Hallo zusammen,

Mainz wie es spielt und tobt. Sieg im Viertelfinale, wieder einen Erstligisten herausgekegelt, und steht damit im Halbfinale des DFB-Pokal. Bis dahin ja auch alles super, aber wenn man dann weiß, gegen wen der Zweitligist das Husarenstück geschafft hat, ist auf einen Schlag schluß mit lustig, zumindest für die Anhänger des gescheiterten Klubs, und das ist in diesem Fall, wen wundert es noch, der FC Schalke 04. Toll!!! ganz starker Auftritt der Königsblauen! Ein Abwehrspieler, und ein zum Mittelfeldakteur „beförderter“ Innenverteidiger, haben die beiden Schalker Tormöglichkeiten, es waren auch die einzigen. Beschämend für eine Truppe, die immer noch erzählt, das ein internationaler Startplatz auch jetzt noch zu erreichen ist. Natürlich ist das möglich, vor allem bei dem leichten Restprogramm, wenn es nur gegen den nächsten Karnevalsclub aus Köln geht, den HSV, Leverkusen, Bayern, Hertha, Hoffenheim, um nur einige der potenziellen Punktelieferanten zu nennen. Unfassbar! Helau haben wir also hinteruns, endgültig, bis zur nächsten Saison in Liga eins. Und jetzt noch mal Alaaf? Nee, da habe ich doch lieber Horrido, und für unseren Wettkampf heute Abend, gut Schuss.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: