Hallo zusammen,

gestern das erste Halbfinale.     Mehr als unterhaltsamer Fußballabend.     Das Rückspiel in Rom wird für Liverpool noch einmal ein heißer Tanz.     Zwei unnötige Gegentore in der Schlussphase machen die Partie in einer Woche in Italien aus Liverpooler Sicht spannend.     Spannung, auf die man gut verzichten könnte.            Im Vorfeld der Begegnung an der Anfield Ross gab es noch einen längeren Mailaustausch mit meinem königsblauen „Leidensgenossen“.    Einiges über den S04  wurde messerscharf analysiert,  aber nicht alles, weil in Liverpool bereits „You’ll Never Walk Allone“ zu hören war.         Wir werden dieses Gespräch nach der Siegerehrung bei der Stadtmeisterschaft im Luftgewehrschiessen am morgigen Dienstag fortführen.          Devor wir gestern also unterbrachen und uns auf morgen vertagten, sagte der Schießgruppenleiter der Berger Schützen noch einen bemerkenswerten Satz.     Inhaltsgemäß:   „Da spielt der Vierte aus England (musste noch gegen Hoffenheim in die Quali) gegen den Dritten aus Italien, und gegen beide hätte wir (S04) keine Chance.“       Kurz und knapp, aber treffend wie die Protagonisten gestern Abend in Anfield.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Sonntagabend oder gestern hätte es wenig Sinn gemacht die Tasten zu bedienen, selbst heute bin ich noch bedient!             Was für einen Müll würde uns da gegen Absteiger präsentiert?       Alles fing gut an, lief auch bis auf die Chancenverwertung ordentlich, und dann Gegentore, wenn es nicht so ernst wäre, zum lachen.           Besonders der Ausgleichstreffer.    Von der anderen Rheinseite segelt der Ball tagelang Richtung Schalker Kasten, und unser Keeper?      Ohne Worte.          Ich will mich nicht schon wieder am frühen Morgen aufregen, aber so blöd den Sieg zu verschenken ist schon grob fahrlässig!!!           Wenn Konoplyanka nicht zu einem Möchte-gern-Heber angesetzt hätte, sondern einfach den Ball an dem herauslaufenden Horn zum 1-3 eingeschoben hätte, wäre das Ding endgültig gelaufen.         Aber nein, stattdessen der Ausgleich, der den Kölnern den offiziellen Abstieg zumindest im eigenen Stadion ersparte.          Jetzt mal unter der Woche ein paar Takte reden auf dem Berger Feld.           Am Samstag, ja, richtig gelesen, SAMSTAG, und sogar um 15.30 UHR kommen die Fohlen angestrabt.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der Blick auf die Tabelle nach den bisherigen Spielen spricht eine deutliche Sprache.      Gewinnt der S04 heute in Köln, beträgt der Vorsprung auf Platz fünf neun Punkte bei dann noch drei ausstehenden Spielen.       Damit dürfte dann die Champions Leagueteilnahme in der kommenden Saison so gut wie eingetütet sein.       Ein Zähler würde rein rechnerisch dann noch fehlen, aber der müsste dann am kommenden Samstag gegen Gladbach, danach in Augsburg zu holen sein, damit am letzten Spieltag in der Arena gegen Frankfurt nur noch gefeiert werden kann.            Ich weiß auch das wir mit den Königsblauen schon die verrücktesten Sachen erlebt haben, aber jetzt sieht es so auch, als wenn die Saison aus unserer Sicht erfolgreich zu Ende gebracht wird.             Sollte es heute ab 18.00 Uhr am Rhein klappen, steht dann auch fest, das die Kölner in der kommenden Saison in der zweiten Liga antreten müssen.       Aber wie man die Rheinländer so kennt, wird es nur ein kurzes Gastspiel sein.            Der Konjunktive jetzt genug, macht das Ding fertig!!!

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!!!

R.A.

Hallo zusammen,

das Pokal-Aus muss raus aus den Köpfen, denn am Sonntag kann mit einem Sieg beim Absteiger 1.FC Köln die Champions Leagueteilnahme fest gezurrt werden, denn heute Abend nehmen sich im direkten Aufeinandertreffen unser Derbygegner und die Pillentruppe gegenseitig die Punkte weg.          Für die Domstädter wäre dann auch der Gang in Liga zwei  besiegelt.       Sehr viel Konjunktiv, aber größer und strahlender kann das Silbertablett nicht sein,  auf dem dem S04 diese Gelegenheit präsentiert wird.             Natürlich wird das ärgerliche Aus am Mittwoch noch nachspuken, aber auch da ist die Kunst des Trainers gefragt, das wieder mental geradezubiegen, denn noch einmal so eine erbärmliche Vorstellung wie bei dem anderen Absteiger vor nicht allzulanger Zeit würde nur wieder für völlig unnötigen Druck von allen Seiten sorgen.        An der Elbe ging Königsblau noch baden, jetzt aber bitte den „EffZeh“ im Rhein versenken.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

nix war es mit dem Finale.    Ein eher schwaches Pokalspiel, das erst so nach ca.einer Stunde Fahrt aufnahm, wurde mit einem Treffer entschieden.       Den erzielten aber leider nicht die Königsblauen, obwohl vorher genug Gelegenheit dazu war, und der äußerst schwache Schiri dann es nicht wollte.       Der Treffer di Santos in der Nachspielzeit war korrekt und kein Handspiel.         Der Pfeifenheini steht fast direkt daneben und sieht das nicht!          Naja, für die Medien ist es ja auch interessanter wenn der Noch-Trainer der Frankfurter auf seinen neuen Arbeitgeber trifft.        Können sie sich ja jetzt bis zum Finale dran aufgeilen.            In der kurzen Phase vor dem Frankfurter Siegtor hatte der S04 die besten Tormöglichkeiten, scheiterten aber an sich selbst, und am Gästekeeper.        Aber bitte dem Frankfurter Torwart nicht das Prädikat „Weltklasse“ verleihen.       Den Kopfball in der ersten Halbzeit von Burgstaller hat er super über die Latte gelenkt, ohne Frage, aber bei den anderen Dingern des S04  wurde er mehr oder weniger angeschossen, wie der allgemeine Tenor auf dem Weg zum Parkplatz war.       Dabei konnte man auch bei einem Fan per Smartphon sehen, das der Treffer in der Nachspielzeit hätte zählen müssen.       Hat er nunmal nicht.         Jetzt muss das Team es so schnell wie möglich abhaken und sich auf die restlichen vier Spiele in der Liga konzentrieren.       Wie sagte doch unser „Platzwart“ nach dem Spiel: „holen wir uns im letzten Spiel die drei Punkte gegen Die, die sind auch viel wichtiger“.   Dem ist nichts hinzuzufügen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

Haaaaaalooooo!!! Jaaaaa!  Ja Ihr da daußen, wach werden!  Is kein Dörby mehr!!!          Genug gefeiert, erstmal, heute ist doch der nächste wichtige Termin!        DFB-Pokal Halbfinale gegen Eintracht noch mit Kovac Frankfurt.         Auch wenn es bei den Hessen zur Zeit hinter den Kulissen brodelt, wer nicht mit der gleichen Ernsthaftigkeit wie gegen die B1ler in das Spiel geht, kann sich Berlin als Tourist ansehen.           Mit einem Sieg besteht die wohl einmalige Chance den Bayern in einem einzigen Spiel einen wohl schon sicher geglaubten Titel streitig zu machen.        Noch ist es aber nicht so weit.        Noch stehen 90, 120 Minuten, oder gar das Elfmeterschießen vor den Protagonisten.               Auch wenn bei den Frankfurtern darüber spekuliert wird, Nico Kovac noch vor beendigung der Saison zu entlassen, nur nicht blenden lassen.                  Selbst aber auch den Kopf frei haben, und nicht daran denken das im Erfolgsfall heute Abend die Bayern im Finale in Berlin warten.         Wenn da die Birne nicht frei ist, wird es ein leichtes für die Frankfurter sein in das Finale einzuziehen.           Auch das wird die Kunst eines Trainers sein, jetzt die Köpfe seiner Spieler frei zu bekommen.           Die Stimmung dürfte vor dem Anpfiff wohl prächtig sein, mal schauen ob noch ein paar hartgesottene seit Samstag gleich dageblieben sind ;-).          Jetzt aber endgültig wach werden!             Haaaaaalloooooo!!!!     Ja Du, genau Du!!!!!    Pokal is heute!   20.45 Uhr, denk‘ dran!!!

Tschüß bis die Tage, und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

die Stimmung hätte am Sonntag nicht besser sein können. Erst sammelte der TuS Wiescherhöfen wichtige Punkte im Abstiegskampf in der Landesliga, und dann schallte der Torjubel wie Donnerhall über die TuS-Kampfbahn als Naldo mit seinem Freistoßhammer DAS  DERBY entschied.       „Komm, jetzt schauen wir den Schluss zusammen“, sagte S04-Fan Anton zu mir, nach dem ich die technischen Gerätschaften abgebaut hätte.      „Nein“, sagte ich, „ich habe die ganze Zeit nichts vom Spiel gesehen, und wir führen, also gucke ich jetzt auch nicht“.       Anton lachte.         Minuten später ging er zur Tür raus und schrie es laut über die Anlage: „2-0!!!“.      Er strahlte mit dem Siegerpils in der Hand.        Der Gegner aus Günnigfeld (Bochum), mit dem wir uns noch nett unterhielten, dachte ob der Lautstärke des Aufschreis wohl zuerst, das die Schwarzgelben den Ausgleich geschafft hätten .          Die Befürchtung beschlich uns zunächst auch, bis Anton in der Tür erschien.         Hoffentlich erhöht Sky jetzt nicht die Abopreise falls die Kamera hinter dem Tor hinüber ist.      Konoplyanka’s Geschoss zum 1-0 brachte das technische Gerät zu Fall.       Einige aus dem Bekanntenkreis waren sich zunächst nicht sicher ob der Ball jetzt im Tor war, oder von Pfosten zurücksprang, erzählten sie mir.      Je nach Blickwinkel gut vorstellbar.       Aber das Ding war zum Glück drin, und wegen der Abokosten könnte ich ja mal bei Kono vorstellig werden😉.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

DERBY auf’m Sonntach um halb Vier!      Beknackt hoch drei!!!!     Dazu passt das Wetter heute Morgen: Regen!!!    Toll!!!   Wenn das so weiter plästert gibt es wieder herrlich matschige Parkplätze an der Arena, und bei den Amateuren kommen noch weniger Zuschauer als ohnehin schon gekommen wären.           Irgendwie kommt bei mir keine DERBYSTIMMUNG auf.           Liegt wohl daran, das ich bereits bei der Ansetzung der Party und nach Blick auf den Spielplan der Landesliga Staffel 3 für mich feststand, das ich nicht in die Arena fahre, sondern das an diesem Sonntag mein Platz am Mikrofon auf der TuS-Kampfbahn ist.          Obwohl ich die Zusage habe, das wenn der S04 und der TuS ein Heimspiel haben, ich ohne Probleme zu den Königsblauen fahren kann.              Das ist schön, aber ich bin stinksauer auf  die DFL und den DFB , sodas mir die Lust auf DAS  DERBY schon lange vergangen ist.        Hinzu kommt noch die Verarsche mit den Montagsspielen.         Von wegen „damit sich die Europacupteilnehmer die am Donnerstag gespielt haben etwas länger erholen können“.          Damit mehr live übertragen und damit noch mehr Kohle gescheffelt werden kann, nichts anderes!!!!     Märchen sind ja schön, aber solche nicht!          Ich drifte vom heutigen Spiel ab, auch irgendwie ein Beweis dafür, das die Situation nicht gerade als ideal zu bezeichnen ist.        Ein Sieg täte dem S04 mit Blick auf die Championsquali, und nur die zählt am Ende der Saison, mehr als gut.            Man würde die Konkurrenz auf Distanz halten, und im Pott wieder einiges gerade rücken.           Ein Sieg wäre auch deshalb so wichtig, weil es nächste Woche zum Absteiger 1.FC Köln geht.         Wie das bei Absteigern so geht haben wir erst in Hamburg erlebt.        Wiederholung unerwünscht.           Ganz wichtig auch ein Sieg deshalb noch, weil man dann psychisch gestärkt in das Halbfinale im DFB-Pokal am Mittwoch gegen die Frankfurter Eintracht gehen kann.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

oft besungen und verfilmt dieses Datum.  Glück oder Pech?     Mag jeder für sich herausfinden, aber beides wird an diesem Fußballwochenende wieder dicht beieinander sein.        Der Blick der Fans im Ruhrgebiet, und nicht nur da, richtet sich am SONNTAG!!! nach Gelsenkirchen wo Blau-Weiß auf Schwarz-Gelb trifft.           Anstoss 15.30 Uhr, da sind die Amateure schon eine halbe Stunde am kicken.       Ich werde mich nicht weiter dazu äußern, sonst schwillt mir schon am frühen Morgen der Kamm.       Nur soviel, die für manchen Verein wichtigen Nebeneinnahmen wie das Bierchen, die Bratwurst, die Tasse Kaffee und das Stück Kuchen werden am kommenden Sonntag wohl etwas bescheidener ausfallen.        Mit Besucherrekorden ist bei den Spielen nicht unbedingt zu rechnen.        Die Ausgangslage bei den Profis ist klar, ein Sieg der Königsblauen und die Champions Leagueteilnahme wird immer wahrscheinlicher.             Bei einer Pleite darf gezittert werden.       Selbst Schuld, die Punkte hätten schon längst eingetütet sein können.       Aber jetzt zählt nur der Blick nach vorne.         Eine enorme Leistungssteigerung gegenüber dem HSV-Spiel ist da unbedingt nötig.         Dürfte aber auch nicht allzuschwer fallen, denn an der Elbe könnte man ja von Leistung nicht sprechen, es war ja keine da, und wenn, überwiegend negativ.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

da kamen Erinnerungen an Europacupschlachten vergangener Tage wieder hoch.     Gestern Abend sorgten Liverpool und die Roma für Highlights im ansonsten ab Viertelfinale eher Einheitsbrei der Champions League.       Die Truppe von Jürgen Klopp ließ sich auch nicht von dem frühen Rückstand beeindrucken und drehte im zweiten Durchgang die Partie.        Sie hatten allerdings Glück, das der zweite Treffer von ManC zu Unrecht  anerkannt wurde.        In Rom tanzen sie wohl heute noch um den berühmten Brunnen, und die Treppe auf und ab.        1-4 Pleite im Hinspiel, 3-0 gestern.      Der Europapokalarythmetik sei dank, das die Roma ins Halbfinale einzog.          Jetzt die mit Spannung erwartete Auslosung.       Ich habe sie schon einmal vorgenommen, mit den Ergebnissen😉.

Real Madrid – Bayern München 3:1/0:2, Bayern im Finale

Rom – Liverpool 2:1/1:3, Liverpool im Finale

Finale in Kiew: Bayern – Liverpool 6:7 n.E.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!😉

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »