Hallo zusammen,

das der S04 in der Vergangenheit sich mehr schlecht als recht präsentiert hat, sowohl im Spielbetrieb, als auch in anderen Dingen, haben wir ja mitbekommen.

In den Zeiten der „sozialen Medien “ wird das auch alles fein säuberlich kommentiert. Allerdings nicht immer, sagen wir mal um sportlich zu bleiben, regelkonform.

Da wird alles kritisiert, verrissen, und untereinander geht es bei den „Usern“ so manches mal nah an die gewisse Grenze der Gürtellinie.

Alle wollen Schalker sein, oder Schalke Fans, aber gefühlte 90 Prozent derjenigen die da ihren Senf dazu geben, hauen nur drauf und meckern. Was fehlt sind Argumente oder Lösungen es besser zu gestalten.

Ich habe das auch dort schon moniert und gespannt auf Antworten gewartet. Nichts passierte. Gaaaaaanz selten mal so „qualifizierte“ Mails wie: ja, du Experte, dann wirst du ja wissen wie es weitergeht, oder ähnlich. Aber wirklich selten.

Da zeigt sich wieder wie „gut“ man aus der Anonymität seine Giftpfeile abschießen kann. Im Wilden Westen nannte man das Heckenschützen, und die sind einfach fies und gemein. Es ist einfach nur billig in diesen Medien, die dann schnell zu „asozialen Medien“ werden, seine Meinung kund zu tun, ohne irgendwelche Lösungsvorschläge parat zu haben.

Einfach draufhauen kann jeder. Angeblich wollen ja alle Fans des S04 sein, aber diese Leute sind die ersten im Netz die alles in Frage stellen.

Aktuell jetzt der mögliche Wechsel von Ibisevic. Der Spieler ist 36. Okay, sein fußballerisches Zenit vielleicht schon überschritten, aber er kommt ablösefrei, was in den schwierigen Zeiten nicht ganz unwichtig ist für den S04, und Supergehälter wird er auch nicht kassieren. Er hat noch keine Sekunde für Königsblau gespielt, aber schon im Vorfeld wird alles in Frage gestellt.

Ich habe da auch schon mal geantwortet, das der oder diejenige doch mal an das Sparbuch gehen sollte, denn erstens bringt es ja eh kaum Zinsen, und zweitens ist Lionel Messi auf dem Markt, aber der bräuchte da noch jemanden, der im den Ball auflegen kann, und da wird es problematisch.

Mal im Ernst, solche „Fans“ braucht der S04 nicht, aber genau diejenigen werden es sein, die als erste „Hier!“ schreien, wenn wieder Zuschauer in die Stadien dürfen, und es um die Kartenverteilung geht.

Das die kommende Saison schwer wird, dürfte jedem klar sein, aber auf solche Schlaumeier noch obendrauf kann man verzichten, ich zumindest.

Bleibt gesund, tschüß bis die Tage und Glück auf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: