Blogs


Hallo zusammen,

es ist wieder soweit! Ein paar Stunden noch und 2020 ist Geschichte. Na endlich werden die meisten sagen. Überwiegend haben wir die neue Bedrohung, Corona, Corvid 19 als DAS Negativereignis in den Köpfen verankert, und es wird uns auch noch 2021 beschäftigen.

Ob dieser neue Virus ausschlaggebend für den Absturz des S04 ist, kann man nur mutmaßen. Bis Januar war die königsblaue Welt noch in Ordnung, da erlebten über 62.000 Zuschauer in der Arena den letzten Sieg des S04 für lange Zeit. Ein Sieg der verdient herausgespielt wurde. Danach nichts mehr, absolut nichts, so das der FC Schalke 04 am Ende des Jahres auch am Ende der Tabelle steht und seinen vierten Trainer am Werk hat.

Der Schweizer Trainerfussballrentner Gross ist der absolut allerletzte Pfeil in Schneiders Köcher. Gestern Abend allerdings erreichte mich eine Nachricht, das Sead Kolasinac auf Leihbasis bis zum Saisonende von der Insel zum S04 zurückkehrt! Das wäre der Hammer!!!! Natürlich könnte er alleine es auch nicht richten, aber es wäre wieder ein Fünkchen mehr Hoffnung da, doch noch das Unmögliche zu schaffen.

Jetzt fange ich mal an zu spinnen, der ein oder andere wird sagen, nichts Neues bei dir. Julian Draxler ist ja in Paris mittlerweile auch nur noch, wenn überhaupt, Mitläufer und nicht erste Wahl. Wie wäre es denn da mit einer Leihe bis zum Saisonende? Fussball spielen kann er ja nicht verlernt haben, und vielleicht ist die Gelsenkirchener Luft doch besser als die um den Eifelturm. Ich meine ja nur.

Ich kann mir allerdings gut vorstellen das ein ebenfalls mitleidender Sportschütze nahe den Wassertürmen noch einen anderen sensationellen Plan in der Schublade hat. Er hat mich schon mit so machen Geheimtipps besonders in Sachen „Trainer die man nicht unbedingt auf dem Tablet hat“ überrascht. Bin mal gespannt.

Lassen wir das Jahr ausklingen, es war privat und beruflich für den ein oder anderen auch nicht schlecht. Jeder sieht es halt so wie es für ihn am besten ist. Für den FC Schalke 04 war dieses Jahr sportlich wie finanziell Schrott hoch Acht. Trotzdem bleibt es für mich immer noch der geilste Klub der Welt, und werde die königsblauen Farben weiterhin mit Stolz tragen, und ich freue mich, das ich hier immer noch über den S04 schreiben darf.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch, und kommt gesund in das Neue Jahr. Wir werden sehen was es uns bringen wird.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Ich wünschen Euch ein Frohes Fest. Habt besinnliche Tage und macht aus der Situation das Beste. Wenn wir alle zusammenhalten und uns an die Regeln halten, wird es im nächsten Jahr bestimmt auch wieder Licht am Ende des Tunnels geben. Hoffen wir das auch für den immer noch geilsten Klub der Welt, egal was auch kommen mag.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

zum Abschluss des Jahres ein Sieg!!!! Ja, der S04 kann doch noch gewinnen! Im DFB-Pokal erreichten die Königsblauen die nächste Runde durch einen Erfolg gegen Regionallligist Ulm.

Egal, Hauptsache mal wieder gewonnen. Das Gefühl als Sieger vom Platz zu gehen. Etwas für die (Fussball)Seele, mehr aber auch nicht. Der fast schon aussichtslose Abstiegskampf hat Vorrang, und da zünden die Verantwortlichen trotz Böllerverbot noch vor Silvester eine Rakete: Christian Gross soll das Himmelfahrtskommando übernehmen.

Schalkes Planer Schneider zauberte den 66jährigen aus dem Hut. Kennt ihn aus gemeinsamen Stuttgarter Zeiten vor zehn Jahren.

Was soll Gross nun anders machen? Er gilt als „harter Hund“ in der Branche. War zuletzt in Ägypten und Saudi Arabien tätig, nicht unbedingt Hotspots des Weltfussballs.

Wer keine Lust mehr auf den S04 hat, wird sich auch unter dem x-ten Coach in dieser Saison nicht ändern, und wahrscheinlich ein neues Lazarett auf dem Berger Feld eröffnen, und um die, die noch wollen, aber noch nicht so richtig können, tut es mir jetzt schon leid. Hoffentlich werden da keine Talente verbrannt.

Im neuen Jahr geht es zur Hertha, und dann kommt Hoffenheim. Ich will jetzt nicht mehr schreiben was da zu tun ist, aber ein Blick auf die Tabelle sagt alles.

Sechs Punkte bis zum Relegationsplatz, und sieben bis zum rettenden Ufer. Dazu noch das katastrophale Torverhältnis. Macht also mindestens drei Siege um dran zu bleiben, im gleichen Zeitraum müssen die anderen Konkurrenten aber ihre Spiel verlieren.

Ziehen wir mal Bazis, Derby, Dosen und 2x Frankfurt(die liegen uns nicht)ab, bleiben noch 16 Spiele in denen gepunktet werden kann. Die Anderen werden aber auch noch den ein oder anderen Zähler für sich verbuchen, also kann man sich nicht nur ausrechnen wann der S04 Tasmanias „Rekord“ pulverisiert, sondern der Abstieg fest steht, oder gibt es am 34. Spieltag ein „Finale“ in Köln um den Relegationsplatz, oder gar direkten Klassenerhalt?

Ich würde zu den Feiertagen auch etwas anderes schreiben in Sachen S04, aber die Situation gibt es nicht her, und die Aktion mit Gross als „Retter“ hätte man sich sparen können. Da hätten aus eigenen Reihen auch Coaches zur Verfügung gestanden um die Saison ordentlich zu Ende zu bringen.

Trotz alledem, bleibt gesund, schöne, besinnliche Feiertage, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Das Kapitel Manuel Baum ist sportlich ad acta gelegt. Kein Sieg in den Bundesligapartien. Platz 18, 4 Punkte, drei Zähler bis zum Relegationsplatz. Schrottbilanz für den bayerischen Übungsleiter, und somit noch vor Jahresende das Aus beim FC Schalke 04.

Rasante Talfahrt, und Baum fand die Bremse nicht. Natürlich ist der Trainer das schwächste Glied, nichts Neues. Es ist ein Strohhalm an den sich Königsblau nun klammert. Huub Stevens soll es zusammen mit Mike Büskens für zwei Spiele machen. Samstag gegen Bielefeld und dann unter der Woche im DFB Pokal.

Konsequent wäre es gewesen, wenn Jochen Schneider gleich mit vor die Tür gesetzt worden wäre. Er hat den Kader zusammengestellt, er hat Trainer verpflichtet, und bei David Wagner zulange gewartet.

Natürlich wurden auch diese Entscheidungen von anderen mit abgesegnet, aber die haben Schneider vertraut, und so ist es bei ihm nicht anders als es bei einem Trainer ist. Der für das sportliche, er für die „Verwaltung, also wäre es konsequent gewesen, ihn gleich mit vor die Tür zu setzen. Hapert wohl auch an der finanziellen Situation bei Königsblau. Für die Summen, die jetzt weitergezahlt werden müssen, könnte man junge, hungrige Spieler holen, die sich zumindest den Allerwertesten im Abstiegskampf aufreißen. Hoffentlich macht das Huub Stevens das mit denen die jetzt noch da sind, oder werft sie in die Emscher, mit der schweren Hypothek der roten Laterne am Arsch!

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

nichts Neues vom Berger Feld. Keine Leistung, keine Punkte, und solange noch……Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin! Ich will das nicht mehr hören! Und ganz ehrlich, auch nicht mehr sehen. Nach dem 0:1 war Ende. Es tut zu sehr weh. In der Arena zusammen mit 60.000 anderen Leidensgenossen wäre etwas anderes, aber am TV, nee, das ist zuviel des….schlechten.

Dennoch glimmt das Fünkchen Hoffnung noch, wenn auch nur noch ganz bescheiden, aber es glimmt noch, zumindest bis Samstag wenn es erneut in der Arena gegen die Bielefelder Arminia geht.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Das Wichtigste ist, das Mark Uth wohl mehr oder weniger mit einem „blauen“ Auge nach seinem Zusammenstoß am vergangenen Sonntag davongekommen ist. Seine Mannschaftskameraden wollten für ihn endlich den ersten Saisonsieg herausholen, ein paar Sekunden haben gefehlt.

Er hätte gut getan, der Dreier, aber der muss heute her. Ja, ich weiß, ich wiederhole mich da, aber jetzt oder nie!

Vielleicht löst sich ja dann etwas bei den Königsblauen, wenn man das Spielfeld mal als Sieger verlässt.

Erstaunlich, das die Truppe in Mainz einen Rückstand sogar in eine Führung umwandeln, aber leider nicht über die Zeit bringen konnte.

Mark Uth wird wohl noch längere Zeit ausfallen, also müssen andere ran. Benito Raman hat doch gezeigt, das er es noch nicht gänzlich verlernt hat. Die Abwehr muss allerdings noch eine Schüppe drauflegen, es ist aber richtig am jungen Thiaw festzuhalten, nur so kann er sich in die Bundesliga hineinbeißen.

Wer auf die Tabelle schaut, weiß was die königsblaue Stunde geschlagen hat! Macht was Jungs, noch ist alles möglich!!!

Irgendwie ertappe ich mich dabei, das es jetzt schon wieder wie Durchhalteparolen klingt was ich hier tippe. Vielleicht ist es so, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!!!

R.A.

Hallo zusammen,

oft beschrieben, jährlich wiederkehrend: die Woche der Wahrheit, oder wie sie im Sport, hier speziell beim Fussball bezeichnet wird. Für den FC Schalke 04 ist sie nun da, und sie beginnt Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg, der ehemaligen Wirkungsstätte des aktuellen Cheftrainers der Königsblauen.

Wir brauchen hier bei den kommenden Aufgaben nicht über guten Fussball, perfekte Taktik oder sonst noch etwas aus dem schier unerschöpflichen Vokabular der Fussballersprache reden, sondern es ist ganz einfach: Augsburg, Freiburg, Bielefeld, das MÜSSEN neun Punkte sein. Der Abstand zum Relegationsplatz wird ansonsten immer größer, vom rettenden Platz 15 brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Natürlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber mit dem S04 ist es wie mit Corona: überwiegend negative Schlagzeilen, und ein Vorankommen ist nicht in Sicht.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

erneute Niederlage, am Ende eine, wiedermal deutliche, aber aus den halbwegs guten Phasen schöpft man Hoffnung beim FC Schalke 04. Es ist ein verdammt dünner Strohhalm an dem sich Königsblau klammert. Aber was bleibt ihnen auch anderes übrig.

Häme und Spott grassiert überall, besonders in den „sozialen“ Medien, von denen ich erstmal eine Pause eingelegt habe, und deshalb nicht alles mitbekomme. Es wird mir aber auch so noch genug zugetragen.

Gestern morgen in einem Beitrag im Frühstücksfernsehen des öffentlich rechtlichen Fernsehen sagte ein Fanclubmitglied sinngemäß: “ sollen die mit den jungen Spielern das durchziehen, und wenn wir absteigen, dann ist es halt so“.

Diese Einstellung kann ich nur unterschreiben. Ob jetzt noch mehr Spieler, die nicht richtig mitziehen wollen freigestellt werden sollen, ist schwer zu beurteilen. Wenn nach der letzten Aktion (Harit und Bentaleb) eine Besserung zu erkennen sein sollte, dann müssen alle diesen Weg jetzt weitergehen.

Nur muss langsam mal etwas zählbares dabei herauskommen. Nur auf andere schauen, und hoffen das die auch punktlos bleiben ist die sichere Fahrkarte um das Fussballoberhaus auf direktem Wege zu verlassen.

Köln punktet beim Nachbarn an der B1, zum Glück konnte Mainz nicht gewinnen, aber das kann es nicht sein. Sonntag gegen Leverkusen sollte, ja müsste endlich der erste Dreier her. Fragen Sie mich jetzt nicht wie das geschehen soll, ist mir auch egal wie, nur es muss etwas passieren!!! Das sind natürlich auch Sätze, die sich in den kommenden Wochen wiederholen werden, aber das ist der königsblauen Lage in der Liga nunmal geschuldet.

Die Hoffnung habe ich natürlich noch nicht aufgeben, aber mein Gefühl sagt mir etwas anderes. Bochum hast gestern eindrucksvoll die Tabellenführung in der Zweiten Liga übernommen. Wenn der VfL aufsteigen sollte, und der S04 ab, dann ist Königsblau nur noch Nummer 3 tief im Westen.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

P.S.: Das erste Türchen öffnen nicht vergessen😉

Hallo zusammen,

und die leuchtet knallrot!!! Es ist die berühmte Rote Laterne die das Schlusslicht einer Tabelle trägt. Der Träger ist in diesem Fall der FC Schalke 04, und so „konstant “ wie die Königsblauen aktuell durch die Liga stolpern, so konstant werden sie dieses „Leuchtmittel“ bis zum Ende der Saison auch nicht mehr abgeben.

Bei „Chaos 04“ geht es drunter und drüber. Entlassung des Kaderplaners, Spieler werden suspendiert. Bei den beiden (Bentaleb und Harit) wurde es auch Zeit, genau wie bei Reschke. Schneider gleich hinterher wäre auch nicht verkehrt gewesen.

Jetzt soll Mike Büskens mithelfen den Kader zu planen. Verdammt schwierige Aufgabe, zumal man ja noch garnicht weiß, in welcher Liga der S04 in der kommenden Saison antreten darf. Im Fussballoberhaus jedenfalls nicht.

Samstag geht es in Gladbach weiter, dann zuhause gegen Leverkusen. Wieviel Punkte werden da auf das königsblaue Konto wandern? Richtig!

Danach in Augsburg, und dann kommt Freiburg. Es ist dann der 12. Spieltag. Ca. ein Drittel der Saison ist dann gespielt. Sollte es bis dahin noch so aussehen wie jetzt im Tabellenkeller, das die Abstände zum rettenden Ufer nicht allzu groß sind, dann ist es ab dann aber wirklich die aller, aller, allerletzte Chance nocheinmal so richtig in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen.

Denn danach hat der S04 noch ein Heimspiel gegen Bielefeld, bevor es zur Hertha nach Berlin geht. Hoffenheim, Frankfurt und Köln sind die Gegner zum Abschluss der Hinrunde.

Jetzt können Sie sich selbst ausrechnen was passiert wenn nicht langsam mal Punkte geholt werden. Das Programm zum Rückrundenstart ist ja wohl noch jedem in Erinnerung. Spätestens nach den fünf Spielen braucht man dann keine Durchhalteparolen mehr ausgeben.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

hört ab sofort auf mit Durchhalteparolen a la „es sind ja noch x Spiele bei denen xxx Punkte vergeben werden“, usw! Klar werden noch Punkte vergeben, aber nicht an den S04!

Sorry, aber da ist keine Mannschaft auf dem Platz! Da stümpert ein fußballerischer Offenbarungseid über den Rasen! Das ist keine Mannschaft, das ist ein Trümmerhaufen!!! Das schlimme ist, es wird von den jungen Spielern der ein oder andere mit dieser Situation nicht fertig werden, und seine weitere Entwicklung könnte Schaden nehmen. Es wäre schade!!!

Die erste halbe Stunde gestern ist mit Worten, wieder einmal, nicht zu beschreiben. Ich versuche es auch erst garnicht. Einfacher wäre es, sich nach dem Abpfiff den Ball gleich dreimal in den eigenen Kasten zu hauen, und dann den Rest des Spiels für sich und den Gegner als gemütlichen Kaffeenachmitag ohne jegliche Verletzungsgefahr ausklingen zu lassen.

Quatscht also nicht vom Klassenerhalt! So hat das, was sich Bundesligamannschaft nennt, nichts in der ersten Liga zu suchen.

Und für die Statistiker, Moderatoren und Sensationsgeier: ja, Tennis Borussia wird ihren Rekord los!!! Ganz klar und ungefährdet. In welchem Ausmaß könnt ihr euch selber zusammenkritzeln.

Trotzdem schönen Sonntag, bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »