Fanfreundschaft zwischen den „Clubberern“ und dem „S04“. Sie wird heute strapaziert, darf aber auch nicht zu hoch gehängt werden, denn es geht für beide Teams um ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Für Nürnberg der x-te Strohhalm, für den FC Schalke 04 die Möglichkeit einen großen Schritt raus aus dem Abstiegskampf. Kampf ist das Stichwort. Gepaart mit Krampf werden diese beiden Komponenten massgeblich das Geschehen am Valzner Weiher bestimmen.

Gerade bei den Schalkern dürfte die Angst vor einer Pleite besonders groß sein. Blicken wir auf das Festprogramm der Königsblauen, dann könnte die Formel zum Klassenerhalt heißen: Heute drei Punkte, zuhause gegen Augsburg drei Punkte, und noch ein Bonuspunkt aus den Partien kommende Woche in der Arena gegen Hoffenheim, beim Derby und in Leverkusen, damit das letzte Spiel der Saison gegen den VfB Stuttgart auf heimischen Geläuf nicht zur Zitterpartie mit Taschenrechner und Radio am Ohr wird.

Klingt relativ einfach und machbar, aber wenn es denn so einfach wäre, dann hätte man die jetzige Situation nämlich nicht, sondern würde bei den noch zu spielenden Partien davon sprechen, das man ja noch gegen direkte Konkurrenten um die internationalen Startplätze spielen würde.

Ist aber nicht, abhaken!!! Drei Punkte müssen heute Abend aus Nürnberg mit auf das Berger Feld genommen werden, da kann von mir auch Bentaleb einen Dreierpack schnüren. In der Not frisst der Teufel auch Fliegen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

ich gehe mal davon aus, das das Spiel in Gelsenkirchen mittlerweile beendet ist, zumindest steht es so überall zu lesen.

Da hat die DFL in Zusammenarbeit mit dem DFB mit weiser Voraussicht das Spiel des FC Schalke 04 beim 1. FC Nürnberg bereits für den kommenden Freitag angesetzt. Bei der zu erwartenden angemessenen Nachspielzeit ist also im Sinne der aus nah und fern anreisenden Fans damit zu rechnen, das das Spiel dann doch relativ pünktlich spätestens am Sonntag Vormittag beendet sein wird.

Wenn dann die Zuschauer mit Verspätung wieder die Heimreise antreten müssen, liegt es ausschliesslich an der Deutschen Bahn oder ihren Untermietern.

Es war schon seltsam am Samstag in der Arena. Frankfurt hatte ohne Frage die klareren Chancen, und hätte das Spiel eigentlich schon in der Anfangsphase für sich entscheiden können.

Haben sie aber nicht. Schalke kämpfte sich ins Spiel, und hätte einen Punkt verdient gehabt. Alles zuviel Konjunktiv.

Es wurde wieder nichts, auch weil der königsblaue „Sturm“ nur auf dem Papier existiert. Die Durchschlagskraft läßt nach wie vor zu wünschen übrig.

Ich habe ständig gehört das es für Frankfurt einen klaren Elfer hätte geben müssen. Und was war bei der Aktion gegen Embolo? Ja, die reichte nicht aus für einen Pfiff. Bei der Situation im Schalker Strafraum hingegen hat sich sogar der Gürzenich gemeldet. Aber der Schiri hat nichts feststellen können was zu einem Elfer gereicht hätte. Da waren alle „Experten“ anderer Meinung.

Ein Kasperltheater ist das da im Kölner Keller. An Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

Neun Minuten Nachspielzeit! Wofür? Erinnert an beste Zeiten wenn die Bazis noch Punkte brauchten.

Ob man den Elfer geben muss, da ist man natürlich geteilter Meinung, aber in der 99. Minute nach VA so einen zu geben, dazu gehört aber eine große Portion Mut. Da muss man sich aber sehr sich fühlen.

Eins steht jedenfalls fest: in allen Bundesligastadien, und in der kommenden Saison auch in denen der 2. Liga werden die Rufe „Scheiss DFB“ nicht leiser werden. Im Gegenteil.

Man sollte etwas nicht machen was man nicht kann.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

wenn man einen Blick in die Gazetten wirft, oder sich diverse Sportsendungen anschaut, bekommt man den Eindruck, das wenn das Fussballspiel im Süden der Republik am Samstagabend um ca. 20.25 Uhr abgepfiffen wird, die Entscheidung gefallen ist, und somit man ja eigentlich die Saison beenden kann.

Jetzt ist es aber so, das in der höchsten deutschen Spielklasse noch weitere 16 Mannschaften mitmachen, die dazu auch noch Fans haben.

Vielen unter denen ist es zum Teil ziemlich egal wie das Spiel da in Fröttmaning ausgeht, wenn doch der eigene Klub den ein oder anderen Punkt zum Klassenerhalt, oder für die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb ergattern kann.

Also nicht ganz so hoch hängen das Spiel. Die halbe Liga hat da andere Sorgen.

Wie der S04. Immer noch, und das wohl auch bis zum Saisonende. Inwieweit die disziplinarischen Massnahmen da greifen, wird zusätzlich noch mit Spannung zu beobachten sein.

Eins steht jedenfalls fest: gegen Eintracht Frankfurt muss morgen ab 15.30 Uhr eine Schüppe draufgelegt werden gegenüber dem vergangenen Pokalspiel.

Etwas zählbares wäre nicht nur für das Punktekonto gut. Am nächsten Wochenende geht es nach Nürnberg.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

mit Applaus bestimmt nicht, dafür waren die Fehler die die Schalker gestern Abend gemacht haben einfach zu stümperhaft.

Ein Kreisligaspieler hätte nach so einem Fehlpass, der zum 0:1 führte, sofort die Dusche ansteuern, und eine Kiste Bier als Entschuldigung kaltstellen können. Was hat sich Oczipka denn bei dem Pass gedacht?

Die ganze Entstehung ein Witz! Dann der Schuss. Torwart Alex Nübel schob im Interview ganz schnell ein „unhaltbar“ ein. Klar, so wie er vor dem Tor stand war er auch unhaltbar. Etwas weit vor der Torlinie. Viele der sogenannten „Unhaltbaren“ sind es bei genauerer Betrachtung nämlich nicht. Es war ja kein Strich der mit 150 km/h genau im Knick einschlug.

Beim 0:2 haben sich die Bremer doch schon vorher kaputtgelacht. Rudy auf der rechten Seite, und dann noch Gelb-belastet. Eine bessere Einladung geht ja wohl kaum. Dazu noch ein katastrophaler Stellungsfehler unserer Nummer 26. Da drehst du auf der Tribüne am Rad!!!

Nach vorne ging auch nicht das meiste. Kurz nach der Pause die beste Phase, wenn auch eine sehr kurze, von Königsblau. Pfostentreffer von Burgstaller. Das war es aber auch.

Bremens Torwart konnte sein Trikot dem Zeugwart zurückgeben, der brauchte es nur zusammenfalten und wieder in den Schrank legen. Wurde ja nicht benutzt. Wie sagte mein Vorstopper: da sind noch nicht mal Schweißperlen dran.

Die Rolle von Rudy gestern müsste Huub Stevens mal erklären. Auf der rechten Seite hat er nun wirklich nichts zu suchen. Das ist schon garnichts für ihn.

Das Spielfeld und das Spielgerät war gestern für noch jemanden nicht geeignet: Breel Embolo. Totalausfall!!! Aber nicht nur er alleine krampfte gestern auf dem Grün.

Samstag kommt Eintracht Frankfurt. Viel Arbeit für Huub bis dahin. Bin mal gespannt wer noch alles die U23 „verstärken“ darf.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

man macht sich ja auch über den DFB- Pokal so seine Gedanken, obwohl die Liga absolut Priorität hat. Warum ist klar.

So hatte ich mir ausgemalt, das der S04 im Halbfinale Heimrecht gegen Paderborn hat, und dann im Finale auf die Brausetruppe trifft.

Das mit der Brause ist ja auf gutem Weg, nur die Paderstädter haben es gegen den HSV nicht geschafft.

Okay, müssen also die Hamburger ihren Kopf hinhalten. Jetzt dürfen nur die Bazis gegen Heidenheim nicht patzen, damit sie dann von der eklig süßen Brause weggespült werden können.

Es ist natürlich nichts dagegen einzuwenden wenn die Heidenheimer einen Heidentanz in der Badekappe aufführen, und die von der Säbener Straße stolpern ließen.

Dann müsste man den Plan nochmal neu überdenken. Irgendwie habe ich das Gefühl, als wenn ich noch etwas vergessen hätte.

Ach ja! Wir wollen heute Abend keine Verlängerung, geschweige denn die Entscheidung von Punkt.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holte der S04 in Hannover. Das war die Vorgabe, und sie wurde erfüllt.

Dabei ist es in dieser Situation auch ,sorry, scheißegal wie! Zauberfußball kann man nicht erwarten, aber Kampf. Den hat die Mannschaft gezeigt. Glück gehört nunmal auch dazu. Hat sie gehabt, und einen herausragenden Torhüter!

Alex Nübel hat zweimal überragend den Ball am Einschlag gehindert. Auch sonst ein klasse Spiel von ihm. Er ist halt aktuell Schalkes Nummer 1.

Positiv überrascht hat noch einer aus der Knappenschmiede. Nessim Boujjelab, 19 Jahre jung, wurde in der Schlussphase eingewechselt, und machte in der kurzen Zeit seine Sache gut. Endlich gelang Serdar mal etwas „Großes“. Endlich schießt mal jemand auf das gegnerische Tor, und zack, drin! Mehr davon Jungs!!!

Gelegenheit dazu haben die Königsblauen dazu bereits am kommenden Mittwoch. Viertelfinale DFB-Pokal in der Arena gegen Werder Bremen.

Was, Sie glauben es nicht? Es ist Tatsache, kein Aprilscherz! Ob Sie es glauben oder nicht, es finden noch andere Spiele im Bereich Fussball statt als das am Samstagabend um 18.30 Uhr in der Arroganzdingens. Weltweit sogar!!! Unglaublich oder?

Viermal Pokal, Deutscher Pokal! Dienstag und Mittwoch!!! Boah Ey!! Alles echt!!! Und dann der absolute Knaller: vor Samstag 18.30 Uhr wird auch schon in der Bundesliga gespielt, und weil es so unfassbar schön ist, Freitag auch schon!!! Ist das nicht herrlich? Fussballherz was willst du mehr? Ich bin überwältigt!!! 😜🙈🙈🙈

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

watt war dat den gestern? Bunnesligakonferenz kucken in Fernseh drinne da wo de bezahlen musst, wenne mal reinpeilen wills.

Immer wenn se nach die Schwattgelben schalten wen seh ich da? Günther Schwagalla auße Rentenkolonie seine Taube auf’m Rasen am picken. Seelenruhig, wie Günna eigentlich auch so is.

Mal flattert se wech wenn einer von die Kickers sie anne Wäsche äh Federn will, mal sitzt se woanders.

Aber taktisch klug der Flieger. Von links aussen dringt sie in den 16er. Hömma, is dat nich so wie ein zwölfter Mann, äh Taube, oder watt?

Da kuckse doch nich mehr auf die Pille. Wennze ’n bisken wat für Tierchens über hast, dann kriegste doch die Krise wenn dir sonn Vogel vor de Nase rumtanzt.

Und dann kommt der Hammer! Nachspielzeit, Freistoß für de Schwattgelben, und wat mach dat Viech? Schleicht sich still und heimlich in dat Wolfsgehege. Mutig isse ja. Hinter de Linie vom Kasten bleibt se schön unschuldig da sitzen und pickt im Grünzeug rum.

Da kannze mir sagen watte wills, dat hat den Keeper vonne Wölfe irritiert. Der wusste nich mehr richtig wo die Glocken hingen, sonst hätte er dat Ding von dem Altkassler gehalten, aber hundertpozentich, hömma!

Da sind se dann wieder ganz oben mit so nem linken Ding. Dat war ja clever gemacht von die Taube, aber dat der Günna ’n Schwattgelben is, dat is mir auch neu. Ob ich den mal frach für nächsten Samstach bei uns inne Hütte?

Ohne Tauben, Schwalben, und ohne wenn und aber muss heute in Hannover gewonnen werden. Die Nürnberger haben es vorgemacht, und es hätte für den S04 nicht besser sein können, gerade deshalb ist der Dreier heute umso wichtiger.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

morgen wird es ernst, verdammt ernst! „Topspiel“ gegen den Abstieg! Der S04 mittendrin statt nur dabei! Unglaublich!!!

Einer der Hoffnungsträger könnte vielleicht überraschend dabei sein. Ich glaube wenn Caliguri die Füsse einigermaßen voreinander bekommt, will er auflaufen.

Das ehrt ihn, aber bitte keinen falschen Ergeiz, denn das hilft weder ihm, und schon garnicht der Mannschaft.

Es ist ja immer wieder lustig zu beobachten, wie so das ein oder andere Spiel tituliert und gross angekündigt wird.

Jeden Samstag das „Was-sauf-ich-heute-bei-wem“ Topspiel. Wer will mir denn erzählen was ausgerechnet da und jetzt das Topspiel ist?

Heute Abend z.B. Brause gegen Flughafenbaustelle. Bei allem Respekt, aber zu dem Zeitpunkt feiern die Schwattgelben schon die zurückeroberte Tabellenführung, Hoeneß und Co. planen weitere Frustkäufe, und die S04 Fans sind in Lagebesprechungen für das Match am Sonntag in Niedersachsens Landeshauptstadt.

Sabbel-Loddar und den drei Köpfe größeren Hellmann will vielleicht die Brausekonzernspitze und ein paar Hauptstadtfrösche sehen. Aber Topspiel? Na ja.

Ist mir auch egal. Meine Topspiele starten morgen um 15.15 Uhr in Herne, TuS Wiescherhöfen ist dort bei Firtiniasport zu Gast, und um 15.30 Uhr, da muss der S04 den Bock endlich umstoßen!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

6.08 Uhr am Morgen, an jedem Morgen. Auch mal 5.55 Uhr, aber seltener. 8.30 Uhr sowieso, und erst recht 16.00 Uhr. Zwischendurch aber auch 12.30 Uhr.

Dann gibt es, sozusagen als Einleitung des gemütlichen Teil des Tages die Karenzzeit zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr.

Ruhephase bis 21.30 Uhr. Wenn man Glück hat gerade in der Pause einer Fussballübertragung im TV. Bei Anstosszeiten um 20.45 Uhr ist ein Spiel in der Regel ja so gegen 22.35 Uhr Schluss.

Genau um die Zeit dann auch der Abpfiff des Tagwerk für unseren Mitbewohner. Noch einmal kurz vor die Tür, und dann ab in die Heia, in das Körbchen im Schlafzimmer. Tagsüber residiert man dann ja im Gemach das im Wohnzimmer steht.

Es ist kein Schalker der seine Reha irgendwo verbringt, oder der Trainerstab dessen Tag straff durchstrukturiert ist. Nein, es ist ein Hund!!! Mein Hund!!! Unser Hund!!!

Eine Dame natürlich, männliche Ausgaben würden solche Allüren nicht an sich haben. Zumindest kann ich es mir schwer vorstellen.

Der erste morgendliche Auftritt wird mit einem kräftigen, nicht übertriebenen, aber deutlich hörbaren „Buff“ unterstützt.

Reagiert man nicht sofort wie die Dame es gerne hätte, und das „Buff“ wird intensiver und die Intervalle kürzer.

Zu den anderen Aktionen geht ein gleichmäßiges, abwechselndes Trippeln auf dem Laminatboden voraus. Verstärkt, je nach Laune der Diva, auch schon mal mit einem Sprung auf das Sofa und anschubsen mit der feuchten Nase.

Dafür ist der Gang nach draussen dann wie eine Fahrt nach Navi. Das bestimmt ja im Prinzip den Weg. Nicht anders ist es mit dem kleinen schwarzen Tier.

Was bleibt einem anderes übrig als mitzumachen, bzw. zu gehen. Es ist wenigstens immer erfolgreich, Sie wissen schon.

Reinhard Mey sang einmal in seinem Lied „Es gibt Tage da wünscht ich, ich wär‘ mein Hund“: ‚ich hätt‘ nur zwei Interessen, erstens schlafen, zweitens fressen‘. Und das mit dem fressen ist jedes mal eine Herrausforderung. Keinen Einheitsbrei, das können Sie mir glauben. Aber bis jetzt haben wird die immer noch satt bekommen, hoffen wir zumindest. Manchmal muss man die Bremse ziehen, dann ist aber Fussbal im TV auch zu Ende, oder es läuft Verlängerung oder gar Elfmeterschiessen.

Schön das man sein Haustier so im Griff hat, oder sehe ich das vielleicht falsch….?

Tschüß bis die Tage und Glück Auf oder „Buff“!

R.A.

Hallo zusammen,

die runderneuerten Nationalkicker waren eine willkommene Abwechslung mit ihrem Sieg bei den Nachbarn aus den Niederlanden. Besonders die erste Halbzeit machte viel Spass.

Im zweiten Abschnitt ein paar Wackler zuviel, aber dann kam die Nachspielzeit, und alles gut am Ende.

Jetzt aber zum knallharten Tagesgeschäft, und da muss der S04 für längere Zeit auf Westen McKennie verzichten. Ja, ja, die ewige Diskussion über Testländerspiele. Aber es besteht nunmal Abstellpflicht seitens der Vereine. Jetzt ist aber nicht die Zeit dafür um das ausgiebig zu diskutieren. Es ist ärgerlich, aber jetzt steht das nächste Spiel in der Liga an.

DAS Spiel!!! Immer noch unglaublich, aber am Sonntag um 15.30Uhr geht es schon um das nackte „Überleben“.

Wie sagte ein Anhänger der Königsblauen noch am Sonntag auf dem Sportplatz: wenn die das da nicht gewinnen, geht es ab, aber direkt, keine Relegation!

Das war schon heftig. Auch bei ihm sitzt die Enttäuschung tief. Nicht nur bei ihm.

REISST EUCH ENDLICH ZUSAMMEN!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »