Hallo zusammen,

der „Plan“ ging nicht ganz auf.  Der S04 gewann in Berlin, verdient sage ich mal.  Aber die Hamburger lassen Gladbachs Trainer Lucien Favre an seinem Geburtstag den ersten Auswärtssieg feiern, und Wolfsburg gewinnt einfach so in Frankfurt.    Naja, zwei Punkte sind es bis Gladbach, und gut zwei Drittel der Saison sind ja noch zu spielen.   Im Vorfeld der Partie war zu lesen, das Clemens Tönnies mit einigen spielern telefoniert habe, und ihnen wohl klargemacht, das er mit der ein oder anderen Vorstellung des Protagonisten nicht zufrieden war.   Das müssen Hildebrand, Höwedes, Draxler, und zumindest mit anderthalb Ohren auch Matip wohl hingehört haben.    Die kämpferische Einstellung passte ja diesesmal.   Erstaunlich auch festzuhalten, das es endlich mal wieder ein Tor für den S04 nach einer Ecke gab.   Natürlich hat der Berliner Keeper etwas mitgeholfen, aber den Kopfball muß man erstmal so platzieren.     Julian Draxler hat mit seinem ersten Saisontreffer das Spiel endgültig entschieden, sodas ab jetzt die Konzentration dem Champions Leaguematch am Mittwoch bei Chelsea London gehört.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: