Blogs


Hallo zusammen,

seit gestern kurz vor der Tagesschau haben wir es amtlich: der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. steckt im Abstiegskampf der Ersten Liga.      Wer jetzt etwas anderes behauptet ist „verstrahlt“.       Komme mir keiner mit: es sind ja noch….Spiele, oder, wenn wir mal eine Serie haben….Blödes Zeug!!!         Eine Stunde wurde gestern in Frankfurt ein 0:0 gehalten.      Ein Schuss von Uth neben das Tor.      Super Ausbeute!       Und hört mir mit Embolo auf!!!     Ganz großes Kino wenn ich die Aussagen höre wie so in etwa, fairer Sportler, will den Ball, hätte sich auch fallen lassen können.        Ja hätte er mal!!!                    Es waren gestern ein paar grenzwertige Situationen in denen es durchaus auch Elfer für S04 hätte geben können.      Andersherum auch, aber darum geht es nicht.                Er rennt mit dem Ball auf drei Gegenspieler los und bleibt hängen.    Nicht nur einmal.               Vorne ist keine Durchschlagskraft.     Wenn ein Burgstaller spielt müssen auch Flanken in den gegnerischen Strafraum segeln.        Nichts passiert!!!          Bentaleb und Co. bringen nichts nach vorne.         Was ist denn mit dem Nationalspieler aus dem Süden!!!     Eine Megagurke der Rudy!!!     16 Millionen für nichts!!!   Mal wieder!!!  Dazu je 20 für Bentaleb und Embolo.      Wenn wir eine funktionierende Scoutingabteilung hätten, mit dem Geld wäre etwas anderes möglich gewesen.            Ich habe mich lange gewehrt, aber mittlerweile bin ich auch der Überzeugung das Christian Heidel auf Mainzer Niveau, das ist nicht abwertend gegenüber den Mainzern gemeint,  besser arbeiten kann, als bei einem nervösen, nach Erfolgen gierenden Traditionsverein wie dem FC Schalke 04.               Ist ja alles schön und gut wenn auf dem Berger Feld etwas modernes entsteht und alles gebündelt werden soll, aber zu welchem Preis?               Gefährlich wird es wenn jetzt die Stimmung bei den Fans kippt.       In Frankfurt waren die ersten Anzeichen zu sehen.       Nach dem ersten Gegentor noch die Schals und Fahnen hoch unter den gut 5.000 Fans.       Nach dem Abpfiff sah das Bild schon anders aus.            Über 90 Minuten gesehen war es Schrott gestern.      Und es wage keiner mir auch nur ansatzweise etwas anderes zu erzählen.          Immerhin gurkt oder rutscht immer noch der Vizemeister der vergangenen Saison da über die Spielfelder der Liga, mit hohen Ansprüchen.          Natürlich ist das Double noch drin um die Saison zu retten.     Championsleague- und DFB-Pokalsieg ist ja immer noch möglich.      Ein Ton noch!!!   Wagt es!!!              Von wegen Umbruch, Durchbruch.       Schiffbruch gibt das wenn es so weiter geht, und da ist auch ein Herr Tedesco nicht mehr zu halten.            Wie war das mit dem Double?      Genau, gilt auch andersherum für Angestellte des Vereins.          Und jetzt ab in die Länderspielpause sonst platze ich noch vor dem ersten Kaffee.         Bundesliga macht Pause.     Länderspiel auch.   Endlich kein Fussball mehr.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

ich habe gestern Abend nur die Ausschnitte im TV gesehen, aber da muss man neidlos anerkennen, das war ein Topspiel was  SchwarzGelb und die Bazis da geliefert haben. Deshalb stößt es mir immer noch bitter auf, wenn man uns ein Gewürge des S04 wie z.B.in Leipzeig als gute Leistung verkaufen will.       Bei aller Freude über die letzten Erfolge, aber Glanztaten waren das auch nicht.       Heute in Frankfurt muss ebenfalls gepunktet werden.     Der Blick auf die Tabelle sagt alles.        Jetzt soll Ralf Fährmann wieder im Tor stehen.     Okay, er ist der Kapitän, aber geht es schlicht nur nach dem Leistungsprinzip, dann macht ein Wechsel im königsblauen Kasten keinen Sinn.           Alex Nübel stellt sich wieder hinten an wie sagt.      Er hätte seinen Job gemacht.      Dafür sei er da.         Aber ob das auf Dauer gutgeht?       Da bahnt sich schon der nächste ablösefreie Wechsel an.      Für Fährmann gäbe es vielleicht noch etwas.        Klingt jetzt wieder mal übertrieben wo es doch gerade läuft.   Haha.   Scherz am Rande, aber ist ja auch der Elfte im Elften.          Am Rhein wird die Karnevalssession eröffnet, am Main der 11. Spieltag der Liga abgeschlossen.      Viel 11 heute.      Was bedeutete das denn?    1:1 in Frankfurt nach Hand- und Foulelfmeter?     In der elften Minute der Nachspielzeit….

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tageund Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

laut „Kreisel“ sind sie weltweit mit die lautesten Fans.      Als die Arena am Dienstag zunächst fast nur von Galatasaray-Fans gefüllt war, hatte man den Eindruck das sich diese Aussage bestätigen könnten wenn der Anpfiff ertönt.      Knapp 10.000 Fans des türkischen Meisters sangen auch beeindruckend ihre Lieder, aber nach Burgstallers Tor nach vier Minuten wurde es leiser.           Fast Funkstille dann als Uth nach knapp einer Stunde auf 2:0 stellte.             Das Pfeifen wenn der Gegner aufläuft oder vorgestellt wird scheint wohl am Bosporus üblich zu sein, aber im Gegensatz zu manchen Vereinen aus der Bundesliga waren die Gästefans beim Abspielen des Steiger- und Vereinsliedes ruhig und hielten ihre Fahnen und Schals hoch.            Genauso positiv zu bemerken ist, das keine Pyros abgefackelt wurden.       Auf beiden Seiten nicht.          Soweit ich es rund um das Stadion beurteilen konnte,  war es ansonsten auch ruhig.         Im Vorfeld waren die Maßnahmen im Eingangsbereich etwas anders, strenger als sonst, aber nicht unangenehm.        So kann ein „Hochsicherheitsspiel“ auch ablaufen.         Natürlich trug der Sieg des S04 auch wesentlich dazu bei.             Ein Gala-Fan erklärte mir noch auf meine Anfrage das die vier Sterne über dem Wappen auf dem Trikot, so wie in der Bundesliga,  pro fünf Meistertitel ein Stern bedeuten.        Auf seine Anfrage habe ich dann auch gerne ein Foto von ihm und seiner königsblauen Begleiterin gemacht.              Jetzt muss beim S04 noch an der Chancenverwertung gearbeitet werden damit es am Sonntag in Frankfurt auch etwas wird, denn gegen einen insgesamt doch enttäuschenden türkischen Meister wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

Tschüß, bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

Hallo zusammen,

was ist denn nun los wird sich der ein oder andere jetzt denken wenn er die Überschrift liest.        Ganz einfach, es sind meine heutigen Begleiter beim Abenteuer Champions League in der Arena auf Schalke.         Klar, jetzt tippen sich ein paar Leser an die Stirn und werden sich fragen was denn wohl so in dem Verfasser dieser Zeilen vorgeht.           Es ist alles okay, und wir starten unsere Tour auch nicht von Lummerland aus.           Es wird auch kein schweres Verbrechen aufzuklären sein, und schon garnicht rauschen wir mit Hyperspace durchs All um Darth Vader die Luft endgültig ausgehen zu lassen.                  Es sind alles Anhänger des FC Schalke 04 die heute mit mir zusammen die Partie gegen Galatasaray Istanbul verfolgen wollen.           Aber es ist schon so, das einer Lokführer war, einer ist noch Kommissar und auch noch Schiedsrichter, und der andere eben ausgewiesener Fan der Star Wars Saga.                        Und was ist auf dem Rasen zu erwarten?     Der S04 verpasste es im Hinspiel schon für klare Verhältnisse zu sorgen, das macht die Sache heute umso gefährlicher.          Eine Pleite darf Königsblau sich nicht erlauben,  will man die immer noch gute Ausgangsposition nicht leichtfertig auf’s Spiel setzen.          Heute und dann noch gegen Lok Moskau in der Arena.      Der Weg in die Ko-Runde könnte schwieriger sein.            Noch wichtiger ist das Drumherum heute.             Es bleibt zu hoffen das es einigermaßen ruhig bleibt.              Damit sind Ausschreitungen von Hirnlosen gemeint.           Laut wird es ohnehin werden.         Bin mal gespannt ob die Gala Fans mehr draufhaben als einfallsloses Gepfeife wenn der Gegner im Ballbesitz ist.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Abfahrt ist übrigens heute von Gleis 9 dreiviertel

Hallo zusammen,

der S04 erkämpfte sich drei wichtige Punkte gegen Hannover, und entgingen somit der verbalen Nachbereitung durch meine Mutter😉.           Die wiederum war hochzufrieden mit dem gestrigen Nachmittag.          Eigentlich war schon vor dem Anpfiff für sie alles gelaufen.      Die von TV-Koch Björn Freitag angepriesene Bratwurst schmeckte ihr genauso wie die Erbsensuppe aus dem großen Topf.            Das Ganze abgerundet durch einen Becher Glühwein.          Es konnte also losgehen auf dem Rasen.        Zuvor aber noch das „Steigerlied“ und „Blau und Weiß“, was sie mit voller Leidenschaft mitsang.        Geärgert hat sich sich über die Fans von 96 die beim Steigerlied „dazwischen bölkten“.        Die Beziehung zum Bergbau ist bei immer noch da, Vater war über 40 Jahre „auf’m Pütt“.            Die Schalker Hymnen waren bedeutend flotter als Spiel in den ersten 30 Minuten.           Sogar Pfiffe wurden laut, die von der Nordkurve „bekämpft“ wurden.              Ja, es war kein Fussball zum zum zungegeschnalzen.          Zäh wie das Bergmannsleder schleppte sich die Partie durch die Anfangsphase.             Erster Hallo wach! Moment das vermeintlich erste Saisontor von Mark Uht,  aber es fand aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung.             Es fand aber auch kein Spiel statt.       Das Team auf fünf Positionen erneut umgestellt, aber man hatte phasenweise den Eindruck, das alle mehr oder weniger planlos durch die Gegend liefen.         Dann doch die Hoffnung auf ein Tor.    Na klar, durch Elfmeter, was denn sonst.                  Aber das wollte der Elferrat im Kölner Gürzenich (Keller) nicht.            Im zweiten Durchgang dann noch einmal der Fingerzeig auf den Punkt, und siehe da, der Keller gab Ruhe.             Von unserem Platz aus auch zurecht.          Zuhause beim betrachten der TV Bilder dann aber, na ja.        Man nennt es im Fachjargon wohl Konzessionsentscheidung, denn den in der ersten Halbzeit hätte man vielleicht dann eher geben können.     Nicht zwingend, aber man hätte.             Egal, Führung für den S04.         Das organisieren der nächsten Glühweinrunde brachte dann zunächst den Ausgleich, und kurz danach beruhigte sich alles wieder als Embolo zur erneuten Führung traf.           Das ich doch besser wieder losgehen sollte, weil dann klappt es ja, musste ich mir dann unter schallenden Gelächter von Oma und ihrer Enkelin anhören.        Gemeinsam sahen wir dann noch die endgültige Entscheidung durch Uth.          Für meine Mutter ein „herrlicher Tag“.       Nur auf der Rückfahrt war im Auto kein Glühweinstand vorhanden.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

Pokal ist gelaufen, Championsleague ist in Sichtweite, aber das alles darf in den königsblauen Köpfen am Samstag keine Rolle spielen.            Auch auf die Gefahr hin das ich mich in den nächsten Wochen hier wiederhole, es ist Abstiegskampf, bitte begreifen!!!!            Keine  Fantastereien!!!           S04 steht auf Rang 15 mit sieben Punkten, Gegner Hannover auf dem Relegationsplatz 16 mit sechs Zählern.        Der direkte Abstiegsplatz ist zwei Punkte von den Schalkern entfernt.            Rang sechs, der für die Quali zur Europa League, ist 9, NEUN !!! Punkte entfernt!!!          Also Ball flach halten!!!  Es müssen jetzt Punkte her.       Und jetzt kommt es was wieder den milliarden Kritikern nicht gefallen wird:     EGAL  WIE !!!     Es muss etwas zählbares auf das Punktekonto!!!       Wenn am Samstag ein Sieg „zusammengestochert“ werden sollte, ist mir das auch egal.       Super Fussball haben wir in der vergangenen Saison auch nicht zu sehen bekommen, nur er war halt erfolgreicher.       Jetzt geht es erst mal darum sich in der unteren Region Luft zu verschaffen um dann zu sehen was noch machbar ist.       Und noch eins für alle Wortakrobaten:     gegen den Abstieg spielt man nicht.      Dagegen kämpft man, denn wenn man spielen könnte, wäre man nicht in dieser misslichen Situation.      Damit das mal klar ist!        Mir dreht sich der Hals wenn ich irgendwo höre „…….spielen gegen den Abstieg……“.         Es ist also im Prinzip ganz einfach:    Hannover ohne Punkte wieder zurück an den Maschsee schicken!               Und seht zu das das funktioniert, denn meine Mutter ist Samstag mit in der Arena.      Wehe das klappt nicht, dann könnt ihr euch aber mal warm anziehen!!!          Ich sach euch datt im Guten!!!      Sagt hinterher nicht ich hätte euch nich gewarnt!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

 

Hallo zusammen,

SIEBEN !!!  Schalker Tore!!! Wow!   Was ist denn jetzt los?   Bevor Sie sich die Augen wund reiben und alle möglichen Portale malträtieren, halt!       Alle Treffer vom Punkt aus erziehlt.     Also Elfmeter.           Einer zwei Minuten vor Schluss, der den S04 erstmal weiter „leben“ ließ.           Dann hält Nübel den ersten im Elfmeterschießen.      Einfach cool der Junge!!!       Uth in der Verlängerung des Elferkrimis ins Netz, und Königsblau ist am Sonntag weiter in der Verlosung.                 Aber was war das für eine Vorstellung gestern?         Kann man den Eindruck haben das es immer einfallsloser, planloser wird?         Das war mal gelinde gesagt nichts bis garnichts.       So, jetzt bin ich mal Trainer auf der Pressekonferenz:      bis kurz vor der Pause ging unser Konzept auf, wir haben wenig zugelassen.      Der Gegentreffer ist ärgerlich, kann aber mal zu passieren.     Respekt das sich die Truppe nie aufgegeben hat, und der verdiente Lohn dafür war erst der Ausgleich kurz vor Schluss.    Wenn auch durch  Strafstoß, aber auch den muss man sich erstmal erarbeiten, erzwingen, und das haben wir getan.           Natürlich gehört zum Elfmeterschießen auch Glück.     Das war dieses mal auf unserer Seite, und wir hatten mit Alex einen überragenden Torwart.         Im Pokal zählt nunmal das  Weiterkommen,  das ist uns gelungen.     Schönheitspreise gibt es hier nicht.      Dieses positive Ergebnis müssen wir bis zum Samstag jetzt speichern um dann gegen Hannover auch erfolgreich zu sein.      Danke.          Gibt es noch Fragen an….      Das war es aus Köln, zurück in die Funkhäuser.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

Hallo zusammen,

natürlich muss man auch nicht gleich übertreiben, aber zumindest einmal sollte das Spielgerät über die Torlinie bugsiert werden, um im Pokalspiel unter dem Dom erfolgreich zu sein.       Das setzt aber voraus, das der Gegner in 120 Minuten plus Elfmeterschießen das Tor überhaupt nicht trifft, und das wird schwierig.            Das mag es alles vielleicht schon mal irgendwo auf der Welt gegeben haben, aber von einem 1:0 nach Elfmeterschießen habe ich noch nicht gehört.     Aber beim S04 ist ja bekanntlich nichts unmöglich.             Diesen möglichen Rekord für die Fußballgeschichtsbücher möge man uns aber bitte ersparen.             Wie sollte denn das Elferschießen aussehen?         Einen gehalten, einer an die Latte, einer in den Rhein, einer auf den Dom und den letzten auf den Altermarkt.    Klingt schon verdächtig nach Karneval.      Ist ja auch nicht mehr lange hin bis zum Start.       Aber mal ernsthaft.         Heute muss etwas passieren im Schalker Angriff und überhaupt.            Tore darf jeder schießen, nur so langsam sollte mal damit angefangen werden damit es heute Abend keinen vorkarnevalistischen Kater gibt.           Gut das der Keller im Gürzenich heute geschlossen bleibt, wer weiß ob die da nicht schon wieder die Narrenkappem aufhaben, und erst im Viertelfinale eingreifen.      Warum, verstehe wer will.     Muss ich mir keine Gedanken drüber machen.       Lohnt nicht.                 Hoffentlich lohnt sich heute der Blick per TV nach Köln.         Ein Sieg für das Selbstvertrauen wäre nicht verkehrt.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

wieder kein Tor, wieder kein Sieg, wieder eine Nullnummer.     Zumindest reichte es für einen Punkt, aber mal ehrlich, so richtig Fussball geht anders.       Mein lieber Schwan.     Pässe an den eigenen Mitspieler waren so selten wie Schneefall in der Karibik.       Ich will mich nicht auf einen Spieler einschießen, aber von einem Nationalspieler, wenn auch aus der Schweiz, kann, ja muss man wohl verlangen können, das er den Ball per Kopf aus fünf Metern im gegnerischen Kasten unterbringen kann.          Meine Meinung zu ihm möchte ich hier nicht wiederholen.       Ich hoffe sehr bald mal das er mich vom Gegenteil überzeugt.        Aktuell ist da wohl der Wunsch der Vater des Gedanken.           Einziger Lichtblick gestern war wohl Keeper Alex Nübel.        Bis auf kleine Wackeler  hielt er die Null.             Es gibt jetzt nichts mehr zu erzählen.      Samstag müssen gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, anders ist es ja mit Blick auf die Realität nicht zu nennen, drei Punkte her.     Das Problem dabei ist, es muss da zumindest ein Tor her.      Am „grünen Tisch“ wird man diese Partie ja nicht gewinnen, dann gäbe es sogar zwei Treffer.        Ich weiß auch nicht ob ich mir die Aussagen von Tedesco und Heidel nach dem Spiel noch einmal anschaue, bzw.höre, es könnte sein, das ich dann mein Verständnis für Fussball etwas in Selbstzweifel ziehe.          Irgendwo ist ja immer etwas an Wahrheit dran, aber es könnte auch, übertrieben gesehen als sportliche Bankrotterklärung ausgelegt werden, und das die Neuverpflichtungen doch wohl nicht das sind was man sich von ihnen versprochen hatte.              Abstiegskampf mit einer für Schalker Verhältnisse Millioneninvestition, das gibt zu denken.          Mittwoch ist Pokal in Köln.   Noch-Zweitligist.      Schönen Wochenstart.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

die Auswärtstour macht heute Station in Leipzig.     Die Flüsse Weißer Elster, Pleiße und Parthe tummeln sich im Leipziger Stadtgebiet, deshalb der Knoten.             Der S04 ist also nirgendwo stecken geblieben außer in der Tabelle.          Auch nicht ganz richtig, denn durch Nichtstun hat man den Relegationsplatz verlassen, und „thront“ aktuell auf Rang 15.      Das heißt im Klartext ein Zähler vor dem direkten Abstiegsplatz und deren neun hinter einem Europa Leagueplatz.        Alles andere rechnet mein Tablet schon garnicht mehr und zeigt mir „Error“ an.          Schlechtester Angriff mit den Mainzern zusammen.       Gerade fünf mal musste der gegnerische Torwart hinter sich greifen.            Deutlich zu wenig, besonders gemessen an den Ansprüchen.        Es braucht mir auch jetzt keiner mehr kommen mit ja, wir sind auf dem richtigen Weg, oder, irgendwann platzt der Knoten, oder was weiß ich noch was für Sprüche, die wohl für eine Einzahlung in das Phrasenschwein taugen, die aber niemand mehr hören will.          Es muss endlich etwas passieren.           Es müssen endlich mal Spieler ihre Ligatauglichkeit beweisen.          Da ist es auch völlig egal ob ich 1,3 oder 5 Meter vor der Kiste stehe, da muss das Ding rein, dafür brauche ich keine Eingewöhnungszeit.        Der ein oder andere hatte Verletzungspech, aber so wie man hört lichtet sich das königsblaue Lazarett und Trainer Domenico Tedesco hat freie Auswahl.            Angriffsspieler sind ja nominell genug da.        Jetzt wird es aber aller höchste Zeit die richtige Kombination zu finden um zu Punkten.            Nach dem heutigen Spieltag ist bereits, und nicht erst, ein Drittel der Saison gespielt.            Man hat das Gefühl, der S04 hat da noch garnicht so wirklich dran teilgenommen.             Am Mittwoch geht die „Wassertour“ weiter.       DFB-Pokal am Rhein beim „EffZeh“.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Nächste Seite »