Blogs


Hallo zusammen,

der Titel ist nicht ernstzunehmen, denn obwohl es sich jeder königsblaue Fan wünschen würde, aber der Rekordmeister jagen, ist wohl mehr als utopisch, so realistisch muss man hat sein. Aber vielleicht ein bisschen ärgern.

Wird auch nicht einfach, haben sich die aus dem Süden doch jetzt einen Heilsbringer ausgeliehen. Continuo oder so ähnlich heißt er. Mal ganz ehrlich, so intensiv verfolge ich den internationalen Fussball nun auch nicht, und dieser Name, bei allem Respekt, kommt nun mal auch in den südlichen Ländern öfter vor.

Die Bazis werden sich schon etwas dabei gedacht haben, und am Samstag wird man sehen oder auch nicht, was er für einer ist oder nicht, und im Prinzip interessiert es mich auch nicht.

Beim Schalker Personal tut sich ja mittlerweile auch etwas. Bevor es noch Neuzugänge zu vermelden gibt, wäre mir lieber, wenn die Ladenhüter endlich vom Tisch wären.

Garnicht so einfach wie es scheint. Konoplyanka war schon fast weg, jetzt doch nicht. Gespräche mit Bentaleb. Alles schön und gut, aber meldet bald mal Vollzug.

Ein linker Verteidiger ist geholt worden. Okay, jetzt wird noch ein Stürmer gefordert. Auch das wird schwer. Da kannst du nur ein glückliches Händchen haben, oder eine ganz dicke Geldbörse. Letzteres auf Schalke chronisch nicht vorhanden.

Erstmal spielen gegen Neuer und Co. und dann schauen wir mal.

Tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Ich melde mich noch einmal kurz. Viel Kampf, die Abwehr stand bis auf wenige Ausnahmen gut. Alex Nübel machte eine starke Partie.

Noch vorne fehlt noch einiges, aber es geht mal nicht mit einer Pleite auf die Heimreise. Die Null stand. Alles andere ist noch zu bearbeiten. Wir müssen Geduld haben, und der Truppe mit den Verantwortlichen das Vertauen schenken.

Schönen Abend noch, und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Schalkes erster Auftritt der neuen Saison läuft seit 36 Minuten. Hüben wie drüben funktionieren die Abläufe, Laufwege noch nicht. Das versuchen uns „Buschi“ und L. Matthäus oft genug beizubringen.

Immer wieder auch der Ansatz eines Versuchs Alex Nübel irgendwo unterzubringen. Blödes Zeug, sollen sich auf das Spiel konzentrieren.

Das hätte Raman bei einem Konter besser auch mal gemacht, als er alleine auf das Gladbacher Tor zulaufen konnte, aber dann kläglich verstolperte.

Es ist bis dato ein schnelles Spiel, ohne große Strafraumszenen. Und dann pfeift Dr. Felix Brych zur Pause. Tore: Fehlanzeige.

Bis gleich zum zweiten Durchgang

Glück Auf!

Hallo zusammen,

morgen ist es mal wieder soweit! Der Vorhang zur 57. Vorstellung Fussbalbundesliga hebt sich. Natürlich wiedermal im Süden der Republik, denn traditionell eröffnet der amtierende Meister die neue Spielzeit.

Mein Gefühl sagt mir, das es zur Saison 20/21 nicht im Münchener Vorort Fröttmanning stattfindet, sondern nicht so ganz weit weg von hier.

Nicht weil ich es schon lange satt bin, das die Bayern zu ihrer Pflichtveranstaltung auf den Balkon müssen, nein, mal ganz objektiv betrachtet, haben mich die frühzeitigen, gezielten Transfers der Dortmunder schon beeindruckt.

Da steckt ein Plan dahinter, und der wird auch öffentlich kundgetan. Da wird das Thema „Meisterschaft“ offensiv angegangen. Im Süden haben die momentan mehr mit sich selbst zu tun.

Sieben Klubs aus NRW gehen in der neuen Saison an den Start. Wenn es ganz schlecht läuft, sind es nach 34 Spieltagen plus Relegation nur noch vier.

Hut ab vor der Leistung der Paderborner, aber ob die auch für das Fussballoberhaus reicht, ist zumindest stark anzuzweifeln.

Auch für den großen „Effzeh“ wird die Rückkehr in die Eliteliga kein Selbstläufer. Da reicht es auch nicht aus wenn der „Dicke Pitter“ ein paar mal mehr läutet.

Der dritte Aufsteiger und absoluter Neuling Union Berlin, wird genau wie die beiden anderen ehemaligen Zweitligisten während der gesamten Saison eisern gegen den Abstieg kämpfen.

Gesellschaft wird ihnen Fortuna Düsseldorf leisten, genau wie Augsburg, Mainz, und fast schon „traditionell“ auch der SC Freiburg.

Und der S04? Der Blick auf den Spielplan verheißt nichts gutes. Samstag in Gladbach, dann in der Arena gegen die Bazis, eine Woche später wieder Heimspiel gegen Hertha. Letztere haben auch aufgerüstet und sind schwer einzuschätzen.

Ganz ehrlich: es droht wieder ein Katastrophenstart. Den gilt es zu vermeiden! Vor allem muss in der Arena mehr gepunktet werden. Hurra- und Zauberfussball erwartet niemand der einigermaßen realistisch ist, aber Kampf und Laufbereitschaft, die Grundtugenden des Spiels, das darf man aber schon erwarten.

Bekommt David Wagner das in in die Köpfe seiner Truppe geimpft, dann ist eine Platzierung um Rang 10 möglich. Wenn nicht, „darf“ wie in der vergangenen Saison gezittert werden.

Darauf kann ich sehr gut verzichten!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

das war kein Husarenstück gestern in der ersten Runde des DFB-Pokals, aber letztendlich zählt das Weiterkommen. Das ist dem S04 mit dem 5:0-Erfolg bei Drochtersen/Kassel gelungen.

Viel Sand noch im königsblauen Getriebe. Sei es im Spielaufbau oder in der Abwehr. Da ist bis Samstag, wenn es in der Liga wieder losgeht, noch an einigen Stellschrauben zu drehen.

Gute Ansätze waren auch zu erkennen. Der ein oder andere Spielzug sah schon nach Fussball aus.

Alex Nübel im Tor, erstmals als Kapitän, hatte wenig zu tun, aber beim Abseitstor der Gastgeber sah er nicht besonders gut aus. Der Freistoss lange in der Luft, und dann köpft der gegnerische Angreifer den Ball aus drei Metern ungehindert ins Netz. Das geht besser. Sowohl von seinen Vorderleuten, als auch von ihm.

Trotzdem sollte man den gestrigen Auftritt nicht nur negativ bewerten. Immerhin fuhr der S04 das Spiel sicher nachhause. Die Bazis vor Jahresfrist, und die Gladbacher vor drei Jahren hatten da schon mehr Mühe mit dem Regionalligisten aus dem Norden.

Jubelchöre anzustimmen aber wäre genauso fehl am Platze. Eine Woche Zeit ist noch bis zum Bundesligastart. Der ein oder andere Spieler wird vielleicht auch noch fit dazustoßen, und die Jungen wie Feuer brennen. Das wird die Kunst des David Wagners sein, daraus eine schlagfertige Truppe zu formen, die am Ende einen sicheren Tabellenplatz in der Mitte des Klassements belegt, und von Beginn an mit den ganz tiefen Regionen nichts zu tun hat.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Die heimischen Fussballer starten heute in die Saison. Die 1. Mannschaft des TuS Wiescherhöfen reist zum Start in der Landesliga Staffel 4 durch das Münsterland. Auftakt ist heute bei SV Eintracht Ahaus. Auf der TuS-Kampfbahn an der Wielandstraße ist heute „Großkampftag“. Drei Spiele finden dort statt. Den Auftakt machen die A-Junioren um 11.00, ab 13.00 spielt die „Dritte“, und um 15.00 die „Zweite“.

Hallo zusammen,

Ich für meinen Teil kümmere mich jetzt auf das sportliche, und das ist die neue Saison 2019/20. Die startet heute mit der ersten Runde im DFB-Pokal mit dem Ziel Berlin, 23. Mai 2020, Finale.

Wie in jedem Jahr auch die Faszination wenn „Groß “ gegen „Klein“ spielt, und eine Überraschung oder gar Sensation gewittert wird.

Mal ganz ehrlich, auch der S04 gehört in der ersten Runde dazu. Bislang ist es mir noch zu undurchsichtig was auf dem Berger Feld so alles vonstatten geht, und dann noch die völlig überflüssige Situation um Clemens Tönnies.

So eine Aktion, und dann noch während der Vorbereitung, ist meines Erachtens mehr als kontraproduktiv und mal derb ausgedrückt, hohlbirnig!

Samstag spielt der S04 ab 15.30Uhr bei Drochtersen/Assel aus der Regionalliga Nord. Beim ersten hinschauen kein Stolperstein, und eigentlich nicht mehr als eine ernstzunehmende Pflichtaufgabe, aber wie nah ist der Wirbel um den Klubchef an das Team herangekommen?

Ich mag mir garnicht ausmalen, wie es noch zusätzlich im Blätterwald rauscht, sollte es am Samstag schief gehen. Die Geier des Boulevardblattes mit den großen Buchstaben ziehen garantiert schon ihre Kreise im Landkreis Stade.

Gebt ihnen keinen Grund zum Beutemachen, sollen sich ihren „Stoff“ woanders besorgen! Tipp: Einwohnermeldeämter oder Klubradios.

Tschüss bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

man redet wieder über den S04, und bestimmt nichts Gutes. An den Bestechungsskandal werden sich nur noch die reiferen unter uns erinnern. Jetzt gibt es ein neues Kapitel. Der Spruch des Clemens T.

Der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04 hat sich bei einer Rede abfällig über Afrikaner geäußert. In seiner Position natürlich ein Fehltritt. Wie sagt man, mal ganz ehrlich, das kann er sich vielleicht denken, aber besser für sich behalten.

In der heutigen Zeit wird mit dem Begriff Rassismus sehr sensibel umgegangen. Ob es immer gerechtfertig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wo fängt Rassismus an, und wo hört er auf. Es gibt schon seit gefühlten Ewigkeiten den Ausdruck „Bananenrepublik“ im Sprachgebrauch. Wird da nicht ein Land, eine Region unterbewertet? Es ist nur ein Beispiel, und wahrscheinlich kein gutes.

Ich möchte hier diesem Thema auch nicht zuviel Bühne bieten, aber wenn ich schon seit Jahren hier den Schalke-Blog schreiben darf, dann muss soetwas natürlich auch angerissen werden.

Clemens Tönnies hat sich falsch verhalten. Mehr als unglücklich. Er kann, und hat sich auch schon entschuldigt, aber das wird bei diesem sensiblen Thema nicht ausreichen. Schlimmer noch ist, das er den Vorschlag, seine Ämter für drei Monate ruhen zu lassen, selbst mitgebracht hat.

Das wird dann auch noch der Öffentlichkeit so mitgeteilt. Da läuft in der Pressemitteilung aber auch nicht alles rund, das geht besser. Mit so einer Aktion sind Tür und Tor für Häme und Spott in den „sozialen“ Medien und der Presse geöffnet. Wiedereinmal.

Schalke baut am „neuen S04“. Mehr auf dem Boden des Berger Feldes als am Image und sportlicher Stärke. Von dem neuen Kader mal ganz zu schweigen.

Schalke ist ein großer Verein, in vielen Dingen schon Champions League, aber in einigen, wichtigen aber leider immer noch Kreisliga, und das möchte ich nicht als Diskriminierung echter Amateurklubs verstanden wissen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der S04 kann in der Vorbereitung also doch noch gewinnen. Zwei Spiele an einem Tag. Etwas vewöhnungsbedürftig, aber in der Vorbereitung scheint nichts unmöglich.

Am Ende des Trainingslagers in Österreich dann doch noch zwei Erfolgserlebnisse für Königsblau. Natürlich konnte das alles nicht glatt gehen. Zumindest Kutucu hat sich eine Blessur geholt. Hoffentlich nichts schlimmes. Vorstellungen waren in der Vergangenheit ja fast schon an der Tagesordnung.

Grund zum jubeln darf man trotzdem noch nicht haben. Ernst wird es am nächsten Wochenende im DFB-Pokal.

Was gibt es Neues in Sachen Vertragsverlängerungen, oder gar Neuverpflichtungen? So gut wie nichts. Also werde ich hier auch nicht spekulieren was z. B. in der Personalie Nübel bislang getan wurde, oder vielleicht noch wird.

Burgstaller meint, das noch ein Stürmer für mehr Konkurrenzkampf sorgen würde. Ist ja nicht schlecht sein Gedankengang, aber wo soll ein konkurrenzfähiger, bezahlbarer Spieler herkommen?

Noch sind längst nicht alle Fragen geklärt, und werden es auch nach Saisonstart nicht sein, denn das Transferfenster ist ja noch bis zum 2. September, kurz vor der Winterpause geöffnet.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Vorbereitung, Turniere, der Ball rollt in der höchsten und unteren Klassen. Spass macht das momentan bestimmt nicht. Weder für die Protagonisten, noch für die Zuschauer.

Aber was nützt es, wie heißt es doch so schön, vor dem Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. Zumindest so ähnlich.

Der S04 probiert und testet. Läuft noch nicht rund. Die Pessimisten befürchten schon wieder das Schlimmste.

Erstmal machen lassen, wie gefühlt schon seit einer Ewigkeit. Mal ganz ehrlich, wenn am Ende der Saison ein Platz zwischen 8 und 10 herauskommt, wäre ich zufrieden. Bloß nicht nocheinmal so eine Zittersaison wie die vergangene, wo ausgerechnet der Derbysieg mehr oder weniger den Klassenerhalt sicherte.

Zur Torwartfrage ist eigentlich alles geklärt. Alex Nübel ist die Nummer 1. Hat noch eine Saison Vetrag. Markus Schubert ist die Nummer 2, soll aufgebaut werden. Ralf Fährmann hat seinen Vertrag verlängert, und ist für eine Saison zu Norwich ausgeliehen. Das sind die Fakten. Wer wo, wie, wann, sich über was beschwert oder nicht, steht hinten an.

Das noch neues Personal gesucht wird, ist normal. Es muss noch etwas getan werden. Genauso klar, das die finanziellen Mittel auf dem Berger Feld begrenzt sind. Also abwarten. Alles mögliche pro und Contra kommentieren, bringt nichts, und ist mit der Zeit nervig.

Morgen startet die 2.Liga und das das Sommerturnier des TuS 1910 Wiescherhöfen. Der Ball rollt, und wir werden hoffentlich auch in dieser Saison wieder viel Spass daran haben.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Keine Panik, ich bin noch da. Demnächst wieder öfter. Viel zu tun im Moment, und diverse Dinge bedürfen ihrer Vorbereitung, besonders wenn man ein neues Feld betritt. Eins das Spass macht, aber das nur nebenbei bemerkt.

In der Sommerpause hat es, und werden es immer wieder Gerüchte um Wechsel einzelner Spieler zu anderen Vereinen geben. Da macht auch der S04 keine Ausnahme.

Natürlich ist Alexander Nübel das Hauptthema. Klare Aussage von Schalker Seite ist, das es ein neues Angebot gibt, und Nübel nicht verkauft wird.

Nachdem Ralf Fährmann zur Insel in die Premierleague verliehen wurde macht das Sinn, auch auf die Gefahr hin, das er danach ablösefrei gehen kann(wird).

So kann sein Kollege aus U21 Nationalteamzeiten für die Erste Liga aufgebaut werden. Allerdings sollte diese Aktion mit Nübel zügig über die Bühne gebracht werden, sonst werden die Stimmen, die fordern, im Falle keiner Vertragsverlängerung ihn sofort auf die Tribüne zu setzen, empfindlich lauter.

Genauso wichtig ist es schnellstens die „Platzpatronen“ Bentaleb, Harit und Konoplyanka loszuwerden. Erstgenannten besonders dringend!

Testspiele sind halt zum testen, um zu schauen wo es noch hakt. Gegen Wattenscheid z.B. hakt noch einiges. Schwere Beine, Kurztrainingslager, egal, einen Zwei-Tore-Vorsprung darf man auch gegen einen Regionallligisten nicht verspielen.

Wie heißt es dann immer so schön, wir arbeiten noch daran. Wird auch nötig sein, denn im DFB-Pokal geht es in der ersten Runde auch gegen einen Regionallligisten. Vom Auftakt in der Bundesliga wollen wir noch gar nicht reden.

Tschüss bis die Tage und Glück Auf und Horrido!!! Schützenfestsaison läuft ja noch!!!

R.A.

« Vorherige SeiteNächste Seite »