Hallo zusammen,

Das Kapitel Manuel Baum ist sportlich ad acta gelegt. Kein Sieg in den Bundesligapartien. Platz 18, 4 Punkte, drei Zähler bis zum Relegationsplatz. Schrottbilanz für den bayerischen Übungsleiter, und somit noch vor Jahresende das Aus beim FC Schalke 04.

Rasante Talfahrt, und Baum fand die Bremse nicht. Natürlich ist der Trainer das schwächste Glied, nichts Neues. Es ist ein Strohhalm an den sich Königsblau nun klammert. Huub Stevens soll es zusammen mit Mike Büskens für zwei Spiele machen. Samstag gegen Bielefeld und dann unter der Woche im DFB Pokal.

Konsequent wäre es gewesen, wenn Jochen Schneider gleich mit vor die Tür gesetzt worden wäre. Er hat den Kader zusammengestellt, er hat Trainer verpflichtet, und bei David Wagner zulange gewartet.

Natürlich wurden auch diese Entscheidungen von anderen mit abgesegnet, aber die haben Schneider vertraut, und so ist es bei ihm nicht anders als es bei einem Trainer ist. Der für das sportliche, er für die „Verwaltung, also wäre es konsequent gewesen, ihn gleich mit vor die Tür zu setzen. Hapert wohl auch an der finanziellen Situation bei Königsblau. Für die Summen, die jetzt weitergezahlt werden müssen, könnte man junge, hungrige Spieler holen, die sich zumindest den Allerwertesten im Abstiegskampf aufreißen. Hoffentlich macht das Huub Stevens das mit denen die jetzt noch da sind, oder werft sie in die Emscher, mit der schweren Hypothek der roten Laterne am Arsch!

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

nichts Neues vom Berger Feld. Keine Leistung, keine Punkte, und solange noch……Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin! Ich will das nicht mehr hören! Und ganz ehrlich, auch nicht mehr sehen. Nach dem 0:1 war Ende. Es tut zu sehr weh. In der Arena zusammen mit 60.000 anderen Leidensgenossen wäre etwas anderes, aber am TV, nee, das ist zuviel des….schlechten.

Dennoch glimmt das Fünkchen Hoffnung noch, wenn auch nur noch ganz bescheiden, aber es glimmt noch, zumindest bis Samstag wenn es erneut in der Arena gegen die Bielefelder Arminia geht.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Das Wichtigste ist, das Mark Uth wohl mehr oder weniger mit einem „blauen“ Auge nach seinem Zusammenstoß am vergangenen Sonntag davongekommen ist. Seine Mannschaftskameraden wollten für ihn endlich den ersten Saisonsieg herausholen, ein paar Sekunden haben gefehlt.

Er hätte gut getan, der Dreier, aber der muss heute her. Ja, ich weiß, ich wiederhole mich da, aber jetzt oder nie!

Vielleicht löst sich ja dann etwas bei den Königsblauen, wenn man das Spielfeld mal als Sieger verlässt.

Erstaunlich, das die Truppe in Mainz einen Rückstand sogar in eine Führung umwandeln, aber leider nicht über die Zeit bringen konnte.

Mark Uth wird wohl noch längere Zeit ausfallen, also müssen andere ran. Benito Raman hat doch gezeigt, das er es noch nicht gänzlich verlernt hat. Die Abwehr muss allerdings noch eine Schüppe drauflegen, es ist aber richtig am jungen Thiaw festzuhalten, nur so kann er sich in die Bundesliga hineinbeißen.

Wer auf die Tabelle schaut, weiß was die königsblaue Stunde geschlagen hat! Macht was Jungs, noch ist alles möglich!!!

Irgendwie ertappe ich mich dabei, das es jetzt schon wieder wie Durchhalteparolen klingt was ich hier tippe. Vielleicht ist es so, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!!!

R.A.

Hallo zusammen,

oft beschrieben, jährlich wiederkehrend: die Woche der Wahrheit, oder wie sie im Sport, hier speziell beim Fussball bezeichnet wird. Für den FC Schalke 04 ist sie nun da, und sie beginnt Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg, der ehemaligen Wirkungsstätte des aktuellen Cheftrainers der Königsblauen.

Wir brauchen hier bei den kommenden Aufgaben nicht über guten Fussball, perfekte Taktik oder sonst noch etwas aus dem schier unerschöpflichen Vokabular der Fussballersprache reden, sondern es ist ganz einfach: Augsburg, Freiburg, Bielefeld, das MÜSSEN neun Punkte sein. Der Abstand zum Relegationsplatz wird ansonsten immer größer, vom rettenden Platz 15 brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber mit dem S04 ist es wie mit Corona: überwiegend negative Schlagzeilen, und ein Vorankommen ist nicht in Sicht.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

erneute Niederlage, am Ende eine, wiedermal deutliche, aber aus den halbwegs guten Phasen schöpft man Hoffnung beim FC Schalke 04. Es ist ein verdammt dünner Strohhalm an dem sich Königsblau klammert. Aber was bleibt ihnen auch anderes übrig.

Häme und Spott grassiert überall, besonders in den „sozialen“ Medien, von denen ich erstmal eine Pause eingelegt habe, und deshalb nicht alles mitbekomme. Es wird mir aber auch so noch genug zugetragen.

Gestern morgen in einem Beitrag im Frühstücksfernsehen des öffentlich rechtlichen Fernsehen sagte ein Fanclubmitglied sinngemäß: “ sollen die mit den jungen Spielern das durchziehen, und wenn wir absteigen, dann ist es halt so“.

Diese Einstellung kann ich nur unterschreiben. Ob jetzt noch mehr Spieler, die nicht richtig mitziehen wollen freigestellt werden sollen, ist schwer zu beurteilen. Wenn nach der letzten Aktion (Harit und Bentaleb) eine Besserung zu erkennen sein sollte, dann müssen alle diesen Weg jetzt weitergehen.

Nur muss langsam mal etwas zählbares dabei herauskommen. Nur auf andere schauen, und hoffen das die auch punktlos bleiben ist die sichere Fahrkarte um das Fussballoberhaus auf direktem Wege zu verlassen.

Köln punktet beim Nachbarn an der B1, zum Glück konnte Mainz nicht gewinnen, aber das kann es nicht sein. Sonntag gegen Leverkusen sollte, ja müsste endlich der erste Dreier her. Fragen Sie mich jetzt nicht wie das geschehen soll, ist mir auch egal wie, nur es muss etwas passieren!!! Das sind natürlich auch Sätze, die sich in den kommenden Wochen wiederholen werden, aber das ist der königsblauen Lage in der Liga nunmal geschuldet.

Die Hoffnung habe ich natürlich noch nicht aufgeben, aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes. Bochum hast gestern eindrucksvoll die Tabellenführung in der Zweiten Liga übernommen. Wenn der VfL aufsteigen sollte, und der S04 ab, dann ist Königsblau nur noch Nummer 3 tief im Westen.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

P.S.: Das erste Türchen öffnen nicht vergessen😉

Hallo zusammen,

und die leuchtet knallrot!!! Es ist die berühmte Rote Laterne die das Schlusslicht einer Tabelle trägt. Der Träger ist in diesem Fall der FC Schalke 04, und so „konstant “ wie die Königsblauen aktuell durch die Liga stolpern, so konstant werden sie dieses „Leuchtmittel“ bis zum Ende der Saison auch nicht mehr abgeben.

Bei „Chaos 04“ geht es drunter und drüber. Entlassung des Kaderplaners, Spieler werden suspendiert. Bei den beiden (Bentaleb und Harit) wurde es auch Zeit, genau wie bei Reschke. Schneider gleich hinterher wäre auch nicht verkehrt gewesen.

Jetzt soll Mike Büskens mithelfen den Kader zu planen. Verdammt schwierige Aufgabe, zumal man ja noch garnicht weiß, in welcher Liga der S04 in der kommenden Saison antreten darf. Im Fussballoberhaus jedenfalls nicht.

Samstag geht es in Gladbach weiter, dann zuhause gegen Leverkusen. Wieviel Punkte werden da auf das königsblaue Konto wandern? Richtig!

Danach in Augsburg, und dann kommt Freiburg. Es ist dann der 12. Spieltag. Ca. ein Drittel der Saison ist dann gespielt. Sollte es bis dahin noch so aussehen wie jetzt im Tabellenkeller, das die Abstände zum rettenden Ufer nicht allzu groß sind, dann ist es ab dann aber wirklich die aller, aller, allerletzte Chance nocheinmal so richtig in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen.

Denn danach hat der S04 noch ein Heimspiel gegen Bielefeld, bevor es zur Hertha nach Berlin geht. Hoffenheim, Frankfurt und Köln sind die Gegner zum Abschluss der Hinrunde.

Jetzt können Sie sich selbst ausrechnen was passiert wenn nicht langsam mal Punkte geholt werden. Das Programm zum Rückrundenstart ist ja wohl noch jedem in Erinnerung. Spätestens nach den fünf Spielen braucht man dann keine Durchhalteparolen mehr ausgeben.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

hört ab sofort auf mit Durchhalteparolen a la „es sind ja noch x Spiele bei denen xxx Punkte vergeben werden“, usw! Klar werden noch Punkte vergeben, aber nicht an den S04!

Sorry, aber da ist keine Mannschaft auf dem Platz! Da stümpert ein fußballerischer Offenbarungseid über den Rasen! Das ist keine Mannschaft, das ist ein Trümmerhaufen!!! Das schlimme ist, es wird von den jungen Spielern der ein oder andere mit dieser Situation nicht fertig werden, und seine weitere Entwicklung könnte Schaden nehmen. Es wäre schade!!!

Die erste halbe Stunde gestern ist mit Worten, wieder einmal, nicht zu beschreiben. Ich versuche es auch erst garnicht. Einfacher wäre es, sich nach dem Abpfiff den Ball gleich dreimal in den eigenen Kasten zu hauen, und dann den Rest des Spiels für sich und den Gegner als gemütlichen Kaffeenachmitag ohne jegliche Verletzungsgefahr ausklingen zu lassen.

Quatscht also nicht vom Klassenerhalt! So hat das, was sich Bundesligamannschaft nennt, nichts in der ersten Liga zu suchen.

Und für die Statistiker, Moderatoren und Sensationsgeier: ja, Tennis Borussia wird ihren Rekord los!!! Ganz klar und ungefährdet. In welchem Ausmaß könnt ihr euch selber zusammenkritzeln.

Trotzdem schönen Sonntag, bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der Punktgewinn der Königsblauen in Mainz ist mir nicht auf den Magen geschlagen, keine Sorge, aber momentan geht mir diese Pandemie etwas auf den Senkel.

Man ist ja froh, das man Fussball wenigstens im TV gucken kann, was meine Frau uns ich auch auskosten, aber ohne Zuschauer…naja, werden wir noch warten müssen, bis Fans wieder in die Stadien strömen dürfen.

Wenn man die Lage so betrachtet, und der Impfstoff der Heilsbringer sein soll, dann sind erst einmal wichtigere Menschen als Fussballprofis an der Reihe um die Möglichkeit zu bekommen sich gehen das Virus impfen zu lassen.

Wenn dann alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, und es sind tatsächlich Erfolge zu vermelden, das diese Pandemie besiegt, bzw. stark eingedämmt werden könnte, dann kann man darüber nachdenken, das das Leben nach und nach wieder „normal“ werden kann.

Ich schreibe hier nach wie vor über Fussball, besonders über den immer noch geilsten Klub der Welt, dem FC Schalke 04, und ich gebe hier auch nur meine persönliche Meinung ab, deshalb wird es, wenn alles gut läuft, und die Köpfe klar bleiben, volle Stadien erst wieder zur Saison 2022/23 geben.

Vielleicht wird es Teilzulassungen, sozusagen als erneuter Testlauf, wie sie schon einmal geplant waren, zu Beginn der Saison 2021/22 geben.

Liest sich wahrscheinlich für viele Fans wieder nicht befriedigend, aber ich bin bezüglich der Szenarien die sich momentan im nationalen wie internationalen Fussball abspielen, sehr vorsichtig umd nachdenklich geworden.

Bei unserem Verein, dem TuS 1910 Wiescherhöfen gab es vor einiger Zeit einen Corona-Fall, und die komplette Mannschaft musste in Quarantäne. Spielabsetzung usw. Bei den Profis wird einer positiv getestet, muss zuhause bleiben, und die Mannschaft fliegt zu einem Europacupspiel in ein brisantes Corona-Land. Und es wird gespielt.

Das es im Profisport um viel, sehr viel Geld geht, ist seit Jahren kein Geheimnis, aber die jetzige Situation macht es deutlich, wie es deutlicher kaum ausgedrückt werden kann: es geht nur um das Geld! Scheiß was auf Gesundheit der Spieler, den Betreuern und was noch alles dazu gehört!

Die Spiele durchpeitschen bis zum Finale, egal wie. So macht das auch keinen Spass, und auch nach angeblichen zig Tests wird die Sache nicht glaubwürdiger.

Tour de France, Giro d’Italia, Vuelta in Spanien. Große Radrennen über drei Wochen quer durch das Land, und keine Coronafälle? Naja, ich denke mir da meinen Teil.

Klar ist auch, der S04 ist noch nicht abgeschlagen im Kampf um den Klassenerhalt, aber ganz ehrlich: im Moment zweitrangig.

Tschüß bis die Tage, bleibt gesund und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

bei Schalkes morgigen Gegner ertönt, wenn die Mainzer ein Tor geschossen haben der Narrhalla-Marsch. Der wird bei der traditionellen TV-Karnevalssitzung gespielt wenn der der nächste Vortrag auf der Bühne angekündigt wird durch die Frage des Sitzungspräsidenten: Wolle mer ne roilasse, oder so ähnlich, auf Hochdeutsch, wollen wir ihn reinlassen?

Wenn das morgen die Mainzer Abwehr das fragt, ob sie den Ball reinlassen sollen, würden wir wie die Meenzer Narren im Schloss laut jaaaaaaa rufen!!!

Ich hoffe mal stark, das es morgen keine Karnevalsveranstaltung wird, wenn der Tabellenletzte gegen den Vorletzten antritt. Beide noch sieg-, Mainz sogar noch punktlos.

Ein fußballerischer Leckerbissen ist nicht unbedingt zu erwarten, was letztendlich auch nebensächlich ist. Drei Punkte muss der S04 mitnehmen, sonst ist nach dem siebten Spieltag schon der Deckel drauf in Sachen Klassenerhalt, denn gegen wenn wen soll der S04 dann noch gewinnen?

Klar, wie die Fussballgeschichte es schon so oft geschrieben hat, kommt dann hier und da noch einmal ein Überraschungscoup hinzu, der aber letztendlich den Abstieg nicht verhindern wird.

Ob den hochbezahlten Herren Profis überhaupt der Sinn danach steht, sich voll in den Abstiegskampf reinzuhängen wage ich bis auf wenig Ausnahmen zu bezweifeln.

Natürlich möchte jeder Arbeitnehmer pünktlich sein Gehalt auf dem Konto haben, weil er ja auch gewissen Verpflichtungen nachkommen muss, aber ob ein Fussballprofi, besonders auf Schalke, wo in den vergangen Jahren selbst fußballerische Mitläufer zu Millionären wurden, in einer Zeit wo es dem Verein finanziell schlecht geht, sich nicht solidarisch zeigen, und auf einen gewissen Teil seines Salärs verzichten kann.

Ja, ich weiß, Verträge sind da um eingehalten zu werden, aber in besonderen Situationen wie auf Schalke….lassen wir das. Man soll ja einen Kompromiss gefunden haben.

Interessiert mich jetzt auch nicht weiter, das einzige was interessiert ist das Spiel morgen in Mainz, und da muss ein Sieg her, und es ist mir auch sch….egal wie! Ende der Durchsage!!!

Bleibt gesund! Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

nicht das Sie meinen ich wäre jetzt total durchgeknallt, obwohl, etwas ist man es ja wenn man Anhänger der Königsblauen ist, nein, bin ich nicht, aber der Schweizer Entertainer schrieb in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen Song, den er dann auch sehr erfolgreich wurde.

Das „Hazy-Osterwald-Sextett“ sang und spielte „Der Fahrstuhl nach oben ist besetzt, Sie müssen warten“.

Passt wie die Faust aufs Auge zu der aktuellen Tabellensituation des FC Schalke 04.

Trotz erstmaliger Tabellenführung in dieser Saison gelang es den Königsblauen nicht den ersten Sieg einzufahren. Ein unglückliches Handspiel von Sane ließ die Stuttgarter per Strafstoß ausgleichen. Einen Vorwurf kann man dem Schalker Abwehrhünen allerdings nicht machen.

Wenn man die 90 Minuten plus X nocheinmal vor dem geistigen Auge passieren lässt, geht das Remis aber mehr als in Ordnung. Vielleicht war es aufgrund der zweiten Halbzeit sogar ein glücklicher Punktgewinn. Es war der zweite in der noch jungen Saison, und der S04 ist nicht mehr Schlusslicht.

Ganz so dramatisch sieht es jetzt noch nicht aus, aber es muss endlich gewonnen werden. Fragt sich nur wie. Das Führungstor nach einem Standart, aber immerhin, es war ein schönes Kopfballtor vom jungen Thiaw. Aus dem Spiel heraus passiert zu wenig nach vorne, das ist immer noch zu wenig.

Am kommenden Spieltag geht es zu den noch punktlosen Mainzern. Die Truppe von Manuel Baum täte gut daran, das es auch so bleibt! Es ist zwar immer noch dunkel über dem Berger Feld, aber noch nicht zappenduster.

Schönen Sonntag, tschüß bis die Tage, bleibt gesund und Glück auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »