Hallo zusammen,

das ist nicht der Wetterbericht für Hamm und Umgebung.  Es sind die aktuellen Daten aus dem Trainingslager des FC Schalke 04.   Man wird wieder von idealen Bedingungen im „Aspire Resort Center Dingens“ sprechen, und in den höchsten Tönen schwärmen.    Bundesligastart ist allerdings im Dunkeln mit Licht.   Möglicherweise mit Regen und einer steifen Brise.   Letztere wird man in der Arena ja nicht so merken.   Der Rasen wird auch nicht in so einem Zustand sein wie in der Wüste.         Da wird sich in der Liga aufgeregt, das die Teilnehmer der Europa League nach dem internationalen Spiel am Donnertstag, am Samstag schon wieder ran müssen.    Da wird sogar von Wettbewerbsverzerrung gesprochen.           Und was ist, wenn man aus den sonnigen Gefilden heimkehrend, bei Temperaturen um den Gefrierpumkt, auf gefrorenen, harten oder matschigen Plätzen wieder um Punkte kämpfen muss?       Das ist dann alles ok, oder was?         Im gleichen Atemzug wird dann die Diskussion um den Sinn oder Unsinn einer Winterpause angezettelt.            Wie heißt es in einem Comic doch so schön: die spinnen, die…., in diesem Fall, die Bundesligisten.          Nochmal kurz zur „Wettbewerbsverzerrung“ nach internationalen Spielen.   Sollen doch mal alle in den nächsten Tagen einen Blick nach Spanien werfen.  Keine Angst, nicht zum Fußballeuropa- und Weltmeister 2014/16, nein, die Handballer tragen ihre Weltmeisterschaft aus.   Fast jeden Tag ein Spiel.     Und noch was, die spielen im Winter.     Bei 50 Grad in der Sonne noch in einer Halle zu spielen macht ja auch nicht viel Sinn.      Aber das nur am Rande.                    Die Idee, Benedikt Höwedes langfristig an den Verein zu binden, ist die Beste im noch jungfräulichen neuen Jahr.            Hoffentlich fallen den Verantwortlichen noch so ein paar Geistesblitze ein.       So einen bräuchten sie im „Fall“ Holtby, denn der wird das aussitzen, um dann „ablösefrei“ im Sommer das dicke Handgeld zu kassieren.       Es wird schon wieder langsam dunkel, und die Temperaturen sinken.     Ach, wie schön muß es jetzt am Golf sein.   Für den ein oder anderen auch im…

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: