Hallo zusammen,

vom Roten Platz zur Kö, oder anders, von der Champions League wieder in das Hauptgeschäft Bundesliga, und da geht es morgen von der Hauptstadt Russlands in die Landeshauptstadt von NRW.       Also von Moskau nach Düsseldorf, aber nicht zum Karneval am Rhein.          Die kleine Siegesserie soll weiter ausgebaut werden.        Ich muss es nicht weiter genauer erklären warum ein Erfolg gegen die Mannschaft vom Trainer-Dino der gastgebenden Fortuna so wichtig ist.       Schauen Sie auf die Tabelle,    nein, nicht die, ja, richtig, diese.      Gefällt noch nicht, deshalb das mit dem Dreier vom Rhein.        Na!!!!!! Punkte natürlich!!!!!    Was dachten Sie denn?      Also, schön den Ball flach halten 😉, und hoch gewinnen, Boah! ist der schon alt.        Und noch etwas:    verlangt noch keinen Zauberfußball.     Punkte müssen her, egal wie.      Klingt auch abgedroschen, ist aber so.      Aktuell zumindest.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

nahezu perfekt die Zeitwahl😉. Zwei Minuten vor Ende der „normalen“ Spielzeit köpfte Weston McKennie die Kugel ins Netz, und sicherte somit seinem Team den ersten Dreier in der Champions League.                 Am Ende verdient, taten die Schalker doch besonders in der zweiten Halbzeit mehr für das Spiel ohne dabei sonderlich zu glänzen.      Auch der ehemalige Schalker Benedikt Höwedes konnte nicht verhindern das Lokomotive Moskau weiterhin ohne Punkte das Tabellenende der Gruppe ziert.              Im ersten Durchgang, als der S04 hin und wieder wackelte, verpassten es die Moskauer in Führung zu gehen.         Spielerisch ist nachwievor weiterhin Luft nach oben bei den Königsblauen, besonders beim hochgehandelten Neuzugang Rudy, der in der Halbzeit ausgewechselt wurde, zurecht, denn seine Vorstellung war so leer wie das Moskauer Stadion nach Schalker Führungs-, bzw. Siegtreffer.        Samstag in Düsseldorf sollten alle noch eine Schüppe drauf legen, um auch aus der Landeshauptstadt drei Punkte mitzunehmen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

die ersten drei Punkte sind eingefahren, nicht mehr und nicht weniger.      Das kann nur der Startschuss zu einer Punktejagd gewesen sein.        Am Samstag geht es nach Düsseldorf.       Bei allem Respekt vor dem Gegner, da muss der nächste Sieg her, sonst wird es verdammt schwer den Anschluss nach oben zu finden.       Es wird ohne hin ein Weg der kleinen Schritte  werden, denn ein Blick auf die aktuelle Tabelle zeigt uns, das es zwei Punkte zum „rettenden“ Ufer sind, acht bis zur Europaleaguequali, und ebenfalls acht bis zur Champions League.        Im Moment sind es nach oben Welten, denn trotz des Sieges am Samstag, muss noch einiges passieren damit der Ball auf Schalke wieder richtig rund läuft.        Die Fans jedenfalls glauben daran, denn trotz aller Befürchtungen, war die Bude mit über 61.000 Zuschauern sehr gut gefüllt.          Am heutigen Montag kann noch diskutiert, analysiert usw. werden, und dann muss der Schalter wieder umgelegt werden.      CL am Mittwoch in Moskau.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es war ein hartes Stück Arbeit, aber die ersten drei Punkte sind eingefahren!      Ein frühes Tor von „Kopfballspezialist“ Alessandro Schöpf in der 12. Minute, ich war gerade mit zwei Bechern Cola bestückt in der Drehbewegung um mich auf meinen Platz zu setzen, kam der Jubelschrei, sollte schon früh die Entscheidung bringen.          Gut das der Treffer auf dem Würfel noch einmal gezeigt wurde.        Wieder fehlte das Nachlegen, aber Aluminium, oder der Keeper im Mainzer Kasten verhinderten es.         Geburtstagskind Yevhen Konoplyanka,  wurde gestern 29, hätte sich selbst mit einem Treffer zur endgültigen Entscheidung beschenken können, aber anstatt den Ball mit dem Kopf gegen die Bewegung des Torhüters ins lange Eck einzuknicken, versuchte er die schöne Flanke per Seitfallzieher als Marke „Tor des Monats“ im Mainzer Kasten unterzubringen.        Klappte nicht ganz, der Ball rauschte knapp am Gehäuse vorbei.           Auch per Freistoss blieb ihm sein Geburtstagstreffer verwehrt.      Das Spielgerät klatschte an das Dreieck.         Es wäre für den S04 ein etwas leichteres Spiel geworden, wenn ein zweiter Treffer gelungen wäre.        So sah man sich in der zweiten Hälfte von den Mainzern unter Druck gesetzt, allerdings waren die Gäste doch zu harmlos um den S04 ernsthaft zu gefährden.         Aber man kennt ja diese Spiele, wenn da den Gästen irgendwie der Ausgleich gelungen wäre, wer weiß wie die Tedesco-Truppe das verdaut hätte.          Auch nach dem ersten Saisonerfolg ist weiterhin noch Luft nach oben,  nicht nur in der Tabelle.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

irgendwie bekommt man den Eindruck das nicht mehr alle Anhänger der S04 den miserablen Start mittragen.      Beim ersten Heimspiel in der Champions League waren 45.000 Zuschauer da.      Bei den Ligaspielen war in der vergangenen Saison die Arena auch nicht immer ausverkauft, obwohl der S04 oben mitspielte.              Haben jetzt alle Neugierigen in den vergangenen 17 Jahren einmal den königsblauen Fußballtempel gesehen, und es kommen jetzt nur noch “ echte“ Schalker?        Das könnte wohl wieder nur eine Studie von irgendeinem Meinungsforschungsinstitut herausfinden.            Ist aber für mich auch nicht ganz so wichtig.            Auch heute gegen Mainz 05, wo die ersten Punkte eingefahren werden sollen, wird die Hütte nicht voll.        In den „sozialen“ Medien wird ja schon gemeckert, was denn mit den Fans los sei.       Jetzt erst recht, usw.         Immer wieder wird da der Spruch von Charly Neumann zitiert:   „In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein, in guten haben wir genug davon“.           Da hatte der gute, alte Charly, den ich noch live und persönlich erleben durfte, vollkommen recht!    Da waren die Zeiten teilweise aber auch grottenschlecht,  aber das soll heute nicht das Thema sein.           Es geht einzig und allein um die ersten drei Punkte die eingefahren MÜSSEN !!!     Es ist egal wie.      Ich erwarte kein Superspiel mit technischen Kabinettstückchen, wer soll die aktuell auch vollbringen.       Heute wieder die Mannschaft unterstützen, und dabei geduldig bleiben.      Gilt besonders auch für mich.    In diesem Sinne.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es hätten

es hat geklappt!   Die EURO 2024 findet in Deutschland statt!!!   Bühne frei für alle FUSSBALLFANS!!!!! aus Europa!     Welcome to Germany, and let’s have a great Party!!!      Der Zuschlag ist da, jetzt geht es an die Arbeit.    Bei den Stadien in denen gespielt werden soll gibt es keine Probleme, nur die politische Situation sollte bald in ruhigeres Fahrwasser gelenkt werden.         Ich sträube mich ja vehement dagegen, den Fussball mit der Politik in Verbindung zu bringen, aber es wird genug Leute geben, die gerade jetzt die EURO als Plattform nutzen wollen, um ihren, sagen wir es kurz, Mist, unter die Leute streuen zu versuchen.         Das war es jetzt aber auch dazu.            Freuen wir uns auf ein Fest in sechs Jahren.            Aktuell würde ich mich ja schon freuen wenn morgen die ersten drei Punkte auf das königsblaue Konto gebucht werden könnten.      Werden sie auch , dessen bin ich mir ganz sicher.      Also so richtig wirklich sicher.      Es wird schon.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo zusammen,

der Blick auf die Tabelle spricht eine deutliche Sprache.    8 Punkte sind es bis zum Europa Leagueplatz, 10 zur Champions League, und für Pessimisten, 4 zum rettenden Ufer, sprich Klassenerhalt.               Ruhe bewahren, der Knoten wird schon platzen.      Alles okay, nur er sollte bald platzen , am besten schon Samstag.        Es ist keine Fantasterei wenn ich sage, bis zur Länderspielpause müssen 6 Punkte her (Mainz, Düsseldorf).        Ich gehe noch weiter, bis zum Derby am 8. Dezember sollten es gar 20 sein.    Den Spielplan kann jeder irgendwo lesen, und sich von mir aus  auch an die Stirn tippen und für sich meinen, der spinnt.       Ist mir auch egal, aber wenn jetzt der erste Sieg eingefahren wird, und Trainer Tedesco eine Formation findet die auch das nötige Glück hat, dann müssen diese Punkte halt her, wenn die hochgesteckten Ziele am Ende der Saison erreicht werden sollen.         Da wäre Platz drei in der CL-Gruppenphase, und damit Abstieg in die EL, diese zu gewinnen, um sich dadurch wieder für die CL in der nächsten Saison zu qualifizieren der durchaus schwierigere Weg.    Aber zum Heute und Jetzt, und da heißt es erstmal das Gefühl zu bekommen, wie es ist ein Spiel als Sieger den Platz zu verlassen, und die Arena toben zu hören.          Samstag damit anfangen.        Es ist schon kein Wunsch mehr, sondern ein fußballerischer Befehl.          Herr Tedesco, sollten Sie und Ihr Team…..DT übernehmen Sie!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Samstag könnte es soweit sein!    Ein neuer Rekord auf Schalke.      Einer den keiner braucht.       Sechs Pleiten zum Saisonstart wäre Negativrekord.       Wieder kein Tor, zumindest kein gültiges.      Die Startformation gleich auf sechs Positionen geändert.        Was kommt jetzt?       Spielt Samstag gegen Mainz die Traditionsmannschaft?           Werde mal Waldi, ein ehemaliger Aktiver zu besseren Zeiten, fragen was er von der ganzen Sache bis jetzt hält.         Sitzt ja zwei Reihen vor mir, und hat auch noch für Fortuna Düsseldorf gespielt.          Keeper Fährmann wackelte etwas beim Freiburger Siegtreffer.              Bis zu diesem Zeitpunkt hätte der S04 das Spiel längst zu seinen Gunsten entschieden haben können.        Zweimal Aluminium und einmal die lustige Kellerrunde aus dem Gürzenich verhinderten das.       Der Keller hatte diesesmal Recht, war ja auch noch früh am Abend.            Als Fan wird man langsam ratlos.        Die Kritik in den „sozialen“ Medien wird lauter was die Neuzugänge betrifft.          Mal ehrlich, bis jetzt war noch keiner ein Knaller.           Ich will mich ja nicht auf einen Spieler einschiessen, aber Sane, Neuzugang aus Hannover, ist auf dem besten Weg mein „Lieblingskandidat“ zu werden.       Seine Stellungsfehler, und Schwäche bei hohen Bällen trotz gefühlten 3,85 Meter Größe ist schon erschreckend.        Teuchert deutete es gestern an, das er mal ein gefährlicher Angreifer werden könnte, müsste aber mehr Spielpraxis bekommen.            Wenn auch teuer, aber di Santo mal ganz raus lassen.         Wie reagiert Burgstaller?        Ist es noch die verschworene Gemeinschaft die man uns zu verkaufen versucht?        Naldo, Spieler der letzten Saison, auf der Bank.         Wenn jetzt da intern noch Unruhe aufkommt, und die Fans ihre bedingungslose Unterstützung langsam zurückfahren würden, dann Quo vadis S04?

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

da war doch gerade erst Wochenende,  und zack, schon wieder Bundesliga.       So schnell müssten die Königsblauen auch mal auf dem Platz umschalten, dann wird es auch was mit den Punkten.     Und die Abwehr muss stehen, und keine Elfer gegen S04, und aufs gegnerische Tor schiessen, und nicht motzen wenn man ausgewechselt wird, und…hab ich noch was vergessen?         Glaube nicht, ist aber auch nicht viel, das sollte zu bewältigen sein im Breisgau.       Die Rechnung ist ganz einfach:   in den kommenden drei Spielen müssen neun Punkte auf das noch leere Konto.      Also macht mal hinne!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

wieder nix mit Punkten.    Gegen den Deutschen Rekordmeister war mal wieder nichts zu holen.      Im Prinzip hätte man nach 8 Minuten, als die Münchener in Führung gingen, zum Bierstand gehen , den Fernseher und das Radio ausschalten können, oder etwas anderes sinnvolles machen können.           Erbärmliches Abwehrverhalten bei einer Flanke, auch nicht zum ersten Mal in dieser noch so verdammt jungen Saison.       Der teuere Neuzugang Rudy mag ja wohl Anlaufschwierigkeiten haben, aber so langsam sollte man das als Nationalspieler vom gestrigen Gegner kommend abgestellt haben.           Aber es läuft beim S04 überhaupt nichts seit Saisonstart.     Schon wieder ein Elfmeter gegen die Königsblauen.        Man muss ja schon Angst haben, wenn sich der Gegner auch nur dem Strafraum der Schalker nähert.       So wird das nichts mit einer erfolgreichen Saison.        Acht Punkte auf einen Champions Leagueplatz sind es jetzt schon, und sieben auf die Europa League.       Man könnte ja sagen, okay, mit einem Lauf kann man Boden gut machen.      Aber wann soll der starten angesichts der NULL  Punkte auf dem Konto und dem nicht vorhandenen Spiel der Schalker?          Dienstag in Freiburg, die auswärts in Wolfsburg gewonnen haben, wo der S04 auch schon nichts auf die Kette bekommen hatte?        Wenn es ungünstig läuft heute, leuchtet nach langer Zeit mal wieder die Rote Laterne über dem Berger Feld.        Tolle Aussichten für die Reise in den Breisgau.            Fragte mich doch gestern vor dem Spiel per Mail ein im Urlaub weilender Kumpel, Gladbach Fan, ob denn bei einer erneuten Pleite es ruhig bliebe bei S04, oder ob dann der Baum brennt.       Ich schrieb ihm, das es noch ruhig bleibt.       Hoffe ich mal, mit der Hoffnung das das Punktekonto innerhalb der nächsten Woche von null auf sechs gefüllt wird.        Wenn nicht, kann er mich nochmal nach den Bäumen fragen.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »