Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zu reisen. Man kann den Bus nehmen, den Zug oder das Auto, aber um von Deutschland aus nach Australien zu reisen, gibt es nur ein mögliches Transportmittel- das Flugzeug. Ganze 26 Stunden inclusive 5 Stunden Zwischenstop können von einigen als ziemlich anstrengend und ermüdend empfunden werden. Ich hingegen habe den Flug genossen, denn er gehört nun mal zur Reise dazu und ist ein Stück des Abenteuers. Außerdem, wer kann sich schon über garnicht mal so schlechtes Essen und aktuelle Kinofilme beschweren?

Vor ganzen 5 Wochen habe ich den ersten Schritt in das „Land am anderen Ende der Welt“ gesetzt.

Für ein Jahr nenne ich nun Bayswater, Melbourne mein zu Hause und die Rezeption des „Tabulam und Templer Altenheims“ meine Arbeitsstelle.

Die ersten Tage heißt es zunächst Eindrücke aufnehmen, speichern und verarbeiten, so viele Eindrück, dass man sich ärgert, dass man kein Roboter ist, der jedes Detail speichert, froh jedoch darüber all die Gefühle zu durchleben -Vorfreude, Überwältigung, Unruhe, Heimweh, Enthusiasmus.

Die Vorfreude beginnt beim Kofferpacken und zieht sich fort bei jedem neuen Ausflug, den man dann im neuen Land plant. Man fühlt sich überwältigt von der angeblichen Größe der Stadt und der Andersartigkeit der Menschen. Man verspührt eine gewisse Unruhe, weil man fremd ist und nicht weiß, was für Dinge auf einen zu kommen. Ein anderes Zimmer, eine andere Umgebung, eine andere Sprache und andere Menschen lassen das Gefühl des Heimwehs aufkommen.

Neue Menschen, Musik, Theater, Ausgänge und Ausflüge regen in einem den Enthusiasmus für noch viel größere Abenteuer und man fühlt sich mutig und offen.

Aber auch das neue , ach so abenteuerliche Leben, bekommt einen Hauch der Routine, was sich nicht vermeiden lässt, denn ein Frewilliges Soziales Jahr bedeutet Verpflichtung gegenüber der Arbeitsstelle und Verantwortung. Wichtig ist es jeden Tag bewusst zu leben und zu erleben.


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: