WM Brasil 002Hallo zusammen,

das Eröffnugsspiel der 20. Fußball-WM zwischen Brasilien und Kroatien entscheidet ein Japaner.   Es war für ein Eröffnungsspiel ein unterhaltsamer Kick.       Die Führung der Kroaten, wenn auch durch ein Eigentor der Brailianer, zu diesem Zeitpunkt verdient.   Die Selecao holperte mehr über das Spielfeld als das sie zauberte.   Wahrscheinlich der ganze Druck, und dann auch noch der Rückstand.            Liest sich vielleicht ein wenig „blöd“, aber in der Phase nach dem Führungstreffer verpassten es die Kroaten den zweiten Treffer nachzulegen, und damit die Brasilianer vor noch größere Probleme zu stellen.         „Dank“ des Torwarts der Gäste, und des japanischen Referee, wurde es dann doch noch ein klarer Sieg für die Gastgeber. Das Ergebnis täuscht aber.     Die beiden Kullerbälle die der kroatische Schlussmann passieren ließ, hätte mit Sicherheit jeder gute Kreisligatorwart gehalten.       Pech hatte er beim Elfer, da war er mit den Händen dran.       Nur diesen Strafstoß hätte es nie und nimmer geben dürfen.       Ich wusste garnicht, das in Brasilien nicht nur das Klima den Spielern zu schaffen machen kann, sondern das zumindest in der Region Sao Paulo auch mit der Schwerelosigkeit zu kämpfen ist.    Denn anders ist das Wegsacken des brasilianischen Angreifers im kroatischen Strafraum nicht zu erklären.     Sofort, mit dem Blick eines Ninja-Kämpfers zeigte der Schiedsrichter aus dem Land der aufgehenden Sonne auf den Punkt, und leitete damit Kroatiens Untergang in diesem Spiel ein.          Es ist WM, und die Besten der Besten sollen dabei sein, auch die Schiedsrichter, und dann so eine Gurke bei einem Eröffnungsspiel.     Für mich dürfte er und sein „Tomatenaugen-Team“ gestern ihren letzten internationalen Auftritt gehabt haben.     Brasilien auf dem Weg ins Achtelfinale.    Heute kann sich Mexiko oder Kamerun vorrübergehend Platz zwei in der Gruppe A sichern.    Da wird es noch lustig.    „Toppspiel“ des Abends ist aber Spanien gegen die Niederlande.    Weltmeister gegen Vize.    Ein langer Fußballtag, jetzt kommt die WM so richtig ins Rollen, bis in die Puppen!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Die Nachrichten aus dem deutschen Lager bringen meine Startaufstellung für Montag gehörig durcheinander, werde sie aber trotzdem noch veröffentlichen ;-).


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: