Hallo zusammen,

so hallte es früher durch die Stadien wenn das heimische Team eine schlechte Leistung ablieferte. Heute spricht man von Grottenkick, Gegurke, oder eben S04.

Was war das denn wieder für eine Vorstellung gestern bei Abstiegskandidat Düsseldorf? Da gehen einem ja die negativ Superlative aus. Ein Abwehrriegel wie fast zu Rudi Gutenbergs Zeiten. Für die jüngeren unter uns, der war mal Bundesligatrainer in Duisburg, damals noch Meidericher SV, reiste dann durch die ganze Fussballwelt als Nationaltrainer. Er erfand diese Abwehrformation. Für Hardliner, ähnlich dem italienischen Catanattio.

Vorne mit Burgstaller eine Spitze. Ja Leute, wenn ich so aufstelle, dann muss ein schneller Stürmer da vorne sein, und kein Strafraumspieler wie der Österreicher. Warum nicht Kutucu? Was hat der Junge dem Wagner getan? Interna wissen auch wir nicht, aber diese Aufstellung gegen einen Abstiegskandidaten ist nur schwer zu verstehen, zumal man ja selbst ganz andere Ansprüche hat. Besser hatte, nach dem gestrigen Gruselkick.

Europapokal hat sich erledigt, und das für eine gaaaaaanz lange Zeit, es sei denn es passiert irgendein Wunder irgendwann in den nächsten Jahren. Ich meine damit nicht unbedingt die Ausgliederung, denn es muss auch vernünftig und sinnvoll auf dem Transfermarkt sondiert werden, und vor allem die eigenen Talente noch stärker fördern. Dann klappt es vielleicht mal wieder mit Europacupabenden in der VELTINS-Arena im GASPROM-Park😉 auf dem Berger Feld.

Lassen wir das erstmal. Zunächst gilt es noch sechs Spiele über die Bühne zu bekommen, und die werden nicht besser, garantiert nicht, und glauben Sie es mir, es wird eher schlechter. Geht schon nicht mehr? Da haben Sie aber die Rechnung ohne den S04 gemacht.

Besser sieht es da schon für die ebenfalls vom Abstieg bedrohten Bremer aus. Die holen sich am Samstag drei Punkte aus dem königsblauen Selbstbedienungsladen, und können dann mit einem weiteren Sieg im Nachholspiel gegen Frankfurt die Düsseldorfer überholen, die im München antreten müssen, und die sind bekanntlich ein anderes Kaliber als der S04.

Am 30.Spieltag hilft Königsblau dann in der „Alten Försterei“ den Unionern weiter. So kann Hilfe in Zeiten der Corona Pandemie auch aussehen.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf !

R.A.

Hallo zusammen,

was sollte das denn gewesen sein am vergangenen Sonntag so kurz nach Mittag? Mit Fussball hatte das aber auch nicht im Entferntesten zu tun was sich der FC Schalke 04 da gegen die Augsburger Puppenkiste zusammengewürgt hatte.

Geisterspiel in der Arena, und was da im königsblauen Trikot über den Platz stolperte hatte mehr etwas von Darstellern aus „The Walking Dead “ zu tun, als mit Fussballprofis.

Augsburg, die noch nie auf Schalke gewinnen konnten, und noch jeden Punkt im Abstiegskampf brauchen, führten den Gastgeber auf eigenen Platz vor.

Nach dem frühen, nicht unhaltbaren Freistoßtor, war die Partie praktisch schon entschieden. Ein Witz, aber ein äußerst schlechter, was der Haufen von Noch-Trainer Wagner danach zusammenzustümpern versuchte.

Torchancen mit wohlwollen gerade mal eine. Kutucu wieder nur auf der Bank. Da konnten alle die da verantwortlich waren für so ein fußballerisches Armutszeugnis froh sein, das keine Zuschauer im Stadion sein durften, denn spätestens nach dem 0:2 in der 76. Min wäre es auch ohne Corona zu einem Geisterspiel geworden. Ausnahme Nordkurve.

So kann es nicht weitergehen! Jetzt fällt auch noch Serdar für den Rest der Saison aus. Super Aussichten. Können wir dann morgen in Düsseldorf „bestaunen“. Der nächste Abstiegskandidat. Die nächste Blamage. Da tippt WDR 2 Moderator Sven Pistor in seinem Tippspiel tatsächlich 1:0 für den S04. Fragt sich erstens, wer soll das Tor schießen, und zweitens, wie kommt er auf diese waghalsige Idee? Vielleicht auch als Racheakt für den verpassten Derby-Sieg seiner Kölner gegen die Fortuna. Weiß der Kuckuck was ihn da geritten hat. Die Punkte werden auf jeden Fall auf mein Konto wandern.

Und jetzt mal ehrlich: was nützt jetzt noch ein Trainerrauswurf? Beim S04 ist mit dem Kader halt nicht mehr drin. Da kannst du an die Seitenlinie hinstellen wen du willst. Abstieg ist kein Thema mehr. Durchziehen bis zum Ende. Nur was ich nicht verstehe, und nicht nur ich, im ersten Spiel der Rückrunde begeisterte die Truppe mit einem Sieg gegen die Möchte-gern-CL-Teilnehmer vom Niederrhein, und danach wie ein Bruch, Riss, was weiß ich noch alles. Man könnte es ganz kurz auf den Punkt bringen mit “ dat is eben Schalke“.

Stimmt in Punkten, ist mir aber diesesmal zu dünn. Mit Europa wird es nach dieser Saison nichts, und dann? Da sind Fragen offen, die mich viel mehr interessieren als dieser Geisterscheiß in Königsblau.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es ist mal wieder soweit: dank der bisherigen Ergebnisse am 27. Spieltag kann der FC Schalke 04 mit einem Heimsieg heute Mittag gegen Augsburg auf einen „Europapokalplatz“ springen.

Die Frage ist nur, wie soll das denn funktionieren? In der Rückrunde ein gescheites Spiel in dem die bislang zwei erzielten Tore fielen, über den Rest den Mantel des Schweigens legen. Unrühmlicher „Höhepunkt“ der Auftritt beim Derby. Da reicht selbst eine Leistungssteigerung des Haufens nicht aus um aus den restlichen Spielen überhaupt noch etwas zählbares mitzunehmen. Da muss eine Explosion, eine Revolution her, um noch etwas zu reißen!!!

Na klar, ein Startplatz in einem europäischen Wettbewerb ist eigentlich jedes Jahr Pflicht für die leeren Kassen, aber was soll der S04 da mit dem aktuell dargebotenen? Es geht ja eh „nur“ noch um Platz sechs. Mehr ist sowieso aufgrund der Punktabstände nicht drin.

Das ist aber auch schon mehr Wunschdenken. Realistisch ist da mehr den Blick nach unten zu richten. Wie schon mal geschrieben, die 37 Zähler, die jetzt auf der Guthsbenseite stehen, sollten reichen, um nicht noch in Schwierigkeiten zu geraten. Entspannt werden die nächsten Wochen garantiert nicht.

Nächster Spieltag in Düsseldorf: Abstiegskampf, dann zuhause gegen Bremen. Denen steht die Weser mehr als bis zum Hals. Es folgt die Reise zur Alten Försterei. Auch kein Betriebsausflug. Die Pillen reisen an, und die wollen noch mehr. In Frankfurt war selten etwas zu holen. Letztes Heimspiel gegen Wolfsburg. Finale um einen EL-Platz?🙈 Abschluss im Breisgau. Liebäugelt man an der Dreisam dann immer noch mit Europa?

Sie sehen also, von nix bis garnix oder doch noch im Geldtopf landen ist alles möglich. Zur Kaffeezeit wissen wir mehr. Hoffentlich ist uns dann nicht schon das Mittagessen auf den Magen geschlagen.

Schönen Sonntag, bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Derby elendig verkackt. Der Torwart mal wieder in der Diskussion, wie die ganze Mannschaft, und natürlich auch der Trainer.

Alles Kappeskram wenn man mal richtig liest und zuhört, was da auf den S04 zukommt. Profiabteilung ausgliedern! Den Verein für Investoren interessant machen! Das ist das Thema der nächsten Wochen.

Der S04 hat keine Kohle, wieder einmal. 200 Millionen Euro Schulden drücken. Mit e.V. und Tradition ist kein Staat mehr zu machen. Ich bin mal so dreist und sage, bzw. schreibe: wenn Corona nicht gewesen wäre, oder ja noch ist, der FC Schalke 04 e. V. hätte größte Probleme bei der Lizenzerteilung bekommen. Aber das ist ja nur aufgeschoben, und nicht aufgehoben.

Die Lage auf dem Berger Feld muss mehr als brenzlig sein, denn so offen wie in den letzten Tagen über eine Ausgliederung in den Medien gesprochen wird, hat es in dieser Form noch nie gegeben.

Jetzt müssen alle, Fans wie Verantwortliche ruhig und sachlich bleiben, und nicht sofort lospoltern. Es muss deutlich und für jedermann verständlich erklärt werden was es mit einer Ausgliederung auf sich hat. Mit allen Vor- und Nachteilen. Es muss ein glasklares Bild gezeichnet werden.

Die Zukunft des S04 steht jetzt auf dem Spiel, da sind die letzten acht Partien in der Bundesliga nur noch ein Pflichtauslaufen. Allerdings mit brisanten Begegnungen, bei denen es für den ein oder anderen auch noch um das Wohl und Wehe in allen Bereichen geht. Das wird später dann hier ein Thema sein.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Derby gestern, na ja, auf dem Papier und im TV schon, aber ansonsten eine verdiente Packung. Da war keine Mannschaft auf dem Platz, und wenn man es drastisch formulieren will, haben die, die da noch auf dem Platz herumstocherten, auch noch ohne Torwart gespielt.

Schlimm schon die Tändelei vor dem zweiten Treffer der schwattgelben, noch schlimmer das Gehampel, oder was das da sein sollte zum dritten Treffer direkt nach Wiederanpfiff.

Innerhalb von drei Minuten war das Derby dann endgültig entschieden. War es aber eigentlich schon, als es zum ersten Mal im Schalker Kasten klingelte. Corona hin, lange Pause her, das war nix bis garnix. Eher überhaupt garnix.

Wenn es überhaupt etwas positives gibt, was man von diesem sportlich tristen Nachmittag mitnehmen kann, ist die Tatsache, das immer noch 37 Punkte auf dem Konto stehen, und die sollten, sollte die Saison zu Ende gewürgt werden, für den Klassenerhalt reichen.

Schrieb mir doch ein BvB-Fan und aktiver Anhänger des Schützenwesens nach Spielschluss, das ich doch mal auf die Spielwertung achten solle. Ich konnte zunächst damit garnichts anfangen, bis er mir erklärte, das die Punkte vielleicht doch nach GE gehen könnten, weil Farvre in der Halbzeit mehr Spieler ausgewechselt hatte als eigentlich regelkonform erlaubt gewesen wäre.

Ich hatte das überhaupt nicht auf dem Schirm, und kurz danach kam auch schon die Entwarnung seinerseits, das doch alles okay wäre. Ich habe es dann auch dabei belassen. Wäre ja schon merkwürdig gewesen, wenn die deutlich überlegenen BxBler den Sieg durch einen Regelverstoss, den zuvor niemand kannte, aberkannt bekommen hätten. Okay, wenn es so gewesen wäre, dann wäre es halt so.

Habe mich damit auch nicht weiter befasst. Mal abwarten was heute noch so passiert. Stolpern die Bazis an der Alten Försterei, oder marschieren sie jetzt durch?

Angeblich soll es ja rund um das emotionslose Derby ruhig gewesen sein. Wenn es denn so war, dann scheinen die meisten es ja wohl begriffen zu haben, um was es geht.

Schönen Sonntag, bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

die letzte Eisheilige hat heute ihren letzten Auftritt. Viele Hobbygärtner/innen stehen schon Pflanzen bei Fuß in den Startlöchern. Genau wie die Fussballer der Ersten und Zweiten Liga.

Morgen hat das Warten ein Ende. Es geht weiter, ohne Fans in den Stadien, und hoffentlich auch ohne davor.

Und wie es losgeht! DAS DERBY, und Spiele, in denen schon Vorentscheidungen fallen können. Ich betone können!

Ein bisschen Spielerei: fangen wir im Keller an. Düsseldorf schlägt Paderborn, dann dürfte es für den Aufsteiger nach Saison im Oberhaus wieder gewesen sein. Bremen unterliegt Leverkusen. Das Wasser steigt an der Weser bedrohlich, und wenn dann auch noch Mainz in Köln Punkten sollte, und Augsburg gegen Wolfsburg, dann wird es verdammt eng für die Werderaner , auch wenn sie noch ein Nachholspiel haben.

Und oben, im Rennen um die Meisterschaft könnte der S04 wieder eine gewichtige Rolle spielen. Sollten die Königsblauen erneut bei den Schwarzgelben gewinnen können, und die Bayern bei Union Berlin siegreich sein, dann wird es für unsere Nachbarn äußerst schwierig werden mit dem Titel, auch wenn die Bazis noch an die B1 reisen müssen.

Alles natürlich nur Gedankenspielerei, und man weiß ja überhaupt nicht wie es um den Fitnesszustand der Teams bestellt ist. Es könnte ein kurioser Spieltag werden. In jeglicher Hinsicht.

Bleiben Sie gesund, bleiben Sie zuhause, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

kommenden Samstag versucht die Bundesliga wieder ins Rollen zu kommen. DERBY, „Topspiel“, Montagsspiel, das volle Programm.

Und danach? Der 26. Spieltag ist terminiert. Verhaltensmassnahmen mittels Katalog an die Vereine ausgegeben.

Spucken verboten, wird aber nicht von den Schiedsrichtern geahndet, weil nicht für zuständig. Kommt nach VAR, auch noch der VMCAR (VirusMedicalControlAssistentReferee), der nach dem Spiel noch eine Geldstrafe aussprechen kann, die dann zu weiteren Forschungszwecken verwendet werden kann? Wir werden es mit Spannung verfolgen.

Was aber etwas nachdenklich macht, ist die Tatsache, das der 27. Spieltag noch nicht terminiert ist. Keine europäischen Wettbewerbe, keine Länderspiele die „stören“ könnten, und dennoch keine festen Ansetzungen.

Wartet man den Spieltag ab, und befürchtet das Schlimmste? Werden sich trotz aller Verhaltensregeln zum Trotz doch zahlreiche Unbelehrbare versuchen sich in der Nähe der Stadien aufzuhalten? Notfalls auch nicht „regelkonform“.

Ein Plan ist anscheinend durchgesickert, in dem die DFL bei einem Saisonabbruch einen Meister küren, und es zwei Absteiger geben wird. Wie das alles juristisch abgesichert ist, werden die zuständigen Gremien wohl auch in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellt haben. Anzunehmen.

Ich lehne mich mal wieder weit aus dem Fenster: der 26. Spieltag wird gespielt, weil Sky hat ja schon die letzte Rate gezahlt. Dann wird es Szenarien geben, die eine Fortsetzung der Saison unter diesen Umständen nicht mehr möglich macht, und die Spielzeit abgebrochen wird.

Die Bayern werden Meister, weil im günstigsten Fall der Vorsprung von vier Punkten auf den BvB bleibt. Bremen und Paderborn steigen ab. Auch da wäre der Rückstand der Bremer auf das rettenden Ufer weiterhin vier Punkte, und sollte Düsseldorf Paderborn schlagen, dann sähe es ganz düster aus an der Weser. Wäre an der B1 auch so, sollte der S04 beim Nachbar punkten.

Theoretisch könnte sich ja in den verbleibenden Spielen noch alles ändern, aber wenn die ganzen Konzepte der DFL am Wochenende nicht greifen, dann war es das mit der Saison 2019/20, und wann dann der Fussball in den Oberhäusern überhaupt wieder rollt, steht dann in den Sternen.

Ich will nicht schwarzmalen, aber wenn am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen wird, überschleicht mich ein ungutes Gefühl, aber nicht weil der Gegner schwarzgelb ist.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Pankratius, Servatius, Bonifatius, Sofi. Mamertus ist schon raus. Nicht verzweifeln, das sind keine Neuzugänge für den S04. Es sind die Eisheiligen. Machen aktuell nachts ihrem Namen alle Ehre. Ganz schön kalt geworden.

Insgesamt sind es ja fünf. Einen, den Mamertus haben wir schon „geschafft“. Also noch vier, und wenn am Freitag die „kalte Sofi“ die Bühne betritt, und der Vorgang für die fünf „Eisigen“ dann gefallen ist, dann ist DERBYTIME“. TV und Radiotime zugleich.

Sky schaltet die Konferenz frei für alle. Bei WDR 2 befürchte ich Sabine Töpperwien am Mikro. Da muss man dann durch wenn es denn so sein sollte. Man muss es ja nicht machen, aber ich habe da so einen Tick. Wenn der S04 nicht im Einsatz ist, schaue ich die Konferenz auf Sky, schalte den Ton weg, und höre dann im Radio die legendäre Konferenz auf WDR 2. Manchmal lustig wenn sich im TV ein Spieler den Ball zum Freistoß zurechtlegt, und im Radio schon das langgezogene „Tooooooooor in…“ erschallt.

Aber wie wird sich das überhaupt anhören? Radiomoderator Burkhard Hupe (Einsatz bei Düsseldorf gegen Paderborn) erklärte gestern im ARD Morgenmagazin das überlegt wird, wie man es angehen wird. Genaues wusste er auch nicht, nur soviel, das man nicht mit der üblichen Laustärke kommentieren könne, denn es könnten ja die Trainer oder Spieler die auf der Bank sitzen, mitbekommen was er da so von sich gibt. Auch die Schiris sind da nicht ausgeschlossen.

Alles anders eben in Zeiten von Corona. Hoffen wir mal das alles gut geht, und wir in zwei Wochen nicht wieder einen dramatischen Anstieg von Fallzahlen haben, die ihre Ursache im Start des Profifussballs haben.

UNTERSTÜTZT EUREN VEREIN IN DEM IHR ZUHAUSE BLEIBT UND EUCH NICHT VOR DEN STADIEN VERSAMMELT!!!

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!!!

R.A.

Hallo zusammen,

ich meine jetzt nicht das, das man mit Krankheiten in Verbindung bringt, sondern das kribblige, wohlige, aufgeregte Fieber.

Das Fussballfieber z.B. wenn etwas großes bevorsteht. Wie jetzt am kommenden Samstag der Re-Start der Bundesliga, und dann gleich mit DEM DERBY!!! Aber mal ehrlich, kribbelt es wirklich? Derby, und Fussball überhaupt ohne Zuschauer?

Also bei mir hält sich das alles noch sehr in Grenzen, und wenn man liest, das ein bestimmter Wert die kritische Marke bei möglichen Neuinfizierungen überschritten hat, dann ist das mit der Vorfreude auf Fussball nicht unbedingt als euphorisch zu bezeichnen. An das, was sich möglicherweise vor den Stadien abspielen könnte, möchte ich erst garnicht denken.

Wie sagte doch neulich ein früherer Mannschaftskollege, denn ich beim Rundgang mit meinem Hund traf: was soll das denn sein, Fussball ohne Zuschauer? Das ist ja wie früher Kickern (Tischfussballspiel) in der Kneipe. Ja, nur da war noch Stimmung in der Bude wenn um Getränke gespielt wurde. Besonders im Doppel als kleines Turnier. Am liebsten Freitag abends😉.

Gespannt darf man natürlich sein, wie die ganzen Auflagen erfüllt werden. Ein Spieltag ist terminiert. Die restlichen acht noch nicht. Sky überträgt auf ihrem Free TV Kanal „Sky Sport News HD“ die Konferenz am Samstag der Spieltage 26 und 27 für alle frei empfangbar. Danach wieder im Pay TV Modus.

Alles schon mit weiser Vorraussicht? Sie wissen was ich meine. Hoffentlich nicht. Wer ein wirklicher Fan seines Klubs ist, der bleibt zuhause und schaut sich die Spiele im TV an. So unterstützt er seinen Verein wirklich. Anders schadet er ihm, und nicht nur dem Verein.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

…rollen der Ball, der geliebte Fussball!!!

Hallo zusammen,

das lange Warten hat ein Ende! Am Samstag, 16. Mai wird in der 1. und 2. Bundesliga wieder gespielt. Ohne Zuschauer in den Stadien und mit viel Sicherheits-, und Hygieneverordnungen.

Und wie es losgeht! 26. Spieltag, Derbytime! Es wird ein ganz seltsames Derby. Statt über 80.000 Fans die ihre Teams anfeuern, wird man die lauten Rufe von den Trainerbänken hören, wie bei einem Spiel in den unteren Amateurligen. Spass macht das nicht. Das ist nicht nur meine persönliche Meinung, nein, das habe ich auch schon von anderen Fussballfans beider Lager gehört.

Wie dem auch sei, es ist gewollt, genehmigt mit Auflagen, und jetzt sind wir gespannt was dabei herauskommt.

Für mich persönlich kommt dieser plötzliche Schwall an Lockerungen in vielen Bereichen etwas zu früh, und zu geballt.

Der Fussball hat nun eine Chance zu beweisen, das auch er Corona kann, denn bei einem Fehlschuss was die Auflagen betrifft, gibt es nicht die Gelbe Karte, und es braucht auch keinen Videobeweis, denn dann gibt es von höchster Stelle knallrot, was nichts anders bedeutet als Error, finish, aus und vorbei mit der Saison. Einspruch nicht möglich und jetzt schon abgelehnt!!!

Hoffentlich haben das alle verstanden, denn trotz aller möglichen Konzepte um die Saison einigermaßen sicher zuende zu bringen, steht das Konstrukt Profifussball aktuell auf einem ganz wackeligen Gerüst, im Winter hätte ich gesagt, auf verdammt dünnem Eis!

Hoffen wir das beste und schauen gespannt dem kommenden Samstag entgegen. DERBY-TIME!!! Wenn auch diese mal etwas anders.

Bleiben Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »