Hallo zusammen,

jeden Morgen Spannung bis zum 24.Dezember.  Was mag wohl hinter dem Türchen stecken?     Bei mir war es heute etwas leckeres.          Im Türchen der Hoffenheimer sind drei Punkte die abzuholen sind.           Das Problem ist, diese Klappe muss geöffnet werden.             Die Frage ist wie?                   Mit einem Auftritt wie unter der Woche in der Champions League beim FC Porto bleibt das Türchen garantiert fest verschlossen, und es gibt mal wieder nix für Königsblau, höchstens die „Wertschätzung“ der Fans.             Und nicht nur das, spätestens dann, liebe Fussballfreunde, kann auf dem Berger  Feld neu gebaut werden was will, als aller erstes aber muss eine laut schrillende Alarmglocke her!!!!!!            Das bedeutet nichts anderes als ABSTIEGSKAMPF !!!             Vergesst CL und Heimspiel im DFB-Pokal im nächsten Jahr!!!           Am kommenden Wochende ist dann DERBY!!!      Mehr möchte ich jetzt nicht sagen, bzw. schreiben.        Wach werden!!!!!!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der S04 im Achtelfinale, und das schon vor dem Anpfiff in Porto.     Lok Moskau besiegte die erneut erschreckend schwachen Türken von Galatasaray, und damit stand fest das der S04 in der Champions League überwintert.        Das war aber auch schon das einzig positive an diesem Abend.               Da ich bei Sky nur die Konferenz schauen konnte, habe ich das komplette Ausmaß der „Glanzvorstellung“ in Königsblau nicht genießen können.       Es war für meine Gesundheit wohl auch besser so.    Dieses wohl an Dramatik, Tempo und technischer Klasse kaum zu überbietende, äh, mmh, ja, Sie wissen schon, hätte meinem Kreislauf eher Schaden als Wohlergehen zufügen können.              Und da freue ich mich das gewisse Automatismen immer noch gut funktionieren.              Nach dem zweiten Treffer der Portugiesen schaltete das Schutzsystem auf „scharf“, fuhr die Augenjalusien herunter, und stellte den Bewegungsapparat auf Ruhemodus.       Pünktlich, also noch vor Mitternacht, wieder Weckmodus im Form meines Hundes.     Die Kleine musste schließlich nochmal, und das was sie dann beim nächtlichen Gang von sich gab, war wohl ihre persönliche Meinung zum Auftritt der Schalker kurz vorher.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es ist wieder Champions League!    Heute in Porto.   Ein Sieg und das Achtelfinale ist klar.      Wenn nicht, es gibt noch die Chance am 11.12. in der heimischen Arena gegen Höwedes und Farfan, sprich Lok Moskau den Deckel drauf zu machen.       Trainer Domenico Tedesco wird heute bestimmt wieder das Karussel anschmeißen.       Wieder eine neue Startformation.       Mal ganz ehrlich, ist mir heute auch egal.        Samstag in der Liga bei den gestern bereits ausgeschiedenen Hoffenheimern muss eine fitte Truppe auf dem Platz stehen.       Denn da werden die Punkte nötiger gebraucht.             Trotzdem ist nichts gegen die Zähler aus der Königsklasse einzuwenden, bringen sie doch Kohle in die königsblaue Kasse.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

das war schon sehr beeindruckend gestern in der Arena.      Eine Gänsehaut-Choreo eröffnete das Aufeinandertreffen der beiden Altmeister.       Die Vereinswappen der Nürnberger in der Schalker Nordkurve und gegenüber das des S04.       Ein mit Fähnchen dargestelltes loderndes Feuer im unteren Bereich der Gegengerade und viel Blau-Weiß.        Da haben sich die Ultras wieder echt etwas einfallen lassen das seines gleichen sucht.              Endlich fielen auch Tore für Königsblau.      Besonders zu gönnen war es Neuzugang Steven Skribski, der mit zwei Treffern seine Startaufstellung damit mehr als gerechtfertigte.                 Die Gegentreffer der Nürnberger waren ärgerlich, zumindest der Anschlusstreffer zum 1:2 war gut herausgespielt, aber da war Schalker Abwehr auch etwas sehr offen.             Bei geschlossenem Dach, draußen stundenlang ein ekliger Nieselregen,  ließ sich der S04 aber nicht beeindrucken, zumal die Clubberer nach Gelb-Roter Karte nur noch mit 10 Mann weiterspielen mussten.             Wer dachte, das nach dem 3:1 das Spiel gelaufen war, wurde durch den Anschlusstreffer der nie aufsteckenden Franken eines besseren belehrt.      Erst als Schalke auf 4:2 stellte war das Spiel durch.               Bastian Ozcipka, nach überstandener Verletzung wieder dabei, rundete mit seinem Treffer,  mit dem rechten Fuss!, zum 5:2 das Ergebnis ab.        Es war trotz des klaren Sieges noch nicht alles Gold was glänzt, aber hoffentlich der Türöffner für den Weg aus dem Keller.     Wie wichtig dieser Sieg war, zeigen die bisherigen Ergebnisse des Spieltage.                  Nach dem Abpfiff dann eigentlich nur noch „Routine“, eigentlich.        Vom Parkplatz ging es noch einigermaßen runter, und bis es endlich auf die Autobahn ging war es auch noch okay.            Selbst auf der Bahn ging es trotz der Strassen- und Sichverhältnisse bei gemäßigtem Tempo gut voran.                Endlich die Abfahrt Bönen/Pelkum.      Wow! Ampel sogar grün!  Blinker links, runterschalten, nach links abbiegen,  und dann passierte es!      Das blaue Gefährt versagte den Dienst.      Ging aus, und ließ sich nicht mehr starten, und das mitten im Kreuzungsbereich!        Warnblinker- und Westen an, und dann versuchen das „Schätzeken“ soweit wie möglich an den rechten Fahrbahnrand zu schieben.      Plötzlich erschien ein junges Pärchen von der gegenüberliegenden Straßenseite und half mit schieben.       Vielen Dank an die beiden Unbekannten.         Pannenstelle mit Warndreick sichern.         Zwischenzeitlich wurde der Pannendienst angerufen.         Mit Regenschirm und Warnwesten ausgestattet warteten wir nun im Dauernieselregen auf den Abschleppwagen.                In der Zwischenzeit hielten erstaunlich viele Leute an und fragten ob wir Hilfe bräuchten.          Es waren junge Leute, das überraschte uns.             Mit dem Hinweis, das der Pannendienst verständigt und unterwegs sei, fuhren die „Helfer“ dann weiter und wünschten uns alles Gute.       Das hat uns sehr beeindruckt.            Ein Fahrer drehte sogar noch einmal um, fuhr um die Insel und bot seine Hilfe an.           Allen Unbekannten die spontan ihre Hilfe angeboten hatten, sei an dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Danke“ ausgesprochen.     Ebenso dem Pannenhelfer der uns und mein Auto sicher nach Hause gebracht hat.         Allen ein gute und sichere Fahrt weiterhin.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

S04 gegen die „Clubberer“.       Fanausschreitungen sind heute wohl nicht zu erwarten, existiert doch zwischen beiden Lagern eine mittlerweile über 70 Jahre andauernde Freundschaft unter den Anhängern.        Trotzalledem geht es heute um drei wichtige Zähler, denn beide Teams kleben mit jeweils 10 Punkten in der unteren Tabellenregion fest.                Das wird vorraussichtlich auch am Ende des Spieltages so bleiben, auch wenn es einen Dreier hüben wie drüben geben sollte.         Natürlich blicken wir in diesem Fall zuerst auf „uns“.        Unsere Gäste aus dem Frankenland müssen ihre Punkte eben an anderer Stelle sammeln.      Heute sollte es in der Arena für sie nichts zu holen geben.         Frage ist wie.      Verletzungen halten mal wieder Einzug auf dem Berger Feld.      Dann müssen jetzt halt die ran, die man verpflichtet hat.       Wenn man es ihnen nicht zutraut, dann hätte man sie nicht holen dürfen.      Nur am Rande, ohne wieder eine neue Diskussion anzuzetteln, diesesmal war Trainer Domenico Tedesco bei der Kaderplanung involviert.        Mehr schreibe ich jetzt nicht.      Als Alternative kam wieder di Santo ins Gespräch.       Für mich kann das nur bedeuten, ihn in das Schaufenster zu stellen, um für ihn in der Winterpause noch ein paar Euro Ablöse zu erzielen.           Alles andere ist für mich nicht schlüssig.              Das er unter der Woche gut trainiert und bla, bla, bla, höre ich jetzt schon zu oft, viel zu oft.      Zieht bei mir nicht mehr.           Und wenn er dann heute der Matchwinner ist, wurde wieder alles richtig gemacht, und wir haben sowieso keine Ahnung.         Auch heute gilt leider mal wieder:     Punkte her, egal wie!     Es wird uns noch eine lange Zeit begleiten.

Tschüss bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

Montagsspiele ab 2021 Geschichte. Gut so!   Dafür zehnmal Sonntags.     Eine scheinheilige Aussage pro Montagsspiele war die Amateure zu schützen.       Super!      Ein Sonntagsspiel findet ja um 13.30 statt.      Selbst für A und B-Junioren, die zu ihrem Lieblingsverein fahren möchten unmöglich.       Erst recht bei den Senioren die ja selber um 14.30 bzw. 15.00 ran müssen.        Da ist ein Besuch der Spiele um 15.30 und 18.00 ebenfalls hinfällig.        Jetzt kommen noch fünf weitere am Sonntag hinzu.       Wann wird denn da gespielt, und wer überträgt?         Ich wäre für 11.00h, gäbe zwar Probleme mit den Kirchgängern, aber zumindest könnte man den asiatischen Markt abdecken.        Vielleicht gibt es dann ja auch Sonderangebote und einen kostenlosen Stick von Nixflutsch oder Atzamonn als Zugabe.          Nahe Zukunftsmusik, aber zumindest ein Teilerfolg, das bei der nächsten Milliardenzockerei das Montagsspiel bei der Ersten Liga aussen vor bleibt.         Es wäre zu wünschen das es für die 2. und 3. Liga auch gelänge.             Zurück zum Heute und Jetzt, und da liegt ein Samstagsspiel an, halt!        Nicht zu früh freuen, es ist das genauso nervige 18.30 Krumberger Klapp-Deal!         Aber immer noch besser als Europa um 21.00! Der größte Schwachsinn!!!        Jetzt ist genug.   Erst mal.         Samstag kommen die Clubberer, und da gibt es für die Franken keine Freundschaftsgeschenke, sprich Punkte.

Tschüss bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

die letzten fünf Minuten plus Nachspielzeit gestern Abend spiegelten das gesamte Länderspieljahr der DFB Truppe wieder.       Es war Murks.       85 Minuten fast alles richtig gemacht, „nur“ das 3 und 4:0 vergessen.      Ja, und dann kommt so etwas dann als Keule obendrauf.        Ansätze waren ohne Zweifel da, aber am konsequenten Abschluss hapert es immer noch.        Jetzt doch nicht in Lostopf 1?       Frankreich, Italien und England „drohen“?     Na und!   Dann sollen sie mal beweisen das sie immer noch zur internationalen Spitze gehören.        Vielleicht singen ja unsere Nachbarn aus den Niederlanden im nächsten Jahr um diese Zeit „ohne Deutschland fahren wir zur EM“.     Na und?          Jetzt auf Samstag konzentrieren.      Nürnberg ist zu Gast.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

heute wird das Länderspieljahr abgeschlossen.    Und was für eins!      Das grottenschlechteste seit was-weiß-ich wann.          Passend dazu, das es in Gelsenkirchen stattfindet.            In der Arena, in der der S04 in der Liga auch nichts auf die Kette bekommt.             Vorteil der Schalker, sie sind „nur“ Vizemeister der sich aktuell der Kritik ausgesetzt sieht, und ist nicht abgestiegen.            Den Zusatz „noch“ verkneife ich mir, weil zu hart, und er nur den „Anderen“ in die Karten spielen würde.        Was ist also heute Abend zu erwarten?       Der unbedingte Wille zu gewinnen weil es der aus der Versenkung auferstandene und wiedererstarkte Nachbar ist?        Weil da noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen ist?         Weil durch einen Sieg man doch noch zu den zehn gesetzten Teams bei der Gruppenauslosung für die Quali zur EURO 2020 gehören kann?          Ob das Anreize genug sind, wo doch das nächste Wochenende mit dem Ligabetrieb praktisch schon vor der Tür steht?           Wie meinte der ehemalige Nationalspieler und jetzige ZDF Experte Thomas Berthold heute im MoMa sinngemäß: nach der Hinspielpleite würde ich heute mit einem Messer in der Tasche auflaufen.          Richtige Einstellung!     Würde ich auch!         Aber zählt so etwas heute noch bei den Unternehmern in Stollenschuhen?          Sollte es den zum „Super-Jahr“ des erbärmlich entthronten Weltmeisters passenden Abschluss, sprich erneute klare Pleite gegen die Niederlande kommen, dann sperrt bitte die Gelsenkirchener Arena für Spiele des DFB.

Tschüßbis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: demnächst an dieser Stelle wieder etwas über richtigen Fußball

Hallo zusammen,

nicht gespielt und trotzdem verloren.    Die Deutsche Fußballnationalmannschaft ist aus der Liga A der Neeschänsliek abgestiegen, und das weil die Niederlande die Franzosen besiegt haben, und Jögis Truppe am Montag in Gelsenkirchen in der Arena, macht mir da bloß nichts kaputt!!!!!!!!, gegen den Nachbarn von Matjes und Käse spielen kann wie es will, sie steigen ab.          Ist aber wohl kein Beinbruch, denn bei einer Pressekonferenz schien es Löw auch egal zu sein gegen wen seine Kicker demnächst antreten, irgendwann, irgendwo und warum.            Der Wettbewerb erschließt sich mir immer noch nicht so richtig, aber wahrscheinlich auch weil ich es garnicht will.        Fragte mich doch am Mittwoch beim Schießtraining mein Mannschaftsführer, als HSV-Fan seit dem Sommer firm in Sachen Abstieg,  na, steigen wir (Nationalelf) den jetzt ab?   Ich blicke da immer noch nicht durch, schob er gleich hinterher.           So reagierten die meisten.        Unser Schießgruppenleiter versuchte noch der Sache etwas abzugewinnen, da man ja dann auch gegen keine ganz so schlechten Gegner spielen würden.          Lassen wir es mal so stehen und freuen uns sportlich gesehen schon auf das nächste Wochenende wenn die Bundesliga wieder spielt.              Zum Glück,  ist natürlich auch Geschmacksache, gibt es noch Darts und Snooker.          Auf jeden Fall aber heimischen Fussball, und da empfängt am Sonntag in der Landesliga der TuS Wiescherhöfen den Klassenprimus FC Frohlinde um 14.30 Uhr auf der TuS- Kampfbahn an der Wielandstraße.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

seit gestern kurz vor der Tagesschau haben wir es amtlich: der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. steckt im Abstiegskampf der Ersten Liga.      Wer jetzt etwas anderes behauptet ist „verstrahlt“.       Komme mir keiner mit: es sind ja noch….Spiele, oder, wenn wir mal eine Serie haben….Blödes Zeug!!!         Eine Stunde wurde gestern in Frankfurt ein 0:0 gehalten.      Ein Schuss von Uth neben das Tor.      Super Ausbeute!       Und hört mir mit Embolo auf!!!     Ganz großes Kino wenn ich die Aussagen höre wie so in etwa, fairer Sportler, will den Ball, hätte sich auch fallen lassen können.        Ja hätte er mal!!!                    Es waren gestern ein paar grenzwertige Situationen in denen es durchaus auch Elfer für S04 hätte geben können.      Andersherum auch, aber darum geht es nicht.                Er rennt mit dem Ball auf drei Gegenspieler los und bleibt hängen.    Nicht nur einmal.               Vorne ist keine Durchschlagskraft.     Wenn ein Burgstaller spielt müssen auch Flanken in den gegnerischen Strafraum segeln.        Nichts passiert!!!          Bentaleb und Co. bringen nichts nach vorne.         Was ist denn mit dem Nationalspieler aus dem Süden!!!     Eine Megagurke der Rudy!!!     16 Millionen für nichts!!!   Mal wieder!!!  Dazu je 20 für Bentaleb und Embolo.      Wenn wir eine funktionierende Scoutingabteilung hätten, mit dem Geld wäre etwas anderes möglich gewesen.            Ich habe mich lange gewehrt, aber mittlerweile bin ich auch der Überzeugung das Christian Heidel auf Mainzer Niveau, das ist nicht abwertend gegenüber den Mainzern gemeint,  besser arbeiten kann, als bei einem nervösen, nach Erfolgen gierenden Traditionsverein wie dem FC Schalke 04.               Ist ja alles schön und gut wenn auf dem Berger Feld etwas modernes entsteht und alles gebündelt werden soll, aber zu welchem Preis?               Gefährlich wird es wenn jetzt die Stimmung bei den Fans kippt.       In Frankfurt waren die ersten Anzeichen zu sehen.       Nach dem ersten Gegentor noch die Schals und Fahnen hoch unter den gut 5.000 Fans.       Nach dem Abpfiff sah das Bild schon anders aus.            Über 90 Minuten gesehen war es Schrott gestern.      Und es wage keiner mir auch nur ansatzweise etwas anderes zu erzählen.          Immerhin gurkt oder rutscht immer noch der Vizemeister der vergangenen Saison da über die Spielfelder der Liga, mit hohen Ansprüchen.          Natürlich ist das Double noch drin um die Saison zu retten.     Championsleague- und DFB-Pokalsieg ist ja immer noch möglich.      Ein Ton noch!!!   Wagt es!!!              Von wegen Umbruch, Durchbruch.       Schiffbruch gibt das wenn es so weiter geht, und da ist auch ein Herr Tedesco nicht mehr zu halten.            Wie war das mit dem Double?      Genau, gilt auch andersherum für Angestellte des Vereins.          Und jetzt ab in die Länderspielpause sonst platze ich noch vor dem ersten Kaffee.         Bundesliga macht Pause.     Länderspiel auch.   Endlich kein Fussball mehr.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »