Blogs


Hallo zusammen,

es wäre zweifelsohne ein recht fragwürdiger Rekord, und deshalb wird es ihn rein rechnerisch auch nicht geben, aber gefühlsmäßig stehen zum ersten mal in der Geschichte der Fussball Bundesliga nach Häfte der Spielzeit die ersten beiden direkten Absteiger fest: Mainz 05 und Schalke 04 als Tabellenletzter.

Ich weiß was jetzt kommt: halt, es sind ja noch 17 Spiele, also noch 54 Punkte zu vergeben. Alles soweit richtig. Jetzt schauen wir uns doch mal die königsblaue Lage an.

Zehn Punkte sind es zum rettenden Platz und acht zum Relegationsplatz. Der nächste Blick fällt auf das Torverhältnis. Eine Katastrophe! Heißt im Klartext mindestens einen Punkt mehr holen als Köln. Wie das gehen soll wurde gestern gegen die Domstädter gezeigt.

Die Spiele gegen die Bazis, am kommenden Sonntag, das Derby und gegen den Brausehaufen kann man schon mal zu den Akten legen. Bleiben noch 14 Spiele.

Vor dem Derby noch bei Union. Der nächste Haken dran. Dann kommt vielleicht noch ein Überraschungscoup in Stuttgart. Aufflackern nach dem Heimsieg gegen Mainz.

Dann Wolfsburg, Gladbach und Leverkusen. Es wird nicht bis zum 34. Spieltag dauern bis wir in der Konferenz bei WDR2 hören werden: …Das war sie, die Bundesligaschlusskonferenz, und das war es auch für den FC Schalke 04, der damit heute auch rechnerisch als Absteiger feststeht und den bitteren Gang in die Zweite Liga antreten muss. Ob wir die Königsblauen da in der kommenden Saison sehen werden scheint Stand heute noch mehr als fraglich. Zurück in die angeschlossenen Funkhäuser.“

Natürlich stirbt die Hoffnung immer zuletzt. Als Fan der Königsblauen hofft man ja immer, aber das was da auf dem Platz passiert ist nicht erstligatauglich. Schade, aber Realität.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Wer nach dem Sieg gegen Hoffenheim erwartet hatte, das der S04 jetzt von einem Sieg zum nächsten rauscht, der bekam gestern aber einen herben Dämpfer.

Sehen wir das Spiel mal ohne Emotionen, dann war Königsblau mit dem 1:3 gegen Frankfurt noch gut bedient. Ralf Fährmann verhinderte Schlimmeres. Wenn man etwas positives aus der erneuten Pleite heraufiltern möchte, dann das die Mannschaft nicht aufgab, und sogar zum zwischenzeitlichen Ausgleich kam. Das ist natürlich viel zu wenig um die Klasse zu halten, aber vielleicht ein zartes Pflänzchen das immer noch Hoffnung heißt.

Kolasinac war gestern wieder Kapitän, gut, dann scheint diese Personalie wohl geklärt. Ob der „Hunter“ kommt weiß wohl nur er und die verhandelnden Personen.

Die neue Finanzchefin des FC Schalke 04 Christina Rühl- Hamers erklärte neulich, das der S04 im Falle eines Abstiegs eine Saison Zweite Liga verkraften könne, und man sich keine Sorgen um eine Lizenz für das Unterhaus machen müsse. Habe soetwas ähnliches vor Jahren schon einmal gehört, als man von Seiten der Sportvorstandsmanagervorstandsport mitgeteilt bekam, „das man eine Saison ohne europäischen Wettbewerb klar kommen würde, um dann drei Tage später zu lesen, das man wirtschaftlich unbedingt die Teilnahme auf europäischer Bühne bräuchte….

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Rückholaktion ist momentan wohl das Zauberwort beim FC Schalke 04. Sead Kolasinac spielt wieder im Königsblauen Dress, wenn auch nur als Leihgabe bis zum Sommer, aber immerhin.

Jetzt kommen die Verantwortlichen auf die Idee den „Hunter“ Klaas-Jan Huntelaar, mittlerweile 37 Jahre jung, zum S04 zurückzuholen, bis zum Sommer. Huntelaar spielte zuletzt bei Ajax Amsterdam und hat seine Karriere eigentlich beendet, oder hatte es zumindest vor. In der Situation, in der sich der S04 greift mal halt nach jedem Strohhalm.

Jetzt war zu hören das Rafina auch im Gespräch ist. Der ehemalige Außenverteidiger der Königsblauen ist auch schon jenseits der Dreißig, aber noch aktiv.

Ob das alles förderlich ist, wenn es denn so zustande sollte, muss man zumindest hinterfragen, aber Geld für andere Lösungen steht halt nicht zur Verfügung.

Beim ersten Sieg seit fast einem Jahr am vergangenen Samstag sah das ja garnicht so schlecht aus. Gebt den Jungs das Vertrauen, das mit ihnen der Klassenerhalt zu packen ist. Der ein oder andere Erfahrene als Backup ist da ja auch nicht verkehrt. Sonntag geht die Aufholjagd in Frankfurt weiter, und bitte macht keine neue interne Baustelle in Sachen Kapitänsbinde auf. Hatten wir schon alles, und war nicht wirklich förderlich.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

P.S.: Rückholaktionen, Nostalgie, da fehlt auf jeden Fall noch: 🎶…wenn der Abi mit dem Fischer durch den Strafraum rast…🎶

Hallo zusammen,

endlich hat es mit dem ersehnten Sieg nach 30 saisonübergreifenden erfolglosen Auftritten geklappt. Und wie! Anfangs gut, dann hätte Hoffenheim das Spiel schon für sich entscheiden können, aber Ralf Fährmann hatte etwas dagegen.

Amine Harit hat endlich mal wieder gezeigt zu was er im Stande ist, und der Schachzug Matthew Hoppe in die Sturmspitze zu stellen erwies sich als genial. Drei Treffer steuerte der junge Amerikaner zum Sieg bei, und wie!

Klasse eingesetzt von Harit, und dann kaltschnäuzig im Abschluss. Harit krönte seine Leistung ebenfalls mit einen Treffer.

Kapitän Sead Kolasinac trieb sein Team an, und zeigte sich sofort im ersten Spiel nach seiner Rückkehr als Leader. Der Anfang für die Mission Klassenerhalt ist gemacht, jetzt hoffen wir mal das die Mannschaft unter der Woche von diesem Erfolgserlebnis das Positive mitnimmt, und im Kopf der Schalter umgelegt werden konnte. Jetzt ist alles wieder möglich!

Schade natürlich für die Sensationsgeier, die am vergangenen Samstag über dem Berger Feld kreisten. Die Schlagzeilen die schon druckfertig in den Schubladen lagen, könnten jetzt in die Tonne gekloppt werden. Jubel natürlich bei der Tasmania, der „Rekord“ bleibt ihnen erhalten. Kleiner Tipp: die Bazis sind aus dem Pokal ausgeschieden, bei Zweitligist Holstein Kiel, und das verdient nach Verlängerung und Elfmeterschießen. Da brodelt es doch an der Säbener Straße, dann mal ran, gießt mal schön Öl in’s Feuer. Die mit den VIER großen Buchstaben hat doch bestimmt auch schon einen Nachfolger für Hansi Flick parat😉.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

heute ist es soweit, die Geier kreisen über das angeschlagene Opfer über dem Berger Feld. Was werden sich sämtliche Medienvertreter ärgern, das sie nicht live dabei sein können, wenn der FC Schalke 04 auf die TSG Hoffenheim trifft.

Bilder von einem „sensationellen, geschichtsträchtigen Rekord“ nicht exklusiv für sich haben zu können. Scheiß Pandemie!

Was hat es mit dem „Rekord“ auf sich? Wenn der S04 heute nicht gewinnt, dann sind die Königsblauen in 31 Ligaspielen ohne Sieg. Tasmania 1900 Berlin ist bislang „Titelträger“ aus der Saison 1965/66. Die älteren unter uns werden sich erinnern.

Sie werden auch wissen, das diese Pleitenserie innerhalb einer Saison stattfand. Beim S04 wäre es gerade einmal saisonübergreifend. Sonst sind die Statistiker immer sehr penibel. Hattrick ist ja hierzulande nur gültig wenn drei Treffer von einem Spieler innerhalb einer Halbzeit erzielt werden, ander als z.B. in Großbrexitannien.

Hier aber zählt die Sensationslust. Ich hoffe, das ausgerechnet heute der Knoten platzt, und der S04 einen Sieg einfährt. Wenn nicht, ist es für uns nichts Neues, und Ihr Sensationsgeier, könnt euch den Rekord, er würde ja erstmal „nur“ eingestellt, sonstwo hinschmieren.

Zu den Spielereien um Tönniesgelder für den S04 werde ich mich auch nicht weiter äußern. Wäre ein Witz gewesen, erst ihn vom Hof jagen, und dann um wohlmöglich teuere Almosen betteln. Dann lieber mit den königsblauen Farben untergehen.

Bleibt gesund, drückt heute noch einmal die Daumen, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr noch an dieser Stelle. Mit dem erfolgreichen ist es beim S04 nicht so weit her. Nächste Pleite. Hat denn jemand ernsthaft geglaubt das in Berlin Wunderdinge passieren? Zum X-ten mal: als Trainer kannst du holen wen du willst, in der aktuellen Zusammenstellung der Truppe reißt der S04 nichts ab, fertig!

Uth hat ja recht, das der ein oder andere fertige Spieler der sofort weiterhelfen kann, her muss, aber wer, und von was?

„Tönnies-Millionen retten S04“, wäre die perfekte Schlagzeile für die mit den vier großen Buchstaben. In der Not frisst der Teufel Fliegen oder was weiß ich noch alles im Gazettenwald und den anderen Medien möglich ist.

Es sind immer noch sechs Punkte bis zum Relegationsplatz plus Torverhältnis, das ja von Spieltag zu Spieltag nicht besser wird.

Die jungen Spieler die jetzt ins kalte Wasser geworfen werden, könnten einen Karriereknick bekommen. Kaum Chanchen sich zu entwickeln. Sie sollen sofort da sein, und DIE Leistung bringen. Das wurde beim S04 schon vor Jahren verpasst. Nach und nach mal ein Nachwuchstalent in eine funktionierende Mannschaft versuchen einzubauen wäre okay gewesen, aber nicht jetzt wo das Schiff kurz vor dem sinken ist.

Die Pokalauslosung passt zur Lage, unattraktiver Gegner, und dazu noch auswärts. Das ist zumindest nicht so ganz einfach wenn es um das Weiterkommen geht.

Mal schauen was die Woche so bringt.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen und ein frohes, gesundes Jahr 2021!

Ich hoffe Sie sind alle gut in das Neue Jahr gekommen. Viel Zeit zum Erholen gibt es ja nicht. Sportlich wird das Jahr ja traditionell mit dem Neujahrsskispringen in Garmisch-Patenkirchen eingeläutet, und am morgigen Samstag geht es mit der Fussball-Bundesliga schon weiter.

Der S04 tritt zum „Topspiel“ am Samstag um 18.30 Uhr bei Hertha BSC Berlin an. Da empfängt der Tabellen 14. das aktuelle Schlusslicht der Liga, echt Top!!!

Der S04 hat mittlerweile Verstärkung bekommen, die aber am Samstag noch nicht eingesetzt werden kann. Noch im vergangenen Jahr wurde auf dem letzten Drücker bestätigt das Sead Kolasinac bis zum Saisonende auf Leihbasis wieder im königsblauen Trikot aufläuft. Das war zum Abschluss eines turbulenten Jahres eine positive Meldung Seitens des S04.

Natürlich darf man spontan keine Wunderdinge von ihm erwarten, aber es beschleicht einem doch ein gutes Gefühl.

Drücken wir ihm und dem gesamten FC Schalke 04 ganz fest die Daumen, das das sportliche „Wunder“ doch noch passiert, und am Ende der S04 die Klasse hält, egal wie.

Einen geruhsamen Neujahrstag, bleiben oder werden Sie gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

es ist wieder soweit! Ein paar Stunden noch und 2020 ist Geschichte. Na endlich werden die meisten sagen. Überwiegend haben wir die neue Bedrohung, Corona, Corvid 19 als DAS Negativereignis in den Köpfen verankert, und es wird uns auch noch 2021 beschäftigen.

Ob dieser neue Virus ausschlaggebend für den Absturz des S04 ist, kann man nur mutmaßen. Bis Januar war die königsblaue Welt noch in Ordnung, da erlebten über 62.000 Zuschauer in der Arena den letzten Sieg des S04 für lange Zeit. Ein Sieg der verdient herausgespielt wurde. Danach nichts mehr, absolut nichts, so das der FC Schalke 04 am Ende des Jahres auch am Ende der Tabelle steht und seinen vierten Trainer am Werk hat.

Der Schweizer Trainerfussballrentner Gross ist der absolut allerletzte Pfeil in Schneiders Köcher. Gestern Abend allerdings erreichte mich eine Nachricht, das Sead Kolasinac auf Leihbasis bis zum Saisonende von der Insel zum S04 zurückkehrt! Das wäre der Hammer!!!! Natürlich könnte er alleine es auch nicht richten, aber es wäre wieder ein Fünkchen mehr Hoffnung da, doch noch das Unmögliche zu schaffen.

Jetzt fange ich mal an zu spinnen, der ein oder andere wird sagen, nichts Neues bei dir. Julian Draxler ist ja in Paris mittlerweile auch nur noch, wenn überhaupt, Mitläufer und nicht erste Wahl. Wie wäre es denn da mit einer Leihe bis zum Saisonende? Fussball spielen kann er ja nicht verlernt haben, und vielleicht ist die Gelsenkirchener Luft doch besser als die um den Eifelturm. Ich meine ja nur.

Ich kann mir allerdings gut vorstellen das ein ebenfalls mitleidender Sportschütze nahe den Wassertürmen noch einen anderen sensationellen Plan in der Schublade hat. Er hat mich schon mit so machen Geheimtipps besonders in Sachen „Trainer die man nicht unbedingt auf dem Tablet hat“ überrascht. Bin mal gespannt.

Lassen wir das Jahr ausklingen, es war privat und beruflich für den ein oder anderen auch nicht schlecht. Jeder sieht es halt so wie es für ihn am besten ist. Für den FC Schalke 04 war dieses Jahr sportlich wie finanziell Schrott hoch Acht. Trotzdem bleibt es für mich immer noch der geilste Klub der Welt, und werde die königsblauen Farben weiterhin mit Stolz tragen, und ich freue mich, das ich hier immer noch über den S04 schreiben darf.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch, und kommt gesund in das Neue Jahr. Wir werden sehen was es uns bringen wird.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

Ich wünschen Euch ein Frohes Fest. Habt besinnliche Tage und macht aus der Situation das Beste. Wenn wir alle zusammenhalten und uns an die Regeln halten, wird es im nächsten Jahr bestimmt auch wieder Licht am Ende des Tunnels geben. Hoffen wir das auch für den immer noch geilsten Klub der Welt, egal was auch kommen mag.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Hallo zusammen,

zum Abschluss des Jahres ein Sieg!!!! Ja, der S04 kann doch noch gewinnen! Im DFB-Pokal erreichten die Königsblauen die nächste Runde durch einen Erfolg gegen Regionallligist Ulm.

Egal, Hauptsache mal wieder gewonnen. Das Gefühl als Sieger vom Platz zu gehen. Etwas für die (Fussball)Seele, mehr aber auch nicht. Der fast schon aussichtslose Abstiegskampf hat Vorrang, und da zünden die Verantwortlichen trotz Böllerverbot noch vor Silvester eine Rakete: Christian Gross soll das Himmelfahrtskommando übernehmen.

Schalkes Planer Schneider zauberte den 66jährigen aus dem Hut. Kennt ihn aus gemeinsamen Stuttgarter Zeiten vor zehn Jahren.

Was soll Gross nun anders machen? Er gilt als „harter Hund“ in der Branche. War zuletzt in Ägypten und Saudi Arabien tätig, nicht unbedingt Hotspots des Weltfussballs.

Wer keine Lust mehr auf den S04 hat, wird sich auch unter dem x-ten Coach in dieser Saison nicht ändern, und wahrscheinlich ein neues Lazarett auf dem Berger Feld eröffnen, und um die, die noch wollen, aber noch nicht so richtig können, tut es mir jetzt schon leid. Hoffentlich werden da keine Talente verbrannt.

Im neuen Jahr geht es zur Hertha, und dann kommt Hoffenheim. Ich will jetzt nicht mehr schreiben was da zu tun ist, aber ein Blick auf die Tabelle sagt alles.

Sechs Punkte bis zum Relegationsplatz, und sieben bis zum rettenden Ufer. Dazu noch das katastrophale Torverhältnis. Macht also mindestens drei Siege um dran zu bleiben, im gleichen Zeitraum müssen die anderen Konkurrenten aber ihre Spiel verlieren.

Ziehen wir mal Bazis, Derby, Dosen und 2x Frankfurt(die liegen uns nicht)ab, bleiben noch 16 Spiele in denen gepunktet werden kann. Die Anderen werden aber auch noch den ein oder anderen Zähler für sich verbuchen, also kann man sich nicht nur ausrechnen wann der S04 Tasmanias „Rekord“ pulverisiert, sondern der Abstieg fest steht, oder gibt es am 34. Spieltag ein „Finale“ in Köln um den Relegationsplatz, oder gar direkten Klassenerhalt?

Ich würde zu den Feiertagen auch etwas anderes schreiben in Sachen S04, aber die Situation gibt es nicht her, und die Aktion mit Gross als „Retter“ hätte man sich sparen können. Da hätten aus eigenen Reihen auch Coaches zur Verfügung gestanden um die Saison ordentlich zu Ende zu bringen.

Trotz alledem, bleibt gesund, schöne, besinnliche Feiertage, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.

Nächste Seite »