Hallo zusammen,

erliegt er doch noch dem Lockruf des Geldes und der damit verbundenen Fast-Garantie auf Champions-League-Spiele beim deutschen Rekordmeister, oder ist die wirtschaftliche Lage beim FC Schalke 04 wirklich so prekär, das einer, um dem man angeblich das neue Schalke aufbauen wollte, Richtung Süden verkauft wird. Beides wird wohl irgendwie richtig sein, wobei zweiteres schon eher anzunehmen ist. Als „Indiz“ dafür spricht, als ich beim Ziehen der Kontoauszüge in unserem Urlaubsort feststellen konnte, das unsere Dauerkarten schon am 2. Juni vom S04 abgebucht waren. In den vergangenen Jahren geschah das meist vier bis fünf Wochen später. Auch unsere Kassiererin vom Fanclub schaute ein wenig „sparsam“ auf das Konto, als sie dieses abfragte. Wer weiß was da abläuft, vielleicht wollten die „Neuen“ ja auch nur einen Vorschuß, um noch einmal richtig in Urlaub zu fahren, bevor die Höllenqualen, sprich Saisonvorbereitung unter Felix Magath los geht. Wenn Manuel Neuer wirklich geht, wird dann Matthias Schober die neue Nummer eins im blau-weißen Gehäuse, oder ist das Rennen offen, und die noch Nr.3 Mohamed Amsif ist mit in der Verlosung, oder zaubert F.M. noch einen aus dem Hut?.         
Die Zeit des Trios Mike Büskens, Youri Mulder und Torwarttrainer Olli Reck ist nun endgültig abgelaufen, schade eigentlich, aber für einen Umbau des eingefahrenen, königsblauen Konstrukt wahrscheinlich der richtige Weg, nur hätte man, wie Mike Büskens moniert, von Anfang an von Seiten des Führungsgremiums mit offenen Karten spielen müssen, denn schon bei den Verhandlungen mit Magath, wird der ja wohl unmissverständlich erklärt haben, das er seinen eigenen Trainerstab mitbringen wird, wenn er denn auf Schalke seine Schicht anfährt. So hätten alle Parteien gewußt was Sache ist, uns sich somit ein unangenehmes Nachkarten erspart. Nur einer fehlt noch im Trainerstab von Felix Magath, der Torwarttrainer. Angeblich war Manuel Neuer nicht mehr so richtig mit ihm zufrieden, aber wenn er doch geht, sollte ihm das doch egal sein, oder, oder geht er doch nicht? Ist ja schon komisch, für alles hat der Felix seine Leute, nur für eine so wichtige Position, wie die des Torhüters, hat er keinen Trainer. Jetzt ist er ja nunmal in seiner aktiven Zeit Feldspieler gewesen, der ab und zu auch mal ein Tor geschossen hat, und daher sieht er das vielleicht nicht so eng mit dem Torwarttrainer wie ich, der selber mal zwischen den Pfosten gestanden hat. Das neue Motto von F.M. auf Schalke kann ja sein, egal ob wir hinten einen reinkriegen, dann machen wir vorne eben einen mehr. Wäre ja schön, wenn das so einfach umzusetzen ist, aber erstens wäre dieses Motto ja nicht neu, und zweitens, wer soll die denn da vorne machen??? Pizzarro? Erstmal wieder nur „Gerüchte an denen nichts dran ist“? Würde mich nicht wundern, schließlich ist ja Sommerloch-Zeit.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: