Hallo zusammen,

na das war vielleicht eine seltame Geschichte gestern Abend in der Arena.   Vielversprechender Beginn der Schalker, dann lange Zeit nichts, kurz vor der Pause die Führung.   Nach Wiederbeginn schien alles Richtung drei Punkte zu laufen, und dann der Schock mit dem Ausgleich der Hannoveraner, und dann schlug Königsblau zurück.        Verrücktes Spiel!    Als mit dem 4-2 der Sack endgültig zu schien, muckte 96 nochmal auf.     Wieder zittern.    5-3, Fall erledigt.  Denkste!    Verzweiflungsrückzieher aus der Distanz, Hildebrand zu weit vor der Kiste, und so fällt der Ball im Bogen in den Kasten.   War letztendliche egal, passte aber auch zum Spiel.     Zwei nicht ganz, um es gelinde auszudrücken, sattelfeste Abwehrreihen ermöglichten zum Rückrundenauftakt dieses Neun-Tore-Spektakel.     Wichtig war für den S04 in erster Linie, das der Abwärtstrend mit sechs sieglosen Ligaspielen in Folge, gestoppt werden konnte.    Auch Neu-Chef Keller wird ersteinmal durchatmen.        Das erste „Endspiel“ ist gewonnen.     Am Abwehrverhalten muss noch gefeilt werden, und dann geht es nach Augsburg.  Mit oder ohne Holtby?      Der machte gestern ein starkes Spiel.   Abschiedsgeschenk für die Schalker Fans?

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: