Hallo zusammen,

der DFB-Pokal treibt wieder sein „Unwesen“.   Favoriten quälen sich bei unterklassigen Gegnern in die nächste Runde, oder brauchen sich nur noch auf die Liga zu konzentrieren.   Wie seit gestern der VfB Stuttgart mit seinem neuen Trainer Armin Veh.   An der Castroper Straße war beim VfL Bochum Endstation für die Schwaben.   Gleich zwei Pleiten innerhalb einer Woche erlebten die Mainzer.    Zuerst das blamable Aus in der Europa Leaguequali, und am Freitag dann der K.o. bei Drittliga-Spitzenreiter Chemnitzer FC mit 9-10 nach Elfmeterschießen.   Das war beste Freitagabendunterhaltung.   Am Bruchweg wird man das natürlich anders sehen.          Heute geht der Blick in die Nachbarschaft nach Münster wo die Bayern zu Gast sind.  Trotz der Verletzungen und der bestehenden Unwucht im Spiel der Süddeutschen, werden wir wohl vergeblich auf die nächste Sensation hoffen.           Die muss morgen Abend auch nicht mehr sein, wenn der S04 in Dresden bei Dynamo antritt.           Gut möglich das die Weltmeister und der Bronzemedaillengewinner der Königsblauen schon mit von der Partie sind.   Über die, die da fehlen brauchen wir nicht herumzujammern, die waren in der letzten Saison zum größten Teil nicht oder garnicht mit von der Partie.        Es gilt immer noch die alte „Regel“:   Eine Runde weiterkommen ist wichtig, über das Wie spricht ein paar Tage später kaum noch einer, außer die Fans, die immer noch etwas zu verbessern haben.  Wie gehabt.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

 


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: