Hallo zusammen,

wenn jetzt auch schon der Präsident anfängt mit den Millionen zu jonglieren, dann wird es mir aber langsam unheimlich mit dem S04.
Erst konnten nur zehn Mios für neue Spieler ausgegeben, weil es „nur“ zu Rang drei reichte.
Mehr ging nur wenn Spieler verkauft werden.
Farfan hat zehn Mio gekostet, Engelaar angeblich 5,5 Mio. Verkauft Azaouagh für eine Mio.
Und dann? Larsen angeblich verkauft, läuft aber immer noch in Königsblau auf. Risiko, Unvernunft? Wenn er wirklich schon verkauft ist, was ist dann wenn er sich bei so einem Testspiel verletzt?
Da wird die blau-weiße Rechtsabteilung hoffentlich genug Klauseln im „Übergabevertrag“ für den neuen Verein eingearbeitet haben, damit sich der S04 im Falle eines Falles schadlos hält.
Vielleicht kann ich ja nicht rechnen, oder habe nicht alles mitbekommen, aber da fehlen mir immer noch ein paar Mios, oder hat „Schnusel“ die, mit vollem Risiko, im Stile eines Wallstreet-Brokers, schon bei den zu erwartenden Einnahmen aus der noch erst zu schaffenden erneuten Teilnahme an der Champions-League eingeplant?
Sind mir im Moment ein bisschen zu viele offene Fragen, und wer soll dann im Winter kommen, und für wen, für die, die jetzt schon anfangen zu nörgeln, und ihre Felle wegschwimmen sehen?
Ich sag ja, zu viele Fragen.
Bei uns in der Schießgruppe hingegen ist alles geklärt, die Kader für die drei Mannschaften stehen, der Etat ist gleich geblieben, die neuen Scheiben sind heute angekommen, und wir haben noch Sommerpause.
Da haben wir etwas leichter als die Macher vom FC Schalke 04.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: