Hallo zusammen,

da braut sich etwas zusammen.  Sonntag wird analysiert, besprochen, geplant, geschaut und, und, und.   Nicht zu vergessen, am Samstag wird erstmal noch gespielt.  In Nürnberg, bislang ohne Sieg.  Sie ahnen schon etwas?  Dann ahnen Sie richtig, ich schreibe es aber nicht, weil „Wir“ mit 4-3, Halbzeit 4-0, gewinnen werden! Boah!!!   Nee, ich hab keinen Glühwein mit doppelten Schuss getrunken. Ich will mir nur nicht jetzt schon den Samstagabend versauen, wenn ich an diesen durchaus möglichen „Fall der Fälle“ denke.   Ja dann gibt es noch mehr zu bequasseln in der Chefetage.   Es ist aber auch zum Kot..n, wenn man nur die Verletztenliste sieht, und mit dem Gedanken gespielt wird, den an Ingolstadt ausgeliehen Philip Hofmann zurückzuholen.  Wenn es schon soweit ist, dann frage ich mich allen ernstes ob wir Klaas-Jan Huntelaar überhaupt noch einmal aktiv im königsblauen Dress sehen werden.   Das ist keine Schwarzmalerei, aber das dauert mir alles zu lange.   Erst ein paar Tage Pause, dann Wochen, und jetzt diese Aussagen.       Die Ankündigung, das Höwedes und Draxler vielleicht auch noch länger ausfallen, hebt die Stimmung ja nicht unbedingt.  Soll ich mal total brutal sein?   Haben die beiden sich schon gedanklich verabschiedet, in dem Wissen, das über kurz oder lang ein Trainer kommen wird, dem sie nicht auf dem Kopf herumtanzen können.    In der Premiere League oder sonstwo aber erst recht nicht, und dann ist Farfan auch noch weg.        Aber das will ich mal ganz weit nach hinten schieben.  Wie so vieles, ich muss aufpassen, ob da überhaupt noch genügend Platz ist zum schieben.   Ein Sieg in Nürnberg ist Pflicht, und danach sind alle genauso schlau wie Sokrates.    Es wird keinen Trainerwechsel im Winter geben.  Wenn überhaupt erst zur neuen Saison.  Das mit der Kaderzusammenstellung ist natürlich ein ganz wichtiger Punkt. Der „Neue“ möchte schon mit den Leuten zusammenarbeiten, die er sich vorstellt.  Da kann ich Thomas Schaaf, wenn es denn so gewesen sein sollte, durchaus verstehen.  Am Ende hängt alles von der Champions Leaguequali ab.  Also an einem mehr als seidenen Faden.   Allerdings „nur“ fünf Punkte weit entfernt.       Auch darauf wird neue Coach achten, keine CL, kein Geld, keine Leistungsträger, und das Ziel wieder oben mitmischen zu können, entfernt sich immer mehr.  Das schöne an der ganzen Sache ist ja, das die, die immer weit oben dabei sein wollen, es tatsächlich noch 18mal selbst in der hand haben, um die Tabelle nach dem 34.Spieltag so zu gestalten, das alle glücklich sind.  Wenn sie einen Arsch in der Hose haben, und nicht endgültig zu einer untrainierbaren Söldnertruppe abgestempelt werden wollen.       Am vierten Advent brennen nicht nur auf dem Kranz alle Lichter.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: