Hallo zusammen,

da wird in der Liga bei den einen von einem schlechten Saisonstart geredet, andere feiern den besten der Vereinsgeschichte, und bums, nur noch fünf Spieltage, und die Hinrunde der Saison 2010/11 ist Geschichte.
So langsam wird es beim S04 nicht nur ernst, sondern schon ernster, sehr ernst.
Morgen müssen drei Punkte gegen Werder Bremen im Kampf gegen den Abstieg erst einmal her, und Magath bastelt schon am Schalker Kader für die nächste(n) Spielzeit(en).
Mit Rakitic ist er sich, bis auf einige kleine Details angeblich einig. Dabei kann es sich ja nur darum handeln, ob der neue Vertrag auch Gültigkeit für die zweite Liga hat.
Da sollte der Kroate mal schnell unterschreiben, denn da könnte er richtig aufleben, es seine Welt werden, Königsblau triumphal in die erste Liga zurückführen, und nicht mit fünfunddreißig immer noch als junges Talent bezeichnet werden. 
Aber im Falle eines Niedergangs, werden solche „Talente“ dem S04 so schnell den Rücken kehren, wie sie es im Training, geschweige denn auf dem Platz je zustande gebracht haben.
Überrascht, das ich hier vom Abstieg rede?
Auch wenn die Gazetten den Sportteil mit der Tabelle der ersten Liga, in Blau-Weiß drucken würden, an Platz 16 nach 12 Spielen, also schon mehr als ein Drittel der Saison, und ein „Guthaben“ von 10 Punkten, würde das auch nichts ändern. Das sind knallharte, wenn auch unangenehme Fakten. 
Selbst bei einem morgigen Sieg, wenn es auf den anderen Plätzen etwas unglücklich läuft, bliebe man da unten kleben.  
Bei einer erneuten Pleite, wären die Bremer schon acht Punkte enteilt, und es könnte sogar die rote Laterne die Adventszeit auf dem Berger Feld „einleuchten“.
Bei einem Sieg, und des zu erwartenden Bayern-Flops in Leverkusen, wären es wiederum „nur“ sechs Punkte Abstand auf den Rekordmeister, und der stellt kurz vor Nikolaus seinen Teller in der Arena auf.  
Da ist man schon ganz schön hin und her gerissen, beim durchforsten der Tabelle, und dem ganzen Wenn und Aber, und könnte, wenn das dann so oder so.
Schon ist wieder Schluß mit entspannen. Das Adrenalin steigt in den Adern mit Blick auf Tabelle, und Spielplan.
Aber eine Entspannung gönne ich mir Heute.
Mein ehemaliger Lehrmeister, hat ein paar „Ehemalige“ und seine aktuellen Mitarbeiter, zu einem gemütlichen Abend, anlässlich seines runden Geburtstages und Betriebsjubiläums, eingeladen. Da bin ich mal gespannt, ist ja fast wie ein Klassentreffen..

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: zuviel junges Gemüse hat noch nicht funktioniert, fehlte vielleicht gerade in diesem Team, die Erfahrung eines gewissen M.B., früher mal „Capitano“ genannt? Die älteren unter uns, werden schon wissen wer gemeint ist. 😉


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: