Alle Beiträge dieses Autors

Hallo zusammen,

auf und für den FC Schalke 04 wird Personal gesucht.      Managervorstandssportvorstandsmanager, Trainer.      Ob Busfahrer, Platz- und Zeugwart auch, entzieht sich meiner Kenntnis.        Aber warum denn so angestrengt suchen.      Einfach mal einen Blick, machen doch viele so knapp 20 Stunden pro Tag, in die „sozialen“ Netzwerke werfen.         Da sind Trääner, Menetscher usw. zu Hauf zu finden.        Jeder meckert über das, kritisiert dies, sogar Personalvorschläge werden da gemacht.           Also eine Findungskommison finden, die Leute findet, die dann die Richtigen finden.        Ist doch so einfach.         Die große Politik macht es doch vor.         Ratz fatz werden da in einem überschaubaren Zeitraum die Außen- und Innenverteidiger, äh Minister, ja sogar der komplette Kader gefunden.         Trainerin bleibt schon lange auf dem Posten, egal ob mit Erfolg oder ohne.                Junge, Junge, was da für ein Müll teilweise veröffentlicht wird geht nicht auf die berühmte Kuhhaut.                  Jetzt scheint der S04 wohl einen Nachfolger für Christian Heidel gefunden zu haben, da taucht auch schon ein Name für der Trainerjob auf.                Ein gewisser Herr Schmidt wird da genannt.     War mal in Leverkusen, trägt keinen Trainingsanzug.        Tedesco auch nicht an der Linie, aber soweit ich mich erinnern kann, Schmidt immer Sakko.         Nur eine unwichtige Notiz am Rande.           Aber was soll das jetzt vor einem sehr wichtigen Spiel Samstag gegen Düsseldorf?           Wie motivierend ist das für Tedesco?        Hat er bereits abgeschlossen mit S04 wo er weiß, das wenn es schief geht gegen die Rheinländer, er seine Koffer packen kann, spätestens wohl am Saisonende.         Aber das wiederum kann ich mir nicht vorstellen.        Wenn es schon soweit ist, das Namen gehandelt werden, und wer wen von da und da her kennt, dann wird auch ein Sieg über die Fortunen nicht weiterhelfen, es sei denn er ist klar und überzeugend, und es wird auch in den nächsten Partien gepunktet.         Die nächste Gelegenheit dazu wäre am kommenden Freitag in Bremen.          Da ist man in der augenblicklichen Verfassung nicht unbedingt Favorit, und es ist vielleicht einfacher auswärts das Ende einer Beziehung zu verkünden als im heimischen Wohnzimmer.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

jetzt hat der S04 einen neuen Chef Sportvorstand.    Schneider heißt der Mann.   Ganz ehrlich, kann ich nichts mit anfangen.        Gesucht wird noch ein Sportdirektor.          Ich frage mich, was soll das?        Es wäre schön wenn mir mal jemand den Unterschied und die Aufgabenbereiche erklären würde.      Danke.        Dann gibt es noch den Teammanager oder so.         Fehlt nur noch ein Dircet-Eyed-Controll-Superviser of Soccermangement, der alle dann kontrolliert.        Sozusagen das Überwachungsorgan für den Aufsichtsrat.          Wenn das alles zusammengewürfelt ist, kann man sich ja mal vielleicht um das Tagesgeschäft BUNDESLIGA kümmern!!!!!!       Ist nicht ganz so unwestenlich das Thema!        IHR  GEHT  MIR  SO  LANGSAM  AUF  DEN  SACK  MIT  DEM  SCHEISS!!!     Seht zu das die nötigen Punkte für den Klassenerhalt geholt werden, alles andere interessiert mich nicht.          Was ist denn, wenn es Samstag gegen Düsseldorf tatsächlich eine Pleite gibt?       Liegt da Plan A, B oder C schon in der Schublade?        Wer wird denn dann aus der Versenkung geholt?           Ich habe da mal irgendwo etwas von einem gewissen Roger Schmidt gelesen.         Wenn der geholt wird, dann braucht der ganze große Haufen auf dem Berger Feld keine Direktoren oder sonst noch wen  sondern einen Spitzenpsychater mit jede Menge Liegeplätze in seiner Praxis!!!             Wenn das so weiter geht, bin aber wohl ich der erste Patient😡.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

 

 

Hallo zusammen,

Doppelerfolg der deutschen Skispringer bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld.       Markus Eisenbichler steht nach einem spannenden Springen von der großen Schanze auf dem Treppchen ganz oben.      Neben ihm auf dem Silberpodest Karl Geiger.          Ein spannender Wettbewerb bei dem Eisenbichler, der nach dem ersten Durchgang noch auf Platz zwei lag, mit seinem zweiten Sprung für die Überraschung sorgte.        Karl Geiger flog von Platz Vier nach dem ersten Springen noch auf den Silberplatz.        Damit geht das Team von Bundestrainer Werner Schuster auch als Medaillenkandidat in das heutige Mannschaftsspringen.        Das war das sportliche High Light am gestrigen Tag.             Fussball?      Heute tritt der TuS 1910 Wiescherhöfen beim Aufsteiger DJK Wattenscheid an.         Anstoss am Stadtgartenring in Bochum ist um 15.15Uhr.        Der Bus mit Spielern und Fans fährt um 13.00Uhr  vom Sportlerheim an der Wielandstraße ab.           Sonst noch was?🤔🙈🐴🐫🥌🎣⏳😤😖😡🤮🤮🤮🤬🤬🤬.             Ich spare mir jetzt den Rest!!!!! Nur soviel: Respekt Herr Heidel!    Es hätte sonst wohl geknallt.     Wird es aber trotzdem noch, denn die erste Amtshandlung des neuen Sportvorstandsmanagervorstandsport wird die Entlassung von Trainer Tedesco sein.       Heidel selbst könnte es ja nicht, hat er doch dieses Konstrukt zusammengeknüpft.       Aber bitte alles noch vor dem Abstiegsknaller gegen Fortuna Düsseldorf!!!!!!

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf

R.A.

Hallo zusammen,

den Narrhallamarsch können sie in Mainz ab Donnerstag von mir aus spielen bis die Musikboxen platzen, aber heute wäre mir königsblaue Klänge lieber und auch nötig.           Selbst bei einem Sieg blieben die Schalker in der Tabelle hinter den Mainzern kleben, allein das ist schon frustrierend.        Du kommst selbst mit einem Sieg nicht weiter, sondern kannst bestenfalls die noch weiter unten platzierten weiterhin auf Distanz halten.               Das ist halt so im Abstiegskampf!!!                 Blicken wir schon etwas weiter noch vorne, stellen wir fest, das es am kommenden Samstag gegen die nächste Karnevalshochburg geht.         Nein, nicht Alaaf, das ist erst in der nächsten Saison wieder, sondern Helau aus der Landeshauptstadt.                Das Narrenschiff ist in schwerer See, deshalb heute keine „Zauberanspiele“ im und am eigenen Strafraum wie am vergangenen Mittwoch, um die Mainzer wieder auf Kurs zu bringen.                 Wenn heute einer fragt: „wolle mer ne roilosse?“, dann dann bekommt das Spielgerät die kollektive blauweiße Antwort:  Neeeeeeeeeeeeiiin!!!          Heute sollte mal hinten endlich wieder die Null stehen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

das befürchtete, und von vielen prognostizierte Debakel blieb am Mittwochabend in der Arena aus.        Im Gegenteil!   Nur wenige Minuten fehlten um dem haushohen Favoriten aus Manchester ein Bein zu stellen.       Das verhinderte ein ehemaliger und ein Noch-Schalker.             Leroy Sanes Freistosstor zum 2:2 gehört in die Kategorie Traumtor, Tor des Monats, und dann folglich auch Tor des Jahres.          Die Mauer stand perfekt mit den beiden grossen Spielern aussen postiert, aber gegen so einen Hammer hast du keine Chance.           Die wiederum hatte Fährmann beim Siegtreffer der Gäste, die für mich kein Kandidat auf Europas Fussballkrone sind.              Da sah er mit seinem Bewegungsablauf mehr als unglücklich aus.            Wie beim Führungstreffer der Citizens.                Katastrophenanspiel auf den aktuellen Schalker Sane, der ja nicht ahnen könnte das ein hellblauer schon hinter seinem Rücken lauerte.           Es fragten sich sowieso viele Fans warum der Kapitän im Kasten stand.        Am Samstag spielt ja wohl wieder Alex Nübel, und der wiederum hätte ebenfalls ein wenig Spielpraxis gebrauchen können, die er am Mittwoch zur Genüge hätte bekommen können.           Vielleicht wäre er DER Mann des Spiels geworden, zusammen mit Nabil Bentaleb.            Der verwandelte nicht nur die beiden Elfer sicher, sondern ließ auch sonst sein technisches Können aufblitzen.          Seltsam, das das immer dann passiert, wenn Fussballeuropa zuschaut.            In der Liga wären mir seine Kabinettstückchen mit anschliessend vernünftigen Pass zum Mitspieler aber deutlich lieber.          Gekämpft hat die Truppe gegen die Gardiolen, ohne Frage, aber etwas mehr Mut in der Phase als City nach Platzverweis nur noch mit zehn Spielern auf dem Feld war, hätte man sich gewünscht.          Wenn S04 da das 3:1 gelingt, wer weiß.            Wichtiger allerdings ist die morgige Partie in Mainz, da geht es um wichtige Punkte um den Klassenerhalt.        Liest sich zwar ein paar Tage nach der Championsleagehymne etwas komisch, ist aber knallharte Bundesligarealität.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

 

Hallo zusammen,

letzter Auftritt der Königsblauen in der Arena in der Championsleague für die nächsten Jahre, dieses Jahrzehnts auf jeden Fall.              Gestern am Rande des ersten Tages beim Fritz-Niggemann- Gedächtnispokalschiessen in der Bürgerhalle trifft man ja auch auf andere „Leidensgenossen“ aus dem Stadtverband der Hammer Schiessgruppen.             Einig waren wir uns, das der S04 keine Chance hat, und die auch nicht nutzen wird, weil sie es nicht können wird.                  Die Höhe der zu erwartenden Niederlage ab 21.00 Uhr live in der Arena wurde da von „vielleicht knapp“, bis „so 6-8 Stück werdet ihr wohl kriegen“, gehandelt.            Festzustellen bleibt allerdings, das auch das Spiel heute Abend beim Stand von 0:0 angepfiffen wird.         Dann sehen wir weiter.            „Seelischen Beistand“ bekommen wir heute von zwei pleiteerprobten Anhängern der Nachbarn in den anderen Farben.         Das Verhältnis im Auto ist also 3:2 für Königsblau, wird aber wohl auf dem Feld nur ein Wunschtraum sein. Bereits heute morgen ab 10.00 Uhr geht es mit der „Frühschicht“ auf unserem Schießstand weiter, bevor ab 17.00 Uhr der 2.Tag des Pokalschießen weitergeht.         Die endgültigen Endscheidungen in den verschiedenen Klassen fallen dann am morgigen Donnerstag ab 17.30 Uhr.          Die Siegerehrung ist für ca. 20.30 Uhr vorgesehen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

keine Panik, das ist kein mathematischer Blackout, sondern das Ergebnis einer Veranstaltung gestern in der Arena auf Schalke, die den offiziellen Oberbergriff „Bundesligafussball“ trug.                  Da standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die ihren aktuellen Tabellenstand und Punktausbeute nicht hätten eindrucksvoller präsentieren können.            „Harmlos, mutlos, witzlos“, war der kurze und knappe Halbzeitkommentar meines „Vorstoppers“.          Dabei fing es ja vielversprechend mit einem Weitschuss an, bei dem der Freiburger Keeper fast überrascht wurde.            Das war es dann aber auch schon so ziemlich.            Die mal wieder kräftig durchgeschüttelte Startformation, Bentaleb, Rudy auf der Bank, mühte sich, aber ohne Erfolg.              Als dann kurz vor der Pause Serdar nach einem Foul Rot bekam, ahnte man fürchterliches.             Fährmann im Schalker Kasten konnte zweimal sein doch noch vorhandenes Können unter Beweis stellen, und bewahrte seine Truppe vor einem Rückstand, die gleichzeitig den K.o. für diese Partie bedeutet hätte.         Der bahnte sich an als der schwache Schiri in der 76. Min. auf den Punkt im Schalker Strafraum zeigte.                Handspiel soll es gewesen sein.                  Kann ich nichts zu sagen, zu dem Zeitpunkt forderten Kaffee und Wasser ihren Tribut.         Der Reporter jedenfalls, Schalke TV ist überall auf den Örtlichkeiten zu hören, regte sich fürchterlich auf, und hatte wenig nette Worte für den Spielleiter übrig.            Der Keller am Rhein belehrte ihn eines besseren, und kurz danach hatten auch die Breisgauer einem Mann weniger auf dem Platz.       Die Fans gaben mal wieder alles, aber für den lucky Punch reichte es trotzdem nicht.              Enttäuschend, traurig, ratlos.                Mittwoch kommt Manchester City,  aber nicht zum Freundscschaftsspiel.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

 

Hallo zusammen,

die erste Europacupwoche ist geschafft.      Die Liga ist wieder gefragt.           Besonders für den S04.           Der SC Freiburg kommt am Samstag in die Arena.        Nur ein königsblauer Sieg zählt, denn mit einem Erfolg könnte man die Breisgauer in der Tabelle überholen.        Gut für die Psyche, gut für uns.          Aber nur das muss  am Samstag ab 15.30Uhr 😀!!! das Ziel sein!!!    Und nur das!!!          Championsleague ist noch weit weg.                Klar, der Mittwoch kommt wieder mal schneller als gedacht, und Manchester City steht vor der Tür, aber das ist eine schöne Zugabe, Anschauungsunterricht auf höchster Ebene, die wichtigen Punkte aber werden in der Liga gebraucht.              Wie aber ist es um die mentale Stärke der Königsblauen bestellt?          Gegen die „ganz Großen“ und  „Großen“ wird kaum wie garnicht gepunktet.        Sehenswerter Fussball schon lange ein Fremdwort, und wenn dann noch der Trainer eine frühe Auswechselung im Nachhinein als Fehler sieht oder zugibt, dann Frage ich mich, was will er denn bei der Teambesprechung für das morgige Spiel erzählen?            So macht er sich angreifbar, von allen Seiten.          Samstag werden wir sehen was los ist.    Hoffentlich etwas positives.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

P.S.: Heute ist die Trauerfeier für den ehemaligen Manager des FC Schalke 04.        Tschüß Rudi und einen letzten Königsblauen Gruß

Hallo zusammen,

der Gastgeber(S04-Fan),ließ am vergangenen Samstagabend freundlicherweise und gut gemeint den Fernseher ohne Ton laufen.       Ich saß in einer Ecke von wo aus ich keinen Blick auf das TV hatte, und das war wohl auch besser so.        Spiele gegen die aus dem Süden schaue ich mir sowieso nicht an,  also warum sollte ich mir ausgerechnet an dem Abend die Partylaune vermiesen lassen.              Kurz mal ein Jubel beim Ausgleich des S04, und da waren sich alle Anhänger der verschiedenen Klubs einig, denn keiner der Anwesenden kann etwas mit denen von der Säbener Straße anfangen, aber auch überhaupt nichts.               So war das Essen viel interessanter.         Prager Schinken mit Sauerkraut und Kartoffelpüree.             70er Jahre, hatten wir schon lange nicht mehr. Kommt aber immer noch gut an.            Die Pleite der Königsblauen hielt sich in Grenzen, war aus meiner Sicht eingeplant, und auch irgendwie logisch bei den bisherigen Auftritten in der Liga.                 Trauriger Höhepunkt die Auswechselung von Rudy nach gerade mal 33 Minuten.        Muss ein grauenhafter Auftritt gewesen sein, und dann die „Höchststrafe“.          Wie eine Demontage.               Das die Bazis heiss waren nachdem sie die Ergebnisse ihrer Konkurrenten wussten, braucht man ja nicht sonderlich erwähnen.                        Gestern Auslosung DFB-Pokal.         Wieder ein Heimspiel.          Werder Bremen heißt der Gegner, und wie die gestern gegen allerdings schwache Augsburger spielten, kein angenehmer.                   Da waren doch schon ein paar Unterschiede zu sehen, besonders im schnellen Spiel nach vorne, das beim S04 so gut wie garnicht stattfindet.             Und noch einmal:    Der Tabellenstand ist am Ende dieser Gurkensaison uninteressant, Hauptsache er ist über dem Strich, also wenigstens Platz 15.         Ein Witz sich solche Gedanken noch einmal machen zu müssen.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

jedes Spiel fängt bei 0:0 an, und muss erstmal gespielt werden.  Das waren schon mal sechs Euro für das berühmte Schweinchen.        Das ist die Situation vor der Begegnung der Schalker mit dem Rekordmeister.         Bangemachen gilt nicht, aber in Euphorie ausbrechen ist ebenso fehl am Platz.              Zählen wir alles bislang in der Saison Geschehene zusammen, dann ist kurz nach dem Wetterbericht der Tagesschau die nächste Pleite auf dem Konto.              Jaaa, ich höre schon die Stimmen,  „aber die Düsseldorfer haben doch da und wir haben die und bla, bla, bla“.          Milchmädchenrechnung!            Nach dem Motto, die haben da einen Rückstand aufgeholt und noch einen Punkt mitgenommen, wir haben die aber im Pokal weggehauen, macht ein knappes 2:1 für Königsblau.            Bei aller Liebe, vergesst es.           Das hat jetzt nicht mit Pessimismus zu tun, ich versuche nur realistisch zu sein.        Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.             Sehen werde ich nichts von dem Spiel, da wir eine Etage höher bei einer Feier sind.               Aber vielleicht schmeckt das Essen doch noch ein wenig besser, aus welchem Grund auch immer😉.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.