Hallo  zusammen,

Leipzig hat mal wieder ein wenig Luft von der „großen“ Fußballwelt schnuppern können.   Deutschland gewann gegen die Nicht-mitmach-Truppe aus Israel mit 2-0, und das war’s auch schon.   Lediglich unser Fernseher brachte kein gescheites Bild zustande, sodas ich mir das Gegurke über DVB-T angesehen habe.   Jetzt weiß ich nicht, ob die ARD Probleme hatte, denn das WDR Fernsehen funktionierte auch nicht, oder ob es an unserer Kiste lag.  Egal, viel verpasst hätte man eh nicht.             Israel als Gegner auszusuchen, weil die Dänen eine ähnliche Spielweise hätten, war ja wohl völlig daneben.        Das ist ja schon eine Beleidigung für unseren nördlichen Nachbarn.       So einen Antifußball spielt die Olsen-Truppe garantiert nicht.            Also wieder keine Erkenntnisse.    Die Abwehr nicht gefordert.   Im Sturm zu oft der Versuch mit dem doppelten Doppelpasshackenweiterleitpass zum Erfolg zu kommen.            Einzige Erkenntniss die man aus dieser mageren Vorstellung mitnehmen kann, ist, wenn es schon spielerisch nicht läuft, warum es dann nicht mal mit einem Torschuss aus der Distanz versuchen.       Wie das funktioniert hat Andre Schürrle nicht zum ersten mal eindrucksvoll bewiesen.                                   Wenn man den Experten Glauben schenken darf, dann wird es wohl nichts mit Bastian Schweinsteiger gegen die Portugiesen.      Wenn er nicht hundertprozentig fit ist, sollte er es auch lassen.    Falscher Ergeiz hilft am Ende ihm, und vor allem seinem Team nicht weiter.                    Eine Woche ist ja noch hin bis zum Auftakt.     Erinnert fast an die 70er Jahre, wo die Vorbereitungsspiele auch nicht immer das gelbe vom Ei waren.    Trotz Beckenbauer, Netzer, Müller(liebe junge Fußballfans, das ist der Gerd, nicht der, der jetzt spielt, fragt Papa), Breitner, Hoeneß und Co.    Nur die Ruhe bewaren.               Hauptsache Schalke kauft nicht halb Europa leer für die kommende Saison.    Das bereitet mir mehr Sorgen.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: