Blogs


Hallo zusammen,

die Stiefel sind hoffentlich herausgestellt, und vor allen Dingen auch geputzt, denn nicht nur heute werden sie gebraucht.

Gefüllt werden sollen sie natürlich auch. Mit Leckereien, in allen Varianten. Auch süss, denn süss schmeckt immer gut, besonders den Fußballfans in Form von Punkten.

Da geht an diesem Wochenende der Blick an den Rhein. Tabellenführer Gladbach trifft auf Rekordmeister und Schalkeverfolger FCB. Der S04 muss bei der Pillentruppe antreten. Die haben am vergangen Wochenende bei den Bazis gewonnen, der S04 hat den Tabellführerbesieger aus Köpenick niedergerungen. Das wird eine heiße Nummer!

Die Schalker müssen weiter an sich glauben und weiter geduldig spielen. Das war unter anderem auch der Schlüssel zum Sieg gegen die Unioner.

Vielleicht hat ja auch einer wieder mal ein Glücksgefühl, wenn er vielleicht als Joker endlich mal wieder entscheidend zuschlägt, und wir am Ende singen können: “ lustig, lustig, trallalalala, heut‘ war der Burgi mit dem Hammer wieder da!“

Tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

am Ende dieses Spieltages steht der FC Schalke 04 auf Platz 3 in der Tabelle, und nicht nur das, sondern auch noch vor den Bazis und unseren Nachbarn von der B1.

Sensationell!!! Aber bitte nicht abheben! Das war am Freitag schon ein hartes Stück Arbeit bis die drei Punkte eingefahren waren.

Aber ganz ehrlich, es war wieder schön. Spiel gewonnen, und jetzt konnte die Konkurenz spielen wie sie wollte.

Das der Rekordmeister zuhause gegen die Pillen patzt, war ja auch nicht unbedingt zu erwarten.

Nervig gegen die starken Unioner war die Anfangsphase. Nübel wollte wohl wieder Rastelli spielen. So ein Pass!!! Unmöglich! Das sollte er in Zukunft besser sein lassen. Das kann auch mal gehörig schief gehen.

Allerdings hat er auch zweimal super reagiert und einen Gegentreffer verhindert.

Kraft tanken, regenerieren, und dann den richtigen Plan schmieden für das kommende Wochenende, denn da geht es zu den Bayernbezwingern zum „Toppspiel“ am Samstag um 18.30 Uhr an den Rhein.

Schönen 1. Advent noch und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

morgen ist es wieder soweit. Friday, also es ist dann Freitag, damit das mal klar ist. Der kann noch so viele Bezeichnungen haben wie er will, der einzig wahre Freitag ist, wenn im Stadion das Flutlicht leuchtet und es Bundesliga ist.

So auch morgen wieder, wenn der S04 den Tabellenführerkiller Union Berlin empfängt. Es ist immer noch das geilste, Fussball Freitagabend.

Danach kommt direkt der Samstag 15.30 Uhr, über alles andere möchte ich mich hier nicht mehr äußern. Gibt ja noch genug anderen Schwachsinn: Handspiel, Abseits, VAR und den Schiri der nicht mehr aus Luft besteht.

Was haben wir früher scherzhaft gesagt: wenn der Luft ist, können wir den doch locker verkloppen, hätte ja nicht funktioniert, hätten ja nur Luftlöcher gehauen.

Man sollte sich nicht mehr allzuviel Gedanken über diesen Mist machen, reicht schon wenn man minutenlang auf den endgültigen Torjubel warten muss. Macht so schon keinen richtigen Bock.

Freuen wir uns trotzdem auf morgen, Freitag, Flutlicht, Bundesliga.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der S04 siegt in Bremen! Jawoll!!! Drei Punkte und das Bad in der Weser blieb aus, zum Glück!

Ohne durch die königsblaue Brille zu schauen, der Erfolg war verdient, und man hatte das Gefühl, er war vom Anpfiff an auch gewollt.

Der Schlenzer von Harrit sehenswert, und vor dem entscheidenden Treffer zum 2:0 für Schalke durch Raman verhampelte sich der Bremer Abwehrspieler, ganz klar kein Foulspiel des Schalkers.

Dann kam eine Phase in der die Bremer alles versuchten, und den erblondeten Pizarro brachten. Mein Kreislauf ging in die Höhe, und bevor etwas „schlimmeres“ passieren konnte, schnappte ich mir unser neues Familienmitglied Blacky um eine Runde durch die umliegenden Felder zu drehen.

Ich habe noch nichteinmal mein Handy mitgenommen, und unterwegs war auch niemand anzutreffen der mir irgendwelche Zwischenstände hätte übermitteln können.

Ich weiß, es klingt etwas verrückt, aber eine hochdramatische Schlußphase, in der der S04 wohlmöglich in der x-ten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich, oder noch schlimmeres kassiert hätte, war gestern nichts für mich.

Hund sei dank ist alles gut gegangen. Natürlich nicht nur unser Nachwuchs, aber den hatte ich live bei mir. Live im Stadion, am kommenden Freitag wieder, ist das ganz etwas anderes.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

der S04 ist morgen in Bremen zu Gast. Bitte nicht von der Tabelle täuschen lassen. Werder steht aktuell auf Platz 11. Heißt aber nix. Die Kohfeld-Truppe hat mehr drauf, und ein Spieler der lange verletzt war, könnte bei den Grün-Weißen Samstag ab 15.30 Uhr im Weserstadion sogar in der Startelf stehen. Was das bedeutet brauche ich ja nicht mehr großartig zu erklären.

Siegreich war der S04 zuletzt ja auch nicht, hat aber zum Glück schon ein paar Punkte mehr auf dem Konto. Mich persönlich würde es natürlich freuen wenn morgen noch drei weitere Zähler auf die königsblaue Guthabenseite gebucht werden könnten. Mit dem Gedanken werde ich aber wohl nicht ganz so alleine stehen.

Eine Niederlage sollte tunlichst vermieden werden, denn erstens ist das immer ärgerlich, und meine Frau muss das dann „ausbaden“😉, und zweitens ist kein Badewetter für die Weser, drittens habe ich keinen Bock auf Sprüche von irgendwelchen „andersdenkenden“ Fussballanhängern, und Arnd Zeigler braucht seine Schiffshorn nicht ertönen lassen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Ich freue mich nach wie vor über jeden Kommentar. Einfach auf „keine Kommentare“ klicken, da findet Ihr das Kommentarfeld.

Hallo zusammen,

gaaaanz ruhig, das ist nicht die Erweiterung der geplanten Ringbuslinie in Hamm, auch keine neue Fluglinie, das sind Stationen eines Schalkefans, der mich gestern Nachmittag aus der Mozartstadt anrief.

Er erzählte mir einige Kurzgeschichten als Fan und aus seinem Privatleben. Das war nur ein Umriss seines Wirkens in Zusammenhang mit den Königsblauen. Da gibt es noch eine Menge mehr, und so haben wir uns zu einem Treff verabredet, wenn er mal wieder auf „Heimaturlaub“ in Westfalen ist. Glücklicherweise kann er diesen mit dem Besuch des Spiels des S04 gegen Eintracht Frankfurt verbinden.

Bin gespannt, und freue mich auf das Treffen, das wir dann irgendwo in Hamm, also auf halber Strecke sozusagen, stattfinden lassen wollen.

Während ich diese Zeilen schreibe fällt meiner Frau spontan ein, das sie mal wieder Salzburger Nockerln machen könnte. Nichts dagegen einzuwenden, wenn es anschließend zum Kaffee Mozartkugeln gibt.😉

Demnächst dann mehr von dieser königsblauen Geschichte. Zum Spiel der Wagner-Truppe am Wochenende in Bremen komme ich dann morgen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es wird passieren was sich niemand in der Fussballwelt hätte jemals vorstellen können: Ulli Hoeneß tritt ab! Bumm!!!

Alpenbeben statt Föhn. Ende einer Ära. Die Finanzmärkte zittern. Was nun ohne Hoeneß als Präses der Bazis? Da müssen sich ein paar einen neuen Zocker suchen.

Kann der FCB den Spielbetrieb aufrechterhalten? Gut das Gurkenspielpause ist. Da können sich an der Säbener Straße die Köpfe heiß geredet werden.

Dürfte aber alles kein Problem sein. Für den sportlichen Teil, oder was auch immer, ist ja der Superstar Salamikannichnix zuständig. Der macht das schon.

Für den Rest brauchen wir uns auch keine Sorgen zu machen. Ein ehemaliger Drei–Streifen-General steht schon parat, und über den alles andere wacht Telekom, Audi und sonstige Kleinbetriebe.

Irgendwann stößt auch noch der Titan dazu, und keine Angst, der Ulli ist dann noch lange nicht weg. Die Zeitung mit den vier Buchstaben hat doch bestimmt schon einen Platz für eine Kolumne freigehalten. „Ulli H., oder jetzt sage ich euch mal wie man richtig zockt!“. In der Sonntagsausgabe mit farbiger Bebilderung der Stationen aus Ullis Leben.

Keine Sorge, es geht weiter. Offiziell zwar ohne U.H., aber der FCB wird uns erhalten bleiben. DFB, Schiedsrichtern und Sky wird es freuen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

da hatten wohl gestern beim S04 schon einige die Narrenkappe auf. Auch wenn es gegen eine Karnevalshochburg ging, muss man sich in der Abwehr nicht wie Hampelmänner aufführen.

Da werden wieder drei Tore erzielt, und dann reicht es gegen die Funkels nur zu einem mickrigen Punkt. Lächerlich!

Bin ziemlich angefressen weil man trotz der blöden Gegentore immer wieder in Führung gegangen ist, und den Vorsprung nicht über die Zeit bekommen hat.

Ganz ehrlich, nach dem Ausgleich zum 2:2 hätte ich gestern fluchtartig die Arena verlassen. Konnte gestern nicht hinfahren. Im Nachhinein war es auch besser so.

Habe zuhause auch nur noch Konferenz geschaut. Der „Höhepunkt“ der Treffer zum 3:3! Selbst eine überkreislich spielenende C-Juniorentruppe hätte die gesamte Situation besser gelöst. Da wäre keiner am Ende noch zum „chippen“ gekommen, und wenn doch, der Torwart hätte da aber abgeräumt, und wäre da nicht wie der Hoppeditz durch den Strafraum geirrt.

Länderspielpause, ist auch besser so, aber wo könnte der S04 stehen in der Tabelle!!!

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

erst Gurkenspiel mit Verletzungspech, fremde Hilfe um überhaupt in die Gänge zu kommen, und dann das Ding noch gedreht. Das ist S04!

Mein lieber Schwan, ging das auf den Senkel! Das die Augsburger einen leichten Aufwärtstrend hatten, war wohl zu merken, aber deshalb war es noch lange keine Übermannschaft, und Königsblau hat zumindest im ersten Durchgang kräftig mitgeholfen, das der Trend bei den Fuggerstädtern anzuhalten drohte.

Zum Glück dann mit gründlicher Unterstützung der Gastgeber der Ausgleich.

Der Berg- und Talfahrt aber noch nicht genug. Elfer gegen Schalke. Eine Lachnummer hoch was-weiß-ich-wieviel!!!!

Es ist noch garnicht solange her, da hab es für dieses fürchterliche, abscheuliche Vergehen eines Gegners des S04 noch nicht einmal einen Blick des Schiris auf den Flachbildschirm am Spielfeldrand. Da wurde nach dem wohl x-ten Kölsch in der Domstadt am Rhein der Daumen gesenkt, und es gab keinen Strafstoß für Schalke.

Nicht nur wegen dieser Szene gestern, so langsam aber sicher wird die Handspielregel zu einem nicht mehr lustigen Schmierentheater bei dem man noch bestenfalls den Kopf schütteln kann. Vielleicht kann die Augsburger Puppenkiste ja mal ein Stück für ihre berühmten Figuren schreiben. Das aber bitte mit mehreren Kasperle, die sich dann gegenseitig auf den Kopf prügeln. Ich verstehe bundesweit, außer Bayern, jeden Fan im Stadion der laut „Scheiß DFB“ brüllt.

Erstaunlich wie sich der S04 nach dem erneuten Rückstand wieder gefangen umd das Spiel gedreht hat. Hut ab!!! Gute Besserung noch für Salif Sane. Hoffentlich ist seine Verletzung nicht so schlimm, sodas er bald wieder für den S04 auf dem Platz stehen kann.

Wie wichtig er mittlerweile für die königsblaue Abwehr geworden ist, hat man gemerkt als er nicht mehr dabei war. Da war aber zunächst mal kräftiges Schwimmen angesagt. Zum Glück ist es am Ende noch gut ausgegangen, hoffentlich auch für ihn bald.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

fast hätte sich gestern Abend die Bielefelder Alm zu einem schwer bezwingbaren Achttausender für den S04 gewandelt. Zum königsblauen Glück aber nur fast!

Ein nahezu perfekter Start. Drei Schalker Tore in der ersten halben Stunde, und davon zwei durch einen Stürmer. Raman machte das gut, und Schöpf bewies mit dem Führungstreffer eindeutig, das man auch aus der Distanz Tore erzielen kann, wenn man denn schießt.

Eigentlich dann ein Fussballabend wie man ihn sich wünscht. Klare Führung, ein heißer Becher Tee, und es sich langsam auf dem Sofa gemütlich machen. Habe ich, bis auf den Tee nicht gemacht. Natürlich geht Bier auch😉 52 Jahre S04-Fan prägen halt.

Ausgerechnet der Kapitän und Noch-Schalker Alex Nübel machte es unnötig spannend. Bei ersten Gegentreffer zögerlich, und beim Zweiten krabbelt er nur hinterher anstatt sich langzumachen und den Ball um den Pfosten zu drehen.

Wie weggeblasen der Dampf der ersten Halbzeit. Glück das beim vermeintlichen Ausgleich der nie aufsteckenden Bielefelder der Assistent an der Linie die Fahne hob.

Glück auch nach erneutem Nübelpatzer das der Ball mit der Fußspitze eines Schalker Abwerspielers auf der Torlinie am Einschlag gehindert wurde.

Am Ende zählt im Pokal nur das Weiterkommen, drei Euro, aber wenn man direkt nach Wiederanpfiff Treffer 4 und 5 hätte folgen lassen, dann hätte man vielleicht mal Verwaltungsmodus üben können, denn das kann der S04 nicht.

Außerdem hätte man am späten Abend nicht so auf unserem Nervenkostüm herumtrampeln müssen.

Wie schrieb mir gestern Abend noch ein früherer Mannschaftskollege: eine Runde weiter, Mund abputzen und Sonntag den nächsten Sieg einfahren.

Wenn es denn so käme, werde ich über die zweite Halbzeit auf der Alm auch nicht mehr nachdenken. Das sollte Trainer David Wagner mal über eine neue Sturmformation. Raman hätte am Sonntag mal eine weitere Chance verdient.

Tschüss bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Nächste Seite »