Alle Beiträge dieses Autors

Oiii!

Ich bin wieder zurueck aus Salvador und es war echt toll!

Wir sind Mittwoch abend nach 2 1/2 Stunden Flug angekommen, am Donnerstag waren wir dann den ganzen tag am Strand, obwohl es unmoeglich war zu schwimmen da die Wellen einfach so riesig waren, aber wir haben es natuerlich trotzdem gemacht.

Am Freitag haben wir dann einen Ausflug in eine Stadt gemacht, den Namen hab ich leider schon wieder vergessen, aber es war echt schoen dort (: dort sind keine Autos gefahren, nur so Fahrrad-Autos, sehr cool (: Der Fahrer mit dem wir gefahren sind kam aus Frankreich, und ich hab versucht mich mit dem auf Franzoesisch zu unterhalten, aber mir ist einfach kein einziges Wort mehr eingefallen! Ich hoffe das mein Franzoesisch wiederkommt, wenn ich wieder in Deutschland bin!

Dann waren wir im groessten Unterwassertiereaquarium (mein Deutsch verschwindet auch schon so langsam, ich hoffe ihr koennt micht noch verstehen) in ganz Suedamerika! Aber wirklich gross war das auch nicht!

Am Samstag war dann die Hochzeit und Sonntag morgen ging es dann auch schon wieder zurueck nach Hause!

Bahia (der Staat, wo wir waren) ist echt total anders als Sao Paulo, die Menschen haben einen anderen Dialekt, sind viel gelassener, anderes Essen, andere Kleidung, … das war echt schon wieder eine ganz andere Kultur!

Und es war noch viel aermer als es hier sowieso schon ist, ich bin ja mittlerweile schon vieles gewoehnt, Schimmelpilz im Fitnessstudio und und und, aber das war dann doch noch viel schlimmer…und die Favelas(Slums), wo ich immer dachte, dass es favelas sind, waren in Wirklichkeit keine, sondern die echten favelas sind noch viel aermer…. das tut mir immer so leid, hier wohnen so viele arme Menschen direkt neben reichen, das ist echt komisch…

Und gestern war ich dann noch in einem deutschen Restaurant essen, aber so wirklich deutsch war das dann doch nicht…

Heute habe ich dann noch ein paar Noten bekommen, 4 in Chemie und 9 in Englisch, ich bin echt stolz auf mich! Ich war mit meinen 2 Punkten in Geschichte uebrigens noch nicht mal die Schlechtesten, und selbst meine 4 in Chemie kann man schon als gut bezeichnen! 

Am Sonntag sind dann auch endlich die Wahlen hier, dieser ganze Propaganda ist kaum auszuhalten, im Fernsehen, im Radio, Plakate ueberall! Heute war uebrigens der Präsident bei uns in der Stadt, dass hab ich natürlich erst erfahren als er schon wieder weg war, echt doof!

Man kann hier uebrigens schon ab 16 Jahren waehlen!

Naechste Woche habe ich dann schon wieder Ferien, ´dia das criancas´, Kindertag! an dem es dann natuerlich auch Geschenke gibts (:

Muitos beijos dor Brasil!

Oi amigos,

ich bin jetzt schon fast 7 Wochen hier (:

Und mir gefaellt es immer noch total gut!

Am Wochenende war ich in Sao Paulo, weil der Neffe meiner Gastmutter Geburtstag hatte, und brasilianische Geburtstage sind natuerlich auch total anders! Es gibt einfach so viele Suessigkeiten, und die Suessigkeiten hier sind viel zu suess, aber ich mag sie trotzdem.

In dem Hotel in dem wir waren wurde ich dann natuerlich auch sofort von einer Kakerlake im Badezimmer ueberrascht. Ich bin natuerlich schreiend zu meinem Gastvater gerannt, der natuerlich gelacht hat und meinte, dass das im Sommer noch viel schlimmer ist(wir haben grade Winter, bei 30 Grad).

Gestern war ich im Nagelstudio, dass ist echt total guenstig hier!

Ich habe auch schon einige Arbeiten(provas) mitgeschrieben, und selbst das ist anders! Man muss bei 10 Fragen jeweils die richtige Antwort ankreuzen, und 5 Fragen dann selber beantworten. Ich habe schon Englisch, Biologie, Chemie, Mathe, Geschichte und Spanisch mitgeschrieben. Und obwohl ich noch nie im Leben Spanisch gesprochen habe und hier im Spanischunterricht noch nie aufgepasst habe, konnte ich fast alle Aufgaben loesen und selbst die spanischen Texte habe ich verstanden. Daran sieht man, wie aehnlich Spanisch und Portugiesisch sind(ich habe bei dem spanischen Text sogar mehr verstanden als bei Portugiesischen) und wie anspruchsvoll diese Arbeiten sind, wenn sogar Leute ohne irgendwelche Spanischkenntnisse fast jede Aufgabe loesen koennen.

Durch Bio, Chemie und Mathe musste ich mich mit Hilfe meines Woerterbuches durchkaempfen, bin mal gespannt was das fuer eine Note gibt. Englisch war auch sehr anders, die fragen waren alle in Portugiesisch gestellt und man musste die auch auf Portugiesisch beantworten, was wieder zeigt wie gut die Leute hier Englisch sprechen koennen, naemlich quasi gar nicht.

In Geschichte habe ich total versagt, ich habe den Text einfach nicht verstanden. Aber immerhin habe ich 2 Punkte bekommen (die Noten sind auch anders, 10 Punkte sind am besten), aber immerhin besser als gar keine Punkte zu kriegen 😛

Ich habe jetzt auch endlich rausgefunden, warum die Brasilianer immer mit der Zunge schnalzen. Naja, nicht wirklich schnalzen, irgendein Geraeusch, was ich nicht nachmachen kann, auf jeden Fall bedeutet es `nein´. Ich hab mich schon immer gefragt warum die diese komische Geste mitten im Gespraech machen, naja jetzt weiss ich es ja.

Mein Portugiesisch wird auch immer besser, und ich fuehle mich auch wohler, weil hier mittlerweile fast alles zum Alltag geworden ist.

Ich muss jetzt mal weiter meinen Koffer packen, da wir gleich nach Salvador fliegen und dort bis Sonntag bleiben, weil wir auf eine Hochzeit eingeladen sind.

Ich freue mich schon voll darauf, denn brasilianischen Strand zu sehen!

Até breve!

 

Hallihallo,

jetzt bin ich wieder in meinem brasilianischen Zuhause, denn am Wochenende waren wir bei Bekannten, die eine Pferdezucht haben und haben uns eine Pferdeshow angeguckt und ich konnte endlich mal wieder reiten 🙂

Gestern Abend bin ich mit ein paar Freunden ausgegangen und wir haben batata (sowas aehnliches wie chips) gegessen, denn mehr kann man abends in dieser kleinen Stadt auch nicht machen. Ich darf auch immer nur bis 10 Uhr abends raus, weil es danach einfach zu gefaerhlich ist.

Brasilien ist sehr sehr anders als Deutschland. Die Menschen sind viel offener, geben sich zur Begruessung Kuesschen und sind viel lockerer. Das Wetter ist total warm, wir haben hier Winter mit 30 Grad, und ich bin ja noch im kalten Teil von Brasilien.

Ich geniesse grade meine letzten Ferientag, da heute Unabhaengigkeitstag in Brasilien ist und morgen muss ich dann auch wieder in die Schule.

Die Schule ist hier sehr anders, die Lehrer sind wie Freunde, werden mit Vornamen angesprochen und sind auch richtig cool drauf, am Anfang fand ich das sehr komisch als die Lehrer auf einmal mitten im Unterricht angefangen haben zu singen, aber man gewoehnt sich daran. 😀  Die Schule geht um 7:00 Uhr los und hoert um 12:40 auf, dann gibt es noch nachmittags Unterricht um 14:40 aber da gehen nur die Leute hin die Langeweile haben, wir sassen da auch schonmal zu viert nachmittags im Unterricht (wir sind morgens 20 ) 😀     Der Unterricht ist generell lockerer, der Lehrer redet, die Schueler quatschen, hoeren Musik, essen, lesen Zeitschriften, spielen Karten…das ist brasilianischer Unterricht 😀  Ausserdem habe ich hier andere Faecher: Portugiesisch( Grammatik, Aufsatz und Literatur), Mathe, Physik, Bio, Chemie, Soziologie, Erdkunde und Spanisch(wo ich natuerlich kein Wort verstehe). Mittwochs z.B. habe ich 4 Stunden Physik bei 3 verschiedenen Lehrern, das ist sehr ungewohnt 😛   Ausserdem werden die Tueren auch immer abgeschlossen, wer also zu spaet zum Unterricht kommt hat Pech gehabt und muss auf dem Flur warten.

Das brasilianische Essen ist sehr lecker und die Brasilianer essen sehr viel, deshalb mache ich hier sehr viel Sport 😀 Ich tanze Axe(brasilianischer Karnevalstanz), mache Judo, Basketball, Fitnesstudio und vll. fange ich noch Wasserski und Tennis an, mal schauen 😀 ausserdem spiele ich noch Gitarre hier, also eig. habe ich immer was zu tun 😛

Ich koennte noch so viel schreiben weil Brasilien einfach so anders ist, aber mir faellt grade nichts mehr ein, weil ich mich einfach an das meiste schon gewoehnt habe.

Auf jeden Fall ist es hier total toll, ich bin froh, dass ich hier bin, in diesem Land, in dieser Stadt, es ist einfach wunderbar hier (:

Aber manchmal bin ich auch schockiert, wenn ich zum Beispiel die ganzen Strassenhunde sehe, wenn wir an brennenden Waelder vorbei fahren oder einfach mal ein totes Pferd auf der Strasse liegt. Letztens hatte ich auch nen Frosch im Badezimmer an der Wand kleben und generell moegen mich die Tiere hier sehr, ich hab so viele Moskitostiche, das gibts gar nicht 😀 Aber ich hab noch Glueck, meine Freunde wurde letztens von einem Skorpion gestochen….

So, ich muss jetzt schon wieder los, weil meine Freunde gleich kommen und wir eine Poolparty machen(ausgerechnet heute regnet es, das erste Mal seitdem ich hier bin).

Muitos beijos do Brasil (:

Jana

Hallo Blogleser,

ich bin jetzt schon ueber 4 Wochen in Brasilien und mir gefaellt es hier sehr gut. Ich habe schon sehr viel erlebt: ich war schon im Freizeitpark, in Sao Paulo, habe schon ein echtes brasilianisches Barbecue erlebt und gehe natuerlich auch in die Schule.

Meine Gastfamilie ist sehr nett und mein Portugiesisch wird auch von Tag zu Tag besser, es ist aber sehr schwer sich den ganzen Tag konzentrieren zu muessen und deshalb bin ich abends schon immer sehr frueh im Bett.

Einen ausfuehrlichen Blogeintrag gibt es am Montag von mir, da meine Gastfamilie und ich jetzt einen Ausflug machen und ich da leider nicht an den Computer gehen kann.

Bis bald und liebe Gruesse aus Brasilien (:

Jana