Hallo zusammen,

gestern Abend konnte ich mal wieder ganz entspannt dem fußballerischen Treiben der europäischen Königsklasse zu schauen. Von den Namen her waren ja wirklich richtige „Knaller“ dabei, und teilweise waren die Spiele ja auch garnicht so schlecht, aber es gab auch viele Parallelen zu unseren „Top“-Mannschaften, ich schließe jetzt mal den S04 mit ein, denn letztes Jahr waren die Königsblauen die einzige deutsche Mannschaft, die das Viertelfinale in der CL erreichte. Da mauerte sich der souveraine Tabellenführer der Seria A, Inter Mailand im eigenen Stadion zu einem 0-0 gegen Sir-Alex-auf-ewig-Manchester, die wiederum aus ihrer Überlegenheit es nicht schafften, schon im Hinspiel die Weichen auf Viertelfinale zu stellen. Auch Frankreichs Serienmeister Olympique Lyon bevorzugte auf eigenem Geläuf die Mauertaktik gegen Spaniens Klassenprimus CF Barcelona, hatte aber zunächst Erfolg, weil der Torhüter der Katalanen einen Freistoß ins Tor segeln ließ, wie wir das auch schon bei Piplica und Co in der Bundesliga gesehen haben. Noch besser aber war der „Hammer“ von Forlan (Atletico Madrid) zur 2-1 Pausenführung gegen den FC Porto. Da war der Torhüter der Potugiesen wohl schon beim Pausentee, als ihm dieser harmlose Kullerball durch die Hände(Arme) flutschte. Da passierten Fehler, wie wir sie auch in unserer Bundesliga immer wieder sehen, nur die werden da von hochbezahlten „Superstars“ begangen, die wiederum, und das macht wohl den feinen Unterschied, können das mit einem genialen Pass, einer überraschenden Aktion wieder gerade biegen. Heute Abend können die Bayern dann endlich loslegen, um auf dem Weg zum „Triple“ ein Stück voran zu kommen. Am Ende des ersten Teils des Achtelfinale blieben mir zur Beruhigung die Flopps der beiden Keeper in Erinnerung, und die zahlreichen, erfolglosen Versuche von Weltfußballer Ronaldo. Heute wird es ja auch wieder interessant, aber nach dem Schießtraining werde ich mir weder die Bayern, noch die Konfrerenz ansehen, da freue ich mich auf Real Madrid gegen den FC Liverpool.

Schönen Fußballabend noch

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: