Blogs


und der Zweite folgt sogleich!

Hallo zusammen,

Bentaleb darf ab sofort in der Oberliga zaubern. Dabei hat die „Zweite“ es garnicht nötig sich noch zusätzlich durch einen algerischen Nationalspieler zu verstärken, der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz ist mehr als beruhigend, sodas in der kommenden Saison in der Regionalliga gespielt wird.

Der Grund ist ein anderer, und der veranlasste Huub Stevens Bentaleb zunächst aus dem Profikader zu streichen. Das dürfte wohl das Aus für den Algerier gewesen sein.

Endlich haut mal einer dazwischen! Dieser Schönwetterfussballer geht mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf den Senkel. Spätestens aber seit dem Zeitpunkt als bekannte wurde, das Bentaleb nach einer gewissen Anzahl von Einsätzen für 20!!! Mio € fest verpflichtet werden muss.

Ich kann mir gut vorstellen, das das nur der Anfang war. Da werden sich noch einige umgucken.

Zunächst wird Stevens die Ballance zwischen „brauche ich noch“ und „hau ab!“ finden müssen.

Vielleicht kommt die jetzige Pause ja zum richtigen Zeitpunkt um noch mal an den Stellschrauben aus seiner Sicht zu drehen.

Klassenerhalt schaffen, oh man was schreibe ich da, bzw. muss ich schreiben, und dann wird rasiert, so gut wie vertraglich möglich, dessen bin ich mir sicher. Natürlich wird, davon gehe ich mal aus, der neue Trainer zur Saison mit in diese Gespräche einbezogen.

Thema neuer Trainer. Sollte es ein gewisser Herr Bruno L., der mit Mantel, Jacke, Anzug, Sie wissen schon, zur Zeit in VW-City tätig, neuer Chefcoach werden, ja dann wird die Nachbetrachtung zur laufenden Saison hier meine letzte Aktion gewesen sein. Der Austritt aus dem geilsten Klub der Welt und die Rückgabe meiner Dauerkarten sind dann die nächsten Schritte.

Ich habe ja schon viel Mist mitgemacht, aber was zuviel ist, ist zuviel!!! DEN WILL ICH AUF SCHALKE NICHT SEHEN !!!

Mein Blutdruck steigt schon wieder, deshalb mache ich für heute Schluss!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

gerade einmal fünf Minuten waren gestern in der Arena gespielt, und die Mannschaft hatte die Fans wohl zurückerobert.

Da war plötzlich der Wille da, etwas auf dem Platz zu reißen. Perfekt wäre die Rückkehr Huub Stevens auf den Schalker Trainerposten gewesen, wenn Uth in der 3. Spielminute nicht im Abseits gestanden hätte als er den Ball in den Leipziger Kasten schob.

Da tobte die Arena! Die Spieler in einer Jubeltraube! Auf dem Würfel stand dick und fett 1:0, der „Quatscher“ verkündete die königsblaue Führung, als sich dann beim Linien-,äh, Assistenzrichter nach einer gefühlten Ewigkeit der Krampf in seinem Dienstarm löste, er diesen hob, und Abseits signalisierte.

Die Entscheidung war richtig, aber wenn das schon einen halben Tag braucht, wie soll das dann mit den Kellerkindern in Colonia weitergehen?

Gibt es doch weiterhin Montagsspiele weil die Begutachtung der Szenerie mal wieder ein wenig länger dauert?

Traurig was da die Herren in Schwarz und deren Vasallen in der Unterwelt abliefern.

Noch trauriger, das der S04 den Siegtreffer praktisch selbst erzielt hatte. Was da alles zusammenkam bis Fallobstkünstler Werner denn Ball nur noch über die Linie drücken musste ging schon garnicht mehr auf die so oft beschriebene Kuhhaut.

Schalke gegenüber den letzten Auftritten verbessert, aber ohne etwas zählbares mitzunehmen.

Gut gemeinte Versuche den Ball im Kasten der Brausetruppe unterzubringen gingen leider zu oft in die obere Etage der Arena oder daneben. Ein Punkt wäre mindestens verdient gewesen. Leipzig als „Spitzenmannschaft“ enttäuschte, nahm aber am die drei Punkte mit, und nur das zählt am Ende.

Knapp zwei Wochen haben Stevens und Büskens jetzt Zeit die Truppe auch moralisch wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, denn nachdem Augsburg und Stuttgart gestern punkteten wird es immer bedrohlicher im Keller der Liga!

Nach der Länderspielpause geht es nach Hannover. Was dieses Spiel für eine Bedeutung hat brauche ich ja wohl nicht gesondert zu erwähnen.

Für alle die jetzt noch ihren Urlaub, Schützenfest, usw. planen: das Hinspiel der Relegation findet am Donnerstag 23. Mai statt. Das Rückspiel dann am Montag, 27. Mai. Am 25. Mai hat der Schützenverein Lerche-Rottum-Derne seine Festveranstaltung zu ihrem 125jährigen Jubiläum. An diesem Tag findet aber auch das DFB-Pokalfinale in Berlin statt. Das wird ein Eiertanz. Da müsste dann wohl oder übel die Schützenuniform im Schrank bleiben. Macht sich nicht so gut in der Bundeshauptstadt, da ist das Trikot schon besser.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Huub Stevens und Mike Büskens zurück auf die Schalker Bank. Das Kapitel S04 ist für Domenico Tedesco beendet. Irgendwie schade, aber die Situation wird immer bedrohlicher, und da ist ja nunmal der Trainer das schwächste Glied in der Kette. Leider!

Ein paar Spieler zu feuern wäre sinnvoller gewesen, aber das ist dann wieder aus vertraglichen Gründen eine mehr als kostspielige Sache und da hätte dann der finanzielle dem sportlichen Garaus vorgegriffen.

Also mit dem „Knurrer aus Kerkrade“ retten was zu retten ist. Mike Büskens als Co ebenfalls mit Stallgeruch an der Seite.

Ob das gut geht bleibt dahingestellt, aber für die restlichen Spiele z.B. einen Labbadia zu verpflichten, den die Fans schon bei der Ankunft auf dem Flughafen oder an der Autobahnabfahrt abgefangen hätten, würde ebenso wenig bringen. Die Fangemeinde ist hin und hergerissen. Es wird heute garantiert auch der „Kopf“ von Clemens Tönnies gefordert werden und pro Tedesco-Banner in der Arena hängen.

Das bis zum Saisonende Huub auf der Schalker Bank sitzt, haben die Journalisten gestern bei der Pressekonferenz schon erfahren dürfen. „11 Spieler werden auf dem Platz stehen, und der mit den Handschuhen im Tor“.

Das war der „alte“ Huub. Das müssen die, die auf dem Platz stehen jetzt auch noch umsetzen.

Auch wenn der Rasen in der Arena noch ziemlich neu ist, PFLÜGT IHN UM !!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Aller guten Dinge sind drei! Zigtausenmal wird sich gewünscht das es diesesmal wirklich zutrifft.

Hallo zusammen,

nicht nur beim S04 ist eine Baustelle. Im Gegensatz zu meiner, aber eine Großbaustelle! Für Fragen zum S04, Trainer Spieler, Management, Shop usw. wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Stellen oder an die angeschlossenen Funkhäuser😉.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Wenn schwattgelber Flieger sein muss, dann kann auch roter Pinsel. Ist doch eh egal jetzt.

Hallo zusammen,

die Champions-League Saison ist für den S04 seit gestern Abend offiziell beendet. Ein Desaster war es nach 35 Minuten. Bis dato stand zumindest hinten die Null. Vorne war ja eh nichts zu erwarten.

Dann dieser Elfmeterpfiff des Croissantverwerters. Der Freundschaftsvertrag zwischen Charles de Gaulle und Konrad Adenauer wurde schneller ausgehandelt. Fehlentscheidung!!! Auch wenn der wohl immer noch Ginbedudelte Hamann das anders sah. Genau wie der andere Bazivogel im Studio des Bazisenders.

Auch wenn der Schalkefan Buschmann meinte, das es beim zweiten Tor kein Abseits war, ich habe den ganzen Abend mit Lineal und Bleistift meine Linien über den Bildschirm gezogen, und es war es doch!!!

Ewald Linen sah es beim ersten Tor genauso wie viele Andere.

Das war natürlich nicht ausschlaggebend für diese schreckliche Pleite, aber so wie zumindest die Abwehr einigermaßen stand, wäre man vielleicht mit einem 0:0 in die Pause gegangen, und hätte die Niederlage in erträglichen Grenzen halten können.

Alles ein bisschen sehr viel Konjunktiv. Völlig verdient raus. Mit so einer Leistung hast du auch auf internationaler Bühne nichts zu suchen.

Ich will jetzt nicht jeden einzelnen kritisieren, aber als ehemaliger, Sie wissen schon, schaue ich natürlich besonders genau auf das Torwartspiel hin.

So eine Leistung verunsichert eine sowieso schon daneben liegende Truppe nur noch mehr. Das war mehr als unterirdisch was Ralf Fährmann da abgeliefert hat.

Es waren alle schlecht, ohne Frage, aber als Keeper kannst du noch versuchen zu retten, was zu retten ist, und das habe ich gestern nicht gesehen. Vielleicht auch weil ich einfach nur wütend und enttäuscht war.

Ich habe meiner Tochter gerade ein Foto mit einem 10er Pack Snickers geschickt, mit dem Untertitel: Nervennahrung für Samstag. Supi! Die werden wir mehr als brauchen, war die Antwort.

Dem ist erstmal nichts hinzuzufügen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

ich musste die erneute Pleite am Freitag erstmal sacken lassen, sonst wäre nichts druck-, bzw. veröffentlichungsreifes zustande gekommen. Zu sehr habe ich mich über die beiden ersten Gegentore der Bremer umd ihre Art des zustandekommens aufgeregt.

Ich karte jetzt auch nicht nach, sonst platzt mir am Montagmorgen schon der Kragen für den Rest der Woche. Ich könnte da lauthals in die Fangesänge einstimmen wenn es über diese immer noch fragwürdigen weil-sie-können-es-einfach-nicht-Entscheidungen aus dem Narrenkeller in Köln geht. Witzveranstaltung was da abgeht. Hoffentlich wird die Deutsche Meisterschaft, Teilnahme am europäischen Geschäft oder der Abstieg nicht in diesem Keller entschieden. Dann mauert ihn gleich zu, samt Inhalt.

Diese Woche wird es wieder international, dabei ist der Bundesligaspieltag noch garnicht abgeschlossen. Wird immer verrückter, aber daran müssen wir uns wohl oder übel gewöhnen, oder wir lassen es, und nehmen Ergebnisse aus der geilsten Sportart der Welt nur noch als Randnotiz neben dem Heringseisangeln in Grönland wahr, oder wir freuen uns schon tierisch auf den nächsten Nonsens-Cup, den der Oberkorruptie des Weltschleimvebandes, auch Fifa genannt, gerade zu erfinden droht.

Morgen spielt der S04 letztmalig in der Championsleague bei Manchester City. Es werden viele Schalkefans da sein. Endliche konnten bei vorlage des Tickets für das Spiel beim vergangenen Heimspiel eine Jacke erwerben. So wird es ziemlich dunkel sein im Schalker Block. Die Farbe hat etwas. Hätte ich mir auch zugelegt, habe aber kein Ticket. Sollen sich bloß alle benehmen. Soetwas wie beim Hinspiel braucht keiner.

Für die Aktiven auf dem Platz ist es morgen eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen. Samstag geht es in der heimischen Arena gegen die Brausetruppe aus Leipzig. Da sind die Punkte wichtiger.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Heute Abend spielt der S04 bei Werder Bremen. Drei Spieler werden nicht dabei sein. Uth, Harrit und Mendyl sind nicht im Kader. Aufgrund von Leistung oder sind da die ersten faulen Äpfel in der Kiste gefunden?

Bei Uth fällt es im ersten Moment schwer sich mit der Entscheidung anzufreunden, aber in das Innere des abstiegsbedrohten Traditionsklub aus dem Westen können nur die direkten Beteiligten schauen. Ganz ehrlich, es ist mir mittlerweile, und das ist traurig genug, scheissegal wer auf dem Platz steht, Hauptsache er reißt sich den Arsch auf, und am Ende der Saison steht der S04 mindestens auf Platz 15.

Ich traue mich ja schon fast garnicht soetwas überhaupt zu schreiben, aber es ist die knallharte Realität aktuell. Vier Zähler noch vor dem Relegationsplatz. Mir läuft eiskalt ein Schauer über den Rücken.

Im Gehirnskasten macht es klick, und die Bilder aus den Spielen gegen Bayer Uerdingen am Ende der Saison 1982/83 laufen an meinem geistigen Auge vorüber. Im Hinspiel führt der Zweitligist bereits zur Pause mit 3:0. Manni Drexler hält den S04 mit seinem Tor in der 77. Min überhaupt noch im Spiel. Er war es auch, der mit seinem 1:0 Siegtreffer bei den Bayern die Relegation überhaupt erst möglich gemacht hatte. Im Rückspiel war es wieder der spätere Zeug- und Stollenwart des DFB, der leider schon verstorben ist, der bei dem Spiel auf ein Tor vor über 70.000 Zuschauern im Parkstadion den S04 in Führung brachte.

Aber wie es bei solchen Spielen dann oft passiert, geschah es dann auch an diesem Sonntagnachmittag in Gelsenkirchen. In der 83. Minute kamen die Uerdinger einmal über die Mittellinie und erzielten den Ausgleich und schickten den FC Schalke 04 in die Zweite Liga.

Das brauche ich nicht noch einmal, und dennoch ertappe ich mich dabei, wenn ich die Spiele der Zweiten Liga verfolge, am Ende auf die Tabelle zu schauen, wer denn im Fall der Fälle eventuell ……, weiter will ich da drüber garnicht nachdenken, aber soweit ist es schon gekommen. 51 Jahre Schalke-Fan haben ihre Spuren hinterlassen. Aber: positiv denken, auch wenn es momentan schwer fällt. GEBT ALLES HEUTE AN DER WESER!!!!!!!!!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

leichter gesagt als getan, aber man bemüht sich.   Trainer Domenico Tedesco soll erstmal weitermachen.     Zumindest bis Freitag.        Auswärtsspiel in Bremen.         Und danach?     Modelle gibt es bei den „Weisen“ in den Foren genug.       Aber viel mehr als Hau-drauf-Parolen sind das auch nicht.      Bis auf wenige, die auf die Ruhe, so gut wie es in dieser Situation halt geht, setzen und daran appellieren.          Also mit dem Trainer weitermachen und nach den faulen Äpfeln in der Kiste suchen die die anderen mit zu verderben drohen.             Das ist jetzt die Kunst, herauszufinden wo es im Kader stinkt.        Und es muss gewaltig stinken, anders ist einiges nicht zu erklären.        Eine Aufgabe für ALLE die jetzt am Ruder     Es macht sich Ratlosigkeit breit unter den Fans.       Von Angst ist noch nicht die Rede.     Offen zumindest nicht.                 Und dennoch:    2.860 werden offiziell den S04 nach Manchester begleiten.    Einer der dabei sein wird sagte mir es werden 5.000 sein.       In Bremen werden es nicht weniger sein.       Der Glaube an den S04 ist nach wie vor da.      Lasst ihn nicht verbrennen!!!!!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

ich habe lange überlegt wie ich den heutigen Beitrag beginnen soll.       Es gäbe mehrere Möglichkeiten, aber auch keine, denn die Enttäuschung über das was da seit Wochen, Monaten beim S04 abgeht, ist kaum zu beschreiben.        Ich will nicht alles aufzählen.      Es ist genug in den einschlägigen Medien durchgekaut worden, aber das was gestern in der Arena passierte spottet jeder Beschreibung.          Es ist Abstiegskampf und die Mannschaft stellt sich ein Armutszeugnis eins plus mit Sternchen aus.          Fussballer, die vorgeben Profis zu sein, Vorbilder für den Nachwuchs, die mit dem Spielgerät umgehen können sollten, stolpern über den neuverlegten Rasen.              Kein Torschuss in der ersten Halbzeit auf das Gästegehäuse, Fehlpässe zu hauf.         Eine Chance anfangs des zweiten Durchgangs.               Man kann Trainer Domenico Tedesco ja einiges ankreiden, aber das ein Profifussballer von heute auf morgen einen Ball keinen Meter mehr geradeaus spielen kann, dafür ist er nicht zu kritisieren.           In der Kritik stehen da überbewertete Fussballer die mehr als überdurchschnittliches Gehalt beziehen, und denen es scheissegal ist wie die Saison zu Ende geht.        Sie haben ja Verträge, „Berater“, und noch mehr Anwälte.         Bei einem Abstieg können Sie wohlmöglich noch ablösefrei den Verein verlassen, beim Nächsten die Hand aufhalten, und beim ersten Torerfolg mächtig auf das Vereinsemblem auf dem Trikot klopfen.               Der Trainer ist, war und bleibt das schwächste Glied in der Kette.         Das wird sich, solange der Ball über den Rasen rollt, auch nicht so schnell ändern.           Wie aber soll man dagegensteuern?             Die Frage habe ich gestern meinen Leidensgenossen oft genug gestellt.            Keiner wusste eine Lösung.         So wie die Situation auf Schalke verstrickt ist, wird es auch keine Lösung geben.          Was soll ein neuer Sportdirektor, Trainer, denn machen?        Das Spielermaterial bleibt das gleiche.         Wieder einen neuen Kapitän installieren, den man dann wieder rasieren kann?                Erst Höwedes, jetzt Fährmann.         Was geht da auf dem Berger Feld vor?           Selbst Tönnies verweist auf den kommenden Dienstag, der Tag an dem der neue was weiß ich vorgestellt wird, bzw. seinen Dienst antritt.         Bis dato ein Machtvakuum auf Schalke.        Einzig Tönnies könnte jetzt entscheiden.           Wird er aber nicht.        Unbegreifliche Szenarien.          Stambouli musste die Kapitänsbinde an die Nordkurve zurückgeben.         Höchststrafe!!!         Freitag geht es zu Werder Bremen.       Wie hat man früher in solch einer Situation gesagt:   da brauchst du erst gar nicht hinfahren, lass die Punkte gleich da.           Heute spielt Suttgart gegen Hannover.          Der VfB kann bis auf vier Punkte an den S04 heranrücken.          34. Spieltag:  S04 – VfB.              27. Spieltag, 31. März: Hannover 96 – S04.         29. Spieltag: FCN – S04,     32. Spieltag: S04 – Augsburg.            Da MÜSSEN!!! die Punkte her, aus den Spielen gegen Frankfurt, Hoffenheim, Leipzig, Leverkusen, Derby, kannst du im günstigsten Fall Bonuspunkte sammeln, ansonsten hast du es auch nicht verdient in der höchsten deutschen Spielklasse mitzumachen.       Mit so einem Zirkus, der an die schlimmen 70er und 80er erinnert, schon jetzt nicht mehr.           Wie sagte eine Frau gestern im Fanshop: eigentlich haben die ja es garnicht verdient das man sich noch für solche Sachen interessiert, die sollten bei der Leistung uns mal was schenken.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Saison 1980/81,  23. Spieltag,  7.3.1981,      S04 – Fort. D’dorf 0:4 (0:2)      K. Allofs,  T. Allofs, Weikl (2×).      Der S04 spielte mit Nigbur- Täuber, Dzoni, Siewert, Opitz – Bittcher, Drexler, Thiele, Jara – Fischer, Kühler.   Schiedsrichter Redelfs (Hannover),  Zuschauer: 37.000.     In der Halbzeit haben wir uns in den Blauen Salon auf der Haupttribüne des Parkstadions gemogelt.       Ein enttäuschter Stan Libuda mit seinen „falschen“ Freunden am Tisch.     Charly Neumann kommt nach dem Spiel rein, nimmt der Kellnerin eine fast volle Flasche Asbach aus der Hand, steckt ihr einen 10-DM-Schein in den Ausschnitt, füllt Gläser auf der Theke. “ Gut das Bielefeld auch verloren hat.   Kommt, wir trinken einen, wir schaffen das“.        Am Ende der Saison ging es als Tabellensiebzenter in die 2. Liga.

Hallo zusammen,

liebe Gäste heute in der Arena zu Gelsenkirchen.    Natürlich gehen unsere Grüße auch dahin, die ein gültiges Abo sämtlicher Bezahlfernsehanstalten haben um unsere Veranstaltung live am TV verfolgen können.         Wir haben wieder interessante und spannende Wetten für Sie zusammengestellt, aus denen wir am Ende den Wettkönig des heutigen Tages ermitteln.         Da wettet B. K. aus Düsseldorf zum Beispiel, das heute die Fans der Fortuna nach dem Sieg auf Schalke mehr Altbier trinken als die Kölner bei ihrem Rosenmontagsumzug.           J. Z. aus Herten wettet, das der Trainer der Schalker auch um 22.00 Uhr noch Chefcoach der Königsblauen ist.         R.A. aus P. bei H. wettet, das wenn Roger Schmidt als Trainer verpflichtet würde, alle Verantwortlichen des S04 anschliessend für sechs Monate Dauergast ohne Ausgang in Aplerbeck werden.                    Natürlich haben wir auch eine Aussenwette für Sie vorbereitet.         Da wird der ehemalige Vorstandsvorsitzendevorstandschef  Christian H. uns zugeschaltet sein, und er wettet, nachdem er, so wie er meinte, der Auslöser für die Unruhe auf Schalke gewesen wäre und nun nicht mehr da sei, alles ruhiger laufen würde, der FC Schalke 04 mit fünf Toren Unterschied gewinnen würde.             Als Wetteinsatz bot er an wenn er die Wette dann verlieren würde, was er sich nicht vorstellen könnte, einen ganzen Tag beim Dortmunder Herbst Autos präsentieren und auch verkaufen würde.          Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnüngen und viel Spaß hier in Gelsenkirchen.        Topp! Die Wette gilt!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Nächste Seite »