Alle Beiträge dieses Autors

Hallo zusammen,

auch ich kann die Tabelle lesen, und auch ich weiß wer heute in der 1. Liga noch alles spielt. Aber bitte, keinen Gedanken daran verschwenden!

An was? Im Netzt haben seit gestern Abend schon gewisse Anhänger Angst, das der S04 in Sinsheim erfolgreich sein könnte.

Warum dann die „Angst“? Halloooooooo!!!!! Mal genau auf das Ranking schauen. Oder besser nicht. Nicht daran denken.

Erst heute auf dem Sportplatz unseren „Job“ machen, und dann mal schauen wie spät es wird um vielleicht noch einiges vom Spiel der Königsblauen mitzubekommen.

Also alles entspannt angehen liebe Fussballfreunde, und wer jetzt immer noch nicht weiß um was es geht, ist nicht schlimm, ist ja jetzt auch noch nicht so wichtig.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glück Auf !

R.A.

Hallo zusammen,

Ich habe schon mal geschaut wie es in der Bundeshauptstadt so ist, man weiß ja nie. Spaß beiseite, es war eine super Fahrt. Drei Tage mit Besichtigungen und Rundfahrten. Sehr viel gesehen und sehr viel Neues erfahren, besonders über die Geschichte Deutschlands. Dazu aber später mal mehr mit den entsprechenden Bildern.

Jetzt ist wieder Bundesliga!!! Achter Spieltag, und die aus dem Süden sind kein Tabellenführer. Allein die Tatsache macht die Liga wieder interessant, besonders weil Königsblau nicht von Beginn an hinterherhumpelt, sondern mittendrin ist im „Verfolgerpulk“ der Fohlen vom Niederrhein.

Der S04 schließt am Sonntag den Spieltag in Hoffenheim ab. Die Sinsheimer hinken ihren Erwartungen mit acht Zählern hinterher. Wäre Zeit und Gelegenheit das sich daran nichts ändert.

Egal wer trifft, Hauptsache es wird getroffen. Irgendwann muss Burgstaller ja seine Durststrecke beenden. Aber bitte nicht mit einem Ehrentreffer oder so.

Nübel wird ja wohl im Tor stehen, denn der Transfermarkt ist ja wohl noch geschlossen. Dauert aber nicht mehr lange, dann geht das generve weiter. Klar hat er keinen Druck sich äußern zu müssen, aber wenn ich von etwas überzeugt bin, dann sage ich es auch, und hampel da nicht so herum. Hat fast schon Züge wie bei Goretzka, und das hat mich schon angekotzt!

Jetzt aber nicht ärgern. Bei Snooker entspannen, obwohl ich mich da gestern doch geärgert habe, Ronnie O’Sullivan ist bei den English Open raus. Egal, Füße hoch, und dann geht es ja bald mit der 2. Liga im TV los.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

…dann ist wieder richtiger Fussball!

Hallo zusammen,

vorbei dann die Zeit der zum Teil unaussprechlichen Wehwehchen die den ein oder anderen Kicker davon abhalten für Deutschland Fußball zu spielen.

Vorbei auch längst die Zeit, das Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft Zuschauermagneten sind. Wer will auch schon Deutschland B1 gegen Argentinien A3 sehen, und das noch für richtig Kohle, zudem für Kinder und Jugendliche zu einer sehr „freundlichen“ Anstoßzeit 20.45 Uhr. Ferien sind noch keine.

Wie mir gestern ein Jugendleiter erzählte, sind die Vereine wohl angeschrieben worden, das Tickets für 10 Euro pro Jugendlichen für dieses Spiel zu bekommen seien.

Die Idee an sich war ja nicht schlecht meinte er, und es wäre für den Nachwuchs sicher auch mal interessant gewesen sich die „Großen“ aus nächster Nähe zu sehen, aber die Anstoßzeit macht es unmöglich daran teilzunehmen.

Ca. 22.35 Uhr Spielende, noch etwas schauen wie die Mannschaften ihre Runde drehen, dann zum Bus. Vom Parkplatz kommt man ja auch nicht so ohne weiteres herunter, dann wird es auch schon mal Mitternacht und noch später ehe man am Ausgangspunkt angekommen ist. Dann erst geht es für die einzelnen Teilnehmer nachhause. Vor 1.00 Uhr ist da nichts mit „jetzt aber ab ins Bett“. Dann noch die ganzen Eindrücke verarbeiten.

Die Idee ist okay, aber eine, sagen wir mal gelinde ausgedrückt, mehr als unglückliche Anstoßzeit dafür mitten in der Woche.

Na ja, das kommende Wochenende bekommen wir auch noch irgendwie herum, und dann ist endlich wieder Bundesliga, und garantiert mit ohne Wehwehchen, und zum größten Teil „richtigen“ Anstoßzeiten: Samstag 15.30 Uhr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

da musste man am Samstagnachmittag im TV tatsächlich doch ganz genau hinschauen. Auf dem Bildschirm besonders in die Ecke rechts oben. Stand da doch tatsächlich: Leipzig – Schalke 0-3, später dann 1-3.

Unglaublich, aber wahr und schön!!! Drei Bonuspunkte aus Leipzig. Klar hatten wir vor dem Spiel die große Klappe, aber damit konnte man nicht unbedingt rechnen.

Umso schöner war es, wie der S04 den Sieg eingefahren hat. Den Gegner früh attackiert, und dann Chancen herausgespielt, und Standards erfolgreich abgeschlossen

Ich kann mich garnicht mehr erinnern wann es mal so ein klasse Tor nach einem Eckball gegeben hat. Meistens fiel der Ball ja schon am Fünfmetereck herunter, wenn er denn soweit kam.

Eckball, mit dem Kopf verlängert, und dann mit dem Kopf verwandelt! Geil!!!

Na klar wird über den Elfmeter noch diskutiert, aber da muss ich mal dem Schiedsrichter und Köln, wo immer die da jetzt sitzen, ein Lob aussprechen. Es waren mehrere Einstellungen zu sehen, bei einer hätte ich auch gesagt, naja, muss man nicht unbedingt geben, aber Manuel Gräfe wartete geduldig, und dann kam die entscheidende letzte Einstellung. Die sah er auch ein paar mal, und dann war es klar: Elfmeter für S04! In dieser Einstellung klar zu sehen das Harit am Fuss getroffen wurde.

Erstaunlich das Harit selbst antrat, und sicher verwandelter. Garnicht mehr wiederzuerkennen der junge Spieler, der in der letzten Saison doch soviel Probleme besonders ausserhalb des Platzes hatte. Umso schöner, das es jetzt bei ihm läuft.

Ebenfalls Alex Nübel hatte seinen Anteil am königsblauen Auswärtssieg. Mit seinen Paraden zu Beginn des Spiels hielt er seine Truppe überhaupt erst im Spiel. Der Fehler, der zur Ergebniskosmetik für die Brausetruppe führte, war am Ende nicht so wichtig, aber vermeidbar. So ein Ding muss man anders „entschärfen“.

Platz 4 aktuell für S04. Lassen wir das mal so stehen, und genießen es bis Samstag wenn der Aufsteiger aus der Domstadt anreist.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

kaum geht es dem S04 sportlich etwas besser, schon werde ich wieder, sagen wir mal, mutiger. Auf die Frage was die Königsblauen denn am Wochende machen würden, antwortete ich spontan: am Samstagabend sind wir mit Leipzich punktgleich.

Jaja, ich weiß, Ball flach halten. Aber warum eigentlich nicht? Grundvoraussetzung ist unter anderem natürlich auch, das bei dem ein oder anderen Spieler nicht schon die Fallobstsaison begonnen hat. Es ist zwar Herbst, aber kein Grund freiwillig und ohne das Zutun anderer zu Boden zu gehen.

Wollen wir das Thema aber nicht ausschlachten. Am besten auch nicht über die Schiedsrichteransetzung nachdenken. Prof. Dr. Manuel Gräfe schwingt auf dem Platz das Zepter, und in Köln ist der Münchener Prof. Dr.rer.nat.med.dent.wies’n o’zapft is‘ Günni Perl. Das nur zur Info. Mehr nicht. Nein, wirklich nicht. Neeeeeiiiiin! Schluss jetzt!!!

Sagen wir mal so, ein Pünktchen aus Brausecity mitnehmen wäre garnicht so schlecht. Wie sagte doch unter der Woche ein Jugendtrainer des TuS Wiescherhöfen nach meinem eingangs erwähnten Spruch mit einem leichten Grinsen: …und Guido Burgstaller macht das Siegtor.

Ich hätte nichts dagegen wenn unsere Nr.19 mal wieder treffen würden, aber bitte nicht zur Ergebniskosmetik oder wie auch immer man dann den Ehrentreffer nennen will.

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

Ich bin dann mal wieder da! Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, wie Ihr festgestellt habt, war die Seite über einen längeren Zeitraum nicht zu erreichen. Wartungsarbeiten, Umstellungen usw.haben dazu geführt, das ich über den doch angenehmen Saisonstart des FC Schalke 04 schreiben konnte.

Das ist jetzt wieder möglich. Danke an Herrn Schlösser und der Technik!!!

Mittlerweile bin ich auch noch verheiratet. Am vergangenen Samstag haben meine Martina und ich uns auf dem Standesamt im Alten Bauhof und in der Jakobuskirche in Pelkum das Ja-Wort gegeben. Es war ein unvergesslicher Tag.

Diese Woche wird noch langsam angegangen, sind doch noch einige Sachen zu erledigen, und dann geht es wieder in das volle, „neue“ Leben.

Dann werde ich auch wieder in die Tasten greifen, denn schliesslich steht am Samstag ein „Spitzenspiel“ an. Der S04 reist als Tabellenfünfter zum Klassenprimus nach Leipzig.

Das sah in der vergangenen Saison nach fünf Spieltagen noch ganz anders aus. Es ist schon fast unheimlich, denn so ganz viel hat sich am Personal ja nicht geändert. Aber es macht Spass!!! Endlich mal wieder!!!

Tschüß bis die Tage und Glück Auf!

R.A.

Hallo zusammen,

es ist geschafft!!! Der erste Sieg in der neuen Saison ist eingefahren. Es war ein hartes Stück Brot, und es bedarf der freundlichen Mithilfe der Gäste aus Berlin bis der erste Treffer der Saison für den S04 fiel.

Sagen wir mal so, der Ball würde so stramm vor den Berliner Kasten gezogen, das der Abwehrspieler der Gäste keine andere Wahl hatte, so einzugreifen, das das Spielgerät im eigenen Kasten landete. Ist auch egal wie, Hauptsache drin das Ding.

Guido Burgstaller dagegen „rettete“ die Berliner nach dem eklatanten Rückpass, in dem er aus kürzester Entfernung für die Hauptstädter „klärte“. Anstatt das Geschenk anzunehmen und kurz vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen, drosch er die Kugel Richtung A2.

Nach der Pause machte er es dann besser. Seinen Schuss auf das Tor wurschtelte ein Berliner noch irgendwie über die Linie und seine Hertha auf die Verliererstraße.

Schalke hatte das Spiel nun im Griff. In den ersten 30 Minuten dagegen fühlte man sich doch stark an die vergangene Saison erinnert. Wie sagte meine Tochter noch: ich glaube ich habe ein dejavu.

Es war kein Hochklassiges Spiel, was zum einen wohl auch an der tropischen Bedingungen lag. Auf den Rängen herrschte ja schon ein Urwaldklima, da muss es unten auf dem Platz ja noch unangenehmer gewesen sein.

Völlig zurecht in jeder Halbzeit eine Trinkpause. Das Highlight dann, und damit die endgültige Entscheidung war der „Strahl“ von Jonjoe Kenny. Nach einem schönen Angriff nimmt der Youngster den Ball aus vollen Lauf und jagt ihn unhaltbar für Jarstein im Berliner Kasten ins Netz. Ein geiles Tor!!! Das hat Spass gemacht!!!

Es war gestern noch nicht alles Gold was glänzt, aber etwas funkelte es schon. Vielleicht sollten die Schalker Überlegungen bei einer eventuellen Neuverpflichtung mal über einen echten 10er nachdenken. Stürmer ja, aber ein Regisseur im Mittelfeld täte den Königsblauen gut. Das war auch gestern wieder zu sehen.

Vier Punkte nach drei Spielen ist aber durchaus in Ordnung, das sah auch schon mal bedeutend schlechter aus.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glückauf!

P.S.: an der Schiedsrichterleistung gab es gestern nichts auszusetzen. Nur noch mal ein kleiner Hinweis für die Regelkundler:

Hallo zusammen,

ein Stürmer soll, oder besser, muss noch her. Der S04 sucht noch. Einer aus Mailand, von AC, ist im Gespräch. Habe nur das Bild mit dem Untertitel gesehen. Mal ehrlich, so einer zum S04?

Kein internationaler Wettbewerb auf lange Zeit in Sicht, von nationalen Titeln mal ganz zu schweigen, mit etwas Glück könnte mal der DFB-Pokal drin sein, und für Pizza und Vino spielt der auch nicht.

Über Ablöse und Gehalt wollen wir mal erst garnicht reden. Aber was nützt der beste Torjäger, wenn er nicht die entsprechenden Zuspieler hat, die ihm die Bälle maßgerecht servieren? Da krankt es beim S04 schon seit geraumer Zeit, und ist kein Geheimnis.

Trainer David Wagner mag der Truppe alles mögliche einimpfen , oder es zumindest versuchen, aber es ist nach wie vor zu sehen: Ball erkämpft, ein, zwei, vielleicht drei Pässe zum Mitspieler und dann ist das Spielgerät wieder weg, oder nach kurzem Passspiel kommt der lange Ball, und wieder landet er beim Gegner.

Da wird es auf lange Sicht nicht reichen, wenn die Truppe kämpft und rennt, am Ende muss etwas zählbares dabei herauskommen. Schön, gut und erfolgreich spielen wäre zuviel verlangt, aber nur mit langen Bällen nach vorne wäre selbst ein Gerd Müller (Torjäger in den 70er Jahren, für die Jüngeren) „verhungert“. Ebenso wie Klaus Fischer oder Horst Hrubesch.

Und jetzt kommt es ja auch schon wieder: am Samstag muss der erste Sieg her, egal wie. Guten Fussball des S04 müssen wir uns auf alten Videokassenten anschauen. Was das ist, erkläre ich den jüngeren unter uns aber nicht mehr. Fragt Papa oder Opa.

Tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

der S04 unterliegt dem roten Gesockse. Nichts ungewöhnliches, und war zu erwarten. Zu harmlos im ersten Durchgang , und etwas zu übermotiviert und naiv. So kam der Elfmeter, der das 0:1 bedeutetete zustande.

Fragte mich mein Kumpel (Gladbacher, hat kein Sky) während des Spiels ob der Elfer berechtigt war. Ich antwortete ihm, kann man geben, aber der S04 hätte den nicht bekommen.

Genau wie den Königsblauen zwei klare Handelfmeter verweigert wurden. Regelauslegung hin oder her, die Hand geht zum Ball usw., da gibt es nichts anderes als den Pfiff und Elfer.

Aber Schiri Fritz und der „beste Freund“ der Schalker nach dem Zahnarzt, Weiner und Aytekin, Dankert, der in Köln auf dem Alter Markt saß, sahen alles, bloß kein strafbares Handspiel.

Da schwillt einem doch der Kamm als ich die hirnlose Erklärung von Fritz im Aktuellen Sportstudio gehört hatte. Der erzählte da was von Landeanflug und was weiß ich noch für einen Mist. Ich habe weggeschaltet, weil der sich ansonsten bei 110/60 befindende Blutdruck in sekundenschnelle verdoppelte hätte.

Wiedereinmal gut, das meine Tochter und ich gegen die aus dem Süden nicht in die Arena waren. Gestern hätte ich die verbal gevierteilt, gehäckselt und den Ratten im Rhein-Herne-Kanal zum Fraß vorgeworfen. Wahrscheinlich wären die noch nicht einmal daran gegangen.

Der Sieg des Rekordmeisters geht ohne Frage in Ordnung, aber diese Begleiterscheinungen sind zum kotzen!!! Es ist zwar Quatsch, aber da stellt sich die Frage: brauchen die Bazis schon am zweiten Spieltag Hilfe von aussen damit sie den Schwarz-Gelben nicht allzu weit entfernt hinterherhecheln müssen? Das haben die eigentlich nicht nötig.

Schön das die Fans die Mannschaft nach Spielschluss gefeiert haben. Da noch zu pfeifen wäre für die Psyche wohl eher kontraproduktiv gewesen.

Wie sagte Steffi Neu gestern morgen in ihrer Show auf WDR2 zur gestrigen Partie: „das schwerste sofort am Anfang, dann hasses vonne Füsse“. Wie recht sie doch hat.

Am kommenden Samstag geht die Saison dann richtig los, denn dann „greifen“ meine Tochter und ich auch in das Geschehen ein. Dann gibt es auch die ersten Tore für den S04 😉.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.

Hallo zusammen,

das sagte Schalkes Chefcoach unter anderem zur heutigen Begegnung gegen den Tabellennachbarn. Auf die Lösungen darf man gespannt sein. Besonders wenn tatsächlich welche gefunden werden sollten, wie die dann rausgehauen werden.

Es müssen schon gute Lösungen sein, denn auch wenn die aus dem Süden ihr Auftaktspiel seit gefühlten ewigen Zeiten nicht gewonnen haben, sind sie nach wie vor der Topfavorit auf den Meistertitel, obwohl mein Tipp anders lautet. Aber das nur am Rande.

Noch ein Punktgewinn wie am vergangenen Wochenende wäre schon ein Erfolg, habe da immer noch die abgelaufene Saison im Hinterstübchen.

An der Einstellung dürfte es heute wohl nicht fehlen. Fragt sich nur, wer gegen den Rekordmeister beginnen darf. Wenn die jungen Spieler nicht vor Erfurcht erstarren auf dem Platz, und frech aufspielen, wäre schon mal ein wichtiger Schritt getan.

Fast noch wichtiger ist die Rolle von Kapitän Nübel im Schalker Kasten. Er darf nicht überdrehen, und meinen, seinem neuen Arbeitgeber etwas ganz besonderes bieten zu müssen. Er kann ja gerne das „Spiel seines Lebens“ machen, und mit seinen Paraden die Bazis zur Verzweiflung bringen, aber dabei trotzdem cool bleiben.

Bisschen viel auf einmal? Wenn man gegen die von der Säbener Straße bestehen will, darf es auch schon mal etwas mehr sein.

Tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.