Hallo zusammen,

ein mageres Pünktchen gestern gegen die mintgrünen Hoffenheimer. Das war deutlich zu wenig, zumal aus dem Spiel heraus die Gäste während des gesamten Spiels keine ernstzunehmende Torchance hatten.

Wie schon so oft versäumte Königsblau es nach einer Führung nachzulegen. McKennie’s Führungstreffer reichte wieder einmal nicht für einen dreifachen Punktgewinn.

Da war der VAR einmal den Schalkern gut gesonnen beim vermeintlichen Ausgleich der TSG, aber anstatt im anschließenden Angriff auf 2:0 zu erhöhen, fängt sich der S04 nach Eckstoß des Gegners den Ausgleich. Wieder durch Kopfball.

Danach war die Partie im Grunde gelaufen. Lange Schläge noch vorne wo Burgstaller allein gegen vier oder fünf Hoffenheimer stand, können nicht des Rätsels Lösung sein.

Klar, es fehlen wichtige Stammkräfte, aber gegen so einen schwachen Gegner wie es gestern die TSG war, muss einfach mehr herauskommen.

Mit übermäßig breiter Brust kann man nach dieser Leistung nicht unbedingt zum Derby am kommenden Samstag in die Nachbarstadt fahren, aber volle Hosen braucht man da auch nicht zu haben. Is halt Dörbie, ne!

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glückauf!

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: