Hallo zusammen,

der S04 lebt noch! Entgegen allen Abgesängen erkämpfte sich die Truppe von Trainer Keller ein Remis am Bosporus.   Zu Beginn der Siegerehrung unseres Pokalschießen kam ein Schütze aus dem Nachbarverein auf mich zu mit den Worten: Langer, die anderen führen schon.  Es konnte noch nicht lange gespielt sein, und unsere Minen verzogen sich etwas.   Während der Siegerehrung erhellten sie sich aber wieder. Vom Ausgleichstreffer wussten wir noch nichts, aber der Kollege gehörte mit zu den Pokalgewinnern.   Überhaupt verlief der Wettbewerb nahezu wie am Schnürchen.   Dank eines gut funktionierendes Organisationsteams, und der seit Jahren bewährten und perfekten Auswertung der Scheiben durch den Ehrenstadtschießwart Heinz Thamm.             Erfreulich aus unserer Sicht waren die Einzelerfolge der fast Geburtstagskinder Angelika Neldner bei den Ü 60 Schützen, und Irmgard Aschmoneit bei den Schlingenschützen Damen.  Beide holten sich als Drittplazierte ihre Pokale ab.            Die größte Überraschung gelang allerdings dem Ü 60 Team.    In der Besetzung Angelika Neldner, Peter Neldner, Heinz Böckmann und Uli Umlauf konnten sie den Topfavoriten aus der Westenfeldmark mit 582 zu 581 Ringen auf den zweiten Platz verweisen.         An den beiden Pokaltagen gab es gute und auch überraschende Schießergebnisse und Endresultate.    So manche hochgehandelte Schützin oder Schütze ging in diesem Jahr leer aus.     Pokal halt, wie im Fußball.             Da war das Resultat der Schalker auch eine Überrraschung, aber eine positive.   Alles drin im Rückspiel in der Arena.     Habe ja nur die letzten acht Minuten plus Nachspielzeit gesehen, sodas ich mir kein Urteil über das Spiel erlauben kann, aber was sich der ZDF-Affe Kahn da in der Nachbetrachtung erlaubt hatte,  geht auf keine Kuhhaut.   Der hat das Spiel ja so schlecht geredet, das sogar Moderator Oliver Welke eingegriffen hat.   Was glaubt der Bayerarsch denn, was das gestern da für ein Spiel werden sollte?    Schalke hatte genug mit sich selbst zu kämpfen, und da ist ein 1-1 bei Galatasaray ein gutes Ergebnis.   Da geht es nur um das Weiterkommen oder Fliegen.   Nichtseinbringende  Schönheitspreise werden woanders vergeben.   Wenn er meint, er müsste rummosern, und das das nicht viel mit Champions League zu tun hatte, dann frage ich mich ernsthaft, was das im Sommer 2002 bei einem gewissen Fußballspiel gegen Brasilien mit WM-tauglichkeit zu tun hatte, was ein gewisser Torwarttitan da abgeliefert hatte?!           Jeder Kreisklassentorwart hätte den Roller von dem damals noch nicht vollends verfetteten Ronaldo festgehalten und einen Konter eingeleitet.     Ende bekannt.       Und als richtiger wütender, enttäuschter Mann hätte ich da nach dem Abpfiff nicht am Boden gekauert, ich hätte den Pfosten samt Netz aus dem Boden gerissen und auf dem Rasen zu Klein(Alu)holz verarbeitet!                  Später wurde eine Zusammenfassung des Spiels Milan gegen Barca gezeigt.      Zumindest die erste Halbzeit hatte überhaupt nichts mit CL zu tun.   Kein Messi, kein kurzes Kurzpasspiel der Katalanen.    Kein Reporter der am Rad dreht, wenn Messi sich nur die Schuhe zubindet.     Und wo war da der Kommentar von dem Möchte-gern-Experte?   Nichts war zu hören.   Hoffentlich hat das ZDF keinen langfristigen Vertrag mit dem Würger, Halsbeißer, Fast-Gesichtswegtreter.  Eine WM mit dem und MH schaffe ich nicht.          Reporter Bela Rethy soll auch auf einem anderen Platz gewesen sein.   Wie gesagt, kann ich nicht beurteilen.                   Auch wenn es beim FC Schalke 04 schon seit längerer Zeit nicht läuft, die Reporter haben den S04 irgendwie immer drauf.   Egal ob es der gestern war, oder Marcel Reifranitzki, oder Fritz von Thurn und Kannix.                  Ich gehe jede Wette ein, wenn die Bayern im Rückspiel gegen Arsenal London zu Hause mit einer Z-Elf auflaufen, 0-1 verlieren und damit in das Viertelfinale einziehen, dann überschlagen sich die Medien mit welch einer taktischen Meisterleistung doch der deutsche Rekordmeister diese schwere Hürde Arsenal gemeistert hat.    Wie wichtig es doch ist,  das der Stürmer der Nationalmannschaft in so einem Spiel seine Form steigern kann, und nicht mehr die Anzeigetafel trifft, sondern der Ball mittlerweile nur noch Richtung VIP-Lounge fliegt, usw, usw.               Ich habe vor dem Spiel auch gehofft, das es keine Klatsche gibt, jetzt ist es ein Unentschieden geworden.   Das macht Hoffnung und Vorfreude auf das Rückspiel.     Bei dem sitze ich mit meine Frau im Stadion, und brauche mir nicht das dämliche Gequatsche von den Fachidioten anhören.    Dann lieber das Gebrülle von tausenden Gala-Fans.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: