Alle Beiträge dieses Autors

Während die Einen sich tanzend auf den Mai einstimmen, proben die Sängerinnen und Sänger die letzten Feinheiten für die folgenden Auftritte. Ein Tänzchen in den Mai ist danach bestimmt noch möglich.
Traditionell beginnen wir den 1. Mai mit dem Pontifikalamt zur Eröffnung des Wallfahrtjahres.  Anschließend musizieren wir zur Goldenen Hochzeit eines Ehrenmitgliedes in der Propsteikirche St. Walburga.
Beide Termine liegen den Sängerinnen und Sängern besonders am Herzen.

Nicht nur musikalisch, sondern auch organisatorisch wird der 1. Mai für uns ganz spannend. Kaum werden die letzten Akkorde in der Wallfahrtsbasilika verklungen sein, da düst der Chor in die Propsteikirche St. Walburga. Die nachfolgende Messe beginnt bereits um 11:30 Uhr.

Also bitte nicht wundern, wenn Sie am Dienstag Sängerinnen und Sänger von einer Kirche zur anderen eilen sehen.

Die nächste Probe ist am 30.April 2012 um 19:45 im Walburgahaus.

www.madrigalchor-werl.de

Die Osterferien sind vorbei und mit Vorfreude auf die Probe ging es am Montag nach Werl.Logo Madrigalchor Werl

Erwartungen, die sicherlich nicht enttäuscht wurden!
Noch eben das Auto geparkt und ab ins Walburgahaus. Dort warteten um halb acht bereits die ersten fröhlichen Gesichter und gemeinsam wurden der Flügel und die Stühle für die Probe aufgestellt. Paralell wurde dazu gescherzt oder über die vergangenen Tage oder Wochen gesprochen.

Ehe ich mich versah, eröffnete der Chorleiter Jörg Segtrop die Probe mit dem obligatorischen Einsingen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt stellte sich ein frohes Wohlgefühl ein. Geschickt motivierte er uns durch die schwierigen Stellen der Musik, so dass wir die Pause nach einem positiven Erlebnis beginnen konnten.

Barbara Herrmann nutzte die Pause, um den Geburtstagskindern der vergangenen Wochen zu gratulieren und Organisatorisches anzusprechen. Nach dem Ständchen für die Jubiliare hatten wir Zeit für das ein oder andere Gespräch, bevor wir mit viel Elan die zweite Probenhälfte begannen.

Der Abend endete mit einem Stück aus dem Magnificat von J.S. Bach.

Erfüllt von dieser schönen Musik, verabschiedeten wir uns mit einem „Bis nächste Woche!“

Das Kontrastprogramm lieferte auf der Heimfahrt der Sender WDR3. Dr. Bop präsentierte Lieder der Russel Quaye’s City Ramblers im Stil des Traditionellen Skiffle Jazz aus England.

Bereits nächste Woche Montag um 19:45 Uhr wird es im Walburgahaus Werl wieder heißen:
„Meine Damen und Herren, lassen Sie uns mit der Probe beginnen!“

Ich freu mich drauf!

www.madrigalchor-werl.de

Am Montag ist es wieder so weit!
Der Madrigalchor Werl startet mit seiner nächsten Probe in den Frühling und in die intensive Vorbereitung der kommenden Termine.
Mit der Wallfahrtserföffnung steht ein wichtiger traditioneller Termin an. Viele Pilgerinnen und Pilger werden in Werl zur Eröffnungsmesse erwartet. Auch im 351. Wallfahrtsjahr möchten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Jörg Segtrop mit guter Musik einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Zudem bauen wir die Internetseite des Chores komplett um. Neben aktuellen Bildern und einen anderen Informationsaufbau wird das Design komplett neu gestaltet.
Den Neustart der Seite werde ich selbstverständlich an dieser Stelle Ihnen/Euch bekanntgeben.

Der Chor sucht weiterhin Sängerinnen und Sänger, die Spaß an guter Chormusik und einer netten, herzlichen Gemeinschaft haben. Der Einstieg in das Repertoire ist immer noch möglich.
Mitbringen muss man Spass an der Musik und ein wenig Ergeiz. Regelmäßige Probenteilnahmen sind erwünscht.

Wir treffen uns am Montag, 16. April 2012 um 19:45 Uhr zur nächsten Probe im Walburgahaus Werl.

www.madrigalchor-werl.de

Logo Madrigalchor WerlKaum hat das Jahr Schwung genommen, beginnen die ersten Ferien!

Dabei steht der nächste Termin für den Chor bereits fest.
Am erste Mai wird die Eröffnung der Wallfahrtszeit mit einem Pontifikalamt in der Werler Wallfahrtsbasilika gefeiert.
Nachdem bedeutenden letzten Jahr mit den Jubiläumsveranstaltungen, wird es in diesem Jahr ein wenig ruhiger. Vielleicht gerade deshalb ist es für die Sängerinnen und Sänger des Chores eine besondere Freude dort zu singen.

Vier Wochen später fährt der Chor zum SING! DAY OF SONG 2012 ins benachbarte Hemmerde.Logo Sing Day of Song 2012 der RTG
Der ev. Kirchenchor conTakte der Gemeinde Hemmerde-Lünern hat zu einer gemeinsamen Veranstaltung im Rahmen dieses Großereignissen eingeladen. Zusammen mit dem dortigen kath. Kirchenchor und den Kinder der beiden Kindergärten wollen wir unter dem Motto !SING sakral „Lobet und preiset Ihr Völker den Herrn!“ in der ev. Kirche um 13:00 Uhr singen.

Bevor ich es vergesse:
In den Osterferien sind keine Proben!
Die nächste Probe ist am 16. April um 19:45 Uhr im Walburgahaus Werl.

www.madrigalchor-werl.de

Letzte Montag war es soweit!

Die Mitglieder des Madrigalchores Werl machten das, was jeder Verein einmal im Jahr machen muss: eine Jahresmitgliederversammlung!

Üblich sind oft anstrengende Diskussionen zu banalen Themen oder lange Wahlvorgänge mit anschließenden beleidigten Gesichtern. Dies trifft nicht auf den Madrigalchor Werl zu!

Begrüßung durch Ch. Barth

Bereits bei der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Christiane Barth machte sich gute Laune breit. Sie verkündete, dass der Chor vier weitere Mitglieder begrüßen kann.
Mit diesem Schwung ging es dann an die eigentlichen Themen. Protokolle der letzten Versammlungen wurden verlesen, die erste Vorsitzende fasste das Jahr in einem Bericht zusammen, die Kassenwartin erläuterte die aktuellen Kassenstände und die Kassenprüfer berichteten von der Kassenprüfung. Alles wurde wohlwollend aufgenommen und die Protokolle wurden einstimmig angenommen und die Kassenwartin und der Vorstand einstimmig entlastet.
Die wichtigsten Punkte kurz zusammengefasst: Der Chor ist aktiv und hat zur Zeit 60 aktive Sängerinnen und Sänger. Finanziell ist der Chor gut aufgestellt und kann beruhigt größere Projekte, wie das kommende Adventskonzert, angehen.

Der Chorleiter Jörg Segtrop fasste das letzte Jahr unter musikalischen Gesichtspunkten zusammen. Er lobte das

 

Engagement, die Disziplin und die Unterstützuung der Sängerinnen uns Sänger. „Auf die Proben und Auftritte mit dem Madrigalchor freue ich mich jedes mal. Ich komme gerne nach Werl! Hier fühle ich mich wohl.“ so Jörg Segtrop in seinem Bericht. Zudem stellte er die Höhepunkte für dieses Jahr vor.

Chorleiter Jörg Segtrop, Madrigalchor Werl

Mit dem Adventskonzert wird der Chor etwas Großes in Werl präsentieren. Neben dem Magnificat und der 3.Orchestersuite von J.S.Bach wird es ein weiteres größeres Chorstück geben.
Positiv stellte er heraus, dass dem Chor in besonderen Situationen ein eigener Vertretungschorleiter zur Verfügung steht.
Natürlich freut er sich über jede neue Sängerin oder jeden neuen Sänger. Es dürfen gerne weiter mehr werden!!

Nach diesen recht einfachen Tagesordnungspunkten kamen die schwierigen Aufgaben. Dachte ich zunächst!
Die ausgearbeiteten Satzungsänderungen sollten abgestimmt werden!
Neben redaktionellen Änderungen, machten Reformen im Vereinsrecht diesen Schritt notwendig. Mit der Verkürzung der Amtszeiten von 4 auf 2 Jahren werden die Vorstandsposten attraktiver. Zudem verringert sich die Zahl der Vorstandsämter.
Insgesamt war alles super vorbereitet worden. Bereits früh wurden die Mitglieder im Vorwege über die beabsichtigten Änderungen informiert und es gab ausreichend Raum für Diskussionen. In der Versammlung wurden die Änderungen dann vollständigkeitshalber noch einmal vorgestellt. Per Handzeichen beschlossen die Mitglieder die neue Satzung ohne eine weitere Diskussion einstimmig.

Amtsübergabe von Ch. Bart an B. Herrmann

Genauso rund verliefen die Wahlen der Ehrenämter.
Christiane Barth hatte früh verkündet, das Amt der ersten Vorsitzenden nicht weiter ausübern möchte. Sie bedankte sich bei allen für die gute Unterstützung und möchte weiterhin den Verein mit aller Kraft unterstützen.
Als Kandidatin stellte Brabara Herrmann sich zur Verfügung und wurde mit großer Mehrheit von den Anwesenden gewählt.
Weiterhin wird sich Christiane Barth als neue Schriftführerin in die Vorstandsarbeit einbringen. Die Gewählten bedankten sich für das Vertrauen und übernahmen gleich ihre Funktionen.

Insgesamt verlief die Versammlung sehr harmonisch und konstruktiv. Sicherlich ist dies ein Verdienst der offenen Vorstandsitzungen. Interessierte Mitglieder können daran teilnehmen und dort ihre Ideen und wünsche äußern.

Der neue Vorstand des Madrigalchores Werl mit Chorleiter

Einiges hat sich geändert. Sicher ist: Montags treffen wir uns weiter zu den Proben im Walburgahaus Werl.
Also: Heute Abend ist wieder um 19:45 Probe!

Seien Sie mit dabei!

www.madrigalchor-werl.de

Vor gut zweieinhalb Wochen trafen sich die Mitglieder des Madrigalchores Werl zum traditionellen Neujahrsempfang im Hotel/Restaurant Erbsälzer.
Dabei bewiesen sie, dass „traditionell“ nicht altbacken sein muss. Bunt gemischt saßen Jung und die Junggebliebenen zusammmen, um über die Ereignisse des letzten Jahres und die Erwartungen an das neue Jahr zu sprechen.

Bei der Begrüßung bedankte sich Christiane Barth insbesondere für die weitreichende Geduld der Familienmitglieder der Sängerinnen und Sänger. Ohne viel murren hatten sie die vielen Termine am Ende des letzten Jahres hingenommen. Weiterhin hob sie das Engagement und die Probendiszplin der Chormitglieder hervor. Mit einem kleinen Ausblick auf das Jahr 2012 leitete sie dann den gemütlichen Teil ein.


Gutes Essen und eine tolle Stimmung ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Am Ende der Feier hieß es wie so oft: „Bis Montag zur Probe!

Natürlich gab es seither weitere Proben, wo wir zur Zeit die ersten Stücke aus dem neuen Repertoire singen.

In der nächsten Woche gibt es garantiert eine Menge mehr zu berichten. Montag ist um 19:30 Uhr im Walburgahaus die Jahresmitgliederversammlung. Auch dies gehört in das Alltagsleben eines Chores. Nicht nur die musikalische Leitung ist für einen Chor wichtig. Gemeinsam mit einer stabilen Organisation im Hintergrund sind wir gut aufgestellt.

Die nächste reguläre Probe ist am 26. März um 19:45 Uhr.

www.madrigalchor-werl.de

Der Kirchplatz zwischen Propsteikirche, VHS und Walburgahaus hat ein eigenes Klima. So könnte man meinen. Denn während die Straßen in und um Werl recht gut zu befahren waren, glänzte der Platz stellenweise spiegelglatt.

Ein Chorist nach dem anderen kam vorsichtig zur Probe. Das Wetter und die Straßenverhältnisse forderten seinen Tribut und aus Sicherheitsgründen blieben einige zu Hause. Trotzdem war die Probe gut besucht und unser Chorleiter Jörg Segtrop konnte abermals eine neue Interessentin begrüßen. Nach einer produktiven Probe machten sich alle Sängerinnen und Sänger wieder auf den Heimweg.

Am Rosenmontag ist KEINE Probe, so dass wir uns zur nächste Probe am 27. Februar um 19:45 im Walburgahaus treffen.

Kommen Sie?

www.madrigalchor-werl.de

Langsam wird es gespenstisch!

Was machen wir anders als die Anderen?

Liegt es vielleicht an der herzlichen Aufnahme, der Offenheit, der Freude an der Musik und am Chorgesang?
Oder vielleicht an dem engagierten Chorleiter und der souveränen Führung unseres Vorstandes?
Vielleicht liegt es aber auch an dem abwechselungsreichen und anspruchsvollen Repertoire, dass wir zur Zeit proben?

Mit Freude konnten wir gestern erneut eine neue Sängerin im Madrigalchor Werl begrüßen. Toll!
Am Anfang war sie sich zwar über ihre Stimmlage noch nicht sicher und wechselte in der Pause vom Sopran in den Alt. Dafür war nach der Probe ihr Gesicht um so glücklicher. Schön!

Rückblickend hat der Chor seit dem Frühjahr letzten Jahres 15 neue Sängerinnen und Sänger begrüßen können. Einige Weitere sangen im Rahmen eines Projektaufenthaltes eine oder mehrere Probenphasen und den entsprechenden Auftritt zeitweise mit. Solche Projekte können individuell mit dem Chorleiter Jörg Segtrop und der ersten Vorsitzenden Christiane Barth abgestimmt werden.

„Genug?“ kommt erstaunt vom Chorleiter als Antwort auf die Frage, ob wir denn nun ausreichend Sängerinnen und Sänger haben. „Wir haben nie genug ! Insbesondere im Bereich der Männer können wir noch gut Verstärkungen gebrauchen!“

Die nächste Probe ist am 13. Februar um 19:45 im Walburgahaus Werl.

www.madrigalchor-werl.de

„Gab es nichts vom Chor zu berichten?“,“Habt Ihr überhaupt während meines Urlaubs geprobt?“, „Was macht der Blog?“Logo Madrigalchor Werl
Diese und andere Fragen durfte ich mir -mit Recht- gefallen lassen, da letzte Woche nichts an dieser Stelle von dem Madrigalchor Werl berichtet wurde. Dabei war es ein spannender Abend.
Bereits weit vor der Chorproben trafen sich viele Sängerinnen und Sänger, um über eine anstehende Satzungsänderung zu diskutieren. Die aktuelle Chorsatzung bedarf dringend einige Änderungen. Damit die neue Ausgabe bei der kommenden Jahresmitgliederversammlung eine breite Zustimmung finde, wurden mehrere Vorbereitungstreffen vom Vorstand eingeplant. In einer konstruktiven Diskussion wurden sowohl redationelle Änderungen, als auch die Zusammensetzung des Vorstandes rege besprochen. Viele gute Ideen wurden vorgetragen und einige sollen in der neuen Satzung Platz finden. Bereits in wenigen Wochen wird die Diskussion fortgesetzt. So ist sichergestellt, dass jede interessierte Sängerin oder jeder interessierter Sänger an diesem Prozess teilhaben kann. Zusätzlich werden alle Chormitglieder per E-Mail über den aktuellen Sachstand informiert.

Gesungen wurde natürlich letzte Woche auch. Lieder aus dem neuen Repertoire standen auf dem Probenplan.

Am jetzigen Montag feierte eine Chorsängerin ihren 76. (!) Geburtstag und kam selbstverständlich zur Probe. Dieses wurde von der ersten Vorsitzenden Christiane Barth und dem Chorleiter Jörg Segtrop gewürdigt. Das Geburtstagsständchen sangen alle besonders herzlich.

Zudem konnte der Chor eine weitere neue Sängerin begrüßen.

Auch das neue Repertoire nimmt Formen an. Neben dem Magnificat hat der Chorleiter sowohl moderne, als auch traditionelle Lieder vorbereitet und das ein oder andere bereits mit uns geprobt.

Die nächste Probe ist am Montag um 19:45 im Walburgahaus Werl.

www.madrigalchor-werl.de

So darf jede Chorporbe beginnen:
Unsere erste Vorsitzende Christiane Barth begrüßt neue Sängerinnen und/oder Sänger!
Anschließend beginnt Jörg Segtrop die Probe mit Einsingen und kleinen Stimmbildungsübungen.

Auch gestern Abend war dies abermals der Fall. Nachdem letzte Woche vier neue Sängerinnen in den Reihen des Soprans Platz nahmen, verstärken seit gestern Abend zwei Damen den Alt.
Innerhalb des letzten halben Jahres konnte der Chor mindestens 10 Neuzugänge verzeichnen. Der Ein oder die Andere hatte zunächst in eine Probe hinein geschnuppert, bevor die Meisten sich dann für den Chor entschieden.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Aufnahme in den Chor sehr herzlich ist und man sich gut aufgehoben fühlt.

Gerade im Moment wäre ein Einstieg besonders gut gewählt. Der Chorleiter Jörg Segtrop hat ein attraktives Repertoire ausgewählt, mit dem wir letzte Woche gestartet sind. Auch die anstehenden Termine versprechen viel Abwechslung.
„Aufnahmestopp gibt es in KEINER Stimme!“ so der Chorleiter.

Insbesondere die Vorfreude auf das Magnificat von J.S. Bach war gestern bei allen anzumerken. Vehement dirigierend vermochte Jörg Segtrop nicht die Euphorie des Chores zu stoppen. „Sicut locutus est“ erschallte am Ende der Probe durch das Walburgahaus in Werl.

Mit diesem Schwung geht es in eine neue Woche, bis wir uns am kommenden Montag zur Probe um 19:45 im Walburgahaus wiedersehen und -hören.

www.madrigalchor-werl.de