Blogs


Frohe Pfingsten und hallo zusammen,

das war ja mal ein Pokalfinale!      Spannung, Dramatik und ein nicht zu erwartender Ausgang.         Wurde die Führung der Frankfurter nach knapp zehn Minuten noch registriert mit der Hoffnung das sich jetzt ein spannendes Spiel entwickelt, konnte man am Ende feststellen, das genau dieses Tor den Schlüssel zum Erfolg aufzeigte.         Die Frankfurter attackierten die Bayern früh und zwangen sie zu Fehlern.         Es waren bestimmt nicht wenige vor den TV Geräten die nach dem Ausgleich der Bayern kurz nach der Pause dachten, das es jetzt seinen „gewohnten“ Lauf nimmt.           Dem war aber nicht ganz so.       Natürlich hatte der Titelverteidiger mit zwei Lattentreffern Pech, aber über die neunzig Minuten betrachtet fehlte den Münchenern, so hatte man den Eindruck, der letzte Biss.       Die Frankfurter ließen sich zumindest vom Gegentor nicht schocken und blieben ihrer Taktik treu.         Lohn war die erneute Führung in der 82. Minute durch Doppeltorschütze Ante Rebic.       Bereits da wackelte das alterwürdige Olypiastadion in ihren Grundfesten, und drohte nach Mijat Gacinovic‘ Treffer in der sechsten Minute der Nachspielzeit aus den Angeln zu heben.       Nach einem Konter brauchte der Frankfurter Angreifer den Ball nur noch in das leer Tor schießen.       Bayerns Torwart Ulreich war nach vergeblichen Versuchen doch noch den Ausgleich zu erzwingen in der Frankfurter Hälfte geblieben, Hummels und Co.waren zu langsam um den endgültigen K.o. zu verhindern.         Wenige Augenblicke zuvor protestierten die Bayern gegen die Entscheidung von Schiedsrichter Zwayer, der nach Studium der Szene im TV auf Eckball und nicht auf Elfmeter für den FCB entschieden hatte.       Wenn er auf den Punkt gezeigt hätte, hätte sich niemand beschweren können, und die Bayern sollten mal in den Archiven nachschauen was da so in den vergangenen Jahren in der Schlussphase pro Landeshauptstädter entschieden worden ist.          Der S04 ist im Halbfinale also gegen den späteren Pokalsieger ausgeschieden.      Ein schwacher Trost, denn wenn ich mir die Leistung der Bayern so vor Augen führe, ohne die der Frankfurter zu schmälern…

Schönen Sonntag noch, und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

die U19 des S04 steht im Finale der Deutschen Meisterschaft.     Gestern besiegten sie im Halbfinalrückspiel die U19 von 1899 Hoffenheim  mit 4:2.       Bereits das Hinspiel hatte die Truppe von Nobert Elgert in Sinsheim mit 1:0 gewonnen.           Wieder einmal eine gute Mannschaft die der Cheftrainer des königsblauen Nachwuchs da am Start hat.       Bleibt zu hoffen das es der ein oder andere auch in den Profikader schafft, und sich dort auch behaupten kann.        Der Sprung von der A-Jugend zur „Ersten“ ist gerade bei den Profis schon gewaltig.       Das es aber funktionieren kann haben ja u.a. Manuel Neuer, Benni Höwedes und Julian Draxler bewiesen.       Das Finale findet am Sonntag 27. Mai im Stadion Niederrhein in Oberhausen statt, wo auch gestern bereits das Halbfinale gespielt wurde.           Der Gegner des S04 wird heute ab 16.30h ermittelt.         Da trifft der Nachwuchs des BVB auf den von Hertha BSC Berlin.         Die Schwarzgelben haben dabei eine harte Nuss zu knacken, denn das Hinspiel in der Bundeshauptstadt ging mit 0:4 verloren.      Stimmt, ist keine Anspielung😉.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

gestern noch der Schlusspunkt mit einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt, die jetzt als Tabellenachter mit nix da stehen.     Pokalfinale in Berlin haben sie ja noch, aber…..    Sonnenschein, volle Hütte, kein Pyro, und in nach der Pause durfte die Nummer Zwei im Schalker Tor, Alexander Nübel für Ralf Fährmann zwischen die Pfosten.     Anfangs etwas nervös, sprang unter einer Flanke drunterher, wer will es ihm verdenken, ansonsten hielt auch er seinen Kasten sauber.   Sieg, zu Null, und Saison zu Ende.  Besser geht es ja kaum für einen Keeper.       Seine Vorderleute hatten es im zweiten Durchgang verpasst, das Ergebnis deutlicher zu ihren Gunsten zu gestalten.       Scheiterten aber immer wieder am noch-Frankfurter Torwart oder an sich selbst.       Glück hatte Königsblau, das ein vermurkster Rückpass direkt in die Füsse eines Frankfurters, der diese Chance zum Ausgleich nicht nutzen könnte.            Vizemeister mit acht!!! Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten Hoffenheim!!!!!!! und dem Nachbarn von der B1!!!!!!!!!!!!!!!!!!, der sich in die Champions League gezittert hat.            Zwei Revierklubs in der Königsklasse, das ist schon Klasse!      Sportlich hat es Hoffenheim ja auch geschafft, hoffentlich merken das die Zuschauer in Sinsheim und Umgebung auch.           Wir Fans des S04 wissen das, und sind gespannt was da der Truppe von Domenico Tedesco zugelost wird.             Bis dahin ist ja noch eine WM lang Zeit.         Die Jungs haben sich jetzt ihre Pause verdient.            Selbst die kühnsten Optimisten hätten nicht mit so einem Ausgang gerechnet.    Umso schöner das es geklappt hat.              Ein schönes Bild, als auf dem Würfel noch einmal die Saisonhöhepunkte, untermalt mit dramatischer klassischer Musik, gezeigt wurden und die Truppe ihre „Ehrenrunde“ unterbrach, und gespannt wie kleine Jungs gebannt auf den Würfel schauten.        Sie klatschten am Ende Beifall und setzten ihre Runde fort.        Die Arena zu diesem Zeitpunkt immer noch gut gefüllt.            Jetzt sollten Alle diese Momente genießen.      Lasst es ab morgen bei der Abschlussfahrt richtig krachen!!! Habt ihr euch verdient!!!        Und wir Fans? Auch wir werden es genießen, jeder auf seine Weise.        Wie war das noch mit meinen Nachbarn, ihren Sprüchen und ihren schwarzgelben Fahnen?     Heute ist Sonntag, kümmere ich mich ab morgen drum😉.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!!!

R.A. (Vizemeisterfan)

Hallo zusammen,

heute fällt der Vorhang , die Saison 2017/18 ist dann bis auf den Nachzügler in der Relegation gegen ca.17.25 Uhr, die aus dem Süden sind ja schon Meister, also braucht es nicht länger, Geschichte.      Bis es aber soweit ist, fallen noch ein paar Entscheidungen.        Gut das wir Fans des Deutschen Vizemeisters da ganz entspannt auf das Spiel schauen können.       Natürlich ist da noch eine Rechnung offen gegen die Frankfurter.      Das Aus im Halbfinale des DFB-Pokal ist noch nicht vergessen.      Apropos Pokal.        Sollte der neue/alte Meister auch den Pott holen, gibt es für den S04 doch noch eine Chance auf eine Titel, denn dann wären die Königsblauen als Vize für das Supercupfinale qualifiziert das dann im August vor der Saison in der heimischen Arena ausgetragen würde.     Jetzt aber den Konjunktiv beiseite.        Aktuell muss ich noch die Nervennahrung besorgen, die heute für meine Tochter und mir mehr ein Leckerchen zum genießen ist😉.       Wir hoffen das es auf dem Rasen zum Abschluss einen Sieg für die Tedesco-Truppe gibt, und das während der Partie der Würfel oft „klackert“, heißt das in den anderen Stadien viele Tore fallen.      Es ist schon angenehm mal so ganz ohne Druck und mulmigen Gefühl im Bauch gleich das Auto mit den königsblauen Utensilien auszustatten um dann Richtung GE zu starten.

Tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

gestern Nachmittag gelang dem Landesligisten Tus Wiescherhöfen gegen die Hammer SpVg, die mit einer Mischung aus Oberliga- und U23 Spielern antrat, ein verdienter 2:1 Erfolg nach Verlängerung.         Den besseren Start erwischten die Hammer, und hatten kurz nach Anpfiff eine Riesenmöglichkeit um in Führung zu gehen, aber u.a. Torwart Andreas Betke verhinderten den Treffer.         Es war ein flottes Spiel, in dem der TuS mit zunehmender Spieldauer im besser zurecht kam, und durch „Oldie“ Andre Budde in der 37.Min.  nicht unverdient in Führung ging.            Die hielt bis zur Pause.         Kurz nach Wiederanpfiff konnte die Hammer SpVg durch Muhammed Jabri ausgleichen.           Die Truppe von Spielertrainer Steven Degelmann ließ sich davon aber nicht beeindrucken und übernahm ihrerseits das Kommando auf dem Kunstrasenplatz in Nordbögge.                 Beide Mannschaften hatten im Laufe des zweiten Spielabschnittes die Gelegenheit das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden.               Die beste hatte der TuS Wiescherhöfen als in der 90. Minute nach einem schönen Spielzug das Geschoss von Andrei Lorengel aus 18 Metern der Keeper der HSV an den Pfosten lenkte.          Als alles schon auf ein Elfmeterschießen spekulierte, war Thanuyen Markandesar nach einer flachen Herreingabe von der rechten Seite mit der Fußspitze schneller als sein Gegenspieler und spitzelte den Ball zum viel umjubelten Siegtreffer über die Linie.             Der Erfolg gibt hoffentlich das nötige Selbstvertrauen für das wichtige Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag in der Landesliga auf der TuS-Kampfbahn an der Wielandstraße gegen Firtiniaspor Herne.    Anstoß ist um 15.00 Uhr.                 Das war jetzt mal nichts über den Vizemeister FC Schalke 04, aber genauso erwähnenswert, und der S04 ist morgen dran.          So oder so.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

da fiel mir doch gestern Abend immer wieder dieser Satz ein, den man in der Vergangenheit so oft gehört hatte:   „Die Bayern spielen eh in einer anderen Liga“.    Mmh…🤔.            Wenn die jetzt in einer anderen Liga spielen, dann haben die ja garnicht da gespielt, wo der FC Schalke 04 die ganze Zeit gespielt hat.         Wenn die also nicht mit dem S04 zusammen gespielt haben, dann dürfte in der Tabelle doch keiner mehr vor den Königsblauen stehen, oder?        Wenn jemand woanders ist, kann er ja nicht da sein wo all die anderen sind.       So verstehe ich das zumindest.        Also wenn die jetzt irgendwo, wo auch immer spielen, dann bleibt eigentlich nur als logische Schlusskonsquenz…   Das wede ich noch abklären.        Gibt ja genug große Fußballexperten die ich fragen könnte, Basler, Wittmann, Reif usw.        Oder vielleicht Lodda, der hat ja auch mal da gespielt, bei denen aus der anderen Liga.       Ja, stimmt schon, der hat in Italien, ihn se juässey, batt sär  wohs his dschörmän better senn hiss inglisch, gekickt, und das war auch nicht die Bundesliga.     Irgendwie kommt mir das alles etwas spanisch vor, oder doch italienisch, bajuwarisch?     Egal,  Hauptsache Meister!!!😉

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

33. Spieltag in der Fußball-Bundesliga und der FC Schalke 04 ist Vizemeister und spielt in der kommenden Saison in der UEFA Championsleague!!! Hammer!!!    Wer mir das vor dieser Spielzeit so gesagt hätte, dem wäre ich höchstwahrscheinlich mit einem Kopfschütteln begegnet, und in meinen Hintergedanken sah ich denjenigen schon in der Geschlossenen.       Hinzu kommt noch, das sich am letzten Spieltag unser Nachbar von der B1 abstrampeln kann wie er will, die Ruhrpottmeisterschaft geht in diesem Jahr nach Gelsenkirchen.        Herne-West vor Lüdenscheid-Nord, oder Schlümpfe vor Zecken.        Blauweiss über Schwarz Gelb.          Traf ich doch Mittwoch noch meinen alten Fahrlehrer, und sang aus Spaß „die Nummer 1 im Pott sind Wir“.       Er lächelte nur und meinte, wie lange denn noch.         Wir wünschten uns einen schönen Abend und ich fuhr weiter.      Falls du das lesen solltest Wolfgang, jetzt weißt du wie lange😉.             Die heutigen Ergebnisse sind auch gleichzeitig noch  ein perfektes Geburtstagsgeschenk für meinen früheren „Vorstopper“!        Da lässt es sich gleich noch besser feiern😃!            Wollen wir aber nicht vergessen, das die Augsburger ganz schön Wirbel gemacht haben, und bis zum ersten Schalker Tor die besseren Chancen hatten.         Thilo Kehrer mit einem Doppelpack unter freundlicher Mithilfe von Alfred Finnbogason bei seinem Siegtor, machte den Erfolg perfekt.        Der Augsburger drückte den Ball noch über die Linie des eigenen Tores.        Es darf jetzt aber ruhig gefeiert werden!!!         Traumfußball haben wir selten gesehen, vielleicht sogar garnicht, aber das ist mir ehrlich gesagt in diesem Moment sch…, äh, piepegal!!!!!      Solche Momente erleben Schalker ja nicht so oft.         Aber bitte bis kommenden Samstag wieder nüchtern sein, denn gegen die Frankfurter haben wir noch eine Rechnung offen!

Schönen Abend noch, und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

ich hoffe mal, das die Protagonisten nicht den Blick für das Wesentliche verloren haben, und das heißt nichts anderes als morgen in Augsburg die Champions Leaguequali perfekt zu machen.       Macht man den PC oder das Tablet an, wird man mit Mails über den „Weltklassespieler“😆😆😆😆😆😆😆😆😆😆Max M. zugemüllt.           Keine Angst, ich schreibe hier nichts dazu.       Das Thema ist für mich durch, nur das nächste „Problem“ steht morgen auf dem Platz.    Thilo Kehrer.        Vertrag läuft bis 2019 und sein „Berater“ ist der, der auch den Welt…..unter seine Fittiche hat.          Mir graut fürchterliches.         Aber bitte stellt das morgige Spiel in den Vordergrund.       Geht das noch in die Hose werden die Geier von der FOTO schon genug Material zusammen haben um zu erklären warum, wieso und weshalb.         Ich möchte jetzt nur noch den Fussball den wir lieben, uns darüber aufregen und noch mehr freuen.           Zwei Spieltage noch die es in sich haben.       Samstag könnten Vorentscheidungen fallen.        Oben wie unten in der Tabelle.      Ein Punkt in Augsburg, und der Rest kann strampeln wie er will, die CL Teilnahme in der kommenden Saison wäre dem S04 dann nicht mehr zu nehmen.         Um die Saison als Vizemeister zu beenden, werden wohl zwei Siege nötig sein.      Unmöglich ist das nicht.      Aber ein Schritt nach dem anderen.          Vorhang auf für das Finale!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

böswillige Stimmen meinten nach dem gestrigen Spiel, das man mit neueneinhalb gegen Zwölf schlecht gewinnen könnne.          Erst der blöde Platzverweis, macht man so nicht, aber die Waldbühne Heessen nehmen gerne noch talentierte Schauspieler auf, und dann wieder einmal ein L.G. der immer mehr zum Fremdkörper in dieser Mannschaft wird, und zur Krönung der Mann an der Pfeife.          Mir fällt langsam nichts mehr ein.         Katastrophe!        Erst will er uns für doof verkaufen indem er groß und breit erklärt das der Gladbacher Spieler den Arm angelegt hatte, dann der Pfiff aus den Kölner Katakomben, und danach zeigte er an, das es doch Handspiel war und gab in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit Elfmeter.         Dabei riss er den Arm so hoch als wollte er das geschlossene Dach über der Arena wieder öffnen.        Caligiuri verwandelte eiskalt zum Ausgleich für den S04.             Dabei hätte es in der Anfangsphase auch schon sehr früh im Schalker Kasten einschlagen können, aber unter anderem Ralf Fährmann verhinderten einen frühen Rückstand.              Über 80 Minuten in Unterzahl  erkämpften sich die Schalker dieses Unentschieden, und mit etwas mehr Zielwasser hätte Konoplyanka nach einem Konter sogar noch den Siegtreffer und damit die endgültige Qualifikation zur Champions League festmachen können.      Die ist noch nicht sicher, aber am kommenden Samstag in Augsburg kann dann endgültig alles klar gemacht werden, damit wir beim letzten Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt singen können: „Wir sind nur zum feiern hier ;-)“.

Schönen Sonntag noch und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

ausgerechnet auf der Zielgeraden der Saison scheinen die Gladbacher noch die Kurve zu bekommen.        Klar ist, das es bei dem Unterfangen die Champions Leagueteilnahme endgültig festzuzurren, keine leichten Spiele gibt.      Besonders negative Beispiele sind die Partien gegen die beiden Absteiger HSV und Köln.           Selbst die Gladbacher, morgen Gegner des S04 in der Arena, nehmen nach ihrem Sieg gegen Wolfsburg noch einmal Fahrt auf.            Kommt den Schalker vielleicht auch entgegen, denn die Truppe von Dieter Hecking sind ja nicht unbedingt als Maurermeister bekannt.        Ein königsblauer Sieg, und es ist alles gelaufen, dann könnte man ganz in Ruhe nach Augsburg fahren und im letzten Saisonspiel den Frankfurtern die Vorfreude auf das Pokalfinale mal so richtig vermiesen.      Könnte!!!        Also kümmert euch darum das es auch so wird!!!

Tschüss bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Allen Wandervögeln bis zum Saisonende einen guten Blick von der Tribüne aus gönnen.

Nächste Seite »