Hallo zusammen,

woran es letztentlichg gelegen hat, das Rafael van der Vaart lieber in England bleibt als für den FC Schalke 04 aufzulaufen, ist ja auch wurscht.    Wie fast immer wird es an den Finanzen gelegen haben.    Kein VdV, also auch keine Silvy auf dem Berger Feld.    Letzeres wird man verkraften können, und beim ihm kann ich zunächst einmal aufatmen, da diesbezüglich kein finanzieller Kraftakt unternommen wird.     Aber die EM fängt  bald an, und die Transferperiode ist ja noch lang.     Da kann noch einiges auf uns zukommen.             Was auf unsere Nationalkicker zukommt ist klar:  Der Titel wird erwartet, und man spricht ja auch öffentlich darüber.   Nach dem Motto der Handballer seiner Zeit, „wenn nicht jetzt, wann dann“, geht es am Samstag endlich los.    Je länger man die einzelnen Gruppen unter die Lupe nimmt, umso mehr kommt man zu der Ansicht, das schon die ersten Spiele praktisch schon „Endspiele“ sind.         Besonders in der „Deutschen Gruppe“ ist der Auftakt gegen Portugal von ernormer Wichtigkeit, denn sollten die DFB-Bayern feat.X erneut als Verlierer vom Platz gehen, könnte das für Akteure ein Trauma bedeuten, das so schnell nicht zu beheben sein wird, und dann scharren die Niederlande schon mit den Klompen.        In den anderen Gruppen ist es nicht viel anders, und das macht diese Europameisterschaft aus.    Es könnte die spannensde Vorrunde aller Zeiten werden.          Das macht dieses Turnier aus. Wenn ich daran denke, das in vier Jahren in Frankreich mit 24 Nationen gespielt werden soll, kann ich da nur mit dem Kopf schütteln.   Ein Franzose ist der Boss der UEFA, mehr möchte ich dazu nicht schreiben.    Was wäre denn, wenn ein Engländer den Vorsitz hätte?  Regeländerungen? Z.B. Elfmeterschießen ohne Torwart?          Ist ja noch ein Stück des Weges bis dahin.  Freuen wir uns auf das anstehende Ereignis.                                         Hoffentlich spielt das Wetter beim Aufbau des EURO-Zeltes mit.  Die Vorhersagen sind ja nicht gerade prickelnd.    Die Verankerungen werden heute schon in den Boden getrieben, denn am morgigen Feiertag  den Vorschlaghammer schwingen, muss nicht sein.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: