Hallo zusammen,

was soll man zu dem gestrigen Kick der Schalker in Bremen sagen? Im Stile einer Spitzenmannschaft in der Schlussphase noch einen Punkt gerettet, oder ein ein wenig glücklicher Punktgewinn für die Schalker kurz vor Schluss, und wieder im Anschluss an eine Standartsituation.
Letzteres ist da wohl eher zutreffend, denn Schalkes Nummer zwei, Matthias Schober, erwischte einen glänzenden Tag, und bewahrte mit einigen klasse Reaktionen seine Farben vor weiteren vor weiteren Bremer Treffern.
Bis auf so gut zwanzig Minuten in der ersten Hälfte, wo die Mannschaft von Trainer Fred Rutten immer besser ins Spiel kam, und für diese Zeit auch das Spiel im Griff hatte, war dann doch nicht all zuviel von den Schalkern im Spiel nach vorne zu sehen.
Waren die Jungs vielleicht insgeheim im Hinterstübchen doch schon bei der Partie am kommenden Mittwoch bei Athletico Madrid?
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber wenn man das gestrige Spiel als verschärfte Übungseinheit(nicht ernst gemeint) für das Quali-Spiel betrachtet, so ist die Übung gelungen, denn ein 1-1 würde ja für den Einzug in die €uro-Runde reichen.
Da muss aber noch ein wenig mehr kommen auf dem Feld, wenn Matthes Schober noch einmal so eine Leistung wie gestern bringen kann, dann kann es klappen mit dem erneuten Einzug in die Champions-League, ein Treffer im Stadion Vicente-Calderon sollte den Königsblauen auch gelingen.
Zur Entspannung geht es heute noch zum Sommerfest unserer Kirchengemeinde, einfach nur schauen, und dabei sein.

Schönen Sonntag noch, bis die Tage

R.A.

P.S.: Deutscher Meister Werder Bremen, Herr Witteborg?


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: