Hallo zusammen,

es war meinerseits seit längerem nicht mehr viel zu lesen über den S04. Das hatte seine Gründe, die ich hier aber nicht weiter erläutern möchte. Jetzt schreibe ich wieder, und das ist für mich persönlich auch besser so.

Der Start in die Bundesliga war bislang durchwachsen, aber mal ehrlich, wer hat denn nach dem Wiederaufstieg gleich Wunderdinge erwartet? „Verrückte“ vielleicht, Realisten eher weniger.

Klar, das man in Stuttgart mehr als nur einen Zähler mitnehmen muss, gerade in Überzahl in der letzten halben Stunde, zumal der VfB keine Übermannschaft ist.

Am Samstag wird es also mal wieder heiß in der Arena, ziemlich früh in der Saison, aber dieses Spiel gegen den VfL Bochum kann schon mehr als richtungsweisend sein. Gegen wenn will man denn sonst gewinnen, als gegen den Gast von der Castrop Straße, bei denen auch nicht alles rund läuft.

Nach der vergangenen Saison hätte man dem Bochumer Trainer Reis am liebsten ein Denkmal in der Grönemeyer-Stadt errichtet, und nun brodelt es an der Ruhr.

Ein Sieg des S04, und es könnte für Reis der letzte Arbeitstag für den VfL gewesen sein. Würde ja auch gut in die aktuelle Zeit passen, wo die Trainer schon nach wenigen Tagen vor die Tür gesetzt werden.

Und beim S04? Pleite gegen den VfL und für Kramer wird es ebenfalls ungemütlich. Wieviel Trainer stehen eigentlich noch auf der Gehaltsliste des S04?

Ein königsblauer Sieg am Samstagabend, und über das Thema wird zumindest ein paar Tage lang nicht geredet.

Dann ist Derbytime.

Tschüß bis die Tage

R.A.

Glück auf!!!


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: