm Grün nicht stehen würde, interessiert da überhaupt nicht.      Wer einmal Königsblau getragen hat, der trägt Grün nur, wenn er ein eingefleischter Schützenbruder ist.   Das ist er im übetragenden Sinne ja, aber nicht so einer, wie ich es meine.             Jetzt wird es Dementis, halbherzig oder nicht, von beiden Seiten geben, und am Ende, wenn es sich zum Ende der Saison abzeichnet, das es für den S04 eng wird mit der Quali für die CL, dann wird der Hunter selbst zur Beute eines Fahrzeugherstellers aus Niedersachsen in der Nähe von Braunschweig und Hannover, das wären dann seine „neuen“ Derbys.                       Jetzt darf wieder spekuliert und diskutiert werden, und obwohl offiziell noch nichts entschieden ist, die Suche nach einem Nachfolger eröffnet werden.    Auf die Namen, die da in den Ring geworfen werden, bin ich jetzt schon mal gespannt.   Soll ich mal anfangen?   Lasogga.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: