Die „technische“ Abnahme hat bei allen Fahrzeugen gut geklappt.
Wir hatten uns zwar eher vorgestellt, dass unsere Fahrzeuge nochmal gründlich kontrolliert werden, jedoch scheinen die Franzosen das nicht so genau zu nehmen. Nach einem kurzen Blick unter die Motorhaube ging es nur noch um Formalitäten.


Über die Autorin/den Autor:  Das R4 Team Westfalen, das für die FH Südwestfalen startet, fährt mit bei der 17. Raid 4L Trophy. Dort sind 1350 Studentenkutschen unterwegs von von Paris nach Marrakesch. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: