Hallo zusammen,

mal nicht (wenn überhaupt möglich) an Fußball denken, sondern morgen den Auftakt zur neuen Schützensaison feiern.   Im seit Wochen ausverkauften Festsaal im Maxipark eröffnen am morgigen Samstag die gekrönten Häupter und ihr jeweiliger Hofstaat, angeführt vom amtierenden Stadtkaiser Willi Hoffmann mit seiner Kaiserin Irmgard Hoffmann-Petri vom Schützenverein 1823 Pelkum e.V., ältester Schützenverein der Stadt Hamm, die „grüne“ Saison.             Wohl in einer entspannteren Stimmung, als es noch vor wenigen Tagen drohte.     Hauptthema unter Schützenschwestern und Brüdern war das „Gesetz“, das die Beschaffenheit eines Schützenadlers für das Vogelschießen festlegte.       Wie es aber aussieht, scheint diese wahnwitzige „Idee“ von höchster Stelle nun im Papierkorb, in dem noch mehr Platz für solche „genialen“ Einfälle ist,  zu landen.           Unvorstellbar, wenn im Jahr der Bundestagswahl das Horrorszenario mit einem acht Zentimeter „starken“ Vogel eingetroffen wäre, und sich gewisse Parteien mit Wahlkampf dieses Problem unter anderem für eines der zahlreichen  „Wahlversprechen“ genutzt hätte.   Aber ein Schelm, der so etwas unrealistisches denkt.             Noch ist nicht alles besiegelt, aber die Zeichen für einen auch künftig spannenden Wettkampf unter der Vogelstange stehen gut.            Respekt gehört allen, die sich in dieser Sache eingesetzt haben, und es sogar nicht scheuten über den Klageweg ein positives Ergebnis zu erreichen.     Das ist mittlerweile hinfällig.          Diese ganze Angelegenheit hat mehr als deutlich gemacht, das man traditionsbewusste Schützenvereine ernst nehmem muss, und nicht, wie leider immer noch viel zu oft, in eine Schublade der Sauf- und Partyhaufen stecken darf.           Wie wichtig ein spannendes, mehrstündiges  Vogelschießen bei einem Schützenfest ist, weiß nach einem Besuch der hier angagiert mitwirkenden Politiker mittlerweile auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.

 

In diesem Sinne ein dreifach kräftiges „Horrido“

und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: