Hallo zusammen,

schlimmer kann der „Graue Monat“ garnicht anfangen. Nebelgeschwader wie man sie aus Edgar-Wallace-Filmen kennt, dazu die passende Temperatur, und der S04 auf einem Abstiegsplatz. da ziehst du dir am besten die Decke über den Kopf, machst das Licht aus, versinkst in Tiefschlaf und träumst von (sportlich) besseren Zeiten. Mein lieber Schwan, schlägt das auf’s Gemüt heute, und morgen ist Champions League.
Da darf ich ja garnicht dran denken.  
Bislang ist es ja immer gut gegangen, wenn es nach bescheidenden Auftritten in der Liga, auf die europäische Bühne ging.
Dabei geht es morgen schon um einiges. 
Ein Sieg in Tel Aviv, und das Tor zum Achtelfinale ist weit geöffnet. Von weiteren Einnahmen für die bescheiden bemittelte königsblaue Vereinskasse mal abgesehen.  
Wie das nach dem Auftritt vom vergangenen Samstag funktionieren soll, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.
Nun ist der israelische Vertreter nicht mit Bayer Leverkusen zu vergleichen, aber immerhin geniessen sie den Heimvorteil. 
Aber das alles darf die Magath-Truppe nicht daran hindern, im Pokal weiterhin erfolgreich zu sein, wenn es in der Liga schon nicht klappt.  
Es würde auch nicht nur meine graue Novemberstimmung aufhellen.

Tschüß, bis Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: