Hallo zusammen,

ist ja auch kein Wunder. Die Xte-Pleite in Serie, unterbrochen von dem 5:1 Ausrutscher gegen Osnabrück. Aber das war ja auch ein Zweitligist. In der 3. Liga weht ein anderer Wind. Haben die Blauweißen in den vergangenen Tagen ja wohl zu spüren bekommen, und das im „Neuen“ Parkstadion.

4:5 und 1:3 gegen einen Drittligaaufsteiger und einem ehemaligen DFB- Pokalsieger, der auch schon noch tiefer gespielt hat.

Na klar trommelt jetzt die Meute auf den Trainer ein. Aber ist er nicht auch wieder das schwächste Glied in dieser Kette?

Uth, Skrybski und Co. können Fußballspielen, ohne Frage, aber was ist wenn sie das unter Wagner nicht wollen?

Alle rausschmeißen und alles Neue holen, dafür ist erstens kein Geld da, und zweitens wäre es Schwachsinn. Da pochten die Spieler auf ihre Verträge.

Was bleibt also? Genau, der Trainer muss gehen. Ist auch irgendwie nicht richtig. Wer soll denn dann kommen? Ist doch überhaupt kein Geld da, um zwei Trainer zu bezahlen. Wer garantiert denn, das die Herren Profis mit dem neuen Chef einverstanden sind?

Dazu kommt auch noch das brutale Startprogramm. Auch ein gutes Alibi um sich hinter der eigenen Unfähigkeit zu verstecken. Wenn es eine richtige Mannschaft wäre, ein richtiges Team, dann wäre vielleicht auch mal ein überraschendes Pünktchen irgendwo drin.

Vor dem Bundesligastart ist ja auch schon ein Pflichtspiel. Richtig, DFB Pokal. Gegen einen Landesvertreter aus Bayern. Da ist auch 3. Liga dabei.

Bleibt gesund, ärgert euch nicht soviel, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: