Hallo zusammen,

die Auswärtstour macht heute Station in Leipzig.     Die Flüsse Weißer Elster, Pleiße und Parthe tummeln sich im Leipziger Stadtgebiet, deshalb der Knoten.             Der S04 ist also nirgendwo stecken geblieben außer in der Tabelle.          Auch nicht ganz richtig, denn durch Nichtstun hat man den Relegationsplatz verlassen, und „thront“ aktuell auf Rang 15.      Das heißt im Klartext ein Zähler vor dem direkten Abstiegsplatz und deren neun hinter einem Europa Leagueplatz.        Alles andere rechnet mein Tablet schon garnicht mehr und zeigt mir „Error“ an.          Schlechtester Angriff mit den Mainzern zusammen.       Gerade fünf mal musste der gegnerische Torwart hinter sich greifen.            Deutlich zu wenig, besonders gemessen an den Ansprüchen.        Es braucht mir auch jetzt keiner mehr kommen mit ja, wir sind auf dem richtigen Weg, oder, irgendwann platzt der Knoten, oder was weiß ich noch was für Sprüche, die wohl für eine Einzahlung in das Phrasenschwein taugen, die aber niemand mehr hören will.          Es muss endlich etwas passieren.           Es müssen endlich mal Spieler ihre Ligatauglichkeit beweisen.          Da ist es auch völlig egal ob ich 1,3 oder 5 Meter vor der Kiste stehe, da muss das Ding rein, dafür brauche ich keine Eingewöhnungszeit.        Der ein oder andere hatte Verletzungspech, aber so wie man hört lichtet sich das königsblaue Lazarett und Trainer Domenico Tedesco hat freie Auswahl.            Angriffsspieler sind ja nominell genug da.        Jetzt wird es aber aller höchste Zeit die richtige Kombination zu finden um zu Punkten.            Nach dem heutigen Spieltag ist bereits, und nicht erst, ein Drittel der Saison gespielt.            Man hat das Gefühl, der S04 hat da noch garnicht so wirklich dran teilgenommen.             Am Mittwoch geht die „Wassertour“ weiter.       DFB-Pokal am Rhein beim „EffZeh“.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

Nullnummer am Bosporus.     In der „Hölle“ bei Galatasaray.     Wenn das die Hölle es, na dann wirkt ein türkischer Mokka aber stärker.        Nur pfeifen wenn der S04 am Ball war, sehr einfallsreich, aber interessiert auch niemanden wirklich.              Schon eher die versiebten Chancen um „Gala“ aus ihrem Stadion zu schießen, und dadurch einen großen Schritt Richtung Achtelfinale zu machen.          Alleine Breel Embolo hätte den Türken den Honig versauern müssen.              Klarste Einschussmöglichkeiten versemmelt.         Bezeichnend für seine Abschlußschwäche wie er den Ball aus 1.50 Metern nicht über die Linie drückte, sondern der Torwart der Türken das Spielgerät über die Linie baselte.           Da hatte das Schirigespann aus Frankreich mal aufgepasst und zurecht auf Abseits entschieden.                Dagegen verwehrte der Pfeifenh…..aus dem Milchkaffeeland in der 13. Minute dem S04 einen klaren Elfer, als der türkische Keeper Konoplyanka von den Beinen holte.            Aber nichts passierte.           Wer aus dem Land des Weltmeister kommt, muss nicht unbedingt weltmeisterlich pfeifen.       Gestern war der Typ das beste Beispiel dafür.      Sollte künftig lieber Baguetteville gegen Austernchampagne pfeifen.                Nichts destotrotz waren noch genügend Chancen da, um drei Punkte aus der Türkei mitzunehmen.        In 12 Tagen kann es in der Arena beim Rückspiel „repariert“ werden.              Für einen Torwart gibt es nichts schöneres wenn die Null hinten steht.       Es war Alex Nübel zu gönnen.       Bei der einzigen Chance der Türken stand er richtig, wie er selbst schmunzelnd zugab.          Ansonsten eher ein ruhiges Champions-League Debüt für ihn.        Gibt aber Selbstvertrauen.     Wenn das Embolo vor dem Kasten auch noch bekommt, dann belohnt sich die Truppe auch mal endlich, denn bis auf die mangelnde Torausbeute hat der S04 es gut gemacht.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Champions-League in Istanbul.       Es soll laut werden.     Fanatisch die Fans von Galatasaray.    Und jetzt?     Mit vollen Hosen da auflaufen?     Zähneklappern und Bibbern?       Alles blödes Zeug.          Wenn der S04 sich nicht verrückt machen läßt, und das Spiel in den Griff bekommt, dann wird es auch am Bosporus merklich leiser.        Am besten noch in Führung gehen, würde auch zur eigenen Beruhigung beitragen.               Ruhe und das nötige Quäntchen Glück ist heute auch Alexander Nübel, etatmäßige Nummer Zwei im Schalker Kasten,  heute wieder die Eins, zu wünschen.         Natürlich ist es ärgerlich, wenn man kurzfristig einspringen muss, drei Bälle auf’s Tor bekommt, davon zwei einschlagen, und das Spiel verloren geht.            Nicht mehr dran denken.           Leichter gesagt als getan.       Es wird wieder eine neue Formation auflaufen.     Routiniert Naldo fehlt.        Natürlich ist U21 etwas anderes als Champions-League,  aber da sollten wir alle vollstes Vertrauen zu Alex haben.          Was dann vorne geht?      Wir werden es ab 21.00 Uhr sehen.       Stückchenweise zumindest.            Desoun habe ich nicht, will ich nicht, und brauche ich auch nicht.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf

R.A.

 

Hallo zusammen,

ja was war das denn gestern Abend?  Nix bis garnix!     Wieder kein Konzept sichtbar.   Chancen, wenn mal eine so zu bezeichnen war, versemmelt, oder einmal der ansonsten beschäftigungslose Gästekeeper im Weg.       Achtes Spiel, achtes Mal ein veränderte Aufstellung.      Zu allem Überfluss verletzte sich Schalker Nummer 1 Ralf Fährmann auch noch beim aufwärmen, so das U21 Keeper Alex Nübel zwischen die Pfosten musste.              Er hatte das Pech, das die Bremer dreimal auf das Tor schossen, und zweimal schlug der Ball hinter ihm ein.              Ich habe noch keine TV- Bilder gesehen, aber von unserem Platz sah es so aus, als wenn er den Ball entweder zu spät gesehen hat, oder abgefälscht wurde, denn er kam etwas zu spät „runter“, und war somit chancenlos.              Rudy, der 16 Mio Mann fand gestern auf dem Feld garnicht statt, aber er hatte ja auch schon bei der Nationalelf Erfahrung im Bankdrücken sammeln können.        Bentaleb wieder zu verspielt wenn er mal den Ball hatte.       Anstatt zu versuchen das Spiel schnell zu machen, noch ein Haken, und noch einer, bis es zu spät war, um zwingend nach vorne agieren zu können.              Hamza Mendyl eine einzige Katastrophe!       Da kannst du gleich mit 10 Leuten spielen.       Spätestens nach einer Viertelstunde holt er sich seine Gelbe Karte ab, und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit wann der Platzverweis kommt.       Da interessiert mich mal, wer den empfohlen oder ausgeguckt hat.          Oder war es eine Empfehlung per Videokasette, bzw. USB-Stick.        Da werden dann wohl nur brotlose Zauberstücke zu sehen gewesen sein, aber garantiert nichts, was höheren Bundesligaansprüchen genügen sollte.       Dann kommt als „Hoffnungsträger“ auch noch di Santo ins Spiel, spätestens da hätte man zur Theke gehen können.             Man kann ja nicht sagen das der S04 sich nicht bemüht hätte, aber es war zu einfallslos, und die kompakter, abgezockter wirkenden Bremer hatten damit eigentlich leichtes Spiel, und Eggestein.      Das reichte gestern schon aus und machte den Unterschied.            Das nach dem 0:2 in der 67. Minute die ausverkaufte Arena sich langsam leerte, war ein seltenes Bild, sagt aber einiges aus.             Die Enttäuschung über den Auftritt war einfach zu groß.                Die nächsten Spiele für Tedesco und seinen Mannen haben es in sich:    Champions League bei Galatasaray,   Bundesliga bei BrauseRasen, und dann DFB-Pokal in Köln bei den Geißböcken.            Eine Kegeltour ist das nicht, aber Zeit dafür um die Puppen endlich mal tanzen zu lassen.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

 

Hallo zusammen,

der Blick auf die Tabelle macht klar: es müssen weiter königsblaue Siege her will man den Anschluss nach oben nicht verlieren.      Die vergangenen Spiele machen Mut, dürfen aber heute Abend auf dem Rasen nicht zum Übermut führen.         Werder Bremen ist in dieser Saison garantiert kein Fallobst.       Ärgerlich ist, das sich Cedric Teuchert bei der U21 verletzt hat, und er wohl etwas länger ausfällt.           Da er bislang allerdings wenig Einsatzzeiten unter Tedesco hätte, fällt das zunächst nicht ganz so schwer ins Gewicht, ist aber für seine Entwicklung mehr als hinderlich.          Bleibt zu hoffen das er bald wieder angreifen, und den „Etablierten“ Feuer unterm Hinter machen kann.         Gerade die müssen heute mal so richtig zünden um den Grottenstart so nach und nach aufzuholen.   Alte Fussballerweisheit, Heimspiele musst du gewinnen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo, zusammen,

ein paar jüngere rein, einigermaßen gespielt und doch verloren.    Das eigene Tor durch Elfmeter.          Siegtreffer der Franzosen auch, aber den darf man nicht geben.      Schlimmer aber der Ausgleichstreffer durch den französischen Wurzelzwerg.           Da sind vier weißgekleidete in gebührendem Abstand um ihn herum, und der macht aus ca. 10 Metern ein KOPFBALLTOR!!!  Unglaublich!!!        Den kann man da nicht einfach so da rumstehen lassen, da muss man schon mal seine Nähe suchen.        Pech für Neuer das er kurz stand, sonst hätte er das Spielgerät mit einem Lächeln herunterpflücken können.       Das Problem war auch wieder die Chancenverwertung.         Nichts neues .         Sane hätte bei dem Konter, der zum 0:2 führen musste, alles machen können,  nur nicht den Ball so schlecht quer legen das Timo Werner nicht mehr herankommt.          Bei einer Pausenführung mit zwei Treffern hätte ich gerne mal gesehen wie der Weltmeister dann reagiert hätte.         Es war nicht alles schlecht gestern, aber auch vieles, sehr vieles noch nicht gut.       Bin gespannt wer das angreift.           Das letzte Spiel dieses Wettbewerbs in Gelsenkirchen kann wieder nur ein Test zur Umbauphase sein, denn die Entscheidungen werden bis dahin gefallen sein.           Abstieg in die B-Dingens.      Was bedeutet das für Jogi Löw umd seinem Trainergespann?             Bierhoff sitzt fest im Sattel, der macht dann irgendwas mit der Akademie auf der ehemaligen Galopprennbahn.       Und was bedeutet das für uns Fans?      Bratwurst 1€, halber Liter Bier 2€, Pizza 1,50€,     Stehplatz 5€, Sitzplatz 10€, VIP-Ticket 50€?        Schnell vergessen, war mal nur so ein Gedanke.                So, jetzt Schluss damit.      Ab Freitag geht das wirkliche (Fussball)Leben weiter.       BUNDESLIGA !!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Neustart und was nicht alles sollte es werden.    Und?    Der Murks scheint immer schlimmer zu werden.        Na klar waren Chancen da ein Tor zu erzielen,  aber es wurde wieder nix.      Sane zirkelte am Tor vorbei, genauso wie Müller.       Dinger die man machen muss, wie man in der Fussballersprache zu sagen pflegt.        Das 1:0 für die Niederlande?      Klarer Torwartfehler, fertig!       Da braucht keiner etwas von Zuordnung oder Stellungsfehler erzählen.       Der Ball segelt in der Fünfer, da muss der Keeper hin.           Noch überflüssiger der Kommentar des ZDF-Reporter, der von einem klasse Standart sprach.     Was der da gesehen haben will entzieht sich meiner Kenntnis.      Ich teile auch Hummels Aussage nicht, der nach dem Spiel davon sprach, das man hätte gewinnen müssen.      Natürlich, wenn in der Anfangsphase der Führungstreffer gelingt, sind die Niederländer zumindest erst einmal etwas geschockt.           War aber nicht, und in der Schlussphase brach alles zusammen.       Das war nicht begreiflich.           Genauso wenig verständlich, das ein nicht fitter Jerome Boateng spielt.          Süle saß auf der Bank.       Selbst Tah, der Tags zuvor noch in der U21 gespielt hatte, wäre da in einer besseren körperlichen Verfassung gewesen.            Am Dienstag gegen Weltmeister Frankreich wird es natürlich verdammt schwer um den Abstieg aus diesem für mich immer noch nicht ganz durchsichtigen Wettbewerb zu vermeiden.     Wie sagt man, schlimmer kann es kaum noch werden.            Eine Bitte habe ich am Ende noch, und ich habe es auch schon an anderer Stelle geschrieben:      Es ist einfach zu sagen uns zu schreiben…“Löw muss weg“…, mit allen Plattitüden die dazu gehören.      Dann bitte auch Ross und Reiter nennen, der es dann (besser) machen soll!!!

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!   R.A.

Hallo zusammen,

ohne Bundesliga war gestern trotzdem noch Fußball.    Erst die U20 gegen die Niederlande, und anschließend die U21 in der Quali gegen Norwegen.      In der ersten Halbzeit ein gutes Spiel des DFB-Nachwuchs, das eigentlich bis zum Pausenpfiff schon zu Gunsten der Kuntz-Truppe hätte entschieden sein müssen.       Dazu hätte auch Cedric Teuchert vom S04 zutragen können.           Der Mittelstürmer, für die Jüngeren, so hieß das früher einmal wenn jemand in dieser Position spielte, hätte seine Torquote deutlich erhöhen können, aber da hatte der norwegische Torwart etwas dagegen.         Dennoch gelang Cedric nach einem super Konter und Zuspiel der Führungstreffer.         Im ersten Durchgang mit Waldschmidt stärkster Spieler auf dem Platz.          Nach der Pause dann der Bruch im deutschen Spiel durch den Anschlusstreffer unmittelbar nach der Pause.       Dadurch litt auch etwas das Spiel nach vorne, und Teuchert konnte sich nicht mehr so in Szene setzen, was seine gesamte Leistung aber nicht schmälerte.        In der U21 gesetzt,  beim S04 reicht es erstmal nur bis zur Bank.         Ist das System in der U-Mannschaft ein anderes?          Da setzt man offensichtlich auf die Schnelligkeit von Cedric.           Bei Königsblau wird jedoch mehr versucht den Ball ins Tor zu tragen, salopp und vielleicht übertrieben gesagt.         Mit 21 ist er noch jung, aber in diesem schnelllebigen Geschäft Bundesliga sollte im nächsten Jahr spätestens der Durchbruch für den Seniorenbereich gelungen sein.       Das Problem wird sein, bekommt der die Zeit dafür, oder wird, wenn es vorne nicht läuft, wieder ein „erfahrener“ geholt für teuer Geld das auf Schalke ja immer knapp ist.           Gegen einen di Santo kann er meiner Meinung nach mithalten, auch wenn der vielleicht mehr Wege macht, dafür aber auch torungefährlicher ist.          Auf seinen Durchbruch warten wir ja schon eine gefühlte Ewigkeit.          Auch wenn der Sprung von der U-Auswahl zur „Ersten“ doch manchmal groß erscheint, einfach springen, denn ohne Versuch kein Ergebnis.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.:   Deutschland gewann das Spiel 2:1 und qualifizierte sich für die Endrunde im nächsten Jahr in Italien/San Marino

Hallo zusammen,

Ruhe in der Liga.  Am Wochenende is wieder Neeschänsliek.     Dienstag auch nochmal, und dann geht das normale (Fussball)Leben wieder weiter.              Vorher ist da was von Abstiegskampf zu lesen, mit dem der Bundestrainer Jogi Löw sich auskennt.      Vielleicht kann er ja da mal ein paar Tipps zu seinem „Fauäffbäh“ rüberschicken.     Luft zwischen die Zähne einsaugen.      Denn da besteht ja högschde Gefahr.       Aber da ist ja jetzt der ehemalige Angestellte des S04, vormals Puppenspieler in der Fuggerstadt, tätig.           Ist aber überhaupt nicht meine Baustelle, bin da jetzt nur irgendwie dahin gedriftet.       Wo waren wir stehen geblieben?        Ach ja, Abstiegskampf.      Nur das wir da uns nicht falsch verstehen!!!    Der S04 ist damit nicht gemeint, damit das klar ist!!!    Es ging da kurz um den entthronten Weltmeister.       Samstag muss er wieder ran.    Gegen die Niederlande.        Haben das erste Spiel verloren.         Aber bis dahin ist ja noch Zeit.         Und was machen unsere Königsblauen?            Da sind die beiden Neuzugänge bei Jogi.            Ich verstehe das Nominierungssystem des Bundestrainers irgendwie nicht so ganz.        Spielst du  bei den Bazis oder generell im Süden, bist du dabei.     Spielst du bei Königsblau, musst du überragend sein um dabei zu sein, oder gurkst da rum, dann wohl erst recht.       Ich gönne Rudy und Uth die Nomminierung, aber mehr als Lückenbüßer sind sie nicht.       Mehr ist aufgrund der bislang gezeigten Leistungen auch nicht drin, und das ist eigentlich schon zuviel.         Da kam bislang zu wenig bis fast garnichts.      Besonders bei Rudy hätten doch die Alarmglocken klingeln müssen, wenn die Bazis einen zum S04 ziehen lassen.        Natürlich für gutes Geld, das der S04 ja nicht mal so locker aus der Portokasse nehmen kann.       Nur nicht den Blick für die Realität verlieren.     Drei Pflichspiele gewonnen, davon aber nur zwei in der Bundesliga.      Noch trabt der S04 dem Feld hinterher, und das noch ziemlich lange.      Da müssen die vermeintlichen neuen Raketen endlich mal zünden, sonst muss man sich fragen, was machen denn die Scouts, Manager usw.denn so den ganzen Tag bei der Sichtung nach neuen Spielern, die dem S04 wirklich weiterbringen können?         Wie war das noch mit dem Abstiegskampf?     Ach so, ja, damit ist ja Jogi beschäftigt.     Hat mit S04 ja nichts zu tun.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Kurt-Schuhmacher-Straße ist doch besser als die „Kö“!       Drei Punkte gehen vom Rhein an die Emscher.     Wieder „zu Null“!     Wieder Weston McKennie als Wegbereiter!      Sein Führungstreffer bringt den S04 auf die Siegerstraße.        Guido Burgstaller macht den Sack zu.      Danach sah es in der Anfangsphase aber nicht unbedingt aus.      Ein katastrophaler Fehlpass eröffnet den Düsseldorfern die Möglichkeit bereits früh in Führung zu gehen, doch da war dem S04 das Glück hold.      Der Ball landete nicht im königsblauen Kasten.         Schalke bemüht Ordnung in das eigene Spiel zu bekommen, was aber nur in Ansätzen gelingt.         Nach einer Viertelstunde war vom Anfangselan beider Teams nicht mehr viel zu sehen.      Bis zur Pause war es kein aufregendes Spiel.          Fortuna bemühte sich, und Königsblau suchte nach dem Schlüssel.       Den fand dann McKennie kurz nach Wiederanpfiff.            Di Santo, für mich überraschend in der Startelf, flankte lang auf den zweiten Pfosten, Serdar, ansonsten blass, köpfte noch vor der Torauslinie in die Box, und Weston versenkte die Kugel mit Links zur Führung in’s Gehäuse des Aufsteigers.           Fünf Minuten später dann schon die Entscheidung.   Bentaleb zieht endlich mal aus der Distanz ab, Keeper Rensing wehrt ab, und Guido Burgstaller grätscht den Ball unter die Latte ins Tor.            Danach war die Partie praktisch entschieden.    Fortuna wollte, aber war in ihren Möglichkeiten beschränkt.                  S04 stand sicher, nur einmal, in der 88. Minute wurde es noch einmal brenzlig als der Ball doch im Schalker Kasten landete,  aber der Jubel der Fortuna-Fans ebbte schnell ab, denn der Mann an der Linie hatte die Fahne hochgehalten.      Abseits, kein Tor, ohne Videobeweis aus dem benachbarten Kölner Keller.          Wieder ein wichtiger Sieg.        Ein kleines Stück weiter nach oben, mehr aber auch noch nicht.       Drei Pflichspielerfolge hintereinander, jetzt Länderspielpause.     Fluch oder Segen?    Eine eine sagt so, der andere so.   Ich sage

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »