Hier bin ich gebor`n und laufe durch die Straßen!
Kenn die Gesichter, jedes Haus und jeden Laden!
Ich muss mal weg, kenn jede Taube hier beim Namen.
Daumen raus ich warte auf ne schicke Frau mit schnellem Wagen.
Ich möchte ihn am liebsten abbeißen den Daumen, abhacken, brechen oder durch den Fleischwolf drehen. Ganz langsam und genüsslich. Dabei muss es nicht der Daumen des Interpreten Peter Vox sein, obwohl er wesentlich dazu beigetragen hat. Vielmehr den verantwortlichen Redakteuren der verschiedensten Radiosender. Warum? Seit 2009 ist der Song auf dem Markt. Anfänglich hat er mir eigentlich gut gefallen. Mal was anderes in der Muckeszene. Aber dann ging es los. Wo andere Songs schon langsam aussortiert wurden, wurde das Haus am See kontinuierlich zum Wolkenkratzer. Ich gewann den Eindruck, dass Lokal- oder Regionalsender keinen anderen Einspieler als dieses Haus mehr hatten, und bis heute nicht haben. War der Song gerade aus dem anderen Ohr raus, kam er in das eine Ohr wieder rein. Oder schaltete ich den einen Sender weg, kam er garantiert Minuten später auf dem anderen. Meine Wut und mein Ärger nahmen zu. Setzte ich mich morgens ins Auto und machte das Radio an, jaaaaa, da war er wieder dieser Fox mit seiner Seebude. Anruf beim Sender ergab die Formaussage, dies seien die augenblicklichen Musikwünsche der Hörer. Mir geht es inzwischen gesundheitlich akustisch sehr schlecht. Mir zittern die Finger bei steigendem Blutdruck, wenn ich versuche das Radio einzuschalten. Ich könnte schreien, mit hochrotem fast platzendem Kopp wenn die ersten Takte wieder kommen. Ich verfluche dieses Haus und diejenigen die mich
damit ärgern. Die machen das absichtlich, genau wie das Gedudel der Schrotthändler.
Und am Ende der Straße steht ein Haus am See, …… ich würd mich freuen wenn ich´s nicht mehr seh (höre).