Hallo zusammen,

können wir uns es heute Abend wirklich gemütlich machen auf dem Sofa, und Jogis Experementierteam für die „Revanche“ gegen die Schweden genießen?   Für beide geht es qualifikatsionsmäßig um nichts mehr, nur dem DFB-Team liegt das unerklärliche 4-4 nach 4-0 Führung noch im Magen.   Da müßte es doch, wenn die Jogi-Truppe wirklich motiviert ist, kein Problem sein, das Ding klar für sich zu entscheiden, zumal halb Schweden (Zlatan Ibrahimovic) gesperrt ist, und nicht dabei sein kann.   Vielleicht ist es heute mal ein Auftritt ohne Druck im Hinterstübchen.     Ganz so einfach wird es für die Akteure, die heute in der Startelf stehen aber nicht, denn mit dem heutigen Spiel, und den kommenden  Auftritten in der Bundesliga, Champions- und Europa League, dem DFB-Pokal,  und natürlich den noch anstehenden Testländerspielen,  geben die Aktiven ihre Bewerbungsunterlagen für das begehrte Ticket nach Brasilien ab.     Über drei Dinge fürde ich mich aber noch mehr freuen:  1. Lasst den Jogi endlich den Vertrag unterschreiben, 2. Sagt dem Kießling, das er keine Chance hat, auch wenn er in der Liga in einer Saison 50 Tore schießt, und hört auf da rumzueiern.  3. Lasst den Weidenfeller in einem der kommenden Spiele zwischen den Pfosten stehen, und nehmt ihm mit an die Copacabana.  Ich bin zwar ein Blauweißer, aber da habe ich den Blick für die Realität doch noch nicht ganz verloren.  Er bringt nun mal seine Leistung, und die jungen Hochgelobten sind entweder schon für die U21 verplant, oder schwächeln ab und zu mal.   Die können, wenn sie ihre Leistung  auf internationales Topniveau steigern, noch bei mindestens drei Welt-, und zwei Europameisterschaften mitmischen.   Es wäre also schön, wenn diese drei Punkte allerschnellstens erledigt werden, denn es nervt ungemein, wenn man, wenn es um die Nationalkicker geht, ein und dieselben Themen hört und liest.    Bevor es aber in Stockholm losgeht, werde ich mir das Spiel der U21 in Kassel gegen die Faröer anschauen.  Den Chefcoach der U21 traf ich ja unlängst.   Der Fernsehabend ist also in Absprache mit der besseren Hälfte geklärt ;-).   Jetzt muß ich nur noch schauen, ob das mit der Kühlung klappt, und was noch zum Naschen in unseren Blechkisten ist.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: