Hallo zusammen,

morgen, Freitag 16. 11. 2012 ist es wieder soweit.     Promis spielen Fußball für einen guten Zweck.    Die Regeln sind bei diesem besonderen Turnier, wie heute im WA zu lesen war, etwas anders als sonst.    Mehr verrate ich nicht, denn wer nicht die Möglichkeit hat, es in der Printausgabe zu lesen, der wird es hier online auch nicht können, ätsch!       Denn wenn man dieses Ereignis nicht verpassen , und was es mit den besonderen Regeln aufsich hat, der muss sich halt vom Sofa erheben, und den Weg in die Sporthalle des Märkischen Gymnasiums finden, dem Austragungsort des Siegfried-Sieslack-Gedächtnisturnier.        Er braucht nicht auf sein Abendbrot und das dazugehörige Wochenendeinläutungsbier verzichten, denn der 1. FC Pelkum sorgt für die nötige „Verpflegung“.              Zu gewinnen gibt es auch noch etwas bei der gutbestückten Tombola.      Also auf in die „Märkische“.                  So, das war jetzt noch der angenehme Teil der Veranstaltung.      Was nützen die ganzen Regeländerungen, nicht verwechseln mit dem „Frauentausch“ auf RTL2,  wenn keiner da ist, der da drauf achtet, das sie auch eingehalten werden.   Da kommen die Schiedsrichter ins Spiel, im wahrsten Sinne des Wortes.           Ich kann Ihnen jetzt schon sagen,  die werden peinlichst genau und pingelig darauf achten, das es auf dem Hallenboden auch mit rechten Dingen zugeht.      Wie aus der letzten Besprechung herausgesickert ist, soll wohl knallhart und konsequent seitens der Unparteiischen durchgegriffen werden.    Richtig so!   Schließlich kann ja auf dem Platz nicht jeder machen was er will!   Da herrscht Ordnung! Jawoll!      Notfalls muss der Mann am Mikro, Jens Heusener von Radio Lippewelle Hamm, mit seiner gewaltigen Stimme vom Moderatorenplatz aus eingreifen.     Aber ich bin mir ziemlich sicher, das wird nicht passieren.          Um 18.00 Uhr geht es los morgen.        Ich werde mir jetzt nochmal die Teilnehmerliste anschauen, und mir so meine Gedanken machen.

 

Tschüß, bis die Tage, oder besser, wir sehen uns in der „Märkischen“

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: