Hallo zusammen,

es ist geschafft!!! Der erste Sieg in der neuen Saison ist eingefahren. Es war ein hartes Stück Brot, und es bedarf der freundlichen Mithilfe der Gäste aus Berlin bis der erste Treffer der Saison für den S04 fiel.

Sagen wir mal so, der Ball würde so stramm vor den Berliner Kasten gezogen, das der Abwehrspieler der Gäste keine andere Wahl hatte, so einzugreifen, das das Spielgerät im eigenen Kasten landete. Ist auch egal wie, Hauptsache drin das Ding.

Guido Burgstaller dagegen „rettete“ die Berliner nach dem eklatanten Rückpass, in dem er aus kürzester Entfernung für die Hauptstädter „klärte“. Anstatt das Geschenk anzunehmen und kurz vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen, drosch er die Kugel Richtung A2.

Nach der Pause machte er es dann besser. Seinen Schuss auf das Tor wurschtelte ein Berliner noch irgendwie über die Linie und seine Hertha auf die Verliererstraße.

Schalke hatte das Spiel nun im Griff. In den ersten 30 Minuten dagegen fühlte man sich doch stark an die vergangene Saison erinnert. Wie sagte meine Tochter noch: ich glaube ich habe ein dejavu.

Es war kein Hochklassiges Spiel, was zum einen wohl auch an der tropischen Bedingungen lag. Auf den Rängen herrschte ja schon ein Urwaldklima, da muss es unten auf dem Platz ja noch unangenehmer gewesen sein.

Völlig zurecht in jeder Halbzeit eine Trinkpause. Das Highlight dann, und damit die endgültige Entscheidung war der „Strahl“ von Jonjoe Kenny. Nach einem schönen Angriff nimmt der Youngster den Ball aus vollen Lauf und jagt ihn unhaltbar für Jarstein im Berliner Kasten ins Netz. Ein geiles Tor!!! Das hat Spass gemacht!!!

Es war gestern noch nicht alles Gold was glänzt, aber etwas funkelte es schon. Vielleicht sollten die Schalker Überlegungen bei einer eventuellen Neuverpflichtung mal über einen echten 10er nachdenken. Stürmer ja, aber ein Regisseur im Mittelfeld täte den Königsblauen gut. Das war auch gestern wieder zu sehen.

Vier Punkte nach drei Spielen ist aber durchaus in Ordnung, das sah auch schon mal bedeutend schlechter aus.

Schönen Sonntag und tschüß bis die Tage und Glückauf!

P.S.: an der Schiedsrichterleistung gab es gestern nichts auszusetzen. Nur noch mal ein kleiner Hinweis für die Regelkundler:


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: