Hallo zusammen,

der S04 ist auf Tour und im Sommerurlaub. Da scheint alles friedlich zu sein.  Sportlich ist Pause, aber am finanziellen wird weiter kräftig gearbeitet, eigentlich wie immer bei den Königsblauen.   Da wird wieder mit Zahlen und Anleihen jongliert, um den S04 in zehn bis zwölf Jahren Schuldenfrei zu machen.  Versucht man das nicht schon seit der Gründung?    Ist ja auch egal, das sollen die machen, die da vermeintlich die Kenne von haben, aber den sportlichen Aspekt dabei nicht aus den Augen verlieren.   Eine schmale Gradwanderung für die kommenden Jahre zwischen Gesundung und sportlichen Erfolgen.   Um nicht nur andauernd umzuschulden, und sonst noch was, muß ja eigentlich jedes Jahr die Teilnahme an der Champions League her, um richtig Geld zu verdienen, und dann die gesteckten Ziele zu erreichen.       Scheichs oder Ölmilliadäre werden mit ihren breiten Jachten ja wohl kaum über die Emscher schippern können.                        Es gab als Anhang zur Saison noch vier Relegationsspiele.  Ein Platz in der Zweiten Liga und einer in der Ersten waren zu vergeben.    Was da zu sehen war, gehörte weder in die eine, noch in die andere Liga.  Das gehört auf keinen Fußballplatz.      In Düsseldorf gestern Rhein in Flammen einmal anders, und Hut ab, wie Schiedsrichter Stark das in Zusammenwirken mit den Verantwortlichen noch zuende gebracht hat.    Zu Karlsruhe und den Ausschreitungen schreibe ich nichts.    Genausolche Idioten wie teilweise in der Landeshaupstadt von NRW.     Tage wie dieser braucht wirklich niemand.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: